29. Oktober 2020 - 18:28 Uhr

World of Warcraft: Shadowlands erscheint am 24. November 2020!

Nachdem die Erweiterung Shadowlands vor einigen Wochen verschoben werden musste, gibt es nun ein neues Releasedatum. Am 24. November 2020 soll die Reise ins Jenseits nun starten, wie Blizzard soeben bekanntgegeben hat. Somit hatten die Entwickler also knapp einen Monat mehr Zeit, um dem Addon den noch fehlenden Feinschliff zu verpassen. Wie schon in den vergangenen paar Jahren ist der Veröffentlichungstag an einem Dienstag und es gibt erneut einen weltweiten Release, wodurch deutsche Spieler sich in der Nacht von Montag (23. November) auf Dienstag (24. November) um 00:01 Uhr ins Abenteuer stürzen dürfen.

Das Pre-Event nur zwei Wochen vorher, am 11. November 2020. Somit bleiben nur zwei Wochen Zeit, um sich alle Belohnungen zu holen und die Geißel zu bekämpfen. Wie sieht es mit der ersten Saison in Shadowlands aus? Weiterhin wollen die Entwickler nicht viel Zeit verlieren und bereits zwei Wochen nach der Veröffentlichung den Raid öffnen und die mythisch-plus sowie PvP-Saison starten. Bedeutet also, am 09. Dezember geht es los und am 16. Dezember startet das World-First-Rennen in Schloss Nathria. 


Alle Daten im Überblick

  • 11. November 2020 - Start des Pre-Events (Alle Infos)
  • 24. November 2020 - Shadowlands Release
  • 09. Dezember 2020 - Schloss Nathria (Normal und Heroisch), mythisch-plus Saison, PvP-Saison
  • 16. Dezember 2020 - Schloss Nathria Mythisch
  • 16. Dezember 2020 - Schloss Nathria erster LFR-Flügel
  • 06. Januar 2021 - Schloss Nathria zweiter LFR-Flügel
  • 20. Januar 2021 - Schloss Nathria dritter LFR-Flügel
  • 03. Februar 2021 - Schloss Nathria dritter LFR-Flügel

 Shadowlands erscheint am 24. November 

Seid gegrüßt, Helden der Horde und der Allianz!
 

Im Namen des gesamten World of Warcraft-Teams möchte ich euch von Herzen für eure Geduld und Unterstützung angesichts unserer schweren Entscheidung danken, die Veröffentlichung zu verschieben. Heute freue ich mich, verkünden zu dürfen, dass die Erweiterung am 24. November um 0:00 Uhr erscheinen wird.
 

Wir möchten allen Mitgliedern der WoW-Community danken, die uns geholfen haben, an diesen Punkt zu gelangen. Dazu zählen alle Spieler, die im Vorbereitungspatch von Shadowlands mit neuen Charakteren Stufen aufsteigen (und dafür sorgen, dass Azeroths Barbiere sich nicht langweilen) und all die Betatester, die uns nach wie vor mit wertvollem Feedback zur Erweiterung versorgen.
 

Seit wir euch über unsere Entscheidung informiert haben, die Veröffentlichung zu verschieben, haben wir die Zeit genutzt, um weiter an der Erweiterung zu feilen und Verbesserungen an den Langzeitinhalten durchzuführen. Unter anderem haben wir das Kampf- und Belohnungssystem im Schlund sowie auch das Paktsystem überarbeitet, sodass sich eure Entscheidung direkt auf die Spielerfahrung auswirkt und ihr noch klarere langfristige Ziele habt. Damit hat das Team die besten Voraussetzungen, um vor dem 24. November die Ziellinie zu erreichen – und wie immer liegt unser Fokus darauf, das Spiel gemeinsam mit euch immer weiter zu verbessern, solange ihr es spielt.
 

Jetzt, da es ein Veröffentlichungsdatum gibt, freuen wir uns auch, euch mitzuteilen, dass unser Vorveröffentlichungsereignis am 11. November startet. Macht euch also bereit, es mit einer Flut der Geißel aufzunehmen! Außerdem haben wir den 9. Dezember als Eröffnungsdatum für unseren ersten Schlachtzug, Schloss Nathria, auserkoren. Dieser führt Spieler in das Herz von Graf Denathrius’ Machtsitz in Revendreth. Am selben Tag beginnt Saison 1 von Shadowlands.
 

