18. Januar 2021 - 19:49 Uhr

Wann kommt die Ankündigung für Patch 9.1? Alles noch im guten Zeitrahmen!

Auch wenn es für viele Spieler noch immer allerlei Aktivitäten in Shadowlands zu verrichten gibt, der Progress bei vielen Gilden sowie Stammgruppen noch lange nicht vorbei sein dürfte und auch die Rangleiter der aktuell laufenden Saisons sich noch weiter hochgestiegen werden kann, macht sich so langsam doch die Frage breit, wo denn der PTR für den ersten Contentpatch 9.1 bleibt. Wir haben bereits in einem vergangenen Tavern Talk ein wenig darüber geplaudert, doch heute gibt es noch einmal ein paar knallharte Daten! 

Folgend haben wir euch einmal aufgelistet, wie lange es bis zum ersten Patch jeder Erweiterung gedauert hat und wie viele Tage zwischen der PTR-Ankündigung sowie dem Release vergangen sind. Derzeit sind wir bei 57 Tagen Wartezeit in Shadowlands und wenn wir dies mit allen bisherigen Addons vergleichen (BC und Wotlk ausgeschlossen, da keine genauen Daten), liegen nur Warlords of Draenor mit 62 Tagen und Cataclysm mit 80 Tagen noch davor. In allen anderen Erweiterungen kam der PTR für den ersten Contentpatch recht schnell online. Erinnern wir uns zurück, waren WoD und Cataclysm auch die Addons, die so einige Zeitprobleme hatten.

Was die Zeit zwischen Release der Erweiterung und Veröffentlichung des ersten Updates angeht, liegt Shadowlands derzeit noch voll und ganz im Rahmen. Durchschnittlich dauerte es bisher immer 3,7 Monate und da in Shadowlands ziemlich viel Release-Content zur Verfügung stand/steht, wird ein Großteil der Community wohl nicht zu kritisch sein, wenn Patch 9.1 z.B. vier Monate auf sich warten lässt. In einem Interview letzte Woche verriet Game Director Ion Hazzikostas, dass es noch zu früh ist, um über das kommende Update zu reden.

Deshalb kann man nun wohl davon ausgehen, dass die Enthüllung der Inhalte auf der BlizzConline am 19. Februar stattfindet. Bis dahin sind dann 89 Tage vergangen (3 Monate). Wie wir z.B. in Legion gesehen haben, muss eine PTR-Phase nicht unbedingt 2 Monate lang laufen. Auch in Mists of Pandaria sowie Warlords of Draenor ging es sehr fix. Es wäre somit weiterhin möglich, dass Patch 9.1 Ende März erscheint, wie bereits von uns spekuliert. Passend zum Erreichen der Ruhmstufe am 17. März könnte eine Woche später am 24. März das Update live gehen. Somit 122 Tage (4 Monate) nach dem Release des Addons.


Übersicht zu den bisherigen Zeiten

Aktuelle Verlaufszeit von Shadowlands
  • Release: 23. November
  • Wartezeit: 57 Tage

Battle for Azeroth
  • Release: 14. August
  • Patch 8.1 PTR: 21. September
  • Zeit bis PTR: 39 Tage
  • Patch 8.1 Release: 10. Dezember
  • Tage PTR: 81 Tage
  • Release bis Patch 8.1: 119 Tage (4 Monate)

Legion
  • Release: 30. August
  • Patch 7.1 PTR: 14. September
  • Zeit bis PTR: 14 Tage
  • Patch 7.1 Release: 14. Oktober
  • Tage PTR: 31 Tage
  • Release bis Patch 7.1: 73 Tage (2,5 Monate)

Warlords of Draenor
  • Release: 13. November
  • Patch 6.1 PTR: 13. Januar
  • Zeit bis PTR: 62 Tage
  • Patch 6.1 Release: 24. Februar
  • Tage PTR: 43 Tage
  • Release bis Patch 6.1: 104 Tage (3,5 Monate)

