16. April 2020 - 19:57 Uhr

Shadowlands - Torghast: Es wird keinen Zeitdruck geben!

Mythisch-plus Dungeons, Inselexpeditionen und Verstörende Visionen sind drei Features in Battle for Azeroth, die alle eines gemeinsam habe: den Zeitdruck! Das Ziel ist es den Content schnell zu beenden, um entweder nicht zu verlieren oder aber bessere Belohnungen zu erhalten. Doch es gibt viele Spieler, die so etwas überhaupt nicht mögen und sich z.B. gerne die Umgebung, Dialoge oder ähnliches im Spiel anschauen wollen, statt von einem Gegner zum anderen zu hetzen. Am Timer der mythisch-plus Dungeons wird sich in Shadowlands nicht viel tun, doch wie sieht es in Torghast aus? Gibt es auch dort eine Zeitdruck-Mechanik?

Nein! Die Dataminer haben zwar eine ähnliche Ressource wie die geistige Gesundheit in den Spieldateien der Alpha gefunden, die sich Vitalität nennt, doch offenbar handelt es sich dabei um Überbleibsel von der frühen Entwicklung. Dies bestätigte auch noch einmal Community Manager Phaerix im offiziellen Forum. Wie von den Entwicklern schon im Vorschau-Blogpost zu Torghast erwähnt, ist der einzige Druck im Turm der Verdammten der, dass man nicht zu oft sterben darf. Denn das erregt die Aufmerksamkeit des Tarragrue, der einen irgendwann anfängt zu verfolgen. Also, lasst euch ruhig Zeit, aber achtet auf den Todeszähler.
 TORGHAST: VITALITY ISN’T A THING! 

I’m here to confirm that vitality is not a resource within Torghast nor is there a mechanic akin to it. Only your deaths will halt your climb!

Please keep in mind that not everything discovered in datamining exists or are feature final as Shadowlands is still in development.

-----------

The Tarragrue is only alerted to your presence if you die repeatedly. Otherwise, he will not appear/hunt you down.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Nighthaven - Supporter
Theoretisch finde ich "ohne Zeitdruck" gut, aber wenn es darauf hinausläuft, dass man als Tank mit Selfheal oder als Heiler deutlich besser durchkommt (nur, dass es länger dauert) als als DD, wäre es wieder etwas komisch. Das System in den Visionen mit der stetig abnehmenden geistigen Gesundheit fand ich persönlich gar nicht schlecht, wenn man erstmal den Umhang aufgewertet hatte.

(Allgemein hasse ich allerdings Zeitdruck, insbesondere in M+, wo Zeit > Taktik geht und das in keinster Weise das Gefühl von Classic-Dungeons zu 5 oder BC (nach dem Nerf, vorher als Melee mit dem Rundumcleave ja kaum spielbar in Shattered Halls und Schattenlabyrinth (vote for Timewalkversion :)  )) widerspiegelt)
Sartan - Mitglied
Diese Tarragrue Mechanik klingt interessant und vielversprechend. Ich hoffe ja, dass das ein ähnliches feature wird wie der Dahaka aus "Prince of Persia - Warrior Within". Auch wenn man bereits wusste, dass der Dahaka gleich auftaucht, ging der Puls immer wieder hoch. Nervenkitzel pur.