13. April 2020 - 08:59 Uhr

Shadowlands - Mehr Customization: Gnome und Orcs!

Viel mehr Anpassungsmöglichkeiten für die eigenen Charaktere wünschen sich die Spieler bereit seit Ewigkeiten. Zuletzt wurden einige neue Frisuren in Cataclysm eingefügt. Außerdem brachte Battle for Azeroth noch so ein paar Kleinigkeiten für einzelne Völker. Doch mit Shadowlands haben die Entwickler sich das Großprojekt "Ausweitung der Customization" ganz oben auf die Liste geschrieben und alle Völker, mit Ausnahme der Verbündeten, sollen eine große Palette an Neuheiten erhalten.  Neue Frisuren, Haufarben, Haarfarben, Augenfarben, Körperbemalungen und so weiter. Außerdem kommen auch neue Systeme hinzu, wie z.B. die Trennung von Augenfarbe und Gesichtszügen. 

Nachdem wir euch bereits einen Vorgeschmack auf die Blutelfen, Menschen, Pandaren und Worgen sowie Untoten, Trolle und Draenei präsentieren und auch Nachtelfen sowie Zwerge präsentieren konnten, geht es jetzt weiter mit den Orcs und Gnome, die zumindest schon einige Neuheiten bekommen haben. Die Dataminer sind derzeit noch dran all die Neuheiten aus den Spieldateien zu ziehen, was aber recht kompliziert ist. Also keine Sorge, da kommt noch sehr sehr sehr viel mehr in den kommenden Tagen, Wochen sowie Monaten! 


Vorschau auf die Gnome

Bei den Gnomen geht es aktuell noch etwas langweilig zu, denn sie haben nur neue Augenfarben sowie Hautfarben erhalten. Wie bei den Menschen ist es dann möglich auch dunkelhäutige Gnome zu erstellen. Bei den Augenfarben gibt es zudem eine merkwürdige grüne Farben ohne Pupille. 
Neue Hautfarben
      
Neue Augenfarben
            


Vorschau auf die Orcs

Bei den Orcs haben die Entwickler schon viel Arbeit geleistet. So gibt es neue Augenfarben, wobei auch hier die Blinden-Option zur Verfügung steht. Zudem ist es möglich Narben ins Gesicht zu machen. Ebenso gibt es Tattoos für Gesicht sowie Körper. Fehlen dürfen natürlich nicht neue Hautfarben und neue Haarfarben!
Narben im Gesicht
   
Tattoos im Gesicht
   
  
  
Neue Augenfarben
                    
Körperbemalungen
   
  

 
Neue Hautfarben
  
Neue Haarfarben
   

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
TetsuroKirisaki - Mitglied
Meiner meinung nach sollte nur Thrall Blaue Augen haben, aber sonst finde ich die neuen Character Customization optionen classe :D
LikeADwarf - Mitglied
Bei den Orcs hoffe ich ja immer noch auf Augenbrauen...

... Und was diese Hautfarbendebatte angeht: Kommt schon Leute... abgesehen davon ist alles erklärbar, die einfachste Erklärung ist: Gab's immer schon, wurde bisher nur nicht visualisiert. Oder glaubt ihr alle Arbeiter bei der Allianz haben schwarze Haare und einen Bart? 
4
enigmatic1606 - Mitglied
Klar, Gnome aus dem eisigen, verschneiten Khaz Modan gibs plötzlich auch in der Afro-Variante ... ach komm schon, Blizzard.
1
Marledor - Mitglied
Einerseits finde ich es gut, dass sich alle Menschen nun im Spiel wiederfinden können - Andererseits bereitet es mir aber Bauchschmerzen.
Ein Nord in Elder Scrolls ist doch auch nicht farbig.
Ich bin sowieso mehr ein Fan der sonnengebräunten Hautfarben, die bis jetzt gefunden wurden - Bei den Menschen hingegen ist es mir eher egal, da sie alle Völker/Ethnien  repräsentieren können.
Xyzjin - Mitglied
Ach komm schon enigmantic1606...hast du noch nie etwas von dem neuartigen Tan-O-Matic3000 von GnomCorp gehört?

Und selbst wenn es Spieler gibt die ihrem Gnom eine dunkle Hautfarbe verpassen, wieviele davon werden um dich herumspringen und dich ständig zwingen sie anzuglotzen? Das wird im unteren Promille Bereich liegen, da Gnome sowieso zu den am wenigsten gespielten Rassen zählen, noch weniger davon werden dunkle Hautfarben haben...und sein wir mal ehrlich, wie oft sehen wir uns andere Spielercharaktere genauer an, wenn wir nicht gerade eine feste Gruppe/Gilde haben mit der man permanent herumzieht? In dem ganzen phasing und randomgroup Gedöns sind die anderen doch völlig irrelevant geworden.