Mists of Pandaria
  • Release: 25. September
  • Patch 5.1 PTR: 15. Oktober
  • Zeit bis PTR: 21 Tage
  • Patch 5.1 Release: 27. November
  • Tage PTR: 44 Tage
  • Release bis Patch 5.1: 64 Tage (2,5 Monate)

Cataclysm
  • Release: 07. Dezember
  • Patch 4.1 PTR: 24. Februar
  • Zeit bis PTR: 80 Tage
  • Patch 4.1 Release: 26. April
  • Tage PTR: 62 Tage
  • Release bis Patch 4.1: 141 Tage (4,5 Monate)

Wrath of the Lich King
  • Release: 13. November
  • Patch 3.1 Release: 14. April
  • Release bis Patch 3.1: 152 Tage (5 Monate)

Burning Crusade
  • Release:16. Januar
  • Patch 2.1 Release: 15. Mai
  • Release bis Patch 2.1: 119 Tage (4 Monate)


Was ist in Patch 9.1 drin?

Da eine Ankündigung zur BlizzConline immer wahrscheinlicher wird, wird es ebenfalls immer wahrscheinlicher, dass Patch 9.1 keine neue Saison und keinen neuen (großen) Raid mit sich bringt. Ähnlich wie in Legion wird es also ein Zwischenpatch und Patch 9.1.5 startet das nächste Tier. Wieso? Wenn der Patch erst zur BlizzConline angekündigt wird, reichen logischerweise niemals nur 4-5 Wochen aus, um einen neuen Raid und eine neue Saison zu testen. Wenn der Patch länger auf dem PTR bleiben würde, würde sich die Wartezeit stark erhöhen.

Für ein komplett neues Tier braucht es sicherlich 2 Monate Testzeit und somit käme man auf knapp 5 Monate Wartezeit, die es so zuletzt in Wrath of the Lich King gab. Wenn die Entwickler diesen Weg gehen, wovon wir nicht ausgehen, da das nicht zum Konzept schneller Patches passt, die es in den letzten paar Erweiterungen gab und die auch für Shadowlands vorgesehen waren, würden der nächste Raid zu früh öffnen und die nächste Saison zu früh starten. Denn bekanntlich läuft ein Tier immer um die sechs Monate. Mal abgesehen vom Ende des Addons. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Itsover9k - Mitglied
Die können sich genug Zeit lassen!Hab mit den Müffig + runs genug zu tun :D
Faen - Mitglied
Naja der Letzte LFR Teil kommt am 3.2 raus vorher wird es eh kein 9.1 geben also hat man noch genug zeit.
1
Andi Vanion.eu
Dass der Patch nicht spontan Anfang Februar kommt, sollte nun aber auch keine große Überraschung sein. :D
Bee - Mitglied
Klingt plausibel, aber ich könnte mir vorstellen, das es etwas länger dauert bis 9.1 kommt. 
Zum einen ist Blizz immernoch dabei regelmässig hotfixes einzuspielen, und ichwürde vermuten wenn das PvP-Turnier rum ist, wird auch nochmal am Klassen/Paktbalancing geschraubt. 
Dazu funktioniert vieles einfach nicht, oder nicht richtig, sprich Käfer, sehr viele Käfer.

Klar kann blizz das mit 9.1 auch beheben, aber dann müsste der seeeeehr schnell kommen, denn im aktuellen Zustand dürfte das och den einen oder anderen Spieler kosten.

Dazu war das Gamerelease diesmal recht spät und über Weihnachten wurde mit Sicherheit nix entwickelt. Dazu die Pandemie, ich würde auf April/Mai tippen bis was kommt. Aber nur mein Spekulatius. Das natürlich auf der Blizzconline 9.1 angeteasert wird, davon gehe ich auch aus. 

