24. Mai 2020 - 11:41 Uhr

Shadowlands - System der optionalen Handwerksmaterialien wurde minimiert

Mehr Kontrolle über das, was hergestellt wird. So lautet das Motto für die Handwerksberufe in Shadowlands. Um dies zu ermöglichen werden unter anderem die neuen optionalen Reagenzien eingefügt, mit denen es möglich ist hergestellte Ausrüstung nach den eigenen Wünschen zu modifizieren. Eine genaue Übersicht zum System findet ihr hier: zur Übersicht. In den letzten Wochen hat sich einiges an dem System getan und es wurden immer mehr dieser Reagenzien eingefügt, doch mit dem neusten Update der Alpha gab es wohl ein Umdenken bei den Entwicklern. Denn fast alle optionalen Materialien wurden entfernt und das System wurde umgestellt.


Änderungen am System

  • Es gibt weiterhin die drei Kategorien: Itemlevelerhöhung, Attributsbestimmung und Zusatzeffekte.
  • Bisher konnten nur zwei der drei Kategorien bei der Herstellung ausgewählt werden, nun kann man immer alle drei nutzen.
  • Bisher waren die Zusatzeffekte nach Rüstungsslots aufgeteilt. So konnten z.B. auf Handschuhen andere Zusatzeffekte draufgebracht werden als auf Stiefel oder Umhänge.
  • Jeder Herstellungsberuf konnte viele verschiedene optionale Handwerksmaterialien erstellen. Nun kann jeder Beruf nur noch 1 Material für einen Zusatzeffekt erschaffen. Mit Ausnahme vom Ingenieur, er darf zwei herstellen.
  • Weiterhin sind Juwelenschleifer dafür da, um Juwelen zur Attributsbestimmung herzustellen und Inschriftenkunde für die Wörter der Macht zur Itemlevelerhöhung.
  • In die Kategorie der Attributsbestimmung fällt nun auch die Möglichkeit hinein einen garantierten Sockelplatz auf dem Ausrüstungsteil zu haben. Dafür darf aber das Sekundärattribut nicht ausgewählt werden. 
  • Das System der Relikte der Vergangenheit ist ebenfalls noch vorhanden.


Die übrig gebliebenen optionalen Materialien 

Zusatzeffekte
  • (Schneiderei) Craftman's Pouch - Ihr habt die Chance einen zusätzlichen Skillpunkt zu bekommen, wenn Items der Schattenlande hergestellt werden.
  • (Schmiedekunst) Reinforced Girdle - Behaltet euren Satt-Effekt, wenn ihr in der Arena oder auf dem Schlachtfeld getötet werdet.
  • (Lederverarbeitung) Loosened Belt - Eure Satt-Effekte halten doppelt so lange an.
  • (Verzauberungskunst) Shadowy Rabbit's Foot - Erhöht die Bewegungsgeschwindigkeit.
  • (Ingenieurskunst) Necrostatic Micro Capacitor - Erhöht euer Primärattribut 15 Minuten lang um 5, wenn ihr eine Weltquest abgeschlossen habt. Bis zu 5-mal stapelbar.
  • (Ingenieurskunst) Hydrodynamic Accelerators - Erhöht eure Schwimmgeschwindigkeit.
  • (Alchemie) Alchemist Pouch - Verdoppelt die Laufzeit eurer Fläschchen.
  • (Inschriftenkunde) Luxurious Feather - Verringert Fallschaden.
  • (Juwelenschleifer) Unbekannt
Itemlevelerhöhung
  • (Inschriftenkunde) Wort der Macht I - Erhöht das Itemlevel des Gegenstands um 5.
  • (Inschriftenkunde) Wort der Macht II - Erhöht das Itemlevel des Gegenstands um 10.
  • (Inschriftenkunde) Wort der Macht III - Erhöht das Itemlevel des Gegenstands um 15.
  • (Inschriftenkunde) Wort der Macht IV - Erhöht das Itemlevel des Gegenstands um 20.
Attributsbestimmung & Sockelstein


Die vorherigen optionalen Materialien für Zusatzeffekte

Der große Unterschied ist wohl ganz klar zu erkennen. Vorher waren die Zusatzeffekte primär auf die Erhöhung von Schaden ausgelegt. Nun gibt es meist nur noch nützliche Effekte, die ganz nett für nebenbei sind, aber keine große Auswirkung haben.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Teron - Mitglied
Der Zufall ist eine elementare Eigenschaft eines mmo. Man weiß nie so genau was man bekommt, sei es wenn man einen Gegenstand herstellt, Mobs lootet oder seine wöchentliche Kiste öffnet. Das macht auch den Reiz eines mmo aus, dass man diese Dinge nicht so genau planen kann. Dass Blizzard es mit kriegs- und titanengeschmiedeten Items, vielleicht auch mit den Verderbniseffekten, übertrieben hat, will ich nicht bestreiten.

Aber nun gehts in eine ganz andere Richtung. Seit ein paar Tagen können Verderbniseffekte zielgerichtet gekauft werden. Kriegs- und titanengeschmiedete Items wurden vor einiger Zeit abgeschafft (finde ich gut). Mit SL kann man sich nun gleich beim ersten Versuch sein Wunschitem herstellen und M+-Leute werden sich ihr Item in der Kiste aussuchen können. Nach 10 Wochen SL werden dann wieder alle jammern, dass sie nichts zu tun haben, weil sie einfach schon alles haben.

