21. März 2019 - 21:28 Uhr

Zusammenfassung der Q&A-Fragerunde vom 21. März mit Ion Hazzikostas

Letzte Woche Mittwoch ging es wieder weiter dem Content von Battle for Azeroth. Patch 8.1.5 wurde veröffentlicht und brachte neue Inhalte mit sich. Da mit neuem Content auch immer neue Fragen in der Community auftauchen, veranstaltete Blizzard nun wieder eine Q&A-Fragerunde auf Twitch.tv! Wie gewohnt, saßen Game Director Ion "Watcher" Hazzikostas und Community Manager Josh "Lore" Allen vor der Kamera, um Antworten zu geben! Folgend haben wir für euch eine übersetzte Zusammenfassung angefertigt.


Zusammenfassung der Informationen

Vorwort
  • Viele Informationen zu Patch 8.2 wird es in diesem Q&A nicht geben. Aber schon sehr bald werden wir mehr über das neue Update erfahren. 
Ausrüstung
  • Früher gab es sehr viel weniger Möglichkeiten, um an Beute heranzukommen. Heutzutage gibt es ziemlich viele Quellen für Items, die auch meistens einem Zufallssystem unterliegen. Würde man direkt auswählen können, was man möchte, so wäre man ziemlich schnell fertig mit dem Sammeln von Ausrüstung.
  • Die Entwickler verstehen jedoch natürlich, dass es immer ein nicht ganz so tolles Gefühl ist, wenn man etwas bekommt, dass man gar nicht haben möchte. Es fühlt sich nicht belohnend an.
  • Das Team arbeitet an einer Technik, um die "Bad Luck Protection" zu verbessern. Vor allem bei den wöchentlichen mythisch-plus Belohnungstruhen. Man möchte nicht einfach einen weiteren Händler einfügen, bei dem man gezielt Sachen kaufen kann. 
  • Es war schon immer so, dass mit einem neuen Raidtier oder einer neuen Saison die alte Ausrüstung ausgetauscht wird. Natürlich ist das schade, weil man für diese Items Zeit investiert hat. Doch ohne neue Ausrüstung würde es keinen Charakterfortschritt geben.
Spaß
  • Die Entwickler schauen sich nicht nur die Spielerzahlen an, um zu sehen, ob Inhalte Spaß machen. Monatliche aktive User sind interessant für Investoren, nicht für die Developers.
  • Man wirft vor allem einen Blick darauf, wie oft sich Spieler einloggen und wiederholt den gleichen Content spielen. 
  • Wobei man auch hier auf Probleme stoßen kann. In Burning Crusade war es so, dass die Instanz Mechanar sehr sehr oft gespielt wurde, da man dort die meisten Belohnungen in kurzer Zeit erhalten konnte. Das war aber kein Hinweis darauf, dass dieser Content gut ist, sondern dass es ein Designproblem gab.
  • Es gibt viele verschiedene Spieler in World of Warcraft und nicht jeder mag, was andere mögen. Auch wenn man einen bestimmten Inhalt nicht gerne spielt, bedeutet das nicht, dass das alle so sehen.
PvP
  • Alle High-End-Endgame-Inhalte von World of Warcraft (PvP, Raids, Mythisch-Plus) sollen das gleiche Itemlevel anbieten und die Entwickler finden, dass dies auch ganz gut klappt.
  • Die Belohnungen für Eroberungspunkte sind allerdings nicht direkt zu vergleichen mit denen der PvE-Inhalte. Erst wenn man eine hohe Wertung hat, bekommt man auch ein höheres Itemlevel.
  • Vorher sind die Belohnungen eher auf einem niedrigeren Level und z.B. interessant für den Kleiderschrank. 
Transmog & Anpassungsmöglichkeiten
  • Mit Patch 8.2 wird es möglich sein die Brust komplett auszublenden.
  • Zudem werden sich die Entwickler in nächster Zeit noch einmal ein paar Regeln anschauen und entscheiden, ob man diese nicht entfernen könnte.
  • Das Team möchte in Zukunft auf jeden Fall mehr Anpassungsmöglichkeiten für Charaktermodelle einfügen. Vor allem was Augenfarben oder andere kleinere Optionen angeht. 
  • Größere Veränderungen, wie z.B. die Größe des Charakters, wird es eher nicht geben.
Verbündete Völker
  • Mit Patch 8.2 wird es auf jeden Fall keine neuen Verbündeten geben.
  • Nachdem nun die von den Entwicklern klar geplanten Verbündeten Völker alle im Spiel sind, fängt das Team damit an, sich das Feedback der Spieler anzuschauen. Welche Völker sind beliebt und welche würden von der Story her als neue Verbündete passen?
