22. April 2020 - 19:29 Uhr

Shadowlands - Offizielle Vorstellung der Zone Revendreth

Revendreth, die Heimat der Venthyr, ist ein Land der gotischen Türme und dunklen Geheimnisse, in das keine Seele entsandt werden möchte. Hier werden Seelen hingeschickt, die nicht in der Lage waren, ihren Stolz oder andere trügerische Quellen des Selbstverfalls zurückzulassen, und somit noch nicht bereit sind, um in anderen Bereichen der Schattenlande ihren Dienst anzutreten. In der Alpha von Shadowlands ist Revendreth das zweite freigeschaltete Gebiet und die Entwickler haben es nun genauer vorgestellt. Neue Lore und neue Bilder!
 Revendreth und der Pakt der Venthyr 

In Shadowlands reisen Azeroths Helden in das Reich der Toten, nachdem Sylvanas Windläufer den Schleier zwischen Leben und Tod zerrissen hat. Während sie vier außerweltliche Zonen erkunden – Bastion, Maldraxxus, Ardenwald und Revendreth –, treffen Spieler auf die Pakte, die über die Reiche des Jenseits in den Schattenlanden herrschen. Der letzte Ort, den ihr im Laufe der Geschichte erkundet, ist das schattenhafte Reich Revendreth.


WILLKOMMEN IN REVENDRETH

Eine dringende Nachricht führt euch zu Graf Denathrius, dem Herrn von Revendreth und Herrscher der Venthyr. In diesem Reich herrscht derzeit ein Aufstand, der durch die Animaknappheit ausgelöst wurde, die die Schattenlande fest im Griff hält. Es gibt nur eines, das wichtiger ist als euer Überleben: eure Verschwiegenheit. Denn ihr seid mitten in ein Nest von Geheimniskrämern geraten, die nicht nur gerne die Ohren spitzen, sondern auch die Zähne. Wenn ihr eure Nachricht überbringen und dieses Land retten wollt, müsst ihr bei Hofe gute Miene zum bösen Spiel machen und euch auf eure Instinkte verlassen, denn die Worte der Venthyr verbergen oft ihre wahren Absichten. Eure launischen neuen Freunde können im Handumdrehen zu furchtbaren Feinden werden.

  • Alle Seelen, die nach Revendreth geschickt werden, erhalten einen Sündenstein. Jede einzelne Missetat, die ihr zu Lebzeiten begangen habt, wird zusammen mit eurem wahren Namen in diesen Grabstein eingraviert. Haltet seinen Standort geheim und tut alles Nötige, um die Abscheulichkeiten auszulöschen, die darauf geschrieben stehen.


EIN STOLZER ORT

Revendreth besteht aus sieben verschiedenen Distrikten, die jeweils von einem Ernter verwaltet werden – mächtige Venthyr, die seit Anbeginn der Schöpfung die Traditionen dieses Ortes bewahren und Seelen dazu ermuntern, für ihre Sünden Buße zu tun. Wer es schafft, sich von seinen Sünden reinzuwaschen, muss eine Entscheidung treffen: Entweder kehren diese Seelen nach Oribos zurück und werden in ein anderes Reich geschickt, oder sie bleiben in Revendreth und schließen sich den Venthyr an. Und diejenigen, die sich weigern, Erlösung zu finden? Diese Seelen werden in den Schlund verbannt.

  • Einige Praktiken der Venthyr mögen fragwürdig sein, aber seid gewarnt: In diesem finsteren Land tendieren Kritiker dazu, spurlos zu verschwinden.

Das Schlossviertel ist die Heimat der dekadentesten Venthyr, die treu zu Graf Denathrius stehen. Dieses Viertel ist für alle gefährlich, die nicht willens sind, sich voll und ganz hinter den Meister zu stellen. Die Adligen, die in der inneren Zitadelle leben, sind die Ältesten unter den Venthyr, die sich ihren Platz im Schatten des Meisters erarbeitet haben. Für Ordnung sorgt hier die Gräfin, Ernterin der Begierde.

  • Wenn ihr das Wort an den Meister richtet, solltet ihr darauf achten, ihn mit seinen Ehrentiteln anzusprechen: Graf Denathrius, Meister von Revendreth, König der Venthyr, Erstblütiger, Kommandant der Steingeborenen und Reißzahn der Schattenlande.
Venthyr Covenant Armor Appearances

Im Waldviertel herrscht die Furchthetzerin, Ernterin des Schreckens. Dieses Viertel stellt das Jagdgebiet dar, in dem die Venthyr ihren Opfern den Stolz (in Form von Anima) aussaugen. Der Prozess ist einfach: Man muss den Opfern nur ein Gefühl von Hoffnung und Freiheit vermitteln und dann Jagd auf sie machen – eine bittere Lektion in Sachen Demut.
 


