31. Januar 2021 - 11:07 Uhr

So sieht es im chinesischen Maldraxxus ohne Knochen aus!

Auf Grund von kulturellen Hintergründen werden in den östlichen Teilen der Welt ungerne Blut, Knochen und Totenköpfe gezeigt. Dies betrifft nicht nur die reale Welt, sondern auch die Spielwelten. Vor allem bei Games, die aus dem Westen importiert werden. Demnach auch World of Warcraft und wie wir wissen, werden auf Azeroth und Co. sehr oft vor allem Knochen und Totenköpfe gezeigt. Aus diesem Grund muss vor dem Erscheinen eines Addons oder eines Contentpatches auch erstmal ein spezielles Designteam ran und alle Modelle austauschen bzw. modifizieren, die unerwünscht sind.

Was dabei herauskommt, ist immer sehr interessant anzusehen. So wird oft Fleisch einfach in Brot umgewandelt, Skelette in Vogelscheuchen und vieles mehr. Sprich, es passt gar nicht mehr zum eigentlichen Kontext. Ein Spieler hat sich bereits vor einiger Zeit die Mühe gemacht eine Galerie dazu zu erstellen. Weitere Beispiele gibt es auch unter diesem Link. Vor allem die Spielercharaktere der Untoten sehen ganz anders aus als ihre westlichen Verwandten!

Auch in Shadowlands musste das Team wieder ran und hier und dort einiges verändern. Kein Wunder, wir sind schließlich in der Welt der Toten. Vor allem Maldraxxus wurde hart von den Anpassungen getroffen, wie @Yodragon_ auf Twitter und Grayvves auf Reddit zeigen. Bei einigen Modellen sieht es noch ganz okay aus, über andere kann man wohl einfach nur lachen.


Direkte Vergleiche der Modelle

 

 

 

Und noch mehr Veränderungen

 





 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Bee - Mitglied
Fände es ziemlich gut, wenn man wählen dürfte, welche Version man angezeigt bekommt. Finde gerade die Untoten in der chniesischen Version schon sehr gelungen. Ansonsten ist es für mich völlig ok, das man dort andere Models verwendet. 

 
1
Nighthaven - Supporter
Tja, Kulturen sind unterschiedlich, gab mal vor Jahren nen Artwork von einer Kriegerin mit blutigem Schwert, deren eine Brust leicht entblößt war. Interessanterweise wurde der Nippel in der amerikanischen Version zensiert, das blutüberströmte Schwert aber nicht. Wäre bei uns in Mitteleuropa unter Jugendschutzaspekten wohl anders herum.

Ich denke, wir würden das komplett anders sehen, wenn wir weiter westlich bzw. weiter östlich aufgewachsen und sozialisiert werden. Und jeder für sich ist meist mit "seiner Version" im Reinen und findet anderes störend oder anstößig.

Jedem das seine und ich bin froh, dass unsere WoW-Version so ist wie sie ist. Btw...gab es nicht früher in den 90ern "grünes Blut" in manchen Strategiespielen in Deutschland und Roboter statt menschliche Soldaten? ;)
3
VeriteGolem - Mitglied
Ja, Command and Conquer machten die "Roboter" Dosenknüllgeräusche wenn der Panzer drüber fuhr, Turok wurde jedes menschliche Modell gegen Roboter ausgetauscht, Contra gabs hier nicht, hieß Probotector und war sogar geiler. Blut war immer grün, aber man hatte immer den Typen aufm Schulhof mit dem schwarzen Trenchcoat der einem die Blut oder Nacktpatches mitgebracht hat. Achja, Half Life 1 gabs auch keine Marines. Nur Kampfroboter. Alles wo ein menschliches Wesen der Gegner war und explizit kein Fantasyspiel (weil mit Schwertern und Mittelalter war das komischerweise ok) musste entschärft werden oder war verboten. Da es allerdings eine Behörde war und die a) zu faul zum Arbeiten und b) eh zu lahmarschig sind die Parasiten sind solche Sachen wie Fallout 1 und 2 komplett durchgerutscht. Da konnteste munter nen Sklavenhändler spielen. Aber das war ein Rollenspiel, das galt als "IQ fördernd". Abgesehen davon musste man Rollenspiele halt locker mal 10h zocken bis, man den derben Shit machen durfte.
Heute läuft das anders. Da zockt wer mit Ahnung und stellt dann kritische Passagen vor. Früher musste Horst "Konservativman" Stahlführer aus Grümpelhausen die Spiele selber auf seinem Beamten PC installieren und zocken. Die haben meistens nur 1 Minute reingeschaut. In der Regel wurde nach Packungsscreenshots geurteilt, oder auf Gerüchte gehört. War ne Waffe zu sehen, wurde es indiziert.

