13. Juni 2019 - 08:40 Uhr

Verbündete Völker - Und noch ein Hinweis auf die Vulpera!

Schon seit einigen Wochen gab es keine Spekulationen mehr rund um Verbündete Völker. Doch heute wird es wieder interessant und erneut geht es um die fluffigen Vulpera! Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Aber eines ist relativ klar: die Chance, dass sie zu einem Verbündeten Volk für die Horde werden, ist äußerst hoch. Schon in der Vergangenheit gab es einige Hinweise darauf. Wie z.B. ihre einzigartigen Animationen oder auch die große Auswahl an Anpassungsmöglichkeiten. Mit Patch 8.2 wurde dann ein Icon für ein Getränk der Vulpera eingefügt, welches neben anderen neuen Getränken für jedes Verbündete Volk beim Braufest verfügbar sein wird.

Nun haben die Dataminer den nächsten Hinweis gefunden. Und zwar in der Spieldatei mit dem Namen scenescripttext.db2! Diese wird für Zwischensequenzen im Spiel genutzt und sorgt unter anderem dafür, dass der eigene Spielcharakter in diesen Cutscenes, falls nötig, richtig angezeigt wird. Wie ihr auf dem folgenden Bild erkennen könnt, gibt es dort für alle spielbaren Rassen einen Eintrag und komischerweise stehen da auch die Vulpera. Einmal in der Auflistung und später noch einmal bei einer Wenn-Dann-Abfrage.
 


Wie bereits erwähnt, die Chance auf Vulpera waren eh schon sehr hoch und nun sind sie noch höher. Allianzler hingegen können sich bereits mit den Mechagnomen als neue Verbündete anfreunden. Auch dazu gibt es schon Hinweise. Viele Anpassungsmöglichkeiten, eine eigene Tanzanimation und auch die Aussage der Entwickler, dass wir eventuell später noch einmal in die Stadt Mechagon zurückkehren werden. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Kezan - Mitglied
Nein, nein, nein 
Bitte keine Furrys.
Für mich wäre das ein dunkler Tag in der Geschichte von WoW.
Pandaren waren für mich ok, da sie eine ordentliche Lore und einen gesamten Kontinent bekommen haben. Aber diese Asia MMO Furrys sind in meinen Augen total dämlich.
2
PacoAngel - Mitglied
#Taure
#Worgen 

Sind im Grunde auch Furrys.
Wieso eigentlich "Asia MMO Furrys"?
Die meistverbreitesten Fuchsfurrys stammen aus der USA und Europa :)

Das was du meinst sind bestimmt diese Menschen mit "Tierohren" bekannt als Kemonomimi :)


P.S. Aber auch wenn sie kommen, du muss ja keinen erstellen und spielen^^
5
Kezan - Mitglied
Ich meinte eher diese Furry Kostüme von den Furrycons, die so super „niedlich“ aussehen sollen.
Gut, Female Worgen fallen da vielleicht auch noch rein, aber Tauren eher nicht.
Ich muss mir zwar keinen erstellen oder spielen, aber sehen. Und in der Horde ist meiner Meinung nach kein Platz für niedlich. Die Horde wurde von Jahr zu Jahr softer und ich hätte halt ungern das es weiter in diese Kuschelrichtung geht. Die Horde war mal rabiat, gewillt für ihrenPlatz in Azeroth zu kämpfen ob nun mit Gewalt oder List.
Die Vulpera sind ein einfaches Nomadenvolk ohne backstory und ohne wirkliches Ziel. Das einzige was sie machen ist sich vor den Sethrak zu verstecken und Krempel zu verkaufen. Ichhab einfach das Gefühl, dass Blizzard das machen möchte um irgendwelche Minderheiten ruhig zu stellen. 
Wenn dir die Horde zu forsch und grob ist, dann ist sie halt nichts für dich! 
Wenn du Friede Freude Eierkuchen willst dann geh zur Allianz.
Die Vulpera sind für mich einfach das Gegenteil von der Horde.

Ich hab prinzipiell auch nichts dagegen das Spieler sich die Wünschen und auch spielen wollen.
Ich wäre schon zufrieden wenn sie der Allianz beitreten würden. 

Ich spiele auch viel Allianz und da würde es mich vom Gefühl her nicht so sehr stören, da sie sich dort besser einfügen.
 
1
PacoAngel - Mitglied
Da du die weiblichen Worgen, als einziges betitelt hast, merkt man das es dir nur wegen der niedlichkeit geht.
Furry ist nur ein anderes Wort für Anthropomorph.
Somit  fallen Worgen und Tauren auch zu den Furry, da beißt die Maus keinen Faden ab.

Außerdem hast du das Prinzip der Horde wohl doch noch nicht ganz vertanden.


