6. August 2020 - 07:44 Uhr

Shadowlands - Mehr Wildtiere für Jäger: Alpakas, Giraffen, Elekks & mehr!

Fünf große Gebiete erwarten uns zum Release von Shadowlands mit neuen Zivilisationen und Tierarten. Das bedeutet natürlich auch, dass Jäger sich freuen können. Denn für sie gibt es viel zu sehen. Ein neues Wildtier nach dem anderen wird ihnen in der Bastion, im Ardenwald, in Maldraxxus, in Revendreth und auch im Schlund über den Weg laufen. Einige mit komplett neuen Modellen, andere mit aktualisierten HD-Designs und einige mit zusätzlichen Farbvarianten. Eine erste Vorschau haben wir euch bereits gezeigt: zur Vorschau.

Nun geht es aber noch einen großen Schritt weiter. Denn die Entwickler haben mit dem neusten Update der Beta sehr viele neue Wildtierfamilien eingefügt, die äußert interessant sind. So ist es z.B. endlich möglich Giraffen zu zähmen und auch Elekks. Zudem gibt es neue Trainingsmethoden, die vorerst erlent werden müssen, um z.B. auch untote Wildtiere in den Stall aufnehmen zu können. Folgend findet ihr eine Übersicht aller Änderungen an den Wildtierfamilien!

Alle Neuheiten im Überblick
  • Die Familie Ziege wurde in Gruffhorn umbenannt und umfasst nun auf Widder wie Alteracwidder oder Gestohlener Widder.
     
  • Die Familie Schieferspinne wurde in Schieferwildtiere umbenannt und umfasst nun auch die Schleifwürmer aus Tiefenheim.
     
  • Die Familie Hunde umfasst nun auch Höllenhunde.
     
  • Die Familie Silithiden wurde in Aqiri umbenannt und umfasst nun auch die Kunchongs aus Pandaria sowie die Aqir Goliaths aus Patch 8.3!
     
  • Die Familie Hirsche umfasst nun auch die Giraffen Azeroths.
     
  • Die Familie Spinnen umfasst nun auch Dämonenspinnen von Legion, wie Giftiger Spinnling.
     
  • Die Familie Eber umfasst nun auch die Schweine aus Battle for Azeroth wie Fallhafenschwein oder Betsy.
     
  • Die Familie Schlange umfasst nun auch normale kleine Schlangen wie Bissige Grubenotter.
     
  • Die neue Familie Renner umfasst nun Pferde, Einhörne rund Zhevras, die vorher zur Hirschfamilie gehörten. Hinzugekommen sind auch einige weitere Pferde aus Battle for Azeroth wie der Elendesel.
    • Neue Spezialfähigkeit Fleethoof - Der Renner galoppiert los und erhöht seine Ausweichwertung 20 Sekunden lang um 30%.
       
  • Die neue Familie Mammuts umfasst alle Mammuts aus Nordend und die Elekks von Azeroth sowie Draenor. Unter anderem auch der Eisenmalmer aus der Schwarzfelsgießerei.
    • Neue Spezialfähigkeit Trample - Das Mammut trampelt auf das Ziel, verringert die Bewegungsgeschwindigkeit 6 Sekunden lang um 50%. 
       
  • Die neue Familie Kamele umfasst alle Kamele Azeroths und die Alpakas von Battle for Azeroth.
    • Neue Spezialfähigkeit Hardy - Wenn die Gesundheit unter 40% fällt, wehrt das Kamel Angriffe ab und steckt  15 Sek. lang 60% weniger Schaden ein. Dieser Effekt kann nur einmal alle 120 Sekunden auftreten.
  • Durch die neue freischaltbare Fähigkeit How to School Your Serpent können Wolkenschlangen von Pandaria gezähmt werden.
     
  • Durch die neue freischaltbare Fähigkeit Simple Tome of Bone-Binding können untote Wildtiere gezähmt werden.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Wolkenschaf - Mitglied
Gleich im ersten Absatz ist bei "zur Vorschau" kein Link zur Vorschau eingebettet :x 

Danke für die Übersicht. Über ein paar Pets freu ich mich, allerdings wird nix davon mein derzeitiges Mainpet ablösen können (meinen Lír hab ich schon seit WoD an meiner Seite <3). Über ein paar Andere freu ich mich nicht, weil mir Jäger "mit dem größten Pet das sie finden konnten" als Begleiter ehrlich gesagt ziemlich auf den Senkel gehen, und ich befürchte ein wenig, dass die derzeit größten Begleiterpets jetzt noch größere Ablöse bekommen e.e

Sollt ich mir mal einen Untotenjäger machen, ist aber die Option ihm einen Skelettraptoren (oder irgendwas anderes Untotes) an die Seite zu stellen aber auf jeden Fall sehr willkommen :) 
Calendrius - Mitglied
Was für tolle News zum morgendlichen Kaffee, da freut sich mein Jägerherz sehr über die vielen neuen Familienmitglieder in meinem Rudel 
1
Nova - Mitglied
Das mit den untoten pets ist cool. Das wird ein Fest bei 200 Plätzen. 
2
Girodu - Mitglied

Durch die neue freischaltbare Fähigkeit How to School Your Serpent können Wolkenschlangen von Pandaria gezähmt werden.

