28. Januar 2020 - 19:55 Uhr

Zeitwanderungs-Quests geben doch keine heroische Beute!

Update - Auf den amerikanischen World of Warcraft-Servern hat die neue ID-Woche bereits begonnen und das Zeitwanderungsevent für Warlords of Draenor ist aktiv. Mit voller Vorfreude sind die amerikanischen Spieler zum Questgeber gestürzt, um sich ein Beutestück mit Itemlevel 460 zu sichern, um dann festzustellen, dass es doch nur ein Beutestück auf Itemlevel 445 aus dem Raid Ny'alotha zu holen gibt. Offenbar haben die Entwickler die Anpassung vom Testserver wieder zurückgezogen. Schade! 

Originalmeldung - Die wöchentlichen Bonusevents in World of Warcraft sind für einige Spieler schon ziemlich eingestaubt und werden nur noch selten abgeschlossen. Das wohl interessanteste Event ist das für Dungeons, da es am Ende ein Beutestück auf Itemlevel des aktuellen heroischen Raids gibt. Doch ab Patch 8.3 werden auch die Zeitwanderungs-Ereignisse wieder wichtig. Bisher gab es für den Abschluss von 5 Zeitwanderungs-Dungeons nur ein Beutestück mit dem Itemlevel des aktuellen normalen Raids. Sobald das Update erschienen ist, wird jedoch ebenfalls heroische Raidbeute in der Belohnungskiste enthalten sein.

Diese hat somit eine Gegenstandsstufe von 460 bis 470. Denn wie bereits bekannt, lassen die letzten zwei Bosse im neuen Schlachtzug Ny'alotha Ausrüstung mit zehn zusätzlichen Itemleveln fallen. Übrigens, auch in Legion gab es über die Zeitwanderungs-Quest Belohnungen auf heroischem Niveau. Wieso das bislang in Battle for Azeroth nicht so war, ist nicht bekannt. Aber zum Ende der Erweiterung geizen die Entwickler wohl nicht mehr mit den Gegenstandsstufen. Mal sehen, wie es in Shadowlands abläuft. 

Die nächsten Zeitwanderungs-Events

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
wowhunter - Gast
Bei dem Wochenevent, bei dem man 4 mythische Inis erledigen muss, bekommt man auch HC-Loot. Und bei der Freeloot-Quest für HC Dunkelküste gibt es auch ein 460er Item.
Ein HC-Item hätte hier also nicht geschadet, zumal das Event ja auch nur einmal im Monat vorkommt.

Vielleicht ändern sie es später noch, wenn der Raid nicht mehr ganz so frisch ist.
 
Kunitzu - Gast
War schon irgendwie klar das es so bleibt wie vorher, es wäre ja seltsam wenn Blizzard zum letzten Patch was ändert da bisher das ganze Addon Timewalking immer Loot auf Nhc Niveau gab.
Ich versteh aber immer noch nicht wieso Blizzard vom Legion System weggegangen ist wo man X Heroic Bosse besiegen musste um eine Heroische Itemkiste zu bekommen
Sahif - Mitglied
Somit ist die Beute dann für einen nicht gerade kleinen Teil beim nächsten Timewalk nichts mehr wert. Selbst wer nur über Abgesandtenquests Gear sammelt bekommt da schnell regelmäßig 445er Items. Die können dann zumindest auf die Verderbniswaffen oder Schmuckstücke hoffen.
Nighthaven - Supporter
Immerhin besser als die aktuellen "Hero"-Instanzen, die Itemlvl 415 geben...
Kyriae - Mitglied
Mir persönlich wurscht ob da nun nHC oder HC-Items bei rum kommen. Ich mache die Dinger mit meinen "Großen" sowieso nur um meine Transmog-Sets zu vervollständigen (da es ja Raid-Items sind). Wenn da was brauchbares rauskommt, schön, wenn nicht, dann nicht. Und da meine "Großen" meistens mit Leuten die TW gehen, wo einige leveln hat es zumindest denen was gebracht. Ansonsten level ich mit den TWs
CoDiiLus2 Champion
Also ich persönlich, mache zwar kaum anspruchsvollen Content, wegen Zeit oder auch ab und an Lust, aber HC Items für die Zeitwanderung ist etwas übertrieben. Allerdings habe ich auch oft gesehen das die normal Raid Items für Leute ein Anreiz waren. Daher ist der wechsel durchaus nachvollziehbar.
Aber wie ich sehe nutzen laute die Dungeons auch gern fürs Leveln.
Muhkuh - Mitglied
, aber HC Items für die Zeitwanderung ist etwas übertrieben.

