5. Juni 2020 - 09:19 Uhr

Shadowlands - Mount Preview: Die Larions der Bastion!

Auch wenn wir immer schneller auf eine vierstellige Zahl von verschiedenen Reittieren in World of Warcraft hinsteuern, haben die Entwickler noch genug Ideen, für neue Wildtiere, Maschinen und Co, mit denen wir durch Wälder, Täler, Meere oder auch Städte reiten, schwimmen und fliegen können. Mit Shadowlands gibt es einen weiteren Schwung an schicken neuen Mounts, die über verschiedenste Aktivitäten freigeschaltet werden können. In unserer Vorschau auf alle Neuheiten schauen wir uns heute die Larions aus den Schattenlanden genauer an! 

Bei den Larions handelt es sich um fliegende Löwen, die natürlich ziemlich gut ins himmlische Reich der Bastion passen. Genau dort kommen sie auch her und werden von den Kyrianern als Flugreittiere genutzt. Farbvarianten gibt es nur drei Stück: Gold, Silber und Schwarz. Da es sich um ein Flugmount handelt, könnte es ganz gut sein, dass die Larions erst im späteren Verlauf der Erweiterung gesammelt werden können, wenn das Fliegen im Jenseits freigeschaltet wird.




Und folgend noch eine kurze Videovorschau auf die Larions aus dem Jenseits mit einigen Animationen und allen Farbvarianten. Was haltet ihr von diesem Reittier? Gehört es in euren Stall oder eher nicht?
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Snippey - Mitglied
Das ist total das Mädchen-/Gothic-/Casual-/Noob-Mount gefällt mir nicht!
1
Zulubas - Mitglied
Hat was, auch wenn ich persönlich die Animationen und die Flügel beim normalen Reiten störend finde. Ich würde mir auch wünschen, dass es anstelle der immer neu recycleten Modelle lieber weniger, aber dafür komplett neue Mounts gäbe. Ggf. wäre es ja auch mal Zeit für hübsche Rassenflugmounts (ja, gibt es teilweise schon) in neuem Gewand, wenn man schon recycled. Da kann man bestimmt auch kreative Varianten für die Völker finden, die noch nichts dahingehend haben. Z.B. mal wirklich schöne Drachenfalkenmodelle in Silbermond farben, Adler für Tauren (angelehnt an die Hochbergtauren), Dunkelspeerfledermäuse o.Ä.. Ein Dunkeleisengreif hätte auch was :D
Puzzels - Mitglied
Ich wäre ja mal dafür das Shop Mount das so änhlich aussieht dem stil der neuen anzupassen.
Moiraley - Mitglied
"Gehört es in euren Stall oder habt ihr genug von Pferden?"
also ich nehm dieses geflügelte Pferd das aussieht wie ein Löwe ;)
ne mal im Ernst ich find das Tier wunderschön und freu mich schon darauf alle Farbvarianten zu sammeln. Finde es thematisch ähnlich wie das Klassenmount des Priesters. Passt für mich sehr gut zu Priestern und Paladinen und sehr gut zu Bastion
Regenbogenschwan - Mitglied
Die ganzen Mounts haben alle die selben Modell. Wäre mal Zeit für abwechlunsgreichere Mounts wo auch der Charakter mal individuell drauf sitzt
1
LikeADwarf - Mitglied
Die Sitzanimation ist wirklich bearbeitungswürdig.
Vermutlich ist die Umsetzung jedoch alles andere als einfach und mit viel Aufwand verbunden, Arbeitszeit die dann an anderen Stellen fehlt. Stichwort: Langzeitmotivation.

Was neue Modelle angeht, bzw. Skelette hat @Muhkuh letztens sehr gut darauf hingewiesen, dass der Käfer neu zu sein scheint. Vermutlich wird es in laufe der Erweiterung noch weitere neue modelle geben. Bisher war es ja immer der Fall das es in einer Erweiterung komplett neue Mountskelette gab (sofern ich mich erinnere).

Wir bleiben gespannt :) 
Shneedles - Mitglied
auch wenn sie ganz schick sind...aber wieso schon wieder katzen...
Muhkuh - Mitglied
Wahrscheinlich, weil "Löwen" als besonders noble, edle Tiere gelten und deswegen in die Shadowlands-Version des christlichen "Himmels" Löwen mit Engelsflügeln, in der Meinung der Designer, gut passen.
1
Kronara - Mitglied
Jede Katze ist schon zu viel!
Allerdings sind Löwen Löwen und keine Katzen... nur mit ihnen Verwandt.
kaito - Mitglied
Durchaus schick anzusehen aber ich hab immer mehr das Gefühl von Mounts und Pets einfach nur ertränkt zu werden. Allerdings hat man so auch eine echt große Auswahl und kann sich seinen Liebling aussuchen (wohl dem der sich entscheiden kann). Ich würde mir trotzdem wünschen, dass es mehr Abgrenzung zwischen Boden- und Flug-Mounts geben würde, auch wenn Blizzard dem völlig entgegen steuert.
1
Kronara - Mitglied
Das Problem ist, dass reine Bodenmounts selten genutzt werden, da man ja überall fliegen kann. Lediglich in neuen Erweiterungen wo man anfangs nicht fliegen kann, haben reine Boden Mounts keinen praktischen nutzen!
Selbst in den Anfangszeiten einer neuen Erweiterung nutzen die meisten sogar ihre Drachen und Wolkenschlangen als Reittier, obwohl das am Boden eher unschön aussieht.
LikeADwarf - Mitglied
Mir persönlich gefällt das Mount sehr gut.
Gerade für den Paladin und den Priester eine gute Alternative! :)
Mir gefällt die Rüstung sehr, besonders den "Güldenen" finde ich sehr gelungen. Dennoch muss ich sagen das Mounts mit Rüstungen immer so ein zweischneidiges Schwert sind. Einerseits sehen sie oft wirklich cool aus, andererseits passen Sie genau so oft nur zu ganz wenigen Transmoggs und Klassen ... in der Regel bevorzuge ich daher "nackte" Mounts :)
1
Ddexter - Mitglied
Beim persönlichen Equip haben sich die Blizzboys total Mühe gegeben aber die Mounts strotzen irgendwie von wenig Polygonen. Detailreichtum ist an denen irgendwie komplett vorbei gegangen oder täuscht das in der Vorschau?
Die Beinschienen sehen aus wie aus dem 3D Drucker -.-
Andi Vanion.eu
Jepp, das mit den Polygonen stimmt auf jeden Fall. Das ist mir in der Bastion aber schon mehrfach aufgefallen. Auch die Rüstung der Kyrianer, speziell die der Paragons, sieht sehr matschig aus. 
1
Zulubas - Mitglied
Ja, stimmt wohl. Da würde man sich entsprechend lieber weniger, dafür hochqualitativere Mountmodelle wünschen.
Kronara - Mitglied
Weiter daran denken, dass es sich immer noch um eine Alpha handelt. Um solche Sachen wie optisches Feintuning wird sich meist erst gegen Mitte bis Ende der Beta zum Release hin gekümmert.