  • Die Möglichkeit zur Wiederholung der Freischaltungs-Questreihen von Verbündeten ist eine gute Idee. Eventuell etwas, was man in Zukunft einfügen sollte.
Levelphase
  • Die Entwickler verstehen, weshalb viele Spieler sich weiterhin über die Levelphase beschweren. Zwar wurden allerlei Anpassungen vorgenommen, aber das Hauptproblem bleibt.
  • Es sind einfach zu viele Level und zu wenige Belohnungen, die man während des Wegs auf die Maximalstufe bekommt. Früher hat man bei jedem Stufenaufstieg etwas bekommen. Talentpunkte, neue Fähigkeiten, neue Ränge oder sonst etwas. Bei 120 Leveln ist das etwas schwierig.
  • Derzeit wird intern sehr stark über einen Level-Squish diskutiert. Sie würden auch gerne mehr Feedback von der Community bekommen, ob es sich schlecht anfühlen würde, wenn man Level verliert.
Classic
  • Es gibt einige Designphilosophien aus Classic, auf die sich das Team gerne auch wieder im aktuellen World of Warcraft fokussieren möchte.
  • Erst einmal die bereits erwähnte Verbesserung der Levelphase und die Tatsache, dass jeder Stufenaufstieg etwas Besonderes sein sollte.
  • Dann das Hervorheben der Community im Spiel selbst. Es soll wieder mehr das Gefühl einer Community geschaffen und neue Spieler netter empfangen werden.
  • Es soll aber auch nicht das Gefühl aufkommen, dass man das Spiel nicht ohne andere Spieler spielen kann.
Gold
  • Das Team ist nicht glücklich damit, was Warlords of Draenor und Legion mit der Wirtschaft im Spiel gemacht haben. Es ist einfach viel zu viel Gold im Umlauf.
  • Deshalb hat man mit Battle for Azeroth die Gold-Belohnungen wieder ein wenig verringert.
  • Man sollte Reparaturkosten und die Kosten für Verbrauchsgüter durch normales Gameplay bezahlen können.
  • Verkauf-Runs gibt es schon seit Classic. Die Entwickler finden es okay, solange diese nur mit Gold bezahlt werden und nicht mit Echtgeld.
  • Die Werbung für Verkauf-Runs ist allerdings nicht erwünscht und es gibt bereits Methoden, um diese einzudämmen. Komplett verhindern kann man dies allerdings nicht.
Raids
  • Die Entwickler sind sehr zufrieden mit der Raidaufstellung in der Schlacht von Dazar'alor.
  • Idealerweise sollte es immer ein paar Kämpfe geben, in denen Nahkämpfer besser sind und welche, bei denen Fernkämpfer besser sind. 
  • Manchmal gibt es Ausnahmen, die dann eventuell angepasst werden. Wie Mythraxx oder der mythische Modus des fauligen Verschlingers.
Portale
  • Mit dem nächsten Update wird wieder ein Portal zu den Höhlen der Zeit eingefügt.
  • In Zukunft soll das UI so verbessert werden, dass Reisemöglichkeiten für bestimmte Ziele angezeigt werden können.
Sonstiges
  • Durch die Einführung der Communitys im Spiel, wurden einige Features für Gilden entfernt. Die Entwickler schauen sich das Feedback der Spieler an und werden einige Funktionen wieder einfügen.
  • Die Restriktion, dass nur ein Dämonenjäger pro Server erstellt werden kann, wird später entfernt. Aber noch nicht in Battle for Azeroth.
  • Es wird wohl auch in Zukunft keinen Ruf über Dungeons geben. Ruf ist heutzutage primär an den Content in der offenen Welt gebunden. Früher gab es nur wenige Dailys und andere Outdoor-Aktivitäten. Da war es gut, dass man auch Ruf über Instanzen bekam.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Noshock - Mitglied
Ein Hoffnungsschimmer für,die Gilden, sie haben zumindest angefangen einzusehen das das mit den Gilden mies war. Selten dass man bei Blizz was einsieht. 
zum Thema Spass : Endlich mal das miese Klassendesign angehen wäre was. Denn immer neuer Content oder TOLLER Damage bringt nichts, wenn man doch 100% der Zeit mit seinrr Klasse verbringt.
Kelturion - Mitglied
Es gibt drei Designphilosophien aus Classic, auch die sich das Team gerne auch wieder im aktuellen World of Warcraft fokussieren möchte.

