19. November 2020 - 19:01 Uhr

Shadowlands - Torghast Timegating: Ebenen nach und nach!

Torghast ist eines der großen Features der Erweiterung und viele Spieler sind bereits heiß darauf den äußerst abwechslungsreichen Turm zu erklimmen, um nicht nur Spaß mit den Animaboni zu haben, sondern auch Seelenasche für die legendären Gegenstände zu sammeln. Insgesamt 6 Korridore mit je 8 Ebenen und je 6 Fluren werden zum Start von Shadowlands als Herausforderung dienen. Wie Game Director Ion Hazzikostas nun in einem Interview mit den Mitarbeitern von WoWHead.com jedoch verlauten ließ, gibt es ein klein wenig Timegating bei Torghast!

Denn zum Release stehen nur drei Ebenen zur Verfügung und diese können auch erst nach dem ersten wöchentlichen Reset am Mittwoch besucht werden. Zum Start der ersten Saison am 09. Dezember geht es dann mit den nächsten zwei Ebenen und zur Öffnung des mythischen Raidmodus am 16. Dezember gibt es die letzten beiden Ebenen. Das bedeutet natürlich auch, dass nicht die volle Ladung an Seelenasche in den ersten paar Wochen gesammelt werden kann und somit die legendären Gegenstände auf höherem Rang auf sich warten lassen werden!

Release von Torghast
  • 25. November - Ebene 1-3
  • 09. Dezember - Ebene 4-6
  • 16. Dezember - Ebene 7-8

Maximale Seelenasche 
  • 25. November - 610 Seelenasche
  • 09. Dezember - 970 Seelenasche
  • 16. Dezember - 1.140 Seelenasche

Das bedeutet allerdings nicht, dass es nicht trotzdem möglich ist in der ersten Woche sein erstes Legendary herzustellen, denn über die Freischaltungsquestreihen von Torghast gibt es 900 Seelenasche obendrauf. Somit stehen in der ersten Woche maximal 1.510 zur Verfügung und man braucht 1.250 für die Herstellung. Insgesamt gibt es nach drei Wochen maximal 3.620 Seelenasche, was für die Herstellung von Rang 3 (3.200 Seelenasche) ausreicht. Eine Woche später können maximal 4.760 Asche gesammelt worden sein, aber für Rang 4 benötigt man 5.150 Asche, was also erst in Woche 5 möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Amryn - Mitglied
"Insgesamt gibt es nach drei Wochen maximal 3.620 Seelenasche" => die Rechnung stimmt nicht oder? Denn es sind:
  1. ID: 900 + 610
  2. ID: 610
  3. ID: 970
Und somit nach 3 IDs nur 3090 Seelenasche, oder?

 
Nefraya - Mitglied
Ist in Ordnung, habe es nicht eilig. Erst mal leveln und dann ist bestimmt genug zu tun.
1
Evillocation - Mitglied
Stört mich jetzt auch nicht unbedingt... die ersten paar Tage hat man als nicht Beta Spieler sowieso mal eine Einfindungsphase nötig ^^ wie wo was wann ... usw und ich bin das letzte mal zu Legion so gehyped auf ein Addon gewesen :D
Zeray - Mitglied
Ganz ehrlich? Stört mich kein bisschen. Ich geh eh davon aus, das ich in der ersten ID gar nicht dazu kommen werde.
Ich mein, wir werden diesen Content nun die nächsten zwei Jahre haben. Und ich werd mir sicherlich keinen Stress machen und durch den Content hetzen, nur um dann am Ende jammern zu können, das es nichts mehr zu tun gibt.