 
Andi Vanion.eu
Gibt es noch so viele Käfer? Die Hotfixes wurden immer weniger und kürzer. 
Initrix - Mitglied
Kannst du 2-3 bekannte Bugs nennen, die noch nicht gefixt sind? Ich kenne aktuell keinen 
Zuljaar - Mitglied
@Initrix:

Markgräfin Stradama: Der Schaden vom Tentakelschmettern trifft teilweise die gegenüberliegene Seite.
Durch das Portal vom Runenschmied kann man mal eben nach hinten rausstolpern.

Da gibts sicher noch ein paar mehr aber für die beiden musste ich nicht lange überlegen^^




 
Droopa Abenteurer
@Zuljaar:
Da muss ich dir zustimmen.
Diese Bugs sind mir ebenfalls noch bekannt. Zudem haben meine Gruppe und ich andauernde Probleme in den Spitzen des Aufstiegs mit Lags oder Verbindungsabbrüchen beim Transport mit den Nackengreifer-Engeln ^^.

Also wenn man so in sich geht, fallen einem schon noch so ein paar Käfer ein. Aber es wird ja daran gearbeitet :).
Apro - Mitglied
Also mir sind noch einige Bugs bekannt, die bislang -trotz Meldung und laut Wowhead auch massenhafter Meldung- nicht behoben wurden.

Erfolge:
"Entschlüsselung der Intentionen des Todes" ->  Schemenhundpanzerung bislang nicht auffindbar
"Erforscher der Schattenlande" -> Kein Progress für "Gefallene Akolythin Erisne" für "Abenteurer der Bastion"
"Was der Bastion im Gedächtnis blieb" -> Angeblich wurde gefixt, dass man keinen Fortschritt für den Erfolg bei der Quest erzielen kann (etwa, dass keiner der Charaktere auftaucht. Es ist aber bislang teilweise immer noch so)
"Paktkampf" -> Man kann immer noch nur für seinen eigenen Pakt Fortschritt erlangen. 

PvP-Balance
(Un)balance ist zwar kein Bug, aber hier muss noch massenhaft dran geschraubt werden (Stichwort Konvoke z. B.)

Schlund:
Wenn ich einen Greifhaken benutze und mich im Flug ein Mob mit diesen Ketten zurückzieht, bleibe ich in der Luft hängen und kann mich nicht wehren da ich "befriedet" bin.

Pakt:
Venthyr: Entweder habe ich Pech, oder es ist ein Bug, wovon ich ganz sicher ausgehe -> Ich habe bereits zweimal einen Gluthof gehabt, auf dem nur ein einziges Event kam und sonst gar nichts. Wild rumgelaufen und alle Spot's abgesucht, nichts kam. 








 
Taiki - Mitglied
@Andi:
Teste mal die Missionen bei Venthyr und bei Nightfae der unterschied ist insane..
Und dann sind noch ein paar andere Sachen bei Venthyr unfertig was einfach nur schnell fertig gemacht wurde merkt man extrem mit der Zeit.

Dazu noch Twisting Corridors der Kräfteunterschied zwischen den Klassen und specs ist so unmenschlich.

Healmonk geht da im schlaf durch..
Schurke kommt gut klar aber wird dann 1shotted wenn er falschen boss erwischt..
usw usw.. ist echt enttäuschend..

Und es gibt noch vieeele andere kleine dinge
Bee - Mitglied
@Andi:
PvP
- Rezz Bug im BG, den treffe ich täglich, was nicht so cool ist  wenn das halbe eigene Team am Geistheiler steht und nix passiert, weil garantierte Niederlage
- Saß man auf dem "Linienflieger" und geht ins BG, und man verlässt es, fällt man gerne durch die Welt

Weltquest:
- Durch die Blume fallen, obwohl man sie getroffen hat
- Infight Bug bei der WQ in Maldraxxus, wo man zum Lich geflogen wird nahe des Flugpunktes

Raid:
- Wie bei der BlumenWQ positioning Probleme,wo das Spiel die Position nicht schnell genug aktualisiert, Kael Breath in die "falsche" Richtung, Sludgefist chains oder Stomp
- Trashmob vorm Rat der gerne mal Bugged, einen Infight hält und nicht mehr angreifbar ist weil "evaded"