Der dritte Punkt ist der, dass nicht das Gefühl aufkommen soll, dass man das Spiel nicht ohne andere Spieler spielen kann.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Was Classic so stark gemacht hat (und auch die Beliebtheit der Classic-Server prägt) IST doch gerade der Community-Aspekt und der Punkt, dass du in Classic eben auf Zusammenspiel mit anderen Leuten angewiesen warst um nennenswert etwas zu erreichen. Alleine bist du doch irgendwann definitiv in einer Sackgasse gelandet.

Einfach mal das Gegenteil davon zu behaupten, dass es eine Designphilosophie von Classic gewesen wäre, dass dem nicht so ist, ist doch inhaltlich völliger Bullshit. "Jeder kann ohne Aufwand alles sofort und alleine" ist das Designkonzept vom aktuellen WoW, aber garantiert nicht von Classic. Oder haben sich die aktuellen Entwickler mittlerweile so weit von der Realität abgekoppelt, dass sie selbst nicht mehr wissen, warum das Spiel damals eigentlich so einen Erfolg hatte und warum es diese Nachfrage nach Classic-Servern überhaupt gibt?
2
MetaBowser - Mitglied
Level-Squish
Nöööö, bitte nicht... ich mag es, daß das Spiel lang und groß ist
Mit Patch 8.2 wird es möglich sein die Brust komplett auszublenden.
Toll... noch mehr nackte Blutelfen... nein danke...


Die Restriktion, dass nur ein Dämonenjäger pro Server erstellt werden kann, wird später entfernt. Aber noch nicht in Battle for Azeroth

Die ist ja auch beim DK gefallen... beim DH kann man die Sperre auch jetzt schon "überbrücken": Es ist kein Problem über einen Chara-Transfer auch mehrere DHs auf einem Server zu haben
Andi Vanion.eu

Nöööö, bitte nicht... ich mag es, daß das Spiel lang und groß ist


Je nachdem wie ein Level-Squish durchgeführt wird, würde sich daran nix ändern. :)
Faen - Mitglied
Doch würde es.. weil mal im ernst wer Level bitte alle Questgebiete in WoW durch wenn man dort keine EP oder sonst was bekommt?

Das macht man mittlerweile nicht mehr und die.. die es tun machen dies nur für den Erfolg wo man ebend alle Gebiete gequestet hat.

Das Problem würde sich damit weder Lösen weil man den gleichen kram spielt.
PacoAngel - Mitglied
Zum Level-Squish

Ich finde es auch eher unnötig sowas zu machen.
Nen Kumpel und ich haben innerhalb von gut 4 Tagen geschafft unseren Zandalaritroll nach oben zu bekommen.
Classic haben wir in gut einen Tag gemacht
Das einzige was sich etwas zog war Cata/Pandaria.
Aber da muss man sagen, das es sich ab 80 eher lohnt zu Questen, geht einfacher und ist besser für dein Wohlbefinden, wenn die Dungeongruppe gerade nur am weinen ist (wieso auch immer :D )
Zumal der Hyjal oder der Jadewald fast schon ausreichend sind um Draenor zu erreichen.
Und Draenor selbst kann man locker in 1-2 Stunden machen.
und schon hat man Legion erreicht, dann kommt der rest von alleine.

Fazit: 120 kann man in einer Woche erreichen (wenn man es denn so schnell möchte)
rinoa - Mitglied
glaube, auch die erbstücke tragen dazu bei, dass die levelphase so eintönig ist. der neuling hat keine, bekommt viel schaden reingedrückt und der, der alles hat, levelt gemütlich durch die instanzen. teilweise sind non-heirloom tanks unheilbar.
dazu kommt, dass das system, diese teile aufzuwerten unübersichtilich ist. von 60 stufenweise upgraden, ist auch nur farmerei von marken. 
man freut sich nicht mal auf belohnungen. fast alles wird verkauft. man muss kaum etwas erneuern. das ist auch eine form der langweile. 
 