Wir freuen uns schon darauf zu erleben, wie ihr eure ersten Schritte in den Schattenlanden macht und euer Schicksal in die Hand nehmt – aber bis dahin haben wir für euch noch einen kleinen Ausblick darauf, was euch hinter dem Schleier erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Muhkuh - Mitglied
Der 23.11., also das Datum in den USA, wenn released wird, ist übrigens der 26 Geburtstag von Warcraft - am 23.11.1994 erschien Warcraft: Orcs & Humans - sowie der 16. Geburtstag von World of Warcraft, das am 23.11.2004 veröffentlicht wurde. Zufall? ;)
Nighthaven - Supporter
Hey Leute,

weiß nicht, ob es hier so bekannt ist, aber als ich tatsächlich beim Leveln die Magni-Questreihe aus Dalaran gespielt habe aus Legion, die einen ins Sholazaarbecken führt....da wurde nicht nur vor den alten Göttern wie N'Zoth gewarnt, sondern es weisen auch zwei Sätze + das Modell vom dortigen Questendgegner auf den Kerkermeister hin und die Schattenlande. Schon sehr nice nach heutigem Stand, dass das vor 3-4 Jahren implementiert wurde :)

PS: Yeah, Releasedatum :)
1
Erenjaeger - Mitglied
Schade ich hätte es mir eine Woche später gewünscht. Ziehe am 28.11. um und das Internet kommt erst am 30. ;(
Necrofeelya - Mitglied
Kannst dir mit deinem Handy ne Dayflat buchen falls du keinen Traffic mehr hast. Handy einfach per USB-Kabel ran und "USB-Tethering" aktivieren :)
Acrosing - Mitglied
Garnicht mal so ein schlechter Zeitplan wenn man betrachtet das Cyberpunk auf den 10.12.2020 verschoben wurde wenn das bei Blizzard überhaupt eine rolle spielt. :D
Suidacra - Mitglied
Gut. Dann kann ich morgen gleich mein Urlaub einreichen. Wie schön das Chefin für mich alles frei gehalten hat :D
Tarso - Mitglied
Ich kann leider das ganze Gemecker um die Raidöffnung nur Semi-Nachvollziehen. Klar, es wäre eindeutig klüger gewesen, den Raid 3-4 Wochen später zu öffnen. Auf der anderen Seite hätte das das ganze Balancing durcheinandergebracht. Die einzigen, die das hart betrifft, werden die absoluten Hardcore-Progressraider sein. Die um Titel, Geld und World Firsts kämpfen. Und für diese hab ich leider absolut kein mitleid: Es ist euer "Job". Andere arbeiten auch an diesen Feiertagen. Ihr erhaltet dafür unbeschreiblich viel lohn.
Und alle anderen, bei denen es keine Rolle spielt, ob 2 Wochen vorher oder nacher: Verständigt euch mit euerer Gilde in der 1. oder 2. Januar Woche mit Mythisch zu starten, und macht über die Feiertage, wenn überhaupt, einen freiwilligen Heroic Raid. Problem gelöst.
5
Tarso - Mitglied
Soweit ich weiß gibt es in Shadowlands wieder ein neues Progression System. Ich glaube die Ränge (?) bei den Pakten. Wenn man nun 4 Wochen mehr, als "geplant", Zeit hat, um diese zu Pushen, dann kann das im Balancing des Raids schon einen riesen Unterschied machen. Deswegen ist es für mich, unter diesen Aspekten, auch keine Option, Heroic und Mythic+ noch im Dezember zu öffnen, und nur Mythic im Januar: Die Folge wäre zu viel, zu starkes Gear. Aber auch das Problem betrifft wieder nur die hardcore progressraider^^
3
Sahif - Mitglied
Um es mal beim Namen zu nennen: Man wäre deutlich weiter bei den Legendarys, man wäre über die Ruhmstufen weiter bei den Seelenbanden und man hätte deutlich bessere Medien für die Seelenbande. Zumal man dann an der Stelle nicht nur den Raid zurückhalten muss, sondern auch M+ und die PvP-Saison. Dann haben aber viele die darauf ihren Fokus legen und nicht unbedingt auf Erfolge, Gebiete erkunden, Questen usw. sehr schnell nichts mehr zutun.
1
Pixeltod - Mitglied
Naja deren Job ist das nur bei den aller wenigsten! Es gibt kaum Raider die voll und ganz von Wow leben. Man hätte es einfach noch ein bisschen verschieben soll ins neue Jahr und alle hätten ohne stress und wo möglich einem "besserem" spielgefühl starten können. So kann es entweder passieren dass manche gilde im race aufgeben muss oder der raid leider so gebalanced wird dass sie durchfliegen und in einer woche clear haben.
Tarso - Mitglied
Hier ist doch aber der Punkt: Ist es nicht deren Job, sprich, haben sie keinen Finanziellen nutzen vom Raiden, dann werden diese Gilden mit Sicherheit auch nicht in dem Bereich spielen, in dem "Einige Tage ausfallen wegen Feiertagen" oder "2 Wochen später starten wegen Feiertagen" eine tatsächliche Rolle spielt.
Pixeltod - Mitglied
Es ist nicht ihr job aber natürlich haben sie einen finanziellen nutzen davon. Es geht da sehr wohl um viel geld. Jedes team will doch so viele Sponsoren wie möglich um eben auch iwann seine leute vollzeit bezahlen zu können.
Jede Gilde die es sich halt noch nicht leisten kann aber kurz davor steht wird einfach ein massives Problem bekommen und ein raidtier nicht antreten zukönnen wird finanziell starke einbußen bringen
Pixeltod - Mitglied
und mal abgesehen vom wf race. Was ist denn mit den m+ und arena spielern? Bis zur mythic Öffnung ist ja das gear gecapped in m+ ab dieser woche werden die spieler vermehrt die keys pushen und da werden auch viele bugs auftreten werden was noch hinzukommt was gefixt werden muss
IMMORTELLE - Mitglied
Cool, da lag ich ja mit meinem tipp beim gewinnspiel richtig. Na dann Hoff ich mal das ich glück habe. Ich freu mich tierisch 
Sekorhex - Mitglied
Ich hätte es besser gefunden wenn es Dezember wäre oder wenigstens 2021. Wenn man so guckt, dass einige klassen nicht wirklich flüssig spielbar sind und noch einiges fehlt zweifel ich an ein gutes addon.
Vengeance - Mitglied
Zahlenspielerei mehr nicht das kriegt man in 3 wochen hin spätestens im live betrieb nach raidöffnung wie jedes addon
5
Teron - Mitglied
Die Verschiebung war richtig. Trotzdem fand ich diese absolut demotivierend. Aber jetzt hab ich wieder Lust und freue mich auch aufs Preevent.