Man Blizzard macht es mir echt nicht einfach, mich zwischen Schamane (Verstärker) und Jäger als Main zu entscheiden. >.> 
Spielen werde ich eh beide aber nur einer kann die ganze Liebe bekommen. Mit Wolkenschlangen und Alpakas zum zähmen arrr.
Vieleicht sollte ich einfach Mönch spielen und meine Mitte finden. xD

Es ist aber toll das Blizzard mehr Auswahl für Jäger schafft.  Vieleicht kommt ja irgendwann ein Hunter Kompendium, wo alle Arten aufgelistet sind zum vervollständigen. Das wäre mein hunter Traum. ;)

Abschließend würde ich mir für die Hexenmeister da draußen, auch eine Möglichkeit wünschen Dämonen zu bändigen, an Auswahl mangelt es ja nicht. 


 
2
Calendrius - Mitglied

Vieleicht sollte ich einfach Mönch spielen und meine Mitte finden. xD 

Danke dir für den Lachflash am morgen xD  Aber stimmt schon, wenn man mehr als eine Klasse mag ist es schwer sich zu entscheiden. Ich persönlich fänd es toll einen neuen Jägerkollegen zu haben, der weiß was er tut. 
Girodu - Mitglied
@Calendrius

Mein erster Char 2006 war ein Jäger, da hab ich aber gefühlt noch kein Plan gehabt von dem Spiel. Mit BC habe ich dann einen Schamanen gemacht und den bis Ende Cataclysm als Main gehabt, nebenbei aber auch den Jäger gespielt. Mit MoP habe ich eine Weile Mönch gespielt. Danach war bis jetzt mein Jäger quasi mein Main und der Schamane war auf dem "Abtellgleis". Insgeheim hoffe ich das speziell der Verstärker, mir wieder mehr Spaß macht mit den Änderungen, denn mit der Einführung des Mahlstrom Systems, hatte ich keinen großen Spaß mehr mit ihm. Aber die erweiterte Auswahl an Tieren macht es nur noch schwerer, sich zu entscheiden. 

@Topic Gebt uns Pinguine, das wäre ein Begleiter Wunsch den ich seit WotLK habe. xD
1
Calendrius - Mitglied

 Aber die erweiterte Auswahl an Tieren macht es nur noch schwerer, sich zu entscheiden. 

Was spricht dagegen den Jäger als Main & den Schamane nebenbei noch etwas zu spielen (mal abgesehen von Zeit wegen RL usw.) ?
Ich habe damals mit einem Heilig Priester angefangen, bin dann irgendwann auf Ele Schami dann zeitnah auf Täuschung Schurke & dann durch Gilde auf den Jäger gekommen (muss dazu sagen es war eine Gilde mit fast nur Jägern). Das war ca 1 Jahr vor MoP & seitdem spiele ich den Jäger als Main (mit einer kleinen Pause in der ich den Mönch aktiver spielte). Anfangs war es noch SV, aber der wurde mit Legion zum Melee & seitdem spiele ich mit großer begeisterung den BM. Und da Beastmaster bekannt sind für ihre Vorliebe zu exotischen Tieren gefällt es mir umso mehr das wir wieder neue Pet Familien bekommen, wovon hoffentlich (wie mit BfA) 1 oder 2 nur als BM gezähmt werden dürfen. 
Girodu - Mitglied

Was spricht dagegen den Jäger als Main & den Schamane nebenbei noch etwas zu spielen (mal abgesehen von Zeit wegen RL usw.) ?

Im Grunde nix, außer halt die mangelnde Zeit, wegen anderen Games, Hobbys und natürlich der Familie. In dem Dilemma stecke ich schon seit Jahren. 
Derzeit haben mein Jäger und Schmane quasi geiche Ausrüstung, aber auch nur weil ich seit Legion keine Gilde mehr habe und ich deswegen nicht mehr raide. Was ich aber sehr gern tun würde. M+ geh ich auch so gut wie nie, seit es rio gibt. Es zählen meist nur noch irgendwelche Zahlen ect. Wie oft wurde ich in Warteschlangen abgelehnt trotz passender Ausrüstung. Naja anderes Thema ist das.

Aber es wird so wohl kommen, das ich meinem BM-Jäger (hab noch nie eine andere Skillung probiert, die passt halt einfach) weiterhin spielen werde. Dann bekommt mein Vulpera endlich sein Alpaka Begleiter neben Mount und Pet. xD 
kaito - Mitglied
Bitte noch mehr ganz große Pets, da freuen sich die Meeles immer ganz besonders dolle drüber.
2
Nova - Mitglied
Da die Melees eh immer falsch stehen, dürfte das kein Problem darstellen. :P
1
kaito - Mitglied
Da die meisten Tanks nicht mehr richtig tanken können, bzw. den Boss positionieren, hat man als Meele oft mals kaum noch die Chance richtig zu stehen. Mal davon ab das es am Boss manchmal eh nur noch eine riesige Raterei ist wo der eigenen Char ist. ^^
1
Nova - Mitglied
haha.. ok, also ich für meinen teil mag eh lieber kleinere pets.. wobei die "grossen" teilweise ja auch stark verkleinert werden. Aber ja, ist schon schwierig manchmal. 
lkionus - Mitglied
Durch die neue freischaltbare Fähigkeit How to School Your Serpent können Wolkenschlangen von Pandaria gezähmt werden.
huh dann sollte ich mal meinen hunter auf exalted mit dem Orden der Wolkenschlange bringen.

Gut, dass ich das jetzt schon weiß! Dann bekomme ich das noch vor dem pre patch hin.