15. Juni 2020 - 10:13 Uhr

Shadowlands - Loreschnipsel: Welche (toten) Charaktere treffen wir?

Das Jenseits, eine komplett neue Welt, die wir in Shadowlands besuchen dürfen. Ist es der Himmel? Ist es die Hölle? Es ist alles, was man sich vorstellen kann! Die Schattenlande sind riesig und wir besuchen nur einen winzig kleinen Teil davon. Aber eines ist ganz klar: überall treffen wir auf Seelen von Sterblichen, die ihr Leben hinter sich gelassen haben und nun den Schattenlanden dienen. Sie wurden vom Seelenrichter beurteilt und in die Weiten des Geisterreichs geschickt. Dazu gehören natürlich auch die Seelen von Bösewichten, die in den letzten Jahren von den Champions Azeroth besiegt wurden, oder aber von Verbündeten, die im Kampf gefallen sind. 

Bereits während der Vorstellung der nächsten Erweiterung erwähnten die Entwickler, dass wir auf alte Bekannte in den Schattenlanden treffen. Nun da alle Questzonen für die Levelphase in der Alpha freigeschaltet wurden, können wir euch sagen, wen wir dort kennenlernen und welche Story die Charaktere haben. Das ist aber erst der Anfang, denn wenn wir später im Schlund und dem Turm der Verdammten unterwegs sind, dürften noch viel mehr bekannte Seelen unseren Weg kreuzen.


Uther Lichtbringer

Uther ist der erste bekannte Charakter, auf den wir auf unserer Reise durch die Schattenlande treffen. Allerdings eventuell nicht so, wie man es sich vorgestellt hat. Denn Uther ist zwar ein Kyrianer, der sogar bereits aufgestiegen ist, doch er hat sich den Verschmähten angeschlossen. Eine Gruppe gefallener Kyrianer, die eine Rebellion gegen die Archon und ihre Paragons in der Bastion führen. Leider hat man während der ersten Kampagne nicht viel mit Uther zu tun und trifft ihn nur ganz kurz 2-mal, doch wahrscheinlich bekommt er während der Paktkampagne der Kyrianer sehr viel mehr Aufmerksamkeit.


Draka

Nach der Bastion geht es weiter nach Maldraxxus und dort kommt ein bekanntes Gesicht nach dem anderen auf einen zu! Zuerst Draka, die Mutter von Thrall. Maldraxxus ist in verschiedene Häuser aufgeteilt und zuerst war Draka Mitglied vom Haus der Augen. Dieses wurden jedoch durch einen Konflikt zerstört und danach kam sie ins Haus der Auserwählten, wo sie sich schnell zu einer Baronin hocharbeitete. Während der Kampagne treffen wir recht früh auf Draka und sie ist eine Verbündete, die uns fast die ganze Zeit begleitet.


Lady Vashj

Einst eine Verbündete von Königin Azshara und somit ein Feind der Helden Azeroths. Lady Vashj wurde in den Höhlen des Schlangenschreins von uns besiegt und ihre Seele wurde nach Maldraxxus geschickt. Wie Draka, wurde auch sie im Haus der Augen aufgenommen und arbeitete dort hart, um zur Baronin aufzusteigen. Zusammen mit Draka helfen wir Baronin Vashj Rache für die Zerstörung ihres Hauses zu nehmen. Danach schließt sie sich uns als Verbündete an. Die Entwickler haben auch ein kleines Gimmick eingefügt, denn je nachdem ob man als Spieler selbst mal Lady Vashj im Raid getötet hat, gibt es einen anderen Dialog von ihr.
  • Getötet: Der Titel ist "Baronin", kleine(r) <Rasse>. Bist du wirklich überrascht mich hier zu sehen? Immerhin bist du derjenige, der mich hierher geschickt hat. Meine Seele kam in Maldraxxus an ... kurz nachdem du mich in den Höhlen des Schlangenschreins getötet hast.
  • Nicht getötet: Ich hatte gehofft meine Arbeit würde über meinen Tod hinaus Gewicht haben. Ich komme wie du aus Azeroth. Ich war damals als "Lady Vashj" bekannt, Dienerin von Lord Illidan und Königin Azshara. Meine Seele kam in Maldraxxus an, kurz nachdem ich ... in die Höhlen des Schlangenschreins getötet worden war.


