25. April 2020 - 10:28 Uhr

Zweiter Versuch - Hotfix für Aufziehender Nebel vom Nebelwirker!

Update #2 - Nach dem eher negativen Feedback der Community bzgl. der geplanten Änderung am Aufziehenden Nebel vom Nebelwirker-Mönch, haben die Entwickler nun noch einmal ein paar Nächte darüber geschlafen und einen neuen Hotfix geplant, der mit den nächsten Wartungsarbeiten auf die World of Warcraft-Server gespielt werden soll. Durch diesen wird Aufziehender Nebel so geändert, dass die Laufzeit eines HoTs nur noch um maximal 100% verlängert werden kann. Den Kommentaren im Forum nach zu urteilen, kommt diese Anpassung etwas besser an.
 MISTWEAVER HOTFIX IN THE WORKS 
Here is the change we're working on for the next scheduled weekly maintenance (April 28 in this region):
  • Rising Mist can now extend a heal-over-time effect by up to 100% of its original duration.

Update #1 - Gute Nachrichten für Liebhaber der Fistweaving-Spielweise des Nebelwirker-Mönchs. Der angekündigte Hotfix für den Nerf des Talents Aufziehender Nebel wurde wieder zurückgezogen. Die Entwickler überlegen sich einen anderen Weg, wie man die derzeit sehr starke Heilung verringern kann. Das dürfte daran liegen, dass nach der Ankündigung starke Kritik aus der Community kam. Unter anderem hat sich auch der bekannte Spieler und Shoutcaster AutomaticJak negativ dazu geäußert. Schön zu sehen, dass die Entwickler entsprechend reagieren!
 MISTWEAVER HOTFIX IN THE WORKS 

Edited – April 20 12:30 p.m. PDT

We’re iterating on this change at this time, and holding off making the change previously listed here until we’ve tested other possible solutions.


Originalmeldung - Vor einiger Zeit wurde das Talent Aufziehender Nebel von Nebelwirker-Mönchen verstärkt, um den Fistweaving-Spielstil wieder attraktiver für die Heiler zu machen. Offenbar haben es die Entwickler dabei aber etwas übertrieben, denn durch diese Verbesserung ist es nach dem Erreichen bestimmter Tempowertungs- und Abklingzeitenreduktions-Breakpoints möglich, HoTs unendlich lange auf Verbündeten laufen zu lassen. Das Team mag es zwar, wenn Spieler neue Spielweise für sich entdecken, doch in diesem Falle ist der Mönch leider zu stark, weshalb es am kommenden Mittwoch eine Anpassung per Hotfix geben wird, wodurch die Laufzeiterhöhung von HoTs nur noch 2 statt 4 Sekunden beträgt.
 Mistweaver Monk Hotfix to Rising Mist for April 21st 
We've seen the emergence of a Mistweaver build that does a great amount of healing using Aufziehender Nebel, and we're working on a hotfix to address it.

When we buffed Aufziehender Nebel with the intention of making melee Mistweaver a viable playstyle, players discovered that stacking extreme amounts of haste and cooldown reduction can reach a breaking point of infinite duration on your heal-over-time effects. Even though it's exciting to see people discover new builds and interactions, the sheer power level in this case is likely to have a negative effect on the healing game for the remainder of Battle for Azeroth.

This change is intended to prevent the infinite extension, while allowing Rising Mist to still enable an effective melee playstyle:
  • Aufziehender Nebel now extends heal-over-time effects by 2 seconds (was 4 seconds), and its healing is increased by 50%.
This change will go in with scheduled weekly maintenance on Tuesday in this region.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Kyriae - Mitglied
Ist das diese Heilung-durch-Schaden-Sache, die man - ähnlich wie beim Paladin der Glimmer-Kram - machen muss, um bei einem Teil der Community Random mitgenommen zu werden?

Versteht mich nicht falsch. Ist immer schön, wenn man eine Klasse und einen Specc auf verschiedene Art und Weise spielen kann, wenn ein Teil der  Community allerdings nur noch eine einzige (nämlich die nicht von Blizzard angedachte) Version VERLANGT, dann läuft was falsch und dann sollte Blizzard gegensteuern. 
Es hat ja nicht jeder Spieler das Glück einer bestehenden Gemeinschaft wie Gilde oder Freunde, die Zeit haben und ist somit auf Random angewiesen.