Torghast:
- Beim erklimmen einern euen Ebene bleibtes gerne mal "dunkel", man kann sich bewegen, man sieht lebensbalken der Gegner, aber alles schwarz, man muss dann über die minimap versuchen in den Tod zu navigieren
- Begleiterperks, so funktioniert der Begleiter töten bei Nähe Schlundrattenperks eigentlich meist nur auf der ebene wo man ihn bekommt, danach nichtmehr
Auch Ausdauerbuffperks brauchen gerne mal bis zu 45 Sekunden, bis sie bei einer neuen Ebene am Begleiter ankommen...gerade bei dem perk "wenn euer begleiter stirbt oder neu beschworen wird, wird dieser effekt zurückgesetzt".

Items:
- Das quantengerät hat teilweise keinerlei Effekt bei aktivierung (ja mir ist bewusst, das es nicht nur bufft, aber es heilt dann halt auch nicht, es versucht nicht zu executen, etc. Man aktiviert es hat Abklingzeit aber es ist nichts passiert

Disconnects:
- Das gleichzeitige Ausführen mehrerer Befehle führt gerne mal zu einem "Ihre Verbindung zu Wow wurde unterbrochen" Loginscreen hard dc."Strafen" + x mit x wie Seelengestalt oder Angriffe, oder Backjump. Leider nicht reproduzierbar, mal passiert es, mal nicht. 

Das sind so die Käferchen der letzten ka 7-10 Tage an die ich mich erinnere

Daz uhalt die ärgerlichen, aber nich käferbasierten Probleme wie Lags, Respawns, Unbalance

Ist gefühlt schon deutlich mehr was (immernoch) nicht funktioniert wenn ich es mit Legion oder BFA vergleiche. 
 
Khalzum Champion
Naja, hab jetzt mit meinem Priester die Venthyr, mit meinem Jäger die Nachtfae und mit meinem Todesritter die Maldraxxi durchgespielt. Jetzt fehlt nur noch mein Druide bei den Kyrinanern. Und ich will dann auch noch bissl M+ suchten irgendwann. Also passt das scho das es nicht gleich sofort weiter geht. Gerade im Moment bräuchte ich vieeeeeeeel mehr Zeit um alles zu machen was ich eigentlich noch machen will. Ach ja: "Ey, haste mal bissl Anima?" 
2
Lalaland - Mitglied
Für so Sneak Peaks wär ich so langsam froh. Zu wissen wohin die Lore hingeht.
Winchester Legende
Kein Plan wie es bei den anderen Pakten aussieht aber die Kyrianer machen sich parat Kräfte zu sammeln um in den Schlund einzumarschieren jetzt wo der Strom an schlundgebundene Kyrianer gestoppt wurde.
Lalaland - Mitglied
@Winchester:

Bei den Revendreth ist es so, dass noch 1 Amulet fehlt. Für mich immer noch ein Zeichen für den kleinen Zwischenraid: Im Pakt findet man folgende Information:
 
Die Beschreibung von Zorn:

Seelen, die von Zorn, Rage, Wut und Hass erfüllt sind, besitzen eine besondere Energie. Ihre Kraft übersteigt die Intensität der Anima, die wir kultivieren. Sie verleiht ihr einen Willen.
Und so sei auch das Medaillon des Zorns. Möge dieses Artefakt die Macht über meinen Militärdstrikt gewähren, wo Stein in Fleisch verwandelt und für den Kampf ausgebildet wird. Wo Waffen geschmiedet werden, die vom Einfallsreichtum und der Wuter der Seelen erfüllt sind, die sie antreiben werden.
Last uns diese Sünde nutzen, auf dass sie uns helfen möge, unseren edlen Zweck andernorts zu erfüllen.
Dazu hat Renathall eine Notiz gemacht:
Die Steinhauerin ist anantastbar. Nicht einmal unsere eigenen steingeborenen Truppen würden es wagen, auch nur eine Kralle gegen sie zu erheben. 
Viel schlimmer ist aber noch, dass sie, genau wie ich und die Kuratorin, eine der ersten Venthyr ist. Sie wurde nicht aus einer Seele geformt, sondern allein durch Denathrius Willenskraft erschaffen.
Kein Sündenstein, kein sterblicher Ballast und keine vergangenen Taten, um sie unserem Willen zu unterwerfen. Wenn sie uns ihr Medaillon nicht freiwillig aushändigen will, haben wir kaum eine Chance, es uns zu holen.

