21. September 2018 - 14:43 Uhr

Vectis Solokill in 0,5 Sekunden von Rextroy!

Solokills in World of Warcraft sind keine Seltenheit mehr. Aber besonders viel Aufmerksamkeit wird erregt, wenn Bosse im aktuellen Content nur von einem Helden besiegt werden. Erst vor einigen Tagen berichteten wir über den Paladin Rextroy, der es geschafft hatte den Encounter MUTTER in Uldir im Alleingang zu töten. Dafür nutzte er eine spezielle Mechanik seiner Klasse und einen Debuff aus dem Dungeon Kronsteiganwesen aus. Die Möglichkeit, sich dadurch einen Vorteil zu verschaffen, wurde aber schnell durch einen Hotfix aus dem Spiel entfernt.

Offenbar gibt Rextroy aber nicht auf und kehrt nun mit einem neuen eindrucksvollen Kill zurück! In nur 0,5 Sekunden, konnte er Vectis in Uldir im normalen Modus zur Strecke bringen. Dass da nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sein kann, liegt klar auf der Hand. Unter seinem YouTube-Video schreibt der Spieler selbst, dass er einen Exploit benutzt und Blizzard vor der Veröffentlichung davon berichtet hat. Deswegen wurde die Möglichkeit auch schon aus dem Spiel entfernt.


Aber was genau hat er gemacht? Im Sturmsangtal gibt es die Gegner Verfiddelte Rumwachen. Das sind Hozen, die nicht getötet werden können, da ab 85% Gesundheit keine weiteren Lebenspunkte abgezogen werden. Einen solchen Affen, zog der Paladin zu den Wachen von Fort Daelin im Westen der Zone. Er lief durch den ganzen Außenpost und holte sich damit gut 20 bis 30 Wachen, die vergeblich versuchten den Affen zu töten. Die Wachen setzen im Kampf manchmal Motivierender Schrei ein. Dieser erhöht den Schaden von allen freundlichen Spielern und NPCs in der Nähe um 50% und ist stapelbar. Er hält 12 Sekunden lang an.

Nun hat Rextroy einfach so viele Buffs wie nur möglich gesammelt und wurde dann von einem Hexenmeister-Freund schnell vor den Boss Vectis in Uldir teleportiert. Mit Hilfe der vielen Stärkungszauber, teilte der Paladin mit nur einem Schlag um die 10 bis 50 Millionen Schaden aus! Dass der Boss da nicht lange lebt, ist ganz klar. Ziemlich clever gemacht! 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
patchouli89 - Mitglied
Saugeil! Einfach nur für die Idee das zu testen, das Video und die Fairness es zu melden. 
Elorion - Mitglied
perfekt gelöst von ihm, Community unterhalten, Bug/exploit gefixt.
6
Shneedles - Mitglied
Ausnutzen der Spielmechanik wie sie von den Entwicklern garantiert nicht gedacht war!! Eine Accountstrafe ist trotzdem zu verhängen!!!
Gab ja wegen anderen Lächerlichkeiten schon Strafen. Geschweige die drakonischen Forderungen unlängst eines kleinen aufmerksamkeitsbedürftigen Palas und seinen Bro´s im Forum.
 
2
Sascha117 - Mitglied
~~Unter seinem YouTube-Video schreibt der Spieler selbst, dass er einen Exploit benutzt und Blizzard vor der Veröffentlichung davon berichtet hat.

Gut das du nicht bei blizz arbeitest^^
4
Shneedles - Mitglied
@Sascha117 gut dass du mir nicht gegenüber stehst ;-) anmaßende unverschämtheit
Shneedles - Mitglied
@Snowy ich hab natürlich den kompletten beitrag gelesen. typisch leute die den tieferen sinn hinter aussagen nicht verstehen ;-)
Shneedles - Mitglied
nur weil er bescheid gesagt hat ändert das nichts an der tatsache dass das ausnutzen der spielmechanik ist. bloody doublestandards!
und wies gleich downvotes hagelt :-D 
alles was nicht ins rosa weltbild der vanion-community passt wird gnadenlos nieder gedrückt anstatt eine unterhaltung zu führen :-D 
sind alle seeehr erwachsen hier^^
amüsiert mich weiter
 
Sascha117 - Mitglied
Ich wollte eigentlich jetzt auf deinen Kommentar eingehen. Aber bei "amüsiert mich weiter" dachte ich so: Nee^^
1
Tendas - Mitglied
Mionelol spielt jetzt Pala und sucht kreativere Arten zu Solokills :D
3