Abgesehen, wieso sollten die Vulpera zur Allianz kommen?
Man sieht doch im Vol'dun übergriff was die Allianz mit ihnen macht.
Also wer geht denn freiwillig zu der Fraktion, die einen gefangen nimmt und unterdrücken will?

Und wie du auch sagtes, die Vulpera sind eher Händler und trotzdem greift die Allianz die Vulpera an!

Zu den Worgen haben die auch damals gesagt das diese nicht zur Allianz passen, wegen ihrer Wildheit.
Das gleiche sagten Sie auch zu den Blutelfen, das sie einfach zu Elegant sei.

Wie man es dreht und wendet, es ist egal ob es zu "niedlich" für die Horde ist oder zu "Wild" für die Allianz, solange Sie sich als wertvolle Verbündete entwickeln.



 
2
Kezan - Mitglied
Ich habe doch anhand eines Beispieles genannt was ich meine. Wie die genaue Begrifflichkeit dazu ist kann ich nicht sagen. 

Ich habe die Horde schon verstanden, nur hat sie seit Warcraft ein gewisses Image und das kann man nicht bestreiten.

Ja, es würde keinen Sinn machen das sie zur
Allianz gehen. Ich habe auch nur gesagt das ich
es eher „verkraften“ würde wenn es so wäre.

Das einzige was ich machen wollte ist MEINE
Meinung in den Kommentaren kund zu tun und keine Diskussion lostreten.
Ist doch für mich auch völlig ok das du sie möglicherweise magst.
Ich halt nicht :)
1
Rollrick - Mitglied
Vergiss nicht dass bei den Pandaren viel viel mehr gejammert wurde als bei den Vulpis, die wohl bei 90% der Spieler gut ankommen werden.
2
Lisann - Mitglied
Hmm, wenn ich mir diese Datei so ansehe, kommt mir die unfertig vor. Schleißlich haben wir die Kul Tiraner schon und die sind hier auch auskommentiert...
Sieht mir wien Kopy&Paste-Fail aus. Wer weiß, wo die Vulperazeile eigentlich hin sollte. Wurde wieder ein Praktikant missbraucht. *rofl*
Muhkuh - Mitglied
Ne, das ist schon richtig so - die ausgelesene Datei definiert die Völker, die im Intro-Video zum Herz von Azeroth, in dem man ja seinen Charakter sieht, dargestellt werden können und stammt nicht etwa vom Patch 8.2, sondern wurde zuletzt mit Patch 8.1.28294 auf das hier gezeigte geändert, was bedeutet, als die Kul'Tiraner dafür "eingefügt" wurden, wurde auch die "Darstellung" von Vulpera eingefügt, in dieselbe Datei.
2
Lisann - Mitglied
@ Muhkuh: Berichtige mich, wenn ich fallsch liege, aber "--" kommentiert die nachfolgenden Zeichen einer Zeile aus, so dass diese ignoriert werden. Nicht?
Thrinmor - Mitglied
Da hast du völlig Recht. Das doppelte Minuszeichen bedeutet in lua das diese Zeile ein Kommentar ist. Daher ist es schon komisch das die Kultiraner Zeile auskommentiert wurde folglich also ignoriert wird. Daher muss das Ganze hier nichts heißen.
 
Nova - Mitglied
Wie gesagt, sollten sie das wirklich so durchführen, dass die Horde die Vulpera und die Allianz die Mec Gnome bekommt, was am Ende nichts anderes sind als Gnome, dann wird der Shitstorm groß sein. Irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen.
5
Kyriae - Mitglied
Das wäre dann ein zweites Mal, dass mir ein Hordevolk besser gefällt wie das Allianzvolk, wenn die Mechagnome für die Allianz kommen.

Mechagnome sind aber wieder, wie die Lichtgeschmiedeten, die Nachtgeborenen und die Hochbergtauren, Loretechnisch dämlich, da sie auch mit beiden Fraktionen arbeiten. 

Wenn die Allianz aber die Saberon bekommt, dann würde es alles wieder ausgleichen. ;)
4
Kyriae - Mitglied
Ich bin nachgewiesener Legastheniker ;) sorry, LegasthenikerIN.

PS: Es scheint hier Leute zu geben, die nur Aufgrund eines Namens den Daumen runter oder hoch machen. Sollte ich mir auch mal angewöhnen.
Oder es sind alles Sylvanas-Fanboys. Kann auch sein
4
kaito - Mitglied
OT: Auf die Daumen runter oder rauf kannst du hier einen feuchten Kehricht geben. Sie sind ohne Kommentar genauso sinn- wie gehaltlos und werden viel zu oft gegen des eigentlichen Sinns genutzt.