Zeitwanderung ist alle 4 Wochen - wieviele Leute würden wohl nächsten April noch Zeitwanderung gehen - und nicht dabei leveln - , wenn sie dafür Items kriegen, die sie nicht "voran" bringen und die noch nicht einmal eine Chance haben, höher zu rollen?
Ernie - Mitglied
4. Februar - 19. Februar = 4 Wochen? Ich weiß aber was du meinst 
Wird also, rein den Loot betrachtet, vllt. bloß 1 mal, max 2 mal relevant sein. 
Nighthaven - Supporter

Zeitwanderung ist alle 4 Wochen - wieviele Leute würden wohl nächsten April noch Zeitwanderung gehen - und nicht dabei leveln - , wenn sie dafür Items kriegen, die sie nicht "voran" bringen und die noch nicht einmal eine Chance haben, höher zu rollen?

Leute, die weder normal noch gar heroisch raiden? Für die sind es in der Tat relativ leicht verdiente gute Items (wertneutral gesprochen).
Kelthu - Mitglied
Gute Änderung. Timewalking war quasi sinnfrei, da mann die Items aus dem NHC Raid nach 1-2 Wochen eh nicht mehr braucht (M+ Weekly Chest, HC Clear) und es mit 8.3 auch kein WF/TF mehr gibt.
3
CoDiiLus2 Champion
Es gibt doch schon seit 8.1 keine neue Warfront. Es wurde lediglich eine HC variante eingefügt und mit Patch 8.3 kommt die zweite Hero Warfront.

Ansonsten war der Timewalk-Loot noch nie für langlebigkeit ausgelegt.
Kelthu - Mitglied
Von Warfront war doch garnet die Rede ^^. Es ging einfach darum das es im Weekly Event Timewalking nur nhc Loot gab und damit schon von Anfang an irrelevant war. Jetzt mit HC loot isses wenigstens am Anfang nicht sinnfrei ^^
Teron - Mitglied
Ahja, gut gemacht. Super-Items für mal wieder nix. Die Zeiten, dass die Zeitwanderungen zumindest ein Minimum an Anspruch bereit hielten, sind nämlich schon lange vorbei. Blizzard bedient mal wieder die breite Masse an Spielern, die die Jobs der Entwickler bezahlen, und die nicht gewillt sind sich mit anspruchsvollerem Content zu beschäftigen. Alle 3 Wochen ein Item auf hc-Niveau für lau.

Es musste mal wieder raus. Jetzt dürft Ihr Euch aufregen. /flames on
Woodynow - Mitglied
Ich sehe nicht warum man sich über deinen Kommentar aufregen sollte,es ist deine Meinung und ganz unrecht hast du ja nicht. Timewalking ist halt merkwürdig,es gibt Inis da schläft man durch und bei manchen stirbt man,weil keiner versteht woher der schaden kommt. Alles in allem Ich verstehe,dass sie dem ganzen einen anreiz geben wollen(gibt in dem patch ja auch kein titanforging) aber ich verstehe durchaus die Kritik die du anbringst. Ich persönlich finde Normal Items hätten gereicht, aber ich denke mir einfach ohne warforging würde das dann zu schnell keiner mehr machen.

In dem sinne keine aufregung, aber Ich wünsch dir nen Schönen tag .  
Muhkuh - Mitglied
Es geht bei "Belohnung" nun mal halt auch nicht um zwangsläufig um "Anspruch", sondern um "Anreiz". Und der ist bei einem Event, das alle 4 Wochen stattfindet, halt sehr schnell nicht da, wenn es dafür am Ende nichts gibt, was man wirklich gebrauchen kann - und das ist ohne Titanforging und damit zumindest der Chance, etwas Brauchbares zu erhalten, sonst nicht vorhanden.
Aber keine Sorge mein Großer, sooo oft kommt ist das Event eh nicht und es gibt da ein einziges Item pro Event. Also kein wirklicher Grund für Augilulu.
1
Toranato - Mitglied
Ich persönlich finde Normal Items hätten gereicht, aber ich denke mir einfach ohne warforging würde das dann zu schnell keiner mehr machen.
Die NHC belohnungen waren für meine Gilde zum großteil kein anreiz die sind lieber eine M+ Gelaufen als 5 Zeitwanderungen um an gleichwertiges/Besseres gear zu kommen. Dem nach hatt es in meiner Gilde schon lange keiner mehr wegen einem Vll kriegsgeschmiedeten item gemacht ^^.
2
Rotkammfuchs - Mitglied
Natürlich bedient Blizzard die breite Masse. Die hält WoW schließlich am Leben.
1
Nova - Mitglied
Das ist eine gute Lösung, solange Blizzard nichts adäquates bringt ist Gear das einzige was zählt. Und ich würde diese dungeons auch nicht mehr machen nur für die Marken. 
Die Lösung wären so sachen wie Housing, wo in solchen Dungeons z.B. Einrichtungsgegenstände oder sonst was fallen kann oder oder oder..... 
1