19. August 2020 - 11:14 Uhr

Shadowlands - Minispiel-Weltquest Flugschule mit Schwierigkeitsgrad

Das Erledigen von Weltquests ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Es wird keine großartige Geschichte dabei erzählt und oft gibt es Aufgaben, die während der Levelphase bereits erledigt wurden. Um das jedoch etwas aufzulockern, gibt es immer mal wieder ganz nette Minispiele, die zwar nach dem hundertsten Mal auch nicht wirklich mehr viel Spaß machen, aber sie sorgen auf jeden Fall für Abwechslung. Auch in Shadowlands gibt es natürlich wieder die witzigen Weltquests und eine davon hat eine Besonderheit an sich. Nämlich zwei verschiedene Schwierigkeitsgrade!

Die Rede ist von der Flugschule der Kyrianer. Unter diesem Thema gibt es gleich mehrere Weltquests und eine davon ist eine Hommage an das bekannte Spiel Flappy Bird. Der eigene Charakter bekommt Flügel verpasst und muss im 2D-Stil eine Strecke abfliegen. Über eine Fähigkeit kann man sich immer wieder einen Schub nach oben geben, um den Flammen am oberen und unteren Rand ausweichen zu können. Beim NPC, wo die Weltquest gestartet wird, darf man sich aussuchen, ob der normale (harte) Modus aktiviert werden soll oder der leichte Modus. 
 

Der Unterschied zwischen den beiden Modi ist die Fallgeschwindigkeit, wodurch man im harten Modus sehr viel öfters agieren muss und im leichten Modus oftmals größere Abschnitte durch das langsame runterschweben überspringen kann. In den folgenden Videos könnt ihr euch die Unterschiedene genauer anschauen. Bis jetzt gibt es übrigens keine besondere Belohnung für das Absolvieren des harten Modus. Sehr wahrscheinlich wird demnächst aber noch ein Erfolg oder ähnliches eingefügt. Oder aber die Entwickler haben es einfach nur zum Spaß so gemacht.

 

Der einfache Modus


Der schwere Modus

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Kronara - Mitglied
Ich hasse Flappy Bird. Werde diese WQ daher auslassen, solange sie nicht für einen Erfolg oder eine MEGA Belohnung unumgänglich ist!
MetaBowser - Mitglied
Boah... jeder, der mal 2D Super Mario Games gezocked hat, sollte damit kein Problem haben :P
Kronara - Mitglied
Sorry, aber Super Mario und Falppy Bird kann man wohl kein bisschen vergleichen!
Bis auf 2D haben die NICHTS gemeinsam!
Robbels - Mitglied
Sieht sogar echt Spassig aus, freue mich drauf :D

Wirkt zumindest jetzt schon besser, als diese Unglaublich nervigen Schildkröten WQ
2
Ernie - Mitglied
ich muss sagen dass ich die tortollan, und vorher in legion die kirin tor, WQ gerne gemacht habe. waren ne gewisse abwechslung zu allen anderen töte elite, töte 20, klick 8 sachen WQs. 
1
Kronara - Mitglied
Da spiele ich lieber jeden Tag 10x die Schildkröten Quest als auch nur ein einziges mal diesen Flappy Bird Mist.
Sekorhex - Mitglied
Wird zu 100% ein must have WQ sein um irgendwie an Ruf oder an bestimmtes Item oder Anima zu kommen. Könnte jetzt schon kotzen..

Evtl könnte man ja auch noch ein Erfolg bringen wenn man die Flammen berührt: "Ikarus lässt grüßen" oder so...
3
MagicTurtle - Mitglied
Ich liebe NaLogo muss wandern, auch wenn man hier mehr Abwechslung bei den Lösungswegen hätte einbauen können.

Auf Flappybird hab ich allerdings keine große Lust...
Nimmt auch irgendwie viel von der Imersion. Wieso kein fliegen in der echten Ungebung? Etwa wie beim Dunkelmond Jahrmarkt.
1
Nymeria - Mitglied
Eine Schildkröte hat es ins Wasser geschafft ... Nein, danke. Wenn diese Browsergames optional sind, ist es aber okay. Soll ja Leute geben, denen das wirklich Spaß macht. Für mich war es jedes Mal eine Tortur, bis auf das Memory.
kaito - Mitglied
Die Aufgaben von Nola find ich auch immer extremst ätzend egal welche der drei. Man hat immer den Wunsch dabei aus ihr Schildkrötensuppe zu machen.
Das ein oder andere Minigame bei den WQ in Legion und BfA mag ich durchaus.
1
Snippey - Mitglied
Ich habe gefeiert, als die Umkehrquest dazukam und ich Schildkröten mit dem Krebs fangen durfte. Diese Minigames werten das Spiel auf und schließlich sind sie größtenteils (bis auf Einführungsquests) optional.
1
Toranato - Mitglied

Man hat immer den Wunsch dabei aus ihr Schildkrötensuppe zu machen.

Wenigstens konnte man es anfang Bfa kurzzeitig ausleben... Ich stand zwei stunden an der und hab sie getötet....
Nymeria - Mitglied
@Snippey: Optional würde ich es nicht gerade nennen, wenn es Ruf dafür gibt bei dieser Fraktion.
Und es handelt sich hierbei um mein persönliches Empfinden, ich freue mich für jeden, der Spaß an so etwas hat. Ich mag halt auch kein Candy Crush oder ähnliches Gedöns. Aber - wie gesagt - das Memory fand ich okay.
Snippey - Mitglied
@Nymeria: Den Ruf kannst du mit Verträgen und anderen WQs, die dir vielleicht mehr Spaß machen, genauso gut bekommen... An Mangel abwechslungreicher Quests kann man sich zumnidest nicht wirklich beschweren. Besser als zehnmal am Tag "Töte 15 xyz" ist es allemal.Soll ja Leute geben, denen das wirklich Spaß macht.
1
Nymeria - Mitglied
@Snippey:
Du kekommst 10 Ruf mit dem Vertrag für eine WQ?
Manche Leute meinen unbedingt, Recht haben zu müssen. Google mal, was "Meinung" oder "Empfindung" bedeuten - vielleicht hilfts ja. Oder aber auch nicht.
Snippey - Mitglied
Ja bekomme ich, danke der Nachfrage. Das ist mit zig WQs am Tag relativ viel :)

Naja, dir machen einige Quests keinen Spaß, aber du bist nicht gezwungen, diese zu erledigen, auch nicht um an Ruf und damit halbwegs spielentscheidende Features (z.B. Fliegen) zu kommen. Manche Leute wollen einfach immer nur anderen alles madig machen. :)
3