Zum Thema, du hast vielleicht nicht ganz unrecht, ist aber ein wenig mit den Goblins auch, die ja nach wie vor an allen Eckte und Enden auch mit beiden Fraktionen zusammenarbeiten. Warum sich aber die Saberon überhaupt einer Fraktion anschließen sollten weiß ich gerade nicht und hätte man dann nicht letztlich auch wieder einen "Worgen" nur mit anderem Fell?
4
LikeADwarf - Mitglied
Ah das hat wenig mit "Legastheniker/in" zu tun Kyriae :D wir haben alle Fehler.
Es ist eher Fehlerhafte Grammatik die besonders gerne in Süd-Deutschland angewendet wird.
Als und Wie nicht auseinander halten zu können ist ein Klassiker :D
jeyz - Mitglied
IMO macht es loretechnisch schon Sinn!
Hochbergtauren schließen sich lieber der Seite an, wo bereits Ihre Rasse ist. Dasselbe gilt für Lichgeschmiedete.

Nachgebohrene wollten sich erst der Allianz anschließen, wurden aber von Tyrande abgewiesen.

Dass die Voidelfen für beide Fraktionen in Frage kommen hat Alleria selbst versaut! Denn sie wurde in Silbermond empfangen, zwar unter bedenken, aber Lor'themar bestand darauf, dass sie ihre Heimat jederzeit betreten darf. Sie ist schließlich eine Blutelfe. Dass Alleria die Leere nicht kontrollieren kann, hat sie eindrucksvoll am Sonnenbrunnen gezeigt und damit den Zugang für alle Voidelfen unmöglich gemacht - zu gefährlich! Daher kam Allianz als einzige Fraktion in Frage.

Aber man kann natürlich schnell irgendwelche Halbwahrheiten in den Raum werfen, wenn sie die eigene populistische Meinung untermalen. Warum die Mühe machen und die Szenarien spielen oder ein Video (alle übrigens hier zu finden) schauen, wo diese gespielt werden um wenigstens ansatzweise, seine Aussagen mit Fakten belegen zu können.

 
1
kaito - Mitglied
jeyz  schrieb "Dass die Voidelfen für beide Fraktionen in Frage kommen hat Alleria selbst versaut!"

Das ist so gesagt schlicht falsch. Die Blutelfen die die Leere erforschten hatten bereits ihren Arschtritt von der Führung der Blutelfen bekommen. Es hätte sehr sicher einen Aufstand gegeben, wenn Sylvanas versucht hätte genau die Forscher die in Silbermond rausgeflogen waren in die Horde zu holen, zumal wir ja mittlerweile mitbekommen haben, dass sich die Leere und der Untot nicht so ganz mögen.
Alleria hat es also nicht versaut, sondern sie hat abgegriffen was die Horde, in dem Falle die Blutelfen, rausgeschmissen hatte.
Wer die Quest gemacht hat weiß ja auch, dass die Leerenelfen sogar erst entstanden als Alleria die Leerenforscher aufsuchte. 
2
jeyz - Mitglied
@kaito
Ja stimmt, dass hatte ich gar nicht mehr aufm Schirm :)
Dass die Elfen, welche die Leere erforschten sich unter Alleria vereinten war klar, dass sie allerdings unerwünscht waren, hatte ich wohl verdrängt.



 
rinoa - Mitglied
immer diese vergleiche!
die horde hat dies, die allianz hat das.
ich will aber!
alles unfair!
2
Belegun - Mitglied
Das wäre etwas unfair, den damit hätte die Horde eine neue Rasse. kein Verbündetes Volk. Bisher war jedes Volk schon existent. 

Kul Tiraner basieren auf Menschen nur dicker 
Dunkeleisenzwerge sind nur Zwerge mit anderen Tatoos, Hautfarbe und brennenden Haaren
Leerenelf sind nur andere B11 mit anderer Hautfarbe und Leere in den Haaren
Lichtgeschmiedete Draenei Draenei mit leuchtenden Tatoos und Runen

Horde
Mag'har Orks aufrechte braune Orcs
Hochbergtaure Taure mit einem anderen Geweih und Tatoos
Nachtgeborene Nachtelf mit andere Hautfarbe Tatoos und Piercings
Zandalari Troll aufrechte Orcs mit Gold Tatoos

wenn die Allianz die Mechagnome bekommen würde, wären es nur Gnome mit Metall Körperteile (Cyberpunk lässt grüßen)
die Horde hätte hier ganz klar eine komplett neue Rasse, und nein es sind keine Goblins mit Haaren. Ich bin eher dafür das die Horde die Giblins bekommen.





 
3
Barian - Mitglied
Denke eher dass nach Vulpera und Mechagnomen dann noch im Laufe des Addons die Völker aus Nazjatar folgen. Dann hätte die Allianz ebenfalls noch ein komplett neues Volk und die Horde bekommt einen Goblinverschnitt.
1
LikeADwarf - Mitglied
Ich verstehe das Gejammer auch nicht ganz.
Es hält euch doch niemand davon ab, auch ein Horde- oder Allianz-Volk zu spielen.

