2. März 2021 - 07:17 Uhr

Vorschau auf kommende Nerfs in Schloss Nathria am 03. März

Erst vor einigen Wochen gab es allerlei Nerfs im aktuellen Raid Schloss Nathria, die vor allem auf den mythischen Modus abzielten und diese Woche geht es wieder weiter. Dieses Mal gibt es Abschwächungen für alle Modi, wodurch ab Mittwoch mehr Gruppen die Chance haben dürften weitere Bosse zu töten. Betroffen sind davon Lady Inerva Dunkelader, Hungernder Zerstörer sowie Rettung des Sonnenkönigs. Folgend eine übersetzte Vorschau auf die Anpassungen, die am kommenden Mittwoch live gehen!
 Upcoming Castle Nathria Tuning  
Dungeons und Raids
  • Schloss Nathria
    • Lady Inerva Dunkelader
      • Heiler werden nun als letztes mögliches Ziel für Geteiltes Leid und Konzentrierte Anima im LFR, normalen und heroischen Modus ausgewählt. 
      • Der Schaden von Freie Anima wurde im LFR, normalen und heroischen Modus reduziert.
      • Ziele von Geteiltes Leid erleiden keinen Schaden mehr von ihren eigenen Strahlen LFR, normalen und heroischen Modus.
    • Hungernder Zerstörer
      • Die Lebenspunkte wurden im mythischen Modus um 5% reduziert.
      • Spieler, die Gefräßiges Miasma tragen, erleiden im mythischen Modus 10% weniger Schaden.
      • Die Schadenserhöhung durch Essenzentzug wurde um 20% pro Stapel verringert.
      • Ausmerzen wird nun im Kampflog angezeigt, wenn es auf Spieler gewirkt wird.
      • Instabiler Ausstoß  wird nun als Debuff angezeigt, wenn ein Spieler davon getroffen wird.
    • Rettung des Sonnenkönigs
      • Die Menge an Heilung durch Essenzüberlauf wurde von 2% auf 2,5% der Maximalgesundheit von Kael'thas erhöht. Der Tooltip wird in einem kommenden Patch angepasst.
      • Gabe der Infusorin gewährt nun einen Bonus von 100% auf die gewirkte Heilung statt 50% im mythischen Modus.
      • Die Stärke von Flammenumhang wurde im mythischen Modus um 10% verringert.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Berthier - Mitglied
Lieber die Generäle im Mythic nochmal nerfen und den Rat des Blutes die dauern über 10 min nicht gerade fun soviele 8 min + encounter zu haben im ersten Raid für den Endboss finde ich das ok.
Lalaland - Mitglied
Finde diesen Ansatz von Blizzard gelungen. Keine Harte Nerfs aber eine stetige vereinfachung des Raids in kleinen Schritten welche es ermöglich das Leute neue Bosse legen können. Sind ja nicht alle schon mit allem durch.
Teron - Mitglied
Jo, immer schön runtertunen, damit es auch der letzte Depp pakt. In den Dungeons läufts ja genauso.
Andi Vanion.eu
Ich frage mich da allerdings ein wenig, wieso es 4 verschiedene Modi in WoW gibt. 
Lalaland - Mitglied
@Andi:
Warum gibt es bei Schokolade eine Budget, Normal und Premium? Weil jede eine Zielgruppe anspricht und man damit mehr Verkäufe erzielt als nur mit 1 Produkt welches 2/3 der Zielgruppe auschliesst ;-)

Es ist simple diversifikation. Der einzige Unterschied ist halt das Blizzard den Content stetig vereinfacht Top-down, damit man bei Leuten ggf. eine Intrinsische Motivation triggert doch noch höheren Content zu besuchen, welchen sie vielleicht nicht machen würden und schon haste den Kunden einen weiteren Monat gebunden.

Ist völlig Ok. Der Content ist 6 Monate alt.
1
Redana Champion
@Andi:
welchen möchtest du denn rausnehmen?