Andi sieht es zwar anders (das legitim) - Aber für mich kann man das halt als Raid verpacken. Kleine Instanz mit 1-3 Bossen wo man das herholt. Für mich sind die Pakte ja insofern auch Abgeschlossen und ich erwarte keine weiteren Questreihen oder so mehr. Daher kann man das ganze jetzt auf ein globales Niveau heben. Dabei kann man auch mit jedem COntent Patch einen Akt in den Fokus stellen.

Das Amulet beschaffen und auch wieder Garrosh treffen im mini Raid. Die Kyrianer sind dann eher shcon das kaliber für einen Angriff auf Torghast oder so.
Winchester Legende
@VeriteGolem:
Da Du in 2 Tagen sowieso aufhörst spielt es ja keine Rolle.. Zudem bist Du in einer News welche  um 9.1 dreht, wann es kommt und wie es wohl weitergeht ist da halt nunmal vorprogrammiert.

Aber da Du ja eh nur motzen und beleidigen möchtest im Mantel der Anonymität gönne ich Dir doch deinen Senf.
1
Winchester Legende
@Lalaland:
Nunja, ein zweiter Raid in Revendreth stell ich mir persönlich auch schwer vor. Könnte mir aber vorstellen das man diese Story in ein "Mega" - Dungeon behandeln könnte.

Und ja Garrosh spielt wohl definitiv eine Rolle wenn es um Zorn geht und dessen Sünden. Fänds sogar eher Schade wenn es Venthyr exklusiv bleiben würde und durch die Kampagne erzählt wird.
Ilunius - Mitglied
@Winchester:
Ja bitte mehr Content um die langweiligste Zone und dem ätzendsten Pakt.
Bitte einfach nur Vampirdungeons designen, wäre klasse, weil die ja bekanntlich die besten sind
Wolkenschaf - Mitglied
!!!ACHTUNG STORY-SPOILER - ARDENWALD!!!
(Ihr wurdet gewarnt.)

Bei den Nachtfae prügelt man sich mit den Drust, die wie laut Storyquest schon bekannt den Ardenwald bedrohen, tanzt ein wenig mit Bwomsamdi (ich liebe den Kerl xD) und bekommt durch ihn auch noch eine Weiterführung der Vol'jin-Story (und nicht nur Vol'jin - es tauchen da noch ein paar bekannte Namen auf die mir als Druidenspieler echt ein Strahlen ins Gesicht gebrannt haben - tbh mein favorisierter Part an der ganzen Story!).
Ysera und Shandris versuchen derweil eine Lösung für Tyrandes "Nachtkrieger-Problem" zu finden. Die olle Elfe is im Moment 'n bissl aggro und stur, pöbelt jeden an und will alle umbringen, soweit man in der Kampagnenquest lernt ist das aber die Schuld von Elunes Macht und von der wollen die Mädels sie befreien. Dieser Queststrang ist bei Ende der Paktkampagne noch nicht abgeschlossen.
Am Ende der Kampagne beweint man den Verlust einer Jagd (ich hab fast Val'Sharah-PTSD bekommen x,x gsd gibts keinen zweiten Verlust in Ysera-Ausmaßen), kann aber das Herz des Waldes stärken und hat die essentiellen Probleme damit erstmal (wenn auch bestimmt nicht vollständig) beseitigt.

tl;dr
Els...äh... die Winterkönigin ist damit auch bereit, sich dem Vorrücken gegen den Kerkermeister anzuschließen. 
1