Muhkuh - Mitglied
Niemand, wirklich niemand, der "schnell" levelen will, levelt heute noch durch Instanzen, geben die doch seit dem Umbau wesentlich weniger EP/Zeit als das Questen - da helfen nicht mal die Bonus EP am Ende.^^
2
Lottzel - Mitglied
Ich weiß ja, die „Bad Luck Protection“ bezieht sich immer auf den aktuellen Content, aber ich muss sagen, für Ausrüstung in alten Raids, also zum Transmog farmen fänd ich sowas ja auch gut.
Denke dabei vor allem an so Items wie „Mannoroths Hauer“ aus der Schlacht um Ogrimmar. 
Die farme ich jetzt nämlich schon regelmäßig jede Woche auf Myth und Hero, mit vier Plattenträgern und das seit über zwei Jahren xD selbst das Mount ist schon drei mal gedropt, deshalb wäre für Pechvögel wie mich da eine „Bad Luck Protection“ echt super^^
Gerakel - Mitglied
Ich habe die Hauer von Manoroth schon zweimal bekommen... Mit meinem Schurken
1
Sascha117 - Mitglied
Wär schön wenn man auch Handgelenke ausblendn könnte. Ist ziemlich nervig wenn dein gespeichertes Set deine neuen Handgelenke moggen will und man für etwas Geld bezahlt was man garnicht sieht^^
Legendon - Mitglied
Kann mich nur Nova anschließen. Die Vielfältigkeit an Gear zu kommen ist perfekt und für das Beste Gear muss man entsprechend gut was tun.
Warte was?
Also bei der Vielfältigkeit der Wege um an Gear zu kommen kann ich mich ja anschließen aber das man für das beste Gear auch das entsprechende tun muss, kann ich so nicht unterschreiben.
Ich für meinen Teil spiele das Game schon Addons lang im ca. Semi-Progress Style und kann dazu nur sagen das mich in BFA absolut entmutigt fühle was farmen von Equip an geht.

Das kommt davon, dass man durch den größten Blödsinn mit High-Level Equip gefüttert wird, hier zu ein paar Beispiele:
Warfront:
Auf Dunkelküste bekommst man für eine Schwierigkeit die nahe LFR kommt ein 100% Item des Levels 400!
Auch im Patrollien Modus wird man für einen Aufwand von 5 Minuten mit nicht so geringer Chance mit einem weiteren 400 Item belohnt.

Das sind Aktivitäten die ein Item Level im Heroischen Raid Bereich bedeuten. Da Frage ich mich doch sehr warum man überhaupt noch Raiden sollte, wenn man durch nichts tun Stück für Stück solch ein Itemlevel hinterher geworfen bekommt. DIe Allianz hat hier zu noch eine Bonusquest erhalten die Anfangs ebenfalls mit Itemlevel 400 belohnt wurde (jetzt noch 385), was auch ein Witz an Aufwand ist und absolut nicht gleichzusetzen ist mit Raids oder Mythic+.

So kommt es dazu das viele Endlevel Aktivitäten komplett an Bedeutung verlieren. Es macht weder Sinn noch normale Mythische Instanzen zu besuchen, noch sich an Raids unter dem Schwierigkeiten Heroisch heranzuwagen, da sie zu einem komplett vom Itemlevel Outdated sind (Uldir) und zum anderen für mehr Aufwand ein gleiches Maß an Belohnung bieten wie ein LFR Modus (Warfront).

Es ist dabei auch zu bedenken, dass Raids auch so keine wirklich besondere Belohnungen zu bieten haben, da es ja keine Sets mehr gibt die einen Raider unterstreichen oder andere interessante Dinge womit man sich von anderen so wirklich herabheben kann. Mythic+ geht als "Bring the Class not the Player" System in die Geschichte ein und unterstütz alle die zu faul sind sich Gilden zu suchen oder sich auf Progress Abende einzulassen (Mir hat das System der Challange Modes besser gefallen). Meiner Ansicht nach sollten Raids immer noch die Spitze des Endcontents darstellen und somit auch die besten / höchsten Belohnungen für Spieler darstellen. 

Ich sehe das an meinen eigenen Chars und es nimmt mir jegliche Lust mit meinen Twinks noch irgendwas anderes zu tun als mich einfach von dem Wandel der Zeit meine Charakter ausrüsten zu lassen. Beispiel:
Main - Mythic Raider - Itemlevel 409 
1. Twink - Casual - Itemlevel 386 - Horde
2. Twink - Casual - Itemlevel 390 - Allianz

Die Twinks haben nie einen Raid noch eine Mythic+ Instanz gesehen und kommen gesamt dem Itemlevel nahe eines Heroischen Raiders heran. Auch das Azerit Level farmen spielt hier kaum eine Rolle, da zwischen Mains und Twinks lediglich eine Spanne von 2 Leveln liegt. 
Nenne man mir bitte hier mal eine Eigenschaft die bestätigt das das Belohnungssystem so passt wie es derzeit ist.