 
1
enigmatic1606 - Mitglied

Einerseits finde ich es gut, dass sich alle Menschen nun im Spiel wiederfinden können - Andererseits bereitet es mir aber Bauchschmerzen.
Ein Nord in Elder Scrolls ist doch auch nicht farbig.#

Ich bin sowieso mehr ein Fan der sonnengebräunten Hautfarben, die bis jetzt gefunden wurden - Bei den Menschen hingegen ist es mir eher egal, da sie alle Völker/Ethnien  repräsentieren können.

Joa, eben. Ich finde, bei den Menschen in WoW zB machts ja auch durchaus Sinn. Die besiedeln ganz Azeroth, von Tanaris bis Lordaeron. Dass sich da, ganz so wie bei unserer menschlichen Spezies, mit der Zeit den äußerlichen Gegebenheiten angepasste Varianten entwickeln, finde ich ganz normal. Gleiches kann man vielleicht auch für Orcs sagen, da Draenor ja auch alles an Klimazonen geboten hat (wobei da natürlich durch das Teufelsblut nochmal ein anderer Faktor reinkommt, der dann halt alle Grün gemacht hat, aber jetzt mal ganz grundsätzlich ...).

Aber bei Blutelfen, die halt alle aus der Gegend um Quel'Thalas stammen? Oder noch doofer, Zwerge und Gnome aus den schneebedeckten Bergen von Khaz Modan? Sonnegebräunt? Klar. Aber wirklich von natur aus tief dunkelhäutig? Ich weiß nicht ... macht für mich wenig Sinn. Und wo waren die bitte bisher?

Mein Widerwillen bei diesen Varianten ist eigentlich rein bedingt durch die Lore und die Nachvollziehbarkeit. Und ja, klar, damit bin ich wahrscheinlich Teil einer eher kleinen Gruppe.
Und selbst wenn es Spieler gibt die ihrem Gnom eine dunkle Hautfarbe verpassen, wieviele davon werden um dich herumspringen und dich ständig zwingen sie anzuglotzen? Das wird im unteren Promille Bereich liegen, da Gnome sowieso zu den am wenigsten gespielten Rassen zählen, noch weniger davon werden dunkle Hautfarben haben...und sein wir mal ehrlich, wie oft sehen wir uns andere Spielercharaktere genauer an, wenn wir nicht gerade eine feste Gruppe/Gilde haben mit der man permanent herumzieht? In dem ganzen phasing und randomgroup Gedöns sind die anderen doch völlig irrelevant geworden.

 

Das ist ziemlich traurig :D Und ich seh mir Leute im Spiel eigentlich schon öfter mal genauer an, vor allem, wenn irgendwas auffällig ist, wie zB ein gutes Transmog.
1
Muhkuh - Mitglied
Vielleicht sind die "merkwürdigen grünen Augen ohne Pupillen" die Gnomenversion der "blind eyes", wie sie andere Völker ja scheinbar bekommen werden, siehe zB. Orcs?
Mavf - Mitglied
Ich hoffe die Optionen sind einfach noch nicht alle drin denn Narben würde ich generell für alle gut finden ebenso wie Tattoos.. schließlich sind wir alle gestandene Helden und haben unzählige Gefahren gemeistert, warum sollte da nicht auch ein Mensch oder Zwerg mal eine Narbe davongetragen haben? Oder warum haben nur die Zwerge Tattoos während sich gefühlt der Großteil der Horde erstmal unter die Nadel legt? 
Muhkuh - Mitglied
Bei den Tattoos vermute ich eine Korrelation zwischen den Attributen "nobel/edel" und "wild" und diese auch optisch darzustellen/zu reptäsentieren. Auch bei der Horde haben die "noblen/edlen" Völker teilweise keine Tattoos bzw. bekommen auch keine, siehe Blutelfen, oder wenn sie schon welche haben, dann sind sie aus "noblen" "Materialien", wie etwa das Gold bei den Zandalari oder die "Ley-Magie" bei den Nachtgeborenen. Das ist auch bei der Allianz so, die "wilden" Zwerge und die "wilden" Nachtelfen kriegen welche, die "noblen" Menschen oder Worgen - die beides sind, in Menschform sehr nobel und edel, die wilde Seite wird bereits über die Worgenform ausgedrückt - bleiben tattoofrei.
TetsuroKirisaki - Mitglied
Naja Wildhammer Zwerge hatten schon immer Hautbemalung/Tattoos