15. August 2020 - 08:30 Uhr

Shadowlands - Neue Taschen, aber nicht mehr Platz!

Mehr Platz kann man immer gebrauchen, wobei seit Legion mit der Einführung des Kleiderschranks eigentlich kaum noch ein Mangel an Verstauraum vorhanden sein sollte. Doch irgendwie schafft man es ja immer, dann doch zum virtuellen Messie zu werden. Ein Glück, dass es deshalb mit jeder neuen Erweiterung wieder neue schicke Beutel gibt, die dem Rucksack unserer Helden ein paar wenige Plätze hinzufügen. In Legion gab es allerdings einen Sonderfall, denn die Machtgetränkte seidengewebte Tasche hatte die gleiche Platzanzahl wie die Hexenzwirntasche aus Warlords of Draenor. Einzig und allein das Gepäck des Wahnsinnigen vom geheimen Händler in Dalaran für 500.000 Gold bot mehr Platz an! Mit satten 34 Plätzen ist es die bislang größte Tasche im Spiel, kann aber auch nur einmal ausgerüstet werden.

Mit Battle for Azeroth wurde der Rekord von 34 Plätzen zwar nicht geschlagen, aber zumindest gab es eine neue standardmäßige Tasche von den Schneidern. Der Bestickte Tiefseebeutel kam mit Platz für 32 Items daher, war jedoch relativ teuer in der Herstellung. Und wie sieht es mit Shadowlands aus? Schneider sollten die Materialien aus Battle for Azeroth besser nicht wegschmeißen, denn tatsächlich gibt es nur eine einzige neue Tasche, die zumindest gleichwertig ist. Dabei handelt es sich um Hopebreaker's Pack, die jedoch einzigartig anlegbar ist. Somit benötigen Spieler, die den maximalen Platz haben wollen, weiterhin ein paar Bestickte Tiefseebeutel. Das Gepäck des Wahnsinnigen bleibt weiterhin der größte Beutel im Spiel.


Die neuen Taschen in Shadowlands

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Raske - Mitglied
Meine Taschen sind irgendwie immer voll.
Für jede Spec schon fast unterschiedliches Gear.
Dann Austauschgear, wenn man mal was findet. Gerade bei den Azerit Sachen brauche ich etliche austausch Komponenten um die wichtigen Eigenschaften zu behalten.
Dann kommt der ganze Funkram dazu und was man sonst noch so aufsammelt an Handwerksmats ..
--
Die Idee das Handwerksmats direkt in den Handwerkstasche wandern finde ich gut.
Von mir aus kann auch der ganze graue/weiße kram weggelassen werde. Mit dem kann man ab Lvl X eh nichts anfangen (nicht mal Moggen) sondern verkauft die so schnell es geht.
Schlimm ist hier Mechagon .. wenn ich das 10min Dailys mache .. ist meine Tasche mit grau/weißen Items überfüllt ... und es gibt wohl nur wenige, die sich diese Sachen letztendlich auch anschauen aber am ende des Tages dann doch verkaufen. Warum nicht gleich das Gold bekommen?

 
Sekorhex - Mitglied
Wie wäre es endlich mal, dass man das Lager so nutzen könnte wie in Guild Wars 2? Accountübergreifend zugreifen und jedes Item hat sein platz und ist stackbar auf 1000 oder höher. Wieso stellt sich da Blizzard so quer.. man bräuchte, dann auch nicht diese überdimensionale taschen.
1
Nighthaven - Supporter
Bedauerlich...es werden so viele absolut unnötige Items eingeführt wie z.B. Craftmaterialien, die auf Argus zu finden war und die man praktisch für so gut wie nix brauchte und das zieht sich durch weitere Addons durch. Keine Ahnung, wie man dem ganzen Herr werden soll, auch wenn sie mit Materiallager und Sammlungen bereits einiges in der Vergangenheit getan haben...
1
Kronara - Mitglied
Ist doch zum kotzen.
Mein Schneider ist nen nicht aktiv gespielter Twink und kommt so nicht an die Mats für Bestickter Tiefseebeutel -.-
Pacemaster - Mitglied
Es wär sxhon mal praktisch, dass man den Grundrucksack durch ne Questreihe Stufenweise erweitern könnte
1
kaito - Mitglied
Seit man auf der Bank das Materialfach hat und zum Herstellen die Sachen automatisch auch Meilen entfernt aus der Bank nutzen kann hab ich keine Platzprobleme mehr. 
2
Faen - Mitglied
Gebe ich dir recht, also Platzmangel existiert find ich auch in WoW nicht mehr wirklich.
Shalandana - Mitglied
Blizzard hat auch noch viel Luft einige Dinge zu Spielzeugen zu machen und es gibt auch noch viele Items die locker in Währungen umgewandelt werden könnten. Alleine dadurch könnte noch sehr viel Platz generiert werden.
3
Maulbeerbaum - Mitglied
Ja habe schon 4 Rucksackplätze durch den Authetificator. Da fällt mir ein das dem Rucksack ja keine Plätze mehr zugewiesen werden können da zu tief in die Programmierung eingegriffen werden müsste.. Aber wenn man den Authetificator benutzt gibts gleich 4.
kaito - Mitglied
"Da fällt mir ein das dem Rucksack ja keine Plätze mehr zugewiesen werden können da zu tief in die Programmierung eingegriffen werden müsste.."

DAS war die damalige Begründung, eben bis zu dem Tag wo sie es wohl doch gefunden haben und darüber dann die noch immmer Uneinsichtigen zum Authetificator locken wollten, was sie jetzt noch eine Spur penetranter versuchen. In wie weit das Dingen wirklich sichert muss jeder selbst wissen, aber da die Meldungen sich häufen das es eben doch nicht der Ultra-Schutz ist wie er immer gepriesen wird, oder auch Meldungen das er immer wieder masiv Probleme macht mehren sich zumindest bei mir die Zweifel. Mal ganz davon ab das es DEN Schutz nicht gibt, einfach weil die größte Sicherheit-Schachstelle der User selbst ist.
1
Maulbeerbaum - Mitglied
500000 Gold für 2 Taschenplätze...öhm...nö. Danke für die Info. Aber Die Tasche ist mir so wichtig wie der BH aus Diamanten.
1
Lethos - Mitglied
Ich bleib bei den Hexenzwirntaschen, die werden immer gebraucht und sind relativ billig in der Produktion... wenn man viele Twinks hat :-D
1