 
5
Nerdi - Mitglied
Ich will dir ja nicht wiedersprechen, weil du in vielen Punkten recht hast, aber auf die Hauptaussage kann ich nur sagen:

409 ist ein riesen unterschied zu 390!

20 Itemlevel mehr ist schon wesentlich mehr - natürlich 390 ohne Aufwand gegen 409 mit viel Aufwand.. fühlt sich nicht so geil an.
Jedoch ist es nunmal so, dass sowas z.B. im Raid singletarget ausmacht mit nahezu perfekten loggs:
Mein Rogue 388 - 14k dps
Jetziger Stand 408 angelegt - 24k dps

Also trotz dem Gefühl von 'twinks kriegen für wenig Aufwand viel zu viel' kommt ein casual Char nicht bei weitem an einem mm+/Raid Char heran.
4
Ced2118 - Mitglied
Sorry, aber ich kann diesen Unsinn nicht mehr lesen. Ja, es gibt ein 400er Teil da, und ein 385er dort.

Hast du Twinks die nur diese Teile abgreifen? Die habern doch weder von der Gegenstandsstufe einen High-End Wert, noch sind die sekundären Stats annähernd optimal geschweige denn, dass die Azeritboni wirklich die besten für die Klasse sind. Es sei denn, du hast Glück wie ein bunter Hund. Wenn du in allen drei Belangen gut dastehen willst und zusätzlich noch die Artefaktkette auf einem hohen Stand haben willst, gibt es genug Beschäftigung! Denn du wirst dich aus allen Quellen bedienen müssen, um an das wirklich optimale Gear zu kommen. Wenn dir das nicht lohnenswert erscheint, dann beklag dich nicht, dass dir alles hinterhergeworfen würde!

Und nein, 386 oder 390 ist kein guter Equipstand. Stell dir mal vor, du willst zum nächsten Raid einen deiner Twinks zum Main machen und musst dich gleichzeitig bei einer neuen Semi-Progressgilde bewerben. Wenn die dich nicht kennen, dann werden die Fragen haben!
2
Muhkuh - Mitglied

Die Twinks haben nie einen Raid noch eine Mythic+ Instanz gesehen


Und sind deshalb, wenn die Itemlevel in dem Post stimmen, auch WESENTLICH schlechter ausgerpstet als dein Main. Ist deine "Beschwerde" grade wirklich, dass die nicht völlig hoffnungslos zurück sind und lieber zu keiner Zeit in diesem Addon mehr die Möglichkeit haben möchtest, zu wechseln, ohne nochmal soviel Spielzeit wie bisher in den Main stecken zu müssen?
3
Aegwinn - Mitglied
Wie wärs liebe Kommentatore, wenn ihr euch nicht an dem ilvl von den Twinks aufhängt, sondern vielmehr an dem lächerlich tiefen Level von seinem Main? Sorry nicht böse gemeint. Aber ich raide HC und hab HC nichtmal clear. Aber hab das gleiche ilvl. Gildenkollege hat ilvl 413. Ich sehe es wie Legendon. Noch nie in einem Addon, war mir Equip so egal wie in diesem. Es fühlt sich 0 Belohnend an. Du wirst einfach zugeschmissen wie nix gut ist. Wo ist die seltene, hart erarbeitete Belohnung hin von früher? 

Bei diesem Interview, wird mir einfach schlecht.
Faen - Mitglied
Aegwinn dieser vergleich ist ziehmlich unpassend da es sich hierbei nur um Glück handelt, vllt hatte er einfach Pech bislang.
Ich bekomme seit 12 Tagen immer aus den Überfällen die gleichen Boots Platte mit einem char kotzt mich tierisch an ist aber einfach pech.
Ferum - Mitglied
Wie lange brauchen die Leute wohl noch um zu kapieren dass ilvl NICHTS über deine fähigkeiten im Spiel aussagt. Wir sind nicht mehr in classic oder tbc als man sich in die Hauptstadt gestellt hat und bewundert wurde für die Rüstung. Es kommt mittlerweile drauf an WAS du im Spiel erreichst. Was nützt dir dein 415 Gear wenn du keine nennenswerten errungenschaften hast wie z. B. Der cutting edge oder gladiator. Bei diesen Leuten habe ich respekt weil sie was reißen. Natürlich kann alles geboostet sein, ist aber dann auch nicht so häufig. 
Qidan - Mitglied
  • Es war schon immer so, dass mit einem neuen Raidtier oder einer neuen Saison die alte Ausrüstung ausgetauscht wird. Natürlich ist das schade, weil man für diese Items Zeit investiert hat. Doch ohne neue Ausrüstung würde es keinen Charakterfortschritt geben.