Von mir aus können sie normal und mythisch streichen.
Ich vermute es gibt einige, die andere Meinungen haben *schmunzel
1
kaito - Mitglied
@Redana:
Ich wäre eher dafür LFR, der für mich kein Modi sondern eine Krankheit ist rauszukegeln und wieder nur zwei Schwierigkeitsrade zu machen die generell flexibel sind. Warum sollte man den World First geplagten nicht auch flexibel halten können? Sollen die doch selbst entscheiden und rausfinden mit welcher Menge an Spielern man wann wo wie rein geht.
Tayy143 - Mitglied
@Teron:
Also ist ja nicht so dass durch die paar Anpassung der Mythische Modus nicht immer noch herausfordernd ist. Also ich finde diese minimalen Anpassungen nicht schlimm, so können tatsächlich evtl. noch ein paar Gilden mehr die Bosse legen. Der Großteil der Spieler wird eh nie einen mythischen Boss legen also ist es immer noch Exclusivcontent für die besten der Besten. 
Bee - Mitglied
Würde das nichtmal als Vereinfachung ansehen. Also klar wirds dadurch theoretisch einfacher, praktisch scheitern die Gruppen die an den besagten Bossen scheitern aber nicht an diesen Zahlen sondern den anderen Bossmechaniken. 
Würde das eher als QoL Anpassungen ansehen, das die Klassen-/Speccvilefalt erhöht. Nehmen wir Devourer Mythic.
Klar isses nett, das er 55 weniger leben hat, und etwas weniger Schaden verursacht. Aber wenn das mit dem Teamsoaken klappt, oder man die Mechanik "auscheesed" is das relativ unerheblich, dann wiped man nurnoch an persönlichen Fails wie Strahlstacking, oder Oversoaking. Gleichwohl erlaubt es dem Raidlead natürlich auch mal nen schwächerne Heiler/DD einzupacken.

Inerva is halt für die Heiler ein wenig Entstressung, macht den Kampf natürlich etwas leichter weil Heiler sich da mehr auf ihre Kernfunktion im Raid konzentrieren können. Und es reduziert diesen RNG "unluck" Faktor etwas. Passiert nicht oft aber wenn mehrere Heals geteiltes Leid in einer kleinen Gruppe bekommen, und die Mitspieler das nicht mitbekommen und darauf reagieren kann das durchaus zu nem wipe führen. 

Bliebe Kaelthas, ja der wird leichter. Aber auch hier ist etwas Entstressung angesagt. Für die recht kurze Schild-/Castphase braucht man jetzt eben nichtmehr zwingend viele DPS Speccs im Raid die kurz und hart nuken können. Wobei 10% nicht die Welt sind. Ob ich als DPS in 4 GCDs nun 41k Schaden aka ~7 k dps bursten muss, oder 37k Schaden aka 6k dps fahren muss nimmt sich wenig. Bevors kommt mir ist klar das es Speccs gibt die über 7k dps burst lachen, auch ohne big cds, aber das kann eben nicht jeder.
Ergo haben Raidleads weniger druck solche speccs ggf. zu stapeln. 
Evtl braucht man nen Heal weniger, wäre auszuprobieren ,das würde natürlich die Übergänge schon deutlich erleichtern und mit nem DPs mehr wirds dann wirklich leichter. 

@Teron nur damit ich deinen Kommentar einordnen kann, darf ich fragen wo dein Mainchar steht ? Also KSM schon gemacht, Kael Mythic schon gespielt ?
Ich meine mich zu erinnern das du TC als Herausfordernd kategorisiert hast, falls ich mich irre, sorry. Aber wenn ich mich nicht irre, hege ich so meine Zweifel ob du die schwereren Spielinhalte die nun "jeder Depp pakt" schon gesehen hast

 
Bee - Mitglied
@Andi:
Wie oben geschrieben das nimmt dem Raidlead bei der Gruppenzusammenstellung schon etwas Druck vom Kessel. Classtacking ist ja gängige Praxis in vielen Mythic Gilden um sich das Leben zu erleichtern, und den schwerst möglichen Raidcontent sollte jder sehen können, der seinen Char gut genug spielt unabhängig von der gewählten Klasse/Spezialisierung. Klar ging das vorher auch schon, lief aber darauf hinaus das wenn man seinen Char nicht im absolut oberen Bereich spielt, andere für einen mitspielen mussten. Jetzt geht das halt etwas besser.
Und Mythic bleibt ja durchaus schwer (von wir von Shrieky mal absehen). Will mir garnicht ausmalen was passiert wenn man versucht den Verschlinger zu puggen xD