19. August 2020 - 10:38 Uhr

Wieder erhältlich - Collectors Edition von Shadowlands!

Vorbestellen konnte man Shadowlands schon seit der ersten Vorstellung auf der BlizzCon 2019, aber eben nur bei Blizzard selbst und auch nur als digitale Variante. Wer jedoch ein wahrer Sammler ist, der möchte natürlich eine physikalische Box haben, die er in den Händen halten, ausstellen und mit ins Bett mitneh... ja öhm, also die will man haben! Am besten wäre natürlich noch die Collectors Edition mit zusätzlichen Boni zum Anfassen. Auch so eine wird es wieder für Shadowlands geben und auf den gängigen Onlineversandseiten könnt ihr sie euch vorbestellen. Ganz vorne mit dabei ist natürlich auch Amazon!
 
 

Die Inhalte der Collectors Edition

Die erste Besonderheit ist die Verpackung mit einem beeindruckenden refeltierendem Cover, welches den Riss zwischen Azeroth und die Schattenlande zeigt. Den Soundtrack gibt es auch dieses Mal als Download, aber natürlich noch einiges mehr. Des Weiteren enthält die Collectors Edition vier Pins zu den vier Pakten der Schattenlande und natürlich ein Mauspad, welches das Keyart von Shadowlands zeigt. Nachdem es in der Collectors Edition von Battle for Azeroth leider kein Artbook gab, ändert sich das mit Shadowlands wieder. Das Artbook ist drin und sieht ziemlich schick aus!

Alle Inhalte
  • Paktsiegel – Set aus vier Sammelpins: Fügt die Symbole aller vier Pakte eurer Pinsammlung hinzu und verziert euren Rucksack, euer Schlüsselband oder eure Kleidung mit dem Siegel eures Lieblingspaktes.
  • Die Kunst der Schattenlande: Entdeckt mit diesem gebundenen Buchband die künstlerische Entwicklung des facettenreichen Jenseits von Azeroth und erfahrt mehr über diesen Aspekt des Warcraft-Universums, der noch kaum erforscht wurde – bis jetzt.
  • Mauspad „Zerrissener Himmel“: Erlebt den Moment, als Sylvanas den Schleier zwischen diesem Leben und dem Jenseits zerriss und damit das Schicksal von Azeroth für immer veränderte.
  • Download-Key für den digitalen Soundtrack: Ein digitaler Download-Key gewährt euch Zugriff auf die bewegenden Orchesterstücke des Soundtracks von Shadowlands. Diese stimmungsvolle Musik schafft das perfekte Ambiente beim Erkunden der Reiche jenseits des Schleiers.
 


Die In-Game-Boni 

Durch die Collectors Edition werden die gleichen digitalen Boni wie bei der Epic Edition freigeschaltet. So kann man sich einen Todesritter mit den Verbündeten Völkern oder Pandaren erstellen und es gibt den Charakterboost auf Stufe 120. Sammler können sich auf das neue Haustier Animawyrmling sowie das Reittier Verzauberter Ewigwyrm freuen. Wer das Mount rausholt, der kann auf die Kugel am Schwanz drücken und einen NPC beschwören, der euch die Quest Der Ewige Reisende gewährt. Sammelt 40 Echos der Sterblichkeit durch das Besiegen von Gegnern in Battle for Azeroth, um das Transmog-Outfit Gewänder des Ewigen Reisenden zu bekommen. 
 

Das war euch noch nicht genug? Okay, es geht noch weiter! So gibt es den Ruhestein des Ewigen Reisenden mit einem coolen Effekt und noch die kosmetische Waffenillusion: Geisterfrost. Außerdem auch noch 30 Tage Spielzeit für euren World of Warcraft-Account. Also eine ganze Menge Zeug, mit dem man sich bereits in Shadowlands-Stimmung bringen kann. 
 