Alexandros Mograine

Das dritte bekannte Gesicht in Maldraxxus ist von Alexandros Mograine. Einer der Anführer der Silbernen Hand und der Träger des Schwertes Aschenbringer. Er wurde von seinem Sohn Renault getötet, der Aschenbringer dann korrumpiert hat. Alexandros wurde zu einem der erster vier Reiter des Lichkönigs und wurde später von seinem anderen Sohn Darion getötet, der sich wiederum opferte, wodurch die Seele seines Vaters befreit wurde, nur um später erneut vom Lichkönig gefangen zu werden. Später wurde Lichkönig Arthas besiegt und die Seelen von Alexandros endgültig befreit.

Somit konnte Alexandros in die Schattenlande reisen, wo er von der Seelenrichterin nach Maldraxxus geschickt wurde. Dort wurde er ins Haus der Auserwählen aufgenommen und arbeitete sich dort zum Baron hoch. Jedoch wurde er von Baron Vyraz verraten, der mit dem Kerkermeister zusammenarbeitet, und in den Schlund verschleppt. Als Spieler rettet man Alexandros, wodurch er zu einem Verbündeten wird. Ein interessantes Detail an Alexandros in Maldraxxus ist, dass er weiterhin den korrumpierten Aschenbringer bei sich trägt. 


Ysera

Die grünen Drachendame Ysera ist während der Ereignisse in Val'sharah während des letzten Angriffs der Brennenden Legion gefallen. Ihre Seele wurde in den Ardenwald geschickt, wo alle Naturgeister und ähnliche mächtige Kreaturen durch den Zirkel der Wiedergeburt irgendwann wiedergeboren und zurück in die Welt der Sterblichen entsendet werden. Jedoch gibt es im Ardenwald durch die Animadürre aktuell allerlei Probleme, weshalb unklar ist, ob Yseras Seele überhaupt gerettet werden kann. Aber wir schaffen es die Winterkönigin, das Oberhaupt der Nachtfae, davon zu überzeugen, Ysera im Hain der Wiedergeburt aus ihrem Schlaf zu erwecken.

 


Kael'thas Sonnenwanderer

Das letzte Reich auf der Reise durch die Schattenlande während der Levelphase ist Revendreth und die Besonderheit dort ist, dass gar kein bekannter NPC vorhanden zu sein scheint. Denn erst im Endgame treffen wir auf Kael'thas Sonnenwanderer, der ein Boss im Raid Schloss Nathria ist. Jedoch ist er nicht böse, sondern wird dort von den Venthyr gefoltert, um seine Seele in eine Art Waffe zu verwandeln. Wir schaffen es ihn zu retten und seine Storys geht dann wahrscheinlich erst im späteren Verlauf der Erweiterung los. Oder aber bereits während der Paktkampagne der Venthyr, über die wir bislang nicht viel wissen.
 


Weitere Charaktere

Wer beim Datamining in den vergangenen Wochen gut aufgepasst hat, der wird wissen, dass noch einige andere Charaktere zurückkehren werden. Doch auf diese trifft man zumindest nicht während der Levelphase und somit ist auch nicht zu 100% klar, welche Rolle sie spielen. 

Kel'thuzzad
Auf den Lich treffen wir in Maldraxxus und er ist noch immer böse. Denn laut einigen Texten aus diversen Szenarien ist er für den Aufstand in Maldraxxus verantwortlich und sehr wahrscheinlich arbeitete er somit für den Kerkermeister.
 

Hakkar
Der Seelenschinder hat seinen großen Auftritt im klassischen World of Warcraft und seitdem bekannt ist, dass uns die nächste Erweiterung in die Schattenlande führt, gab es schon die Vermutung, dass wir dort auf ihn treffen werden. Tatsächlich ist dem so und es handelt sich bei ihm um einen Dungeonboss in der Instanz "Die andere Seite". Ob er mit Endboss Mueh'zala unter einer Decke steckt uns somit ebenfalls für dne Kermeister arbeitet, das wissen wir bislang nicht.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Kronara - Mitglied
Meine geliebte Ysera, deine Verrwandflung und deinen Tot mit anzusehen, war schmerzhaft.
Doch bald sehen wir uns wieder :)
1
Calendrius - Mitglied
Ysera's Ende war damals schon sehr heftig - freue mich sie wiederzusehen! :)
 
2
Snippey - Mitglied
Ja selbst mit Twinks ist Valsharah immer noch ein sicherer Anlaufpunkt wegen der Gänsehautmomente.
1
Kronara - Mitglied
Echt auf Kael'thas? Der ging mit damals schon auf die Nerven. Als ob 1x als Raidboss nicht reicht, nein jetzt zum Dritten mal als Boss?
Muss eigentlich nicht seinwenn man mich fragt.