22. Februar 2020 - 08:48 Uhr

Vorschau auf kommende Klassenanpassungen im PvE und PvP

Die Entwickler haben im offiziellen Forum neue Patchnotes veröffentlicht, die als Vorschau auf diverse Klassenanpassungen im PvE und PvP dienen. Wenn alles gut läuft, sollten diese Mittwoch während der Wartungsarbeiten aufgespielt werden. Mit dabei sind vor allem nette Buffs für Heiler-Druiden, Treffsicherheits-Jäge, Windläufer-Mönche, Frost-Magier, Verstärker-Schamanen und Dämonologie-Hexenmeister im PvE-Content. Im PvP-Bereich gibt es dafür diverse Nerfs. Folgend die übersetzten Patchnotes dazu. Beachtet dabei, dass sich diese bis zum Release auf den Liveservern noch ändern können.
 Upcoming Patch 8.3 Class Balance Changes for February 25th 
Klassen
  • Druide
    • Wiederherstellung
      • Verjüngung kostet nun 10% des Basismanas statt 10.5%.
      • Erblühen kostet nun 17% des Basismanas statt 21.6%.
      • Die Direktheilung von Gelassenheit wurde um 11% erhöht.
        • Hinweis der Entwickler: Diese Änderungen sollten die Heilungsleistung von Wiederherstellungs-Druiden verbessern, ohne dass dies Auswirkungen auf ihre bereits starken Fähigkeiten in Dungeons und Arenen hat.
  • Jäger
    • Treffsicherheit
      • Der Schaden aller Fähigkeiten wurde um 5% erhöht.
  • Mönch
    • Windläufer
      • Der Schaden aller Fähigkeiten wurde um 5% erhöht.
  • Magier
    • Frost
      • Der Schaden aller Fähigkeiten wurde um 5% erhöht.
  • Schamane
    • Verstärkung
      • Der Schaden aller Fähigkeiten wurde um 3% erhöht.
  • Hexenmeister
    • Dämonologie
      • Der Schaden aller Fähigkeiten wurde um 5% erhöht.

Spieler gegen Spieler
  • Tank-Spezialisierungen
    • Charaktere, die eine Tank-Spezialisierung spielen, erhalten nun 50% mehr Schaden durch gegnerische Spieler statt nur 40% mehr Schaden.
  • Todesritter
    • Unheilig, Frost
      • Todesstoß heilt nur noch um 20% des Schadens statt 40%. 
      • Todesstoß heilt nur noch um ein Minimum von 5% der Gesamtgesundheit des Spielers statt 10%.
    • Blut
      • Todesstoß heilt nur noch um 12.5% des Schadens statt 25%. 
      • Todesstoß heilt nur noch um ein Minimum von 3.5% der Gesamtgesundheit des Spielers statt 7%.
  • Magier
  • Hexenmeister

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Ausrastelli - Mitglied
Den Nerv der Barrieren des Magiers find ich zuviel oder Blizzard will unbedingt das man unbedingt die Azzeritausrüstung mit der passiven Barrierenerhöhung sucht ... also nix mehr mit Heilen beim Blinzeln, aller 6 Sekunden, extra Schild oder Heilung beim Tot des Gegners.

Ja Nerf der Tanks im PVP find ich super, die haben im Random BG nichts zu suchen außer bei den Epischen. Kann ruhig weiter genervt werden ... damit das ordentlich unattraktiv für Tanks wird. 
Kunitzu - Gast
Wieso haben deiner Meinung nach Tanks nichts in Random BGs zu suchen? Ich finde es jedesmal super wenn ich ein Tank in meiner Gruppe habe, das sind Perfekte Flaggen-Träger und irgendwie müssen die ja auch die Ehre für die BG Essence zusammenbekommen.
1
DerProgamer - Mitglied
Gilt das mit den barrieren 40% wneiegr shcutz nur für pvp oder auch pve.
Metac - Mitglied
Solange DH nicht generft wird geh ich Classic spielen und lass mich von 4k Frostbolts oneshotten Kappa
Gorgo - Mitglied
Echt so.... die sind so krank in Arena und viel zu einfach zu spielen. Dmg ohne Ende...... movement ohne Ende..... self heal ohne Ende 
Samkian - Mitglied
Also die Hexeranpassung im PVP zeigt mal wieder das die das nicht gebalanced bekommen - das Talent wurde jz schon so oft generft und dann wieder gebufft. Der Nerf sorgt immer dafür dass die Hexer darauf verzichten und dann von melees einfach weggesnackt werden - war besonders in S1-s2  extrem. Dann buffen sie es wieder und dann wird es als zu stark empfunden. Ziemlich zäh auf Dauer...
 
Wilfriede - Mitglied
Ne is klar... einfach mal 5% mehr DMG für die Klassen die eh schon rotzen können. Aber vermutlich für die Spieler die dann mit 4 Tasten überfordert sind und meinen sie können nicht mithalten. 
Traurig Blizzard was du da wieder veranstaltest. 
TanteOoh - Mitglied
mhmm ... die 4-Tasten-Windwalker .. klar.
Sry, aber du hast anscheined null Plan. Schau dir mal die Raid-Dps-Meter an ...wenn du die erfassen kannst
Wilfriede - Mitglied
Ok ich korrigiere mich... ich schaue nur auf M+ und da sind die schon stark genug. Aber schön das du dich angesprochen fühlst^^
Muhkuh - Mitglied

 ich schaue nur auf M+ und da sind die schon stark genug

Schau dir mal die Raid-Dps-Meter an


TrEnNt EnDlIcH dIeSpIeLmOdI1111!1
1
TanteOoh - Mitglied
Nein, ich fühle mich nicht angesprochen. Aber es nerven die ständigen unreflektierten "Mimimis" von geistig .. unbedarften .. Personen
3
Samkian - Mitglied
Hab mal eben auf Warcraftlogs reingeschaut sowohl im M+ als auch im aktuellen Raid (Mythic & HC) sind alle gebufften Speccs unter den 50% der schwächsten Speccs. Von daher sind die PVE anpassungen gut nachvollziehbar da blizz ja lieber die schwächeren bufft als die starken zu nerfen.

könnte vl sein dass dieses subjektiv wahrgenommene "rotzen" nicht viel über die tatsächliche Leistung aussagt ? - klar ich kann mit meinem Tank auch 30mobs pullen und dann für ein paar sekunden erster im DMG sein (sogar mit nur zwei tasten)  - bedeutet das jz dass wir keine DDs mehr brauchen sondern nur noch mit Tanks in Dungeons und Raids rumlaufen? :)
 
1
Nova - Mitglied
die 5 % sind für MM sind absolut gerechtfertigt. Meiner Meinung nach sogar zu wenig. Das wird die skillung leider nicht retten. Auch wenn ich wünste es wäre so.
Daraun - Mitglied
Lol,, die PvP-Änderungen ... und Bli$$ards Liebling der Demonhunter ist gut so und brauch keine Änderungen ... ja ne , ist klar xD