Gehts noch? Wenn schon, dann bitte auch konsequent: Ich möchte mir als Nur-Raider meinen Loot auch aussuchen dürfen. Ich habe gestern bei Illgynoth hc zum dritten mal den Kopf bekommen und zum dritten mal entzaubert. Dabei brauche ich den Zauberstab. Ein Szenario, dass sich für die M+-Leute und Handwerker mit SL erledigt haben wird. Aber die Raider werden von Blizzard schon seit langem links liegen gelassen. Es zählen nur noch M+ und nun auch die Handwerker.

Wenn schon Eliminierung von rng, dann aber auch bitte für alle.
Razeela - Mitglied
Mir gefällt es das sich die Entwickler diesmal mehr Mühe geben, die Berufe sinnvoller zu gestalten.  Vorallen das Miteinander spielen scheint aktuell wieder mehr in den Fokus zu rrücken. In dem Lederer, Schmiede & Co. jetzt auch auf andere Handwerker angewiesen sind. Gibt sicherlich Spieler denen das nicht gefällt, aber ich find es toll. Hoffentlich kommt dann bald wieder Leben in den /2 weil die Spieler ihr Handwerk Buch posten um neue "Kunden" zu finden.
1
Drachenblut - Mitglied
Das ist einfach zu erklären:) In den Jahren die es WoW gibt war kein Addon bzw Hauptspiel so communitylastig wie Vanilla. Da musste man kommunizieren wenn man raiden wollte oder eine Ini laufen wollte oder etwas gecraftet haben wollte. In den Jahren wurde dieses System von Blizzard so extrem vereinfacht das du nicht mehr auf die Community angewiesen warst um irgendwas zu machen. Der Dungeonbrowser machte in der Richtung den ersten Schritt. Dann kam der LFR. Man war nicht mehr gezwungen NHC oder Heroic durch nen Raid zu laufen weil es einfach nicht Nötig war. Und dann wurden die Berufe vereinfacht. Durch die verschiedenen Gebäude in WoD konnte Jede klasse egal mit welchem Beruf in seiner Mine Bergbau betreiben oder im Kräutergarten die Kräuter mitnehmen. Und die Mats die man aus Mine und Garten holte konnte man benutzen um Twinks mit Materialien zu versorgen für Fläschchen Rüstungen und so weiter. Man hatte im Endeffekt für alle Berufe in der Garnison etwas. Man war auch dort nicht mehr wirklich auf die Hilfe anderer Spieler angewiesen. Und das zieht sich bis heute in BfA. Und ich finde man merkt einen Deutlichen Unterschied zwischen BfA JETZT und Classic JETZT. Das sind zwei völlig unterschiedliche Welten hat man das Gefühl. Allein schon wie die Leute in Classic miteinander umgehen. Ich denke Blizzard hat dadurch jetzt Erfahrungen gesammelt und setzt diese in Shadowlands um. Zumindest hoffe ich das.
1
Chib - Mitglied
Generell finde ich es auch eine sehr gute Anpassung und ich freue mich auch sehr darauf. Allerdings finde ich, dass auch hier wieder einige Berufe anderen vorgezogen werden bzw. besser dastehen. Abgesehen von Juwe und Inschriftler können eigentlich nur die Alchis und Lederer Zusatzeffekte die - wahrscheinlich - am besten weggehen/meisten bringen.

Das merkt man auch am Legendarysystem finde ich etwas. Klar bekommen jetzt die klassischen Herstellberufe die Möglichkeit Legendarys herzustellen. Ich fände es aber besser, wenn jeder Beruf - auf die eine oder andere Weise - ein Legendary craften könnte bspw. auch Waffen, Schmuck oder Off-Hands.

.. Klar alles noch unter der Prämisse, dass es erst die Alpha ist und sich noch viel ändern kann. Aber mit Balancing hatte es WOW noch nie einfach. :)
 
Kronara - Mitglied
Mit dem /2 wird das sicher nichts, da man ja nur ein Material braucht, welches jeder an sich lernen kann. Lehrt ja der Lehrer und sind keine seltenen Random Drops die Rezepte.
Da wird man sich in den meisten Fällen an nen Twink, Freund oder Gildenmitglied wenden oder ansonsten die Dinger im AH kaufen. Ich und meine Frau haben mit Twinks alle Berufe abgedeckt und werden alles darüber regeln (wenn wir Shadowlands spielen sollten). Sollte es doch mal nicht passen, werden Mats oder die fertigen Reagenzien im AH gekauft, nur im Notfall in der Gilde gefragt.

Denn am Ende geht es hier um ein Reagenz und nicht um ganze Ausrüstungen.
Nighthaven - Supporter
@Chib: Dein Optimismus in Ehren, aber als Lederverarbeiter längere SATT-Effekte wird wohl kaum genutzt werden. Da haben es Schmiede besser mit Satt-Effekten, die beim Tod erhalten bleiben. Wobei...da steht nur was von SATT-Effekten in Arena und BG. Wusste gar nicht, dass man in der Arena Food nutzen kann. Oder gilt das nur für spezielles Arena-Food?