Die ersten Schritte in Revendreth machen Azeroths Champions im Dorfviertel, in Dunkelhafen. Dieses bescheidene Dörfchen untersteht dem Ernter des Neids. Hier leben jede Menge sehnsüchtige Gräber und Venthyr, die darauf hoffen, von den Aristokraten des Schlossviertels aufgenommen zu werden. Die Blicke der Bewohner ruhen voll Neid auf Schloss Nathria, während sie im Unrat der Seelenabfälle schuften und dabei zusehen, wie das Land ohne Anima verdorrt und langsam verfällt.
 


SCHLOSS NATHRIA

Über all dem ragt Graf Denathrius’ Festung auf: Schloss Nathria. In dieser uralten Feste leben der Meister selbst, seine treuen Untertanen und – wenn man den Verrätern und Rebellen Glauben schenkt – etwas Unheilvolles, das die Grundfeste der Schattenlande erschüttern könnte …


DIE BEWOHNER VON REVENDRETH

Lernt die verschiedenen Bewohner von Revendreth kennen.

  • Venthyr - Die vampirischen Venthyr sind die Bestrafer der Unwürdigen. Sie streben danach, die sündhaften Seelen zu läutern, die ihnen die Seelenrichterin geschickt hat. Geläuterte Seelen werden entweder in ein anderes Reich geschickt, um dort für alle Ewigkeit zu dienen, oder können sich dafür entscheiden, sich den Venthyr anzuschließen und als Instrument der Buße den Kreislauf fortzuführen.
     
  • Die Steinlegion - Die Steingeborenen werden von der Steinhauerin erschaffen und mit Anima erfüllt. Diese wachsamen Kreaturen dienen als Soldaten, deren unerschütterliche Treue gegenüber ihren Meistern dem lebenslangen Kampf an ihrer Seite entspringt. Die Steingeborenen: Diese gefühllosen Gargoyles bekämpfen die Feinde der Venthyr mit verschiedenen stumpfen Waffen oder nutzen ihre beispiellose Wendigkeit, um sie auszumanövrieren. Gargons: Diese bösartigen Vierbeiner wurden verschiedenen Schrecken der Nacht nachempfunden. Sie schleichen durch die Straßen von Revendreth und sorgen dort für Ordnung, sei es durch Einschüchterung oder mit Gewalt. Schauerfledermäuse: Die Schauerfledermäuse patrouillieren am Himmel und rufen die Steingeborenen auf den Plan, wenn sie Eindringlinge entdecken. Trotzdem sind sie durchaus auch selbst in der Lage, ihre Feinde in leblose Hüllen zu verwandeln.
     
  • Gräber - Diese eingeschüchterten Arbeiter entstammen dem Urschlamm und dienen den Venthyr mit unerschütterlichem Arbeitseifer. Sie erfüllen jede niedere Tätigkeit, die man ihnen aufträgt, sei es das Fegen der Böden oder die Selbstaufopferung zur Belustigung ihrer Herren.
     
  • Graf Denathrus - Der berechnende und methodische Graf Denathrius ist der Meister von Revendreth. Aus den Seelen der Geläuterten erschuf er die Venthyr nach seinem Ebenbild. Der Gründer von Revendreth ist unvorstellbar alt und eines der mächtigsten Wesen in den gesamten Schattenlanden. Er erfleht die Hilfe der Champions von Azeroth, um eine Rebellion niederzuschlagen, die die gesamte Lebensweise der Venthyr bedroht.
     
  • Prinz Renathal - Einst war Prinz Renathal ein beliebter Höfling am Hofe von Graf Denathrius. Er war der erste Venthyr, den der Meister mit seinen eigenen Händen erschuf. Aber all das änderte sich, als die Anima versiegte. Der Prinz war überzeugt, dass der Meister für die Knappheit verantwortlich war. Er stellte eine beachtliche Armee auf und zettelte eine Rebellion an, um Graf Denathrius zu stürzen und den Animafluss erneut zu gewährleisten. Es stellt sich allerdings die Frage, ob sich Prinz Renathal letzten Endes nicht als ebenso tyrannisch erweist wie der Herrscher, den er vom Thron stoßen will.
     