Hinweis: Wie schon in der Vergangenheit, ist es auch bei der achten Erweiterung möglich sich bereits jetzt eine digitale Variante zu kaufen, später dann aber auf eine andere Version upzugraden. Wer also nicht abwarten will und bereits jetzt seine Boni haben möchte, der kann sich die Epic Edition bei Blizzard im Shop holen. Solltet ihr später den Code einer Collectors Edition auf eurem Account einlösen, wird euch automatisch der Preis der vorher gekauften Edition als Blizzard-Guthaben gutgeschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Beere - Mitglied
Oh neeeein das habe ich voll zu spät gesehen *blass wird* verdammt und dabei habe ich die Epic schon geholt, ich hab voll verpeilt das es noch ein großere Box gibt T.T aber ja ich stimm zu, selbst ich finde ne CD wäre geiler gewesen einfach weil Sammlung ^^
TiTan - Mitglied
Konnte man mit den letzten CEs Gewinn machen (also durch Kauf und späteren Verkauf) ?
jelzone - Mitglied
Wenn du die Jubiläums Edition meinst dann ja, habe damit ca. 1500 Euro Gewinn gemacht habe damals 6 Stück bekommen 
Sekorhex - Mitglied
Ich finde es ehrlich gesagt sehr traurig was aus der richtigen CE geworden ist. Mauspad schön und gut genau so ist das Artbook super und die Box ganz ok aber Soundtrack als Code anzubieten anstatt ne CD? Sorry, dass ich altmodisch klinge aber ich hätte das gerne noch auf einer CD gehabt.
3
jelzone - Mitglied
CDs lohnen sich nicht mehr, die wenigsten Leute haben noch CD Player. Auf die wenigen die noch einen haben wird man kaum Rücksicht nehmen. 
Ich könnte z. B mit ner CD nichts anfangen weil ich keine Geräte mehr dafür habe 
 
1
Batavia - Mitglied
Für alle, die nach zu teuer schreien: 

Charakterboost 60 Euro, Pet 10 Euro, Mount 25 Euro, Transmogset 10, 1 Monat Gametime 12,99 = 117,99 Euro. Dabei ist aber noch Shadowlands, Ruhestein, Box, Mousepad, Pins, Soundtrackdownload.  

Wenn man es mit der digitalen Epic vergleicht, sind es 45 Euro mehr: 10 Euro Mousepad, 10 Pins, 25 Euro kostet ein Buch auch gleich. Box und Soundtrackdownload noch nicht mal eingerechnet. 

Ich hab vorbestellt und viel Spaß allen mit der Box :)
5
Kelturion - Mitglied
Na wenn man nach der Logik geht könnten sie beim nächsten Addon eine komplett leere Box verkaufen und dem Käufer dann noch 5 zusätzliche Mounts ausm Shop dazu geben. Wenn es einem primär um die digitalen Inhalte geht bestellt man aber in der Regel keine CE sondern die digitale Epic Edition.

Ich denke den meisten Käufern der CE wird es hier primär um physische Inhalte gehen. Und die sind tatsächlich verglichen mit den alten CEs mehr als dürftig für den Preis.
1
r350rt - Mitglied
Die rechnung kann nicht aufgehen, wenn man bedenkt, das die 15Jahres Box für 100€ weg ging. Statuen innder Größe und detailreichheit wir die Ragnaros statur statur alleine auch schon +100€ kosten. Dann gab es 2 mounts, 1 Monat Spielzeit, Artbook, Mousepad und Soundtrack dazu. Daher macht Blizzard sich die Preise so wie sie ihnen gefallen, da der CEO nächstes jahr jedoch noch einen Chicken Burger mehr verdienen will, den er nicht essen kann, haben sie die Preisschraube etwas fester angezogen.
Muhkuh - Mitglied

Und die sind tatsächlich verglichen mit den alten CEs mehr als dürftig für den Preis.


Preis der digitalen Inhalte + das was physisch mit dabei ist = Preis der CE. Batavia hat da schon Recht, die physischen Inhalte der CE werden um 45€ verkauft.
4
Kelturion - Mitglied
@Muhkuh: Okay, wo kann man denn die CE ohne den digitalen Nippes für 45 EUR kaufen? :) Siehst du, genau da liegt das Problem.

Du musst halt berücksichtigen wer die Zielgruppe für eine CE ist. Das sind in der Regel Sammler von physischen Spieleversionen, die natürlich für ihr Geld dann auch - vom Spiel abgesehen - physische Inhalte erwarten. Coole Dinge und Goodies, die es nur in dieser Box gibt und die man sich in seine Sammlung ins Regal stellen kann. Und zwar nicht nur ein bisschen, sondern etwas, was den Kaufpreis weitestgehend widerspiegelt. Wenn da aber in der Box kaum etwas drin ist sondern das Geld hauptsächlich in digitale Inhalte wandert - die zudem noch nicht einmal CE-exklusiv sind - dann wirkt das schon ein bisschen wie eine ziemliche Mogelpackung.

Natürlich kannst du dich hinstellen und die Inhalte stur gegeneinander aufrechnen. Aber ein gutes - vor allem zielgruppengerechtes - Angebot ist das trotzdem nicht. Wenn du ausschließlich die "der Preis kommt hin"-Logik anwendest könnte man auch einen komplett leeren Karton mit 5 Shopmount-Codes als CE verkaufen. Oder zukünftig auch die digitale Version für 200 EUR verkaufen um dem Käufer dann zusätzlich einen Karton mit 150 EUR Rammsch nach Hause schicken. Würde vielleicht preislich auch total hinkommen. Wären aber trotzdem völlig bescheuerte Bundles.