Für die Angestellten bei Blizzard tuts mir leid. Die werden über Weihnachten nun wohl Sonderschichten einlegen müssen. Dem World-First-Rennen geschieht es recht. Ich habe erst mit BfA angefangen mich mal ansatzweise dafür zu interessieren. Aber seitdem Method zugegeben haben, dass sie sich ihre World-First-Kills mit Echtgeldhandel gekauft haben, ist es mir wieder scheißegal. Meinetwegen kann Burg Nathria mythisch am 24.12. geöffnet werden. Es gibt wichtigeres.
5
Ferum - Mitglied
Was Labeest du für einen mist? Man kann sich keinen WF für echt Geld kaufen. Das is respektlos den gegenüber die 16std + über 4 Wochen in das Spiel investieren und die Taktiken ausarbeiten die von jeder anderen Gilde später auch angewendet wird. Ja man braucht Gold für das WF Rennen und ja sie haben sich durch gallywix etwas erspart. Mindert aber noch lange nicht die Leistung die, die Jungs da abliefern. Das gilt für method wie für limit. Wo war der Aufschrei als Limit 10000€ für Fraktion Wechsel wegen eines(!) item gemacht haben. Seh es bitte nicht so streng, das WF Rennen ist was gutes... Für die community und das Spiel :) 
2
Darkangely - Mitglied
Punkt 1. Nein Tut mir nicht leid für Blizzard das die vielleicht am Weihnachten arbeiten müssen machen sehr viele menschen auch 

Punkt2. Das WorldFirst Rennen ist dann wahrscheinlich schon rum war meistens so das die ersten Raids recht fix gingen 

Punkt3 . Blizzard hat immer schon betont das sie das World first rennen nicht unterstützen also glaube ich nicht das sie spezielle deswegen mehr oder weniger leute einsetzen die dann an weihnachten arbeiten müssen 
Vuron - Mitglied
Das kann doch einfach nichts werden.
Sie hatten die Möglichkeit sich genug Zeit zunehmen und verschenken das so einfach wieder.
Ich frage mich was sich die Progress-Gilden denken das der Mythischmode am 16 Dezember erst öffnet
 
1
Nova - Mitglied

Ich frage mich was sich die Progress-Gilden denken das der Mythischmode am 16 Dezember erst öffnet

 

Ich mich nicht.. Wenn progress dann dürfte das wohl vollkommen egal sein... Ansonsten casual 
5
Metac - Mitglied
Sorry, aber wer wie ich Hardcore raidet, hat sowas wie Familie und RL einfach nicht im Progress, da ist es auch scheiß egal wenn man am Weihnachtstag raidet, es geht hier um viel Geld.
1
AquaGun - Mitglied
Was sollen sich Progress-Spieler schon denken, die Extrem-Spieler sehen WoW eh als Beruf und es gibt etliche Menschen, die über Weihnachten arbeiten müssen. Denkt irgendwer an diese armen Leute. Vermutlich nicht, wieso sollten einem dann Progress-Gilden leidtun, weil sie über Weihnachten raiden müssen
1
Darkangely - Mitglied
ca.4 wochen mehr ist eine menge Zeit und das World First rennen ist zu weihnachten schon längst entschieden auser es gibt größere Bugs 
Rileigh - Mitglied
Hmm einfach unschön. Für viele Menschen die Arbeiten und sich gerne für das Addon Urlaub genommen hätten (und zum eigentlichen Release genommen hatten),denkbar das ungünstigste Datum, da so kurz vorher man keinen Urlaub mehr bekommt. Über Weihnachten raiden? Auch mit corona eher unwarscheinlich....Der ganze tramtram um verschiebung für die paar Wochen....unnötig und schlecht geplant