7. August 2020 - 07:12 Uhr

Shadowlands - Zauberstäbe können in andere Einhandwaffen transmoggt werden!

Mehr Auswahlmöglichkeiten! Das zeichnet die nächste Erweiterung Shadowlands auf jeden Fall jetzt schon aus. Haufenweise neue Anpassungsoptionen für den eigenen Charakter, die Auswahl des Pakts, die Auswahl der Seelenbande, halbwegs freie Entscheidungsmöglichkeiten bei Endgame-Belohnungen (PvP-Händler und Belohnungskiste), die größere Auswahl der Ausrüstungsverstärkung durch Handwerks-Verzauberungen und so weiter. Doch das ist noch nicht alles, denn offenbar wird unter anderem auch die Transmogrifikation wieder ein kleines bisschen erweitert, nachdem mit Battle for Azeroth viele neue Optionen freigeschaltet wurden.

So haben die Dataminer vor längerer Zeit schon Hinweise darauf gefunden, dass demnächst die beiden Schulterstücke eines Charakters separat verändert werden können. Bisher wurde die Funktion aber noch nicht eingefügt. Was nun mit dem neusten Update allerdings endlich implementiert wurde, ist die Möglichkeit Zauberstäbe in andere Waffenarten zu transmoggen, so wie es bereits bei vielen anderen Waffen möglich ist. Magier können sie z.B. in Einhandschwerter und Dolche transmoggen und Priester in Einhandstreitkolben und Dolche. Da Zauberstäbe nicht die beliebtesten Waffen sind, dürfte dies viele Fans des guten Aussehens freuen!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Klasoran - Mitglied
Ich wünschte man könnte auch einfach einhand zu zweihand moggen
2
Snippey - Mitglied
Noch geiler fände ich, wenn ich für die Hände generell Slots hätte, die man für Ziergegenstände (Krüge,  Blumen, Ringschatulle, wasauchimmer) verwenden kann, die man außerhalb des Kampfes in der Hand halten kann und im Kampf wahlweise am Gürtel hängen oder ausgeblendet werden. Dann hätten meine Zwerge dauerhaft Bierkrüge an der Hand oder am Gürtel...
MetaBowser - Mitglied
Immerhin gibts den Drop von Coren Düsterbräu zum Braufest: Ein Bierkrug als "Streitkolben" dessen Itemlevel auch garnicht mal so schlecht ist. Das Transmog läßt sich ganzjährig verwenden. Hab ich meinem Zwerg Pala gegönnt
MetaBowser - Mitglied
Wie das von der Engine her zusammenpassen soll is mir allerdings schleierhaft: Zauberstab is eine Fernkampfwaffe, mit der man je nach Art des Zauberstabs "Blitze" der gängigen Zaubertypen (z. B. Arkan, Natur, Schatten, etc.) verschießen kann. Kann man dann z. B. mit dem Schwert herumzappen? Legend of Zelda läßt grüßen... Swordbeams :D :D :D
kaito - Mitglied
Da die Zauberstäbe in WoW schon seit verschwinden des Fernkampf-Slots nicht mehr als solche genutzt und animiert genutzt werden ist es schon mehr als passen das sie sich nun wie andere Waffen tragen lassen.
MetaBowser - Mitglied

Da die Zauberstäbe in WoW schon seit verschwinden des Fernkampf-Slots nicht mehr als solche genutzt und animiert genutzt werden

Mhm... das versteh ich sowieso nicht ganz: Bei einem Hunter werden die Timegaps zwischen den benutzten Special Skills (z. b. zwischen einem Arkanen und einem Zuverlässigen Schuß) mit Auto Shots "aufgefüllt", genauso wie das bei Melees der Fall ist: Ein Warri hat zwischen Blutdurst und Toben ein oder zwei Autohits drin. Was spricht eigentlich dagegen, das bei einem Mage oder Hexer nicht auch mit Zauberstäben zu machen... das würde ihnen wieder einen Sinn geben,
Muhkuh - Mitglied
Was spricht eigentlich dagegen, das bei einem Mage oder Hexer nicht auch mit Zauberstäben zu machen... das würde ihnen wieder einen Sinn geben,

Dass beide erwähnte Klassen nicht nur Zauberstäbe, sondern auch so Dinge wie Stäbe, Schwerter oder Dolche tragen können und es auch tun. Und bei all diesen Waffen oder zumindest den Schwertern und Dolchen, sähe es reichlich doof aus, wenn die zwischendrin irgendwelche "Autoshots" machen würden. Oder Autohits, während die Klassen ewig weit weg vom Ziel stehen. Das würden sie aber brauchen, um nicht einen "Schadensnachteil" zum Zauberstab zu haben.
kaito - Mitglied
Ist trotzdem irgendwie schade das der feuernde Zauberstab weg ist. Der Schaden war zwar immer lächerlich, aber irgendwie hatte das immer was… und sei es diesem verfickten Knoll (etc.) damit vorm Wegrennen zu abzuhalten obwohl man gerade sehr Mana-los da stand… ist mir natürlich niiiiie passiert. Nie nicht.
1
MetaBowser - Mitglied

Das würden sie aber brauchen, um nicht einen "Schadensnachteil" zum Zauberstab zu haben.

Dann solln sie den Autohit einfach "neutral" machen und nicht aufteilen in "Schießen" und "Hauen". Dann können Mages auch mit ihrem Stecken drauhaun, wenn der Mob mal auf Melee-Reichweite kommt... das würde die Waffen von "Magie"-Klassen auch zumindest ein wenig aufwerten
kaito - Mitglied
Ich versteh die Logik hinter dem angeblichen "Schadensnachteil" den Muhkuh da anführt gerade eh nicht.
Muhkuh - Mitglied
Ich versteh die Logik hinter dem angeblichen "Schadensnachteil" den Muhkuh da anführt gerade eh nicht.
Zauberstäbe sollen nach MetaBowsers-Vorstellung "Autohits" machen.
Dolche und Schwerter machen bei Magier/Hexenmeister im Normalfall keine Autohits, weil sie keine Fernkampfwaffen sind, also nichts  "verschießen" , sondern es sind Nahkampfwaffen aber Magier/Hexenmeister stehen nicht am Boss dran, würden also nur ins Leere treffen
Da du angeblich Melee spielst, hast du sicher schon mal die weissen Zahlen auf deinem Bildschirm bemerkt - das ist der Schaden deiner Autohits
Autohit macht Schaden - kein Autohit macht keinen Schaden.
Autohits und Schadenfähigkeiten zusammen machen in Summe mehr Schaden, als nur die Schadenfähigkeiten, ohne Autohits
So schwer ist die Logik nun wirklich nicht.