  • Genereal Draven - General Draven war früher der Anführer der Steingeborenen, bevor er sich von seinem Volk abwandte, um Prinz Renathals Streitkräfte gegen Graf Denathrius ins Feld zu führen.






DER PAKT DER VENTHYR

Haben Spieler die Höchststufe erreicht und die ersten vier Zonen erkundet, können sie sich einem Pakt wie dem der Venthyr anschließen. Jeder Pakt bietet seinen Champions Fähigkeiten sowie weitere Kräfte und kosmetische Belohnungen, die mittels einer Paktkampagne – einem epischen Geschichtsstrang dieses Paktes – freigeschaltet werden können. Als Mitglied eines Paktes erhalten Spieler außerdem Zugang zu einem Paktsanktum – einem Machtsitz, der nur denjenigen Spielern offen steht, die ein Abkommen mit seinen Herrschern geschlossen haben.


Macht der Venthyr

Wenn ihr euch dem Pakt der Venthyr anschließt, erhaltet ihr zwei einzigartige Fähigkeiten: eine Klassenfähigkeit, die im Kampf zum Einsatz kommt und eine Signaturfähigkeit, mit der ihr die Welt auf völlig neue Weise erkunden könnt. Die Venthyr verleihen ihren Champions diese Signaturfähigkeit:

  • Schattentor: Windet Euch durch die Schatten, um am Zielort zu erscheinen.


Seelenbindung

Bei Eintritt in einen Pakt könnt ihr euch einem uralten Ritus unterziehen, um eure Seele an einige der mächtigsten Mitglieder des Paktes zu binden. Dadurch kann euer Charakter dessen Macht nutzen und erhält Zugang zu mächtigen Boni. Mit der Zeit können neue Machtstufen freigeschaltet und sogar Seelenbande gewechselt werden, sollte die Strategie dies erfordern.


Belohnungen des Pakts der Venthyr

Eure Taten für den Pakt der Venthyr werden mit verschiedenen kosmetischen Belohnungen vergolten, darunter: ein Reittier, ein Haustier, Ausrüstung nach Art der Venthyr sowie Rückenverzierungen, die selbst den unnahbarsten Venthyr den Kopf verdrehen werden.


Strahlende neue Ausrüstung

Legt besondere Ausrüstung an, die in den Feuern von Revendreth geschmiedet wurde.


Venthyr Covenant Armor Appearances


Es gibt viele weitere Geheimnisse in Revendreth, die erst noch gelüftet werden müssen. Was der Meister sagt, ist eine Sache – ob es der Realität entspricht, eine völlig andere. Als einer von Azeroths größten Helden liegt es an euch, die Wahrheit zu ergründen.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Kyriae - Mitglied
Ich bin immer noch am Überlegen mit welchem Twink ich das Gebiet unsicher mache. Mit dem Voidelf-Mönch oder dem L-Dreanei-Paladin... *grübel grübel*
Nightmare734 - Mitglied
Eine tolle Zone, sehr düster. Es gefällt mir. Ich finde blizz hat sich was die Komunikation angeht im vergleich zur letzten Beta um 180 Grad gedreht. Sie bringen sehr früh alle Klassen und den Turm zum testen. Schauen wir mal ob das so bleibt. :)
Lieber Andi die ganzen tollen Videos und Infos die du hier auf der sammelst find ich mega gut. Es ist sicher echt arbeit , du machst das prima. Vielen Dank
Nova - Mitglied
Mich wundert, dass sie so früh mit all den infos rauskommen. Ist das Addon doch schon fertiger als erwartet?
1
Buxx - Mitglied
Also die Zonen bestimmt "so gut wie fertig" für alles andere ist es eine gute frage. Vor allem in zeiten von Corona sehr gute arbeit von Blizzard.
Teron - Mitglied
Ja, sehr beeindruckend diese Vampire. Aber was wollt Ihr denn da? Da gehen doch alle hin. Langweilig.....
1
Buxx - Mitglied
Diese schöne Info, bestätigte nur meine entscheidung, mein Main geht da hin :D, der Hypetrain rollt weiter! Tu, tu
1
VeriteGolem - Mitglied
Die eine Revendreth sieht Reichsführer Sylvanas ziemlich ähnlich....Zufällig?
Leomi - Mitglied
Das wird meine Zone! Habe schon lange auf ein "vampirisches" Gebiet und Gameplay gewartet :)