14. Juli 2020 - 15:35 Uhr

Shadowlands - Wie in Legion: Anima von Items in Währung umwandeln

Erinnern wir uns einmal zurück an den Release von Battle for Azeroth, gab es leichte Verständnisprobleme beim Thema Azerit und Artefaktmacht. So musste man Azerit sammeln, um daraus dann Artefaktmacht zu bekommen. Allerdings komplett automatisch, im Gegensatz zu Legion. Denn in Legion gab es unzählig viele verschiedene Verbrauchsgegenstände, die bei Benutzung Artefaktmacht gewährt haben. Zwei verschiedene Herangehensweise, aber mit dem gleichen Ergebnis.

In Shadowlands gibt es bekanntlich keine Artefaktmacht, doch Anima ist etwas ähnliches, da diese Währung aus vielen verschiedenen Quellen kommt. Wie wir nun auf den Alphaservern sehen können, haben die Entwickler sich dazu entschieden, wieder zu benutzbaren Verbrauchsgegenstände zurückzukehren. So gibt es Animakanister, Animabatterien, Animakugeln und vieles mehr. Diese landen in die Tasche und werden dann in Anima umgewandelt. Man muss also erst einmal draufdrücken!

Wieso muss man wieder selbst tätig werden? Eventuell soll das Belohnungsgefühl dadurch besser rüberkommen. Es ist schließlich immer schöner, wenn man selbst etwas öffnen kann, statt dass alles automatisch passiert. Interessant ist auch, dass keine Werte im Tooltip angegeben werden. Erst wenn das Item benutzt wird, weiß man, wie viel Anima drin enthalten war. 

Beispiele für Items

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Scarbinia - Mitglied
Ich kann das auch nicht so richtig nachvollziehen. Ich habe auch ein Belohnungsgefühl wenn ich das Anima sofort erhalte.
Vielleicht wollen sie auch die Token später oder sogar beim Start accountweit machen?
Würde Sinn ergeben für mich weil sie ja wollen das man mehrere Charaktere spielt. 
punny - Mitglied
Wie sieht das eigentlich mit den Weltquests aus BfA dann aus die halt Artefaktmacht geben? 
Die Items aus Legion konnte man dann ja verkaufen und sind jetzt halt Grau. 
Könnte sein das man so schonmal dafür vorsorgen will für die Zeit wo man das dann nicht mehr braucht.
Ernie - Mitglied
du bekommst in bfa ja keine items und kannst so nicht vorsorgen. ob die sich dann umwandeln werden wir sehen. 
Teron - Mitglied
Mir ist das völlig gleichgültig. Sollen sie es machen wie ihnen beliebt.
1
Graphiel - Mitglied
Ich muss leider sagen, dass ich diesen Schritt als einen Rückschritt empfinde. Ich empfand das damals mit der Artefaktmacht zum größten Teil eher lästig, da es mir gerne mal das Inventar zumüllte. Und nein, ich habe die Artefaktmacht damals nicht bewusst gehortet. Aber es ist ja leider auch nicht so, dass die Dinger stackten. Für jeden Fitzel-Ap gab es ein Extratoken. Des weiteren war es für mich irgendwann auch überhaupt nicht mehr unterhaltsam ständig die kleinen AP-Tokens anklicken zu müssen. Zu Beginn fand ich das ja noch ganz nett (weil neu), gegen Ende Legion ging mir der Kram allerdings nur noch auf den Zeiger. Vor allem, da man dem Kram nicht einmal im laufen anklicken konnte.

Ich hoffe inständig, dass sich die Entwickler das ganze nochmal anders überlegen, oder wenigstens ein paar Dinge an dem System überarbeiten. Stackbare Tokens zum Beispiel. 1zu1 wie in Legion würde mich das ganze jedenfalls wieder ziemlich schnell nerven.
2
Nighthaven - Supporter
Stimme Dir voll und ganz zu. Ist eben ein Hin-und-Her-und-Hin usw in vielen WoW-Bereichen (siehe "Rückbesinning" auf die KLASSENphantasie, damit der Frostmage auch wieder Fire casten kann (egal, wieviel Sinn das macht und ob es die Actionbars zuspammt).
Kronara - Mitglied

Erst wenn das Item benutzt wird, weiß man, wie viel Anima drin enthalten war. 