Du hast es ja auch an den Reaktionen auf die CE-Ankündigung gesehen. Das hat unter vielen Fans Kopfschütteln bereitet, weil diese das Preis/Leistungsverhältnis kritisch sahen. Wäre statt der ganzen Ingame-Sachen stattdessen vielleicht eine coole Statue drin gewesen, dann wäre das Feedback unter Garantie erheblich positiver ausgefallen. Ich würde es verglichen mit den vorherigen Versionen leider auch als die bisher schlechteste Collector's Edition aller WoW-Addons bezeichnen, wobei selbst BfA schon kritisch war. Aber da lag der Preis noch 30 EUR niedriger.

Kein Mensch kauft sich die CE für die digitalen Inhalte. Wem es primär um diese geht, für den gibts ja die verschiedenen größeren digitalen Varianten im Shop.
3
Avada - Mitglied
und bestellt ist es andi ich hab das richttig verstanden oder ich kann wenn ich die box habe den key einfach eingeben dann bekomm ich mein geld zurück da ich das digitale version gekauft habe die epic edition
 
Tarso - Mitglied
Jep die CE ist teurer geworden. Was man aber nicht vergessen darf: Die höchstmögliche Spieleversion ebenso! Bei BFA 100€ - 55€ für die Digital Deluxe = 45€ Unterschied zur Digital Version. Heute: 120€ - 75€ für die Epic Edition = 45€ Unterschied. Heißt, die CE an sich ist vom Preisunterschied nicht teurer geworden, lediglich die höchstmögliche Spieleversion. Für alle Gold Millionäre / Milliadäre natürlich ein Schlag in die .... denn den Monat Spielzeit brauchen die einfach nicht :D Heißt diese geben effektiv 20€ für ein Pet, Ruhestein und eine Waffenillusion aus.
Für alle anderen: Im Vergleich zur BFA version Okay, insgesamt ist aber der unterschied von 45€ dann doch ein wenig Hoch wie ich finde. 30-35€ fände ich hier etwas besser, aber wie man sieht: kein astronomischer Unterschied.
1
Bakuryu - Mitglied
Eine CD ist doch heutzutags nicht teuer. Auch letztes mal halz mir der digitale Soundtrack gestört. Hab das Gefühl das immer wenigee drinnen ist... 
1
Nova - Mitglied
Also grundsätzlich geht es bei der ce ja um ein Sammlerstück das heisst alleine die Inhalte dem preis gleich zusetzen ist eigentlich nicht gerechtfertigt. Nur ob man den Preis zahlen will, ist einer Diskussion wert. 
2
Nighthaven - Supporter

Den Soundtrack auf CD gibt es auch dieses Mal


Boah, sowas kannst Du doch nicht schreiben. Da mache ich mir echt Hoffnung und Freude kommt auf...und am Ende ist es eine fake news... :(

Und ja, die Qualität des Inhalts der CE hat extrem nachgelassen in den Jahren und die Preise sind extrem gestiegen. Das ist schon widerlich. Also obgleich ich die CE immer sehr geschätzt habe, zu BfA habe ich sie mir aus Prinzip nicht geholt, denn das muss ich dann persönlich nicht unterstützen. Da reicht dann auch die digitale Version. Traurig, was aus Blizzard geworden ist. Das sieht man auch in den anderen Spielen von Blizzard leider. Nichts gegen das Geldverdienen, aber so extrem wie es mittlerweile ist...schade.
1
Andi - Staff
Stimmt, sorry. ;) Hatte das nicht zwischen Livestream und offiziellem Blogpost aktualisiert.
nyso - Mitglied
120€ dafür? Ein ranziges Mauspad, ein Downloadcode für den Soundtrack (lol das gibts auch bei Spotify, kostenlos), Artbook (OK), und 4 kleine Pins :D

100€ im letzten Jahr war schon teuer, aber immerhin gab es eine echt Metall Medaille, die sehr wertig ist. Die 20€ extra in diesem Jahr sehe ich nicht.
3
Kronara - Mitglied
Die InGame Sachen gibt es aber auch in der rein digitalen Version für 75 €. Die sind also in den Extra Kosten der physischen Version nicht mit drin.
Den Mehrpreis zu digitalen Version, also ganze 45 €, sind nur die Box, das Mauspad, das Artbook, die 4 Pins und der Key für den Soundtrack. Herstellungskosten keine 20 € dafür!
1
Lysander - Mitglied
Also 45 Euro für die Box finde ich okay.
Mauspad 10, Pins 10 und das Buch 25
1
Muhkuh - Mitglied
Die 20€ extra in diesem Jahr sehe ich nicht.