Früher wurde das Gear aber nicht durch irgendwelche 0815-Afk-Aktivitäten entwertet. 
 
  • Der dritte Punkt ist der, dass nicht das Gefühl aufkommen soll, dass man das Spiel nicht ohne andere Spieler spielen kann.

Wenn ich mir das englische Original anschaue, dann gehört der dritte noch zu dem zweiten Punkt. Sie möchten zwar die Community wieder stärken, jedoch dabei nicht das Gefühl aufkommen lassen, dass man das Spiel nicht nicht ohne andere Spieler spielen kann. 
Teron - Mitglied
  • Mit Patch 8.2 wird es möglich sein die Brust komplett auszublenden.
Was soll denn der Quatsch? Ich habs zuerst für einen Aprilscherz gehalten, bis mir bewusst wurde, dass erst März ist. Dann sollte Blizzard aber auch konsequent sein und den Spielern die Möglichkeit geben splitterfasernackt herumzulaufen. Warum sollte man die Brust ausblenden lassen nur um dann auf stinkende Unterhosen und ungewaschene Hemden schauen zu müssen? Mit welcher Begründung werden vom Ausblenden noch bestimmte Slots ausgenommen? Vote for FKK in WoW!!!! Was für ein Schwachsinn. Traurig.... Wer meint nackt herumlaufen zu müssen, der kann ja seine Klamotten in die Taschen packen. Analog zum RL. 
1
Nova - Mitglied
Das ist auf die Bitten der DH im Spiel zurückzuführen. Da gab es x Anfragen zu. In so fern ist es etwas was die Community wollte. Es ist nicht immer alles gleich Schwachsinn.
5
Muhkuh - Mitglied
Es mag dir entgangen sein aber es gibt inzwischen Völker und Klassen, die Körpertatoos haben - Dämonenjäger, Hochbergtauren, Mag'har, Zandalari, Nachtgeborene, um nur die der Horde zu nennen, die allesamt nicht zu sehen sind, wenn Brustrüstung angelegt haben.

Aber, wie du unten ja schon dargelegt hast, störst du dich ja auch daran, dass es nun statt 15 generische Charaktere, nun 25 generische Charaktere gibt und damit die optische Indivualität ein klein wenig zunimmt "DaS iSt VoLl DoOf, AuSwAhL iSt ScHeIßE."
2
Eisenflamme - Mitglied
Das ist kein Quatsch! Blizzard geht da auch auf die Rollenspieler zu, die diese Option gerne hätten. Man sollte nicht so limitiert denken.

Das neben dem weiteren Optionen im Transmogbereich auch weitere kleine Charoptionen kommen finde ich gut.
Lottzel - Mitglied
Also ich find‘s gut. Es gibt viele NPC‘s zB Mönche, die auch oben ohne rumlaufen und mit der zugehörigen restlichen Rüstung sieht das dann ganz cool aus, auch ohne Körper-Tattoos.
kaito - Mitglied
Ich denke nicht, dass Blizzard hier auf die Rollenspieler eingeht, die haben ganz andere Methoden über die Jahre entwickelt. Die bis jetzt einzig gute Änderung für das Rollenspiel was Equip angeht war der Kleiderschrank, nur um kurze Zeit später die größte Ohrschelle von Blizzard zu bekommen, als man in Questen keine Rüstungsklasse fremden Items mehr auswählen konnte.

Das mit der Brust wird vielmehr darauf abzielen, das viele der verbündeten Völker nun die Möglichkeit des Köperschmucks haben und diese gerade von den Brustrüstungen nahe zu immer überdeckt wird. Da sind die DH kein Einzelfall, wobei diese ja schon die Möglichkeit hatten, da einige der Lederteile bei ihnen freier dargestellt wurden als bei anderen Klassen.