War halt die Zeit wo sehr alte und sehr dumme Menschen, aka Beamte das Sagen hatten. Die haben Computerspiele nicht gerafft, es war ein Angriff auf ihre Lebensweise und die hieß Samstag Abend Wetten Dass, Sonntag Tatort oder Derrick und am Montag geht der Jung zur Bundeswehr, danach macht er ne Lehre in der Bank, das ist was Gutes.

Das war die Zeit der BPJM, das hat echt Blüten getrieben. 50% der Games haste hier garnicht gekriegt, weil komplett indiziert, Besitz strafbar. Oder halt nur so entschärfte Versionen. Sinnvoll war da garnix, da wurde komplett willkürlich gehandelt. 

Aufgehalten haben die nix. Computerspiele sind heute der größte Unterhaltungssektor nach Pornos, alles ist frei verfügbar, keiner kann mehr was kontrollieren. Wird es indiziert, findest du die Version 3 Tage vor Release im Netz. Selbst WoW hat allerdings Passagen wo ich die "ab 12" befremdlich finde. Die Leute die damals für die BPJM gearbeitet haben sind heute tot oder im sehr hohen Rentenalter, denn sie waren damals schon sehr alt. Ich kann mich noch aus Interviews aus der Gamestar erinnern wo die Leiterin der "Gruppe Telespiel" gezeigt wurde, das war halt sone vertrocknete Beamtenpflaume mit Bibliothekarenfrisur, Doppelnamen und Sauertopfgesicht. Und die Blitzbirne hat dann entschieden was Leute die 40-80 Jahre jünger sind als sie zu zocken kriegen.+

BTW der China Lich da oben isn Witz oder? Ich seh da immer noch Knochen.
Ansonsten sieht das halt aus wie son Privatserver mit "10000 neuen Models".....halt alle scheiße.
3
Cocoon26 - Mitglied
Wieso packen die Chinesen nicht gleich Gooigi ins Spiel. xD

Aber meine ernsthafte Meinung ist das es wirklich an manchen Stellen lächerlich ist. Klar die haben ihre Gründe warum sie es so machen und mir gefallen die intakten Untoten sogar wirklich gut aber das mit diesen Lich Model ist sehr lachhaft. Den Brustkorb darf man nicht zeigen aber zwei fliegende Arme mit Schädel schon. Naja ist ja den ihr Land und ihre Richtlinien.
1
Dragonslayer3112 - Mitglied
Einfach nur Lachhaft! Damit wird ein gutes Spiel verunstalltet!
1
wowhunter - Mitglied
Anders gefragt: Wie würde WoW aussehen, wenn es nicht durch US-Restriktionen beschränkt wäre? ;-)
Ein europäisches WoW hättes vermutlich mehr Freizügigkeit im Spiel, was dann in den USA nicht erlaubt werden würde. ^^
1
Robbels - Mitglied
Ich nenne es auch verunstalten, aber nicht wegen den generellen Entfernen vieler Skelett formen (Das würde ich auch unter "Andere Länder, andere Sitten" abstempeln) sondern viel eher der Art wie sie es gemacht haben...

Ich meine... Einfach stumpf den kompletten Brustkorb entfernen, den Schleim den Transparenten Effekt wegnehmen und durch eine unschöne Hülle verdecken, die bedrohlich aussehende Rüstung und die Waffe durch etwas komplett belanglosen ersetzen...

Ich verstehe wirklich dass es in China aufgrund der Gesetzeslage zensiert werden muss, aber man kann doch zumindest etwas Mühe reinstecken, das es trotzdem noch gut und stimmig aussieht.

Auch wenn ich es in diesen Kommentar schon erwähnt habe: Wer ist auf die Idee gekommen, einfach nur den Brustkorb zu entfernen und stumpf die Arme und den Kopf rumfliegen zu lassen? Da wären zumindest einige Frostige oder Magischen Animationen gebimsel doch einfach machbar gewesen, damit es zumindest etwas nach was aussieht und sugeriert wird, dass die Teile durch irgendwas zusammen gehalten werden
1
VeriteGolem - Mitglied
@Robbels:
Weißt du was das alles kostet? Activision erlaubt schon kaum das Design von neuen Models für das echte Spiel, da kriegste als Chinese wenn du drauf bestehst halt vom Praktikanten hingekotztes. Sollnse doch ihre Gesetze ändern. Ich geh da auch nicht mit. Wenn man sich da Mühe gibt will ich auch mehr als 2 Venthyr und Maldraxxianer Models.
1