Zudem werden pro Fraktion noch MINDESTENS 2 Völker kommen. Dieses Mal bekommt die Horde etwas eher Neues und das nächste Mal dann die Allianz. Nehmt es wie es ist, so passt es nun einmal am Besten.
Zudem sind Gnome immer noch weitaus beliebter als Goblins. Es ist schon eine extrem exotische Begegnung einen Gobilnspieler zu sehen. Ich glaube die Anzahl der Giblin Spieler würde gen Null gehen.
Andi Vanion.eu
Die Ankoaner sind nicht als Spielervolk implementiert. Es gibt keine Customization-Möglichkeiten oder sonst was. Es sind feste Modelle ohne Variationsmöglichkeiten. 
Kyriae - Mitglied
@LikeADwarf - Doch, der derzeitige Kriegskäuptling hält mich davon ab, meine Hordler zu spielen. Dabei mag ich die Trolle sehr.
Und, das muss ich leider sagen, auch die Hordespieler an sich. Ein nicht gerade kleiner Teil nervt mich mit ihren, teilweise dämlichen, Aussagen enorm.
Schlimmer wie bei der Allianz und die hat schon abgebaut
 
kaito - Mitglied
Kyriae schrieb: "...der derzeitige Kriegskäuptling hält mich davon ab, meine Hordler zu spielen."

Mich nicht, auch wenn ich sie weder mag, noch in irgendeiner Weise sonderlich pralle finde wie sie sich entwickelt hat oder aktuell gibt. Aber gerade das ist ein Grund Horde zu spielen. Zum einen hat die Horde schon mal üben können dank Garrosh, zum anderen macht doch Rebellion spaß. Ist nicht ganz so glatt wie bei der Allianz. Horde halt, Chaos und Zoff, aber irgendwie immer auch Zusammenhalt. Da lebt die Allianz aktuell das Gegenteil.

Generell, ich glaube in keinen anderen Addon war ich so froh beide Seiten gleich auf zu spielen wie in diesem.
1
Belegun - Mitglied
Trolle meinte ich bei zandalari

Ich hab ja alle Freigespielt bis jetzt, darum geht es nicht.

Ich tippe eher die Allianz nimmt später die Lichtgeschmiedeten Untode auf, die Horde bekommt Giblins
Als neutrales Volk kommen die Schildkröten sind ja wie Pandaren und Sie hassen die Nagas. 
Thrinmor - Mitglied

Kul Tiraner basieren auf Menschen nur dicker 

Vulpera basieren auf Goblins nur pelziger!

Ich finde man kann das niemals gleich verteilen. Denn Geschmäcker sind nun mals verschieden. Ich finde persönlich die Allianzvölker ansprechender als die der Horde und möchte auch keinen Vulpera spielen. 
Und jetzt komm mir nicht mit aber das ist eine komplett neue Rasse, denn das sind die Kul'Tiraner eher. Da haben die Männer und die Frauen ein komplett neues Modell,die Zandalari Frauen haben dagegen das normale Troll Modell. Die Vulpera haben das Goblin Modell sind also auch nicht komplett neu.
Sei doch einfach froh dass es neue "Rassen" gibt. Keine Seite hat da einen Vorteil, da ja immer beide Fraktionen neue Völker bekommen. Wenn dir ein Volk einfach besser gefällt als ein anderes dann ist das Geschmackssache und nicht unfair, wenn es zur anderen Fraktion gehört hast einfach Pech gehabt. Oder regst du dich auch darüber auf, dass es auf Horde Orks oder Tauren gibt und die viel besser sind als Zwerge oder Menschen. Und sollte es dich so sehr stören kannst immer noch Horde spielen, da gibt es auch Gilden findest bestimmt was.
MFG Thrinmor

 

 

1
Rollrick - Mitglied
Um ein Neues Volk zu spielen braucht es nicht die #GleicheLogischDingens in der anderen Fraktion.

Einfach Spass haben beim Spielen und gut ist, das ist alles was man braucht und nicht ein Ungerecht-Dingens. Ausserdem sind die Basis Völker auch Verschieden, logisch das man Diversität mehr mag als Kopien.

Ganz versteh ich deine Kritik nicht, macht Blizzard Copy Past Jammert man, machen sie was Neues jammert man auch, also was wollt ihr schlussendlich.
1
Rollrick - Mitglied
Moin moin :)

Jup freue mich schon zu 99% auf die Vulpis für die Horde, mein einziger Wunsch ist dass es Druiden gibt, logo Wolf goes Druide.

Die Mechadingens naja, werd ich auch einen machen, weil ich alle Rassen habe.

Natürlich alles nur Spekulation.
1