Persönlich fände ich es nett, wenn man Armschienen ausblenden könnte, weil einem das immer wieder, wenn man nicht drauf achtet unnötig Gold aus der Tasche zieht und das nervt manchmal echt.
Zandanial - Mitglied
Die haben wohl vergessen, dass sie damals mal erwähnt haben, dass man Handschuhe "bald" ausblenden kann... :/ ich warte immernoch!^^
  • Mit Patch 8.2 wird es möglich sein die Brust komplett auszublenden.
6
lazyork - Mitglied
Ich hätte darauf wetten können, dass bereits verbündete Völker mit 8.2 kommen. Aber gut, kommen die Vulpera und die Mechagnome eben mit 8.2.5 :)
Teron - Mitglied
Was für ein beliebiges Sammelsurium durch die verschiendenen verbündeten Völker entstanden ist. Und anscheinend ist das alles noch nicht beendet. Was muss Blizzard verzweifelt sein, dass sie versuchen Spieler nicht mit spielerischen Elementen, sondern mit reinen Äußerlichkeiten an das Spiel zu binden.
2
Nova - Mitglied
Ich finde die verbündeten Völker eine gute Idee. @Teron Glaubst Du Wirklich es wäre so? Glaube es ist eher Verzweiflung alles ins Negative zu schiften. 
3
Eisenflamme - Mitglied
Teron, wenn Dir das Sammelsurium nicht gefällt, dann hör auf mit WoW!!!

Mit den Verbündeten Völkern geht Blizzard den richtigen Weg und es macht Laune diese Völker zu haben. 

 
1
Balren - Mitglied
@Eisenflamme Wenn einem etwas nicht gefällt, darf und muss es kritisiert werden. Wenn dir diese Meinung/Kritik gefällt, darfst auch du den Kritiker kritisieren. Aber jemandem, dem WoW offensichtlich am Herzen liegt, zu sagen, er solle aufhören zu spielen, nur weil er versucht, das Spiel wieder in seine gewünschte Richtung zu verschieben, ist genau so sinnvoll, wie einfach alles scheiße zu finden.

Ich hab gar keine Lust meinen Kul Tiraner weiterzulvln, obwohl er erst 39 ist. Hab trotzdem schon Bock auf die nächsten Völker :D
kaito - Mitglied
Teron schrieb: "Was muss Blizzard verzweifelt sein, dass sie versuchen Spieler nicht mit spielerischen Elementen, sondern mit reinen Äußerlichkeiten an das Spiel zu binden."

Ich rate dir dringend mal eine Klasse mit unterschiedlichen Rassen/Völkern zu spielen. Sicher ist es nicht übermäßig anders, aber es ist durchaus anders und manchmal sind es genau die Kleinigkeiten die Spielern Spaß machen. 
Einfach mal die Scheuklappen abnehmen?
Kyriae - Mitglied
Das Leveln meiner Twinks läuft zäh, nicht weil ich das Gefühl habe, dass es keine Verbesserung gibt für den Char, sondern weil ich - gefühlt - die Gebiete schon 500 Millionen mal gemacht habe. Ich persönlich würde eine Umgestaltung nicht der Gebiete sondern der Quest-Reihen in den Gebieten einfach vorziehen, da könnte man auch gleich alles anpassen (neue Startgebiete für Nachtelfen und Verlassene), man könnte diverse Questreihen einführen, z.B. reine Völkerquests wo man etwas über die Geschichte und Kultur seines Volkes erfährt, Klassenquests, die man in den Ordenshallen annimmt und wo man seine Klasse kennen lernt (es gibt ja Spieler, die sich einen Boost kaufen und hinterher überfordert sind), Fraktionsquest (ähnlich wie die Kriegskampagne) und dann neutrale Questreihen. Dazu müsste man aber eben alle Quests, Dungeons und Inis bis einschließlich Legion rauswerfen bzw schauen was man wie  übernehmen kann. Um den "alten" Content kennen zu lernen (für evtl neue Spieler) könnte es Veteranen-Quest an bedeutungsvollen Orten geben, wie z.B. der Eiskronenzitadelle. wo je ein Veteran der Horde und der Allianz stehen und wo man ein Szenario annehmen kann wo man die Story durchspielt. Vielleicht sogar mit einer Instanz-Version der Raids. 
Ich denke nämlich das man z.B. Raids wie ICC oder auch Ahn'Quirai (wird das so geschrieben) durchaus für den aktuellen Content wiederverwenden könnte. 

