11. Juli 2020 - 09:16 Uhr

Shadowlands - So oft ihr wollt nach Torghast: Kein Schlüssel erforderlich!

Eine der größten Kritiken an den Verstörenden Visionen aus Patch 8.3 war die Zugangsbeschränkung. Da (anfangs) die Gefäße nur durch die Teilnahme an den Aktivitäten in den Angriffsgebieten von N'Zoth freigeschaltet werden konnten, fühlten sich viele Spieler dazu gezwungen Content zu spielen, an dem sie keinen Spaß hatten. Torghast kann natürlich gut mit den Visionen verglichen werden und demnach gab es die Befürchtung, dass es dort mit dem Zugang genauso ablaufen wird. Zumal die Entwickler mehrfach bestätigten, dass Schlüssel benötigt werden, um den Turm der Verdammten zu betreten.

Aber nun gibt es tolle Neuigkeiten. Nach dem Feedback der Community hat sich das Team dazu entschlossen jegliche Zugangsbeschränkungen sein zu lassen. Wer Torghast besuchen will, der soll das so oft machen, wie er will. Keine Schlüssel, keine Währung, die benötigt wird, einfach reingehen und Spaß haben. Super! Folgend haben wir euch noch einmal alle Infos zur Struktur hinter Torghast aufgelistet.
 

Der Zugang zu Torghast

Allgemeines
  • Mit dem ersten Charakter auf einem Account wird Torghast auf Stufe 60 durch eine längere Questreihe freigeschaltet. Dabei handelt es sich um eine accountweite Freischaltung, die nur einmal gemacht werden muss. Twinks können somit sofort Torghast besuchen.
  • Torghast kann erst im Endgame besucht werden. Es ist nicht möglich im Turm zu leveln, wie es bei den Inselexpeditionen z.B. der Fall war.
  • Um Torghast zu besuchen, braucht man keinen Schlüssel, es muss keine Währung gefarmt werden oder ähnliches. Man klickt auf ein Portal und es kann losgehen!
Die verschiedenen Modi
  • Es gab zwei Modi in Torghast und je nachdem was man sammeln möchte, werden entweder die Zellenblöcke oder die verdrehten Korridore besucht.
  • Es gilt bei allen Modi, dass nach 6 Ebenen immer ein Checkpoint freigeschaltet wird. Dadurch ist es dann möglich beim nächsten Durchlauf z.B. direkt auf Ebene 7 oder 13 oder auch 19 weiterzumachen. Allerdings komplett ohne Animaboni, wodurch der Schwierigkeitsgrad stark ansteigt.
  • Zellenblöcke
    • Es gibt 6 verschiedene spezifische Zellenblöcke, wovon pro Woche aber nur 2 verfügbar sind. Diese sind komplett zufällig generiert und bieten somit reichlich Abwechslung. Dort findet man dann legendäre Materialien in Truhen, die benötigt werden, um Legendarys herzustellen.
    • Diese Zellenblöcke haben 6 Ebenen und wenn der Endboss auf Ebene 6 besiegt wurde, ist der Durchlauf beendet. Man kann aber erneut einen Zellenblock besuchen und durch den Wegfinder bei einem Checkpoint weitermachen. Je höher die Ebenen, desto mehr Materialien gibt es.
    • Es gibt ein wöchentliches Cap für legendäre Materialien! Man kann diese also nicht endlos farmen.
  • Verdrehte Korridore
    • Die verdrehten Korridore hingegen haben 18 Ebenen pro Durchlauf, aber auch hier gilt, dass alle 6 Ebenen ein Endboss kommt und danach ein Checkpoint freigeschaltet wird. Jedoch bekommt man durch diesen sehr langen Durchlauf viel mehr Animaboni. 
    • In den Korridoren können keine legendären Materialien gesammelt werden, sondern es gibt eine Währung, die dann später für kosmetische Gegenstände ausgegeben werden darf. 
    • Die jeweils 6 Ebenen der Korridore repräsentieren immer einen zufälligen Zellenblock und auch hier gilt, dass diese komplett zufällig aufgebaut sind. Wenn 6 Ebenen absolviert wurden geht es weiter in einen anderen zufälligen Zellenblock und danach noch einmal, bis man 18 Ebenen geschafft hat. 
    • Wer den Durchlauf vorzeitig abbrechen will, der kann das natürlich tun und beim nächsten mal entweder von vorne anfangen oder bei einem Checkpoint starten.
  • Somit besuchen Spieler, die nur an den Legendarys interessiert sind, auch nur die kurzen Zellenblöcke. Wer auch kosmetische Belohnungen möchte, der muss die verdrehten Korridore spielen. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Connor - Mitglied
Sehr gut, dass man keine Schlüssel oder Währung braucht, um den Turm besuchen zu können. Das nervt  mich bei den Visionen schon, vor allem, weil man die ja besuchen muss, wenn man seinen Umhang hochleveln möchte.
Feit - Mitglied
Liest sich alles sehr gut, hoffe dass ganze ist mit allen klassen vernüftig machbar.
1