1. Oktober 2020 - 07:46 Uhr

Shadowlands - Starke Nerfs für die Levelphase in Warlords of Draenor

Auch wenn die Levelphase mit Patch 9.0.1 endlich überarbeitet wird und danach sehr viel schneller abgeschlossen werden kann, wollen vielen Leute natürlich trotzdem den optimalen Weg gehen, um jeden noch so kleinen Erfahrungspunkt, der sie davon abhält ins Endgame zu kommen, so schnell wie möglich zu bekommen. Warlords of Draenor ist bereits aktuell ein beliebter Abschnitt beim Weg auf Stufe 120, da es dort unglaublich schnell möglich ist durch das Abschließen von Bonusquests, das Öffnen von Schatztruhen und bestimmten Quests in Gorgrond die paar Level in der Erweiterung hinter sich zu lassen. 

Tatsächlich war es bisher auch bei der neuen Levelphase so, dass Warlords of Draenor als Zeitwanderungskampagne die schnellste war. Das fanden die Entwickler offenbar nicht so gut und haben sie deshalb abgeschwächt, damit alle Kampagnen in etwa gleich lange dauern. Wie Spieler DesMephisto herausgefunden hat, geben die Bonusquests nicht mehr 30.000 Erfahrungspunkte sondern 10.900 Erfahrungspunkte, was bereits zu einer Verlängerung der Levelzeit von etwa 2 Stunden führt. Hinzu kommt noch die Tatsache, dass die Questbelohnungen in Gorgrond ebenfalls heruntergeschraubt wurden. Das Öffnen von Schatztruhen ist bereits seit längerer Zeit in der Beta nicht mehr lukrativ gewesen.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
RaZQ - Mitglied
Ist vielleicht jetzt etwas offtopic, aber, wenn ich jetzt NICHT die Expansion Legion zum leveln wähle, kann ich dann später noch an die Artefaktwaffe und die Skins kommen?
Caracho - Mitglied
Ich glaube, die normalen Artefaktwaffen und die Skins bekommst Du noch.
Jedoch nicht die Teile aus dem Magierturm.
So ist zumindest meine Information.
Kusstro - Mitglied
Sehr gut. Es sollte am Ende schon so sein dass es keinen signifikanten zeitlichen Unterschied zwischen den Erweiterungen gibt damit man auch wirklich eine Wahl hat welche man wählt.
4
Eisenflamme - Mitglied
Passt so. War doch zu Arg und so ist es für Twinks immer noch eine akzeptable Zeit, die man Investieren muss.
2
Winchester - Mitglied
Toll, heute wurde ich von Blizz zur Beta eingeladen (gerade Mail bekommen) und nun das!

Aber werd wohl eh lvl 60 DH spielen in Thorgast, will ja die neue Levelphase dann live erst erleben und geniessen mit den verbündeten Völkern.

Und ma ehrlich, auch wenn WoD das schnellste Addon war, Storytechnisch wars für die Katz. Da war mir aufm PTR sogar BC lieber zum testen der Zeitwanderung.
Nymeria - Mitglied
Finde ich nicht, dass es storytechnisch so schlecht war, wie es im Nachhinein geredet wurde. Alleine die Questline im Frostfeuergrat treibt mir noch heute am Ende die Tränen in die Augen. Aber Menschen sind halt unterschiedlich. Hach ja. Wie viel schöner wäre es doch, wenn die Leute sagen würden: "Das und jenes hat mir nicht gefallen", anstatt "das ist schlecht". 
1
Hrym - Mitglied
Habs die letzten Tage mal als Jäger auf dem PTR getestet uneven ging schon sehr schnell. Mit Startzone hab ich ca 7h gebraucht, ohne Erbstücke und Addons. Habe dabei auch nur in 3 Zonen Quests gemacht. 
Für erfahrene Spieler mag es angenehm sein, insgesamt finde ich es aber auch zu schnell.
Hrym - Mitglied
10h ist aus meiner Sicht eine akzeptable Zeit, kommt mir aber auch weiterhin wenig vor, insbesondere, weil man das Ziel, die Gebietskampagnen zu sehen, nur schwierig schaffen dürfte.
Da ich alle Addons mehr oder weniger intensiv gespielt habe ist es mir egal, Neue Spieler*innen möchten vlt was mehr mitbekommen. 
Girodu - Mitglied
Die Zeit finde super. Dann reichen ja 1-2 längere Spielsitzungen dafür aus. Auf das Power-Leveln hatte ich bisher keinen Bock. 

Dann werde ich wohl mit dem Prepatch, endlich mal die anderen Klassen die mir noch fehlen ausprobieren. 
Bisher bin ich immer noch nicht sicher was ich spielen soll. Wobei ich stark zum Paladin tendiere, den die Rüstungen im 1. Raid und bei den Venthyr sind einfach mega. 
 
Snippey - Mitglied
Neue Spieler*innen leveln nicht in den Zeitwanderungskampagnen, sondern in BfA. Wichtig ist halt nur, dass es dort so getunt ist, dass man mit Abschluss der Questreihen 50 ist.
1
Ernie - Mitglied
das ziel war nicht die gebietskampagne komplett zu sehen, sondern eine erweiterung nicht verlassen zu müssen. 
Zarthan - Mitglied
Wie lange eine Zeitwanderungskampange dauert spielt ja eigentlich keine Rolle. Wichtig ist das ich alle Gebiete und Questreihen eines Adoons spielen kann bis ich lvl 50 bin. Die Adoons sind ja teilweise unterschiedlich Umfangreich. 
Metallatem - Mitglied
War zu erwarten.

Wie schauts bei den Invasionen von Legion/BfA derzeit aus in der Beta? Wurden die auch stark abgeschwächt?