Sprich ein neu erstellter Charakter wäre somit in der Zeitlinie mit dem aktuellen Addon, also wo wir uns gegenseitig auf die Nase hauen und man würde dennoch das "Alte" kennenlernen damit man weiß worüber die anderen sprechen (wenn man ein neuer Spieler ist). Da könnte man das Level dann auch ruhig wieder auf 60 oder 70 runtersetzen. 
Mit Legion haben wir eine alte Ära beendet, jetzt beginnt eine Neue.. ich würde es interessant finden.  Quasi ein WoW 1.5 ;) 
2
Muhkuh - Mitglied
Zu viel Aufwand, zeitlich und damit letztlich eben auch finanziell, für im Endeffekt dafür viel zu wenig Nutzen. Man muss da nur schauen, wie "gut" die Überarbeitung der Welt, gar nicht mal optisch oder "geografisch" mit dem Kataklysmus letztlich angekommen ist. Das war ein irrer Aufwand - und die Welt sinnvoll mit Quests zu füllen ist dazu auch noch mit einer der aufwändigsten Teile der Entwicklung - und eine große Zahl der Leute hat all das gänzlich ignoriert und sich lieber darüber echauffiert, dass "so wenig neue Inhalte" - gemeint war Zeug über Level 80 - gebracht worden seien. Wer soll es den Leuten auch verdenken - nicht jeder spielt x Chars hoch oder ist gar Neuling. 
2
Balren - Mitglied
Das sehe ich genau wie Muhkuh. Vor allem wenn man bedenkt, wie viel Content heutzutage aufgefrischt/komtplett neu gestaltet werden müsste im gegensatz zu Cata damals.
Vllt bekommen wir ja irgendwann wirklich einen chten WoW-Nachfolger, aber vorher sehe ich keine neue Aufarbeitung wie cata^^
Seatil - Mitglied
Ich finde die Idee super :) es ist auf jedenfall eine nette Abwechslung zum Normalen Leveln. 

Scaros - Mitglied
  • Früher gab es sehr viel weniger Möglichkeiten, um an Beute heranzukommen. Heutzutage gibt es ziemlich viele Quellen für Items, die auch meistens einem Zufallssystem unterliegen. Würde man direkt auswählen können, was man möchte, so wäre man ziemlich schnell fertig mit dem Sammeln von Ausrüstung.

Und heute sammelst du nichts mehr weil du weisst das in 3-4 Monaten eh besseres Equip bekommst mit der Initialquest :)
1
Teron - Mitglied
Doch klar sammelt man. Man bekommt die Items ja inzwischen hinterher geschmissen. Einzige Möglichkeit wäre einfach nicht mehr einzuloggen. Dann bekommt man natürlich keine Items.
1
Nova - Mitglied
Das ist so ein Schwachsinn. Wenn man immer die selbe Rüstung an hätte oder Monate für ein Teil farmen müsste, würde in der heutige Zeit keine Sau mehr einloggen. Bitte geht zu Classic Servern. Da habt ihr was ihr wollt. Aber da ist dann wieder was anderes was nicht passt. Das ist mal sicher.
4
Eisenflamme - Mitglied
Kann mich nur Nova anschließen. Die Vielfältigkeit an Gear zu kommen ist perfekt und für das Beste Gear muss man entsprechend gut was tun.

 
Nerdi - Mitglied
Ja stimmt, es gibt jede Season besseres Gear und schlechteres als catch up ist besser als das von der letzen Season, warum spielen wir dann alle noch?

Ich geh mal 2 Jahre off und dann komm ich wieder und geil, viel besseres Gear als ich jetzt schon trage, quasi for free! Geil!

Jetzt mal im ernst, man macht Kontent ja, weil es spaß macht (geh ich von aus, wenn man WoW ja spielt^^). Durch den Kontent bekommt man Gear um höheren Kontent zu laufen - besseres Gear - höherer Kontent - ..
Wenn mich aber der Kontent nicht interessiert und ich nur darauf aus bin ab und an mehr Gear zu bekommen - mach es so, komm ich 4 Monaten wieder und dann wieder in 4 Monaten. Aber wie man WoW spielt ist niemanden vorzuschreiben, jeder so wie er mag. :)
Muhkuh - Mitglied
Gratulation, du hast "Catch-Up"-Mechanik gut verstanden und gut erklärt. Ja, das Zeug ist wirklich dazu da, Spieler die später einsteigen - und seien es 3-4 Monate später - zeitnah an das benötigte Niveau "der Anderen" ran zu bringen, statt sie rettungslos zurück liegen zu lassen, davon hätte nämlich niemand etwas - der Neu-/Spät-/Wiedereinsteiger, der nur noch selten Mitspieler für seinen benötigten Content finden würde, weil das Gros der Spieler schon "weiter" ist und der "Dauer"spieler nicht, weil ihm der "Nachschub" an Mitspielern fehlt, der unter anderem, den natürlichen Schwund an geeigneten Mitspielern - abfängt.