Stattdessen werde ich es wie immer entspannt angehen. Mir die alles anschauen, die Questtexte in Ruhe durchlesen und nach Lust und Laune so Sachen wie eben Torghast machen.
Und wenn ich dann mein Legendary ein zwei Wochen später habe is mir mir das immer noch tausend Mal lieber als Stress. Den hab ich schon im Real Life nur das ich es da eben nicht bestimmen kan, im Spiel allerdings schon. Denn das soll Spaß machen und nicht stressen.
Ernie - Mitglied
ich weiß nicht genau, wie du die rechnung am 25.11. meinst? mit der quest? weil von den ebenen 1-3 bekommt man da doch nur etwa 300 seelenasche. 
Ernie - Mitglied
oh man. schon gut. :D man rennt ja 2 mal die ebenen. es ist schon spät. gute nacht. :)
Grodin - Mitglied
Kann zwar nachvollziehen, dass sie Torghast timegaten, aber das hätte man wirklich eher und offizieller als in einem WoWHead-Interview ankündigen müssen. Blizzard sollte inzwischen verstanden haben, dass gute und rechtzeitige Kommunikation wichtig ist!
Nova - Mitglied
Ganz ehrlich, warum sollten sie so etwas vorher sagen. Also bei anderen Spielen und deren Addons gibt es a) überhaupt keine Kommunikation und B) keine Infos bis zum Release. Kein Datamining, tatsächlich .. nichts. In so fern ist das meines Erachtens vollkommen ok. Diese Interviews mit Ion werden so stark verbreitet und analysiert, dass die Leute die es interessiert auch wirklich als Info bekommen. Denke es wird genug zu tun sein, dass Du die 2 Wochen verkraftest. 
2
Kaeles - Mitglied
Also 1 Woche vor Release finde ich rechtzeitig. Selbst 1 Tag davor wäre noch ok. Es ist ja keine riesige Sache. Wahrscheinlich haben sie es erst vor kurzem so entschieden weil es genug Beschwerden gab, dass zu Beginn alle da reinrennen werden um direkt ihr Legendary zu bekommen.
Grodin - Mitglied
Ich persönlich find es schade, da ich gerne die Herausforderung in der ersten Woche Ebene 8 zu schaffen versucht hätte. Für mich ist es aber keine große Sache, Legendary Stufe 4 eine Woche später stört mich nicht wirklich. Für Progressgilden bedeutet dass aber alle Planungen bezüglich Itemization zu ändern, auch weil erst jetzt bekanntgegeben wurde, dass nur 3 statt 5 Items pro Mythicboss droppen. Das Ganze eher anzukündigen hätte einfach mehr Planbarkeit ermöglicht.
Bei allen anderen Spielen, die ich regelmäßig spiele, gibt es immer vorher offizielle Patchnotes. Klar bekommen alle, die es interessiert, auch so mit, dass es nun Timegating gibt. Wäre aber einfach professioneller das Ganze offiziell (und eher) anzukündigen. Zumal ein neues WoW Addon vom Umfang und auch von den zeitlichen Investitionen sowie den vorherigen Planungen der Spieler die meisten Patches in anderen Spielen weit übertrifft.

@Kaeles: Selbstverständlich ist es eine große Sache für Progress- und auch Semiprogress-Raider.
 
Kyriae - Mitglied
@Grodin:

Selbstverständlich ist es eine große Sache für Progress- und auch Semiprogress-Raider.

Das ist aber die Minderheit der Spieler ;)
Grodin - Mitglied
@Kyriae:
Das stimmt, ändert aber nichts daran, dass die Kommunikation seitens Blizzard nicht optimal ist. So kurzfristige Änderungen bedeuten für eine Fülle von Spielern, auch wenn es nicht die Mehrheit ist, Änderungen von aufwändigen Planungen.

Generell gibt es noch sehr viele Änderungen so kurz vor Release. Vier Tage vor Start des Addons noch eine neue Währung einzufügen zeugt nicht gerade von einem fertigem Spiel. Vielleicht hatte Andi ja doch Recht und ein Release im Dezember oder sogar erst nächstes Jahr wäre besser gewesen;) Ich denke trotzdem, dass Shadowlands ein gutes Addon wird und hoffe, dasss wir alle in dem Content, den wir mögen, viel Spaß haben werden.
Vengeance - Mitglied
Umso besser kein Stress für normale Spieler alles erleben ohne den druck progress machen zu "müssen"
6