Diese 20€ extra liegen wohl im neuen, "größeren" Digitalen Paket, das zusätzlich zu den früheren digitalen Paketen jetzt noch Transmogrüstung, Illusion und Ruhestein hat, versteckt.
2
Lysander - Mitglied
Wenn du solche Links verlinkst wie zB Amazon hier, bekommst du dafür was, wenn ich darüber bestelle?
Liatama - Mitglied
Finde den Preis nicht ganz verhältnismäßig zum Inhalt aber egal. Bekommt man den Key eigentlich direkt wenn man bei Blizzard selbst bestellt oder muss man tatsächlich auf die Box warten? 
1
Boli - Mitglied
Kauf einfach die Epic jetzt bei Blizzard dein Konto wird direkt jetzt upgegradet, und du brauchst keine Key.

Später wenn du die Collector kaufst wie oben beschrieben dann den Key bis vor April reingeben und dir wird die Epickosten als Guthaben zurückbezahlt.

Problem gelöst. Ausser für die die vermutlich wenig Kohle haben und nicht ihr Guthaben aufstocken möchten.
1
Liatama - Mitglied
Hm am Geld scheitert es jetzt nicht aber ich brauche ehrlich gesagt keine 75 Euro auf meinem Blizzard Konto, je nach vorhandener Zeit würde das Guthaben dort eine Ewigkeit brach liegen
Kronara - Mitglied
Bei physischen Boxen musst Du immer warten.

Und wichtig bei Amazon: Lieferung am Tag vor dem Release gibt es nicht mehr (war früher Standard).
Geliefert wird nun am Release Tag bis 22 Uhr. Also wer Pech hat, verpasst dadurch den gesamten ersten Tag (war bei mir so beim BfA Release, daher Mittags schnell 2 Exemplare im GameStop vor Ort gekauft und die Annahme Abends verweigert).
Unheilicht - Mitglied
Gleich gesichert. Meine erste, sieht so geil aus. Und ein mousepad das fehlte mir noch.
 
1
Cuth - Mitglied
Für Leute mit Lieferadresse in Österreich ist sie leider nicht vorbestellbar.

 
Cuth - Mitglied
Hab sie trotzdem mit deutscher Lieferadresse vorbestellt. 
Kann ich ja immer noch stornieren
Mathon - Mitglied
Dauert meistens ein paar Tage bis sie bei Amazon auch für Österreich vorbestellbar ist.
Ist bisher bei den TESO CE´s auch immer so gewesen. Die waren auch nie von Anfang an für Österreich vorbestellbar bar, aber nach ein paar Tagen / Wochen konnte man sie auch für Österreich auf Amazon bestellen.
 
wowhunter - Mitglied
Ui, nach 16 Jahren die erste CE mit einer Art "Motiv" auf dem Cover.
Ob das der Grund für die Preissteigerung ist? :D
Kelturion - Mitglied
20 EUR teurer als die BfA CE. Das ist sportlich. Manche würden auch sagen unverschämt. ;)
3
Vengeance - Mitglied
20€ ist nun wirklich nicht der Wert an Geld der richtig richtig weh tut wer sich CE's kauft sollte davon ausgehen mehr als 100€ zu bezahlen bei den meisten Games zumindest und hier rechtfertigt für mich der Inhalt und die Aufmachung den Preis. CE's sind Sammlerstücke und Luxus also keine Pflicht
Suros - Mitglied
Die BfA CE war aber auch schon teurer, davor kostete eine WoW CE 79€. Wo soll das noch hinführen? 150€ für das nächste Addon? Finde 120€ grade noch erträglich und hab sie auch vorbestellt, aber der Trend zu immer teureren Spielen ist schon traurig
Kronara - Mitglied
20 € teurer, dafür kein Mehrwert und im vergleich zu früheren CEs sogar locker 50 € weniger Gegenwert enthalten. Macht für mich schon min. 70 € Unterschied zu früher.
1
Suros - Mitglied
Der Preis ist aber schon gesalzen diesmal :(
Wird aber wohl trotzdem gekauft, die Sammlung darf ja keine Lücke bekommen ^^

Edit: Die CE ist jetzt auch bei Amazon vorbestellbar
 
Kronara - Mitglied

die Sammlung darf ja keine Lücke bekommen ^^

Das ist auch der einzige Grund, warum sich diese und die letzten beiden CEs noch verkaufen. Am Inhalt liegt es auf jeden Fall nicht. Eben nur "muss es haben, weil es CE ist, egal was drin ist oder was nicht".
Deswegen ist auch immer weniger drin und der Preis steigt.