Ich hoffe, dass sie das noch ändern oder eben das kleine grüne Item gibt immer Wert X (egal wie es heißt), das blaue Item immer Wert Y und das lila Item immer Wert Z.
Ansonsten wird das nur nervig!

Devilox - Mitglied
Macht auch nur Sinn, zu Legion hatte man je Spec eine Waffe, wo man sich entscheiden musste, welche man priorisiert. Zu BfA hingegen gab es für jeden Spec den Hals, somit wäre es überflüssig gewesen alles nochmal anzuklicken. 

 
Ernie - Mitglied
aber nun kann man doch auch nicht wählen. 

ist halt schon witzig wie deren entscheidungen immer begründet werden. conduits sollen nicht unnötig taschen voll machen, hier aber ist es dann egal. also manchmal vermisse ich da schon nen roten faden. obwohl mir das hierbei nun nicht wirklich was ausmacht, fand ich den automatismus in bfa ganz fein. 
Kronara - Mitglied
Denke eher das es daran lag, weil in Legion viele die Items gehortet und nicht genutzt haben, bis das Artefaktwissen größer war und die selben Items dadurch mehr Artefaktmacht gewährten. Wurde ja später auch geändert, so dass die Erhöhungen nur noch auf neue Items Anwendung fanden.
Der nächste Schritt war dann einfach die Automatisierung.
Und da es bei dieser anfänglich Probleme gab und vermutlich Leute es wirklich als befriedigender empfinden, das Item selber zu nutzen, kamen sie nun zurück.

Denke nicht, dass es mit der Anzahl der Items zu tun hat.
Ernie - Mitglied
ich habe auch gehortet. aber nur weil ich abwarten wollte, welche spec denn dann am ende gespielt wird / am besten ist. 
ich glaube aber, dass alte items von anfang an nicht skaliert sind in ner neuen woche. 
Andi Vanion.eu
Man möge mich nun hassen, aber ich finde es cooler so. Ich mag es etwas anzuklicken anstatt es automatisch zu bekommen. Hat zwar so gut wie keine Relevanz, aber ich finde das Gefühl einfach besser. Vor allem dann, wenn man mal vergessen hat eins anzuklicken und es irgendwann zufällig im Beutel findet. ;D
4
kaito - Mitglied
Bis zur einem gewissen Grad würde ich dir recht geben, allerdings muss ich auch sagen, das Blizzard es einfach jedes mal bei so etwas übertreibt.
Die Ruftokens zum Anklicken fand ich toll, bei der Artefaktmacht hab ich irgendwann echt das Grauen bekommen.
Vielleicht wäre ein Misch gut, diese Minitropfen automatisch und erst die richtig dicken Teile zum Anklicken, wo man auch wirklich sieht wie der Balken wächst, nicht dieses Pseudoblinken wo man selbst mit der Lupe nichts sehen wurde, weil es nicht mal ein Pixel weiter geht.
Hallwarg - Mitglied
Dann sind aber wieder die Taschen so schnell voll. Für mich ist das eher ein Rückschritt.
Muhkuh - Mitglied

Dann sind aber wieder die Taschen so schnell voll. 


Ich geh jetzt mal davon aus, dass man gerne hätte, dass du das einlöst, statt es dauerhaft mit dir rumzutragen. :)
1
Calendrius - Mitglied
Keine Sorge, Andi. Ich mag es auch so viel lieber - das gibt auch bissl das RP Feeling wieder, finde ich.
Kronara - Mitglied
Ich denke auch, dass mit den Items war damals das Problem, dass die gehortet wurden. Denn nach einer Erhöhung des Artefaktwissens und Erhöhung der Stufen gewährten die selben Items auf einmal mehr Artefaktmacht als vorher. Ich glaube das wurde dann geändert, so dass die Erhöhungen nur noch auf neuen Items griffen und nicht auf schon erhaltene Items, aber könnte mir vorstellen, dass viele das nicht so gecheckt hatten.
Der Automatismus sollte vermutlich verhindern, dass wieder gehortet wird, gerade am Anfang. Genauso wenn man das Cap ereicht hatte, hätte man ja weiter Items sammeln können und nach der Erhöhung des Caps wieder einen dicken Vorsprung haben könne.

Und dass die Taschen schnell voll werden kann man ganz leicht verhindern... direkt beim Erhalt benutzen!