 
1
Sahif - Mitglied
Es war ja grade Blizzards Ziel das diese Spielweise wieder attraktiver wird, nur haben sie dabei wie so oft übertrieben, genauso wie jetzt bei der Rolle rückwärts auch wieder übertrieben worden wäre. Sie müssen da einfach mal nen weg finden wo sie sich langsam an das gewünschte Ergebnis rantasten, aber das werden sie wohl nicht mehr lernen. Ich hoffe sie finden da jetzt ne sinnvollere Lösung
Thrinmor - Mitglied
Also das mich jemand nicht mitgenommen hat weil ich nicht die "richtige" Spielweise gespielt habe ist mir noch nie passiert. Wenn man dann allerdings sehr schlecht performt kann ich mir dann schon vorstellen, dass man aus der Gruppe gekickt wird. Bist du der Erste in Details kannste random spielen was du willst,bist du der Letzte und spielst mit einer schlechteren Skillung muss man sich nicht wundern wenn man fliegt sollte der Boss nicht liegen
Muhkuh - Mitglied
Sie müssen da einfach mal nen weg finden wo sie sich langsam an das gewünschte Ergebnis rantasten, aber das werden sie wohl nicht mehr lernen. 

Stimmt, es wäre sicher wesentlich besser, 72 mal hotfixen zu müssen  bis man sich langsam "rangetastet" hat, als 2 oder 3 oder 4 Mal. ^^
Noch dazu, wo "Übertreibung" manchmal durchaus Absicht ist, um Leute in eine bestimmte Richtung zu bewegen - bei so Dingen wie hier, auch wenn es diesmal vll. nicht der Sinn war, zB., um die Leute zu dazu zu bewegen, diese Spielweise zu nutzen, statt aus Bequemlichkeit bei der gerade "leichteren", etablierten und "gleich guten"  Spielweise kleben zu bleiben - etwas Bestimmtes auszuprobieren bzw. "zu tun" um "etwas Neues" oder "etwas Unterrepräsentieres" ein bißchen mehr zu etablieren. Gibt Blizzard ja sogar offen zu, dass beispielsweise neue Klassen in der Vergangenheit hin und wieder etwas "OP" gemacht wurden - zB. den DK - , um Spieler dazu zu bewegen, die bequemen ausgetretenen Wege zu verlassen um so mehr Leute an die Klasse anzufixen und dann später die neue Klasse wieder auf ein Normalniveau runterzuregeln.
Nivali - Mitglied
Vollkommen richtig @Kyriae. Durch Corruption und viel Haste schaffte 1 Monk Heiler was früher 3-4 andere Heiler zusammen an Heilung drückten mit 10 iLvl weniger als die besten parses der anderen specs. Das war broken.
@Muhkuh Man sieht immer wieder, dass Blizz einfach zu schwach nerft, zu stark bufft oder komische /falsche Daten nutzt. Infinite Stars waren zum Beispiel ein Thema, wo sie auch gleich am Anfang ein 75% Nerf hätten raushauen können. Aber das kam nur Kleckerweise. Und jetzt liegt es an einem ganz guten Punkt, wo sie für alle Klassen nutzbar, für einige Bosse extrem gut (singletarget) und vergleichbar mit anderen Corruption Effekten (per Corr.) sind. Und die 5 Zeilen sind jetzt echt nicht schlimm in den Patchnotes, die eh die wenigsten lesen.
Yggdrasil - Mitglied
Wobei man beim Monk tatsächlich noch mega viel heilt, ohne fistweaving... Als Pala biste jetzt DD mit passivem Heal... Das nervt mich so mega... Ich spiele seit 14 Jahren Heal only, jetzt musst du DD sein... Warum nur? Pala war mein Main seit BC, jetzt kann ich ihn stehen lassen und dank dem Glimmer Talent wird es in SL ja leider nicht besser, die anderen beiden Talente sind ja keine Alternative... Bisschen Schaden für Heiler, ja... Aber so ist es ein DD der heilt... Schade... Leider sehe ich das als fast einzige so...
Somit darf mein Priester jetzt 2 Addons Main sein...
Toranato - Mitglied

Leider sehe ich das als fast einzige so...

Es gibt durch aus einige auch wenn die meisten die ich kenne schon etwas Älter sind die es absolut nicht mögen beim healn schaden zu machen.

Ich persönlich finde das man den Spielern die wahl lassen sollte wie sie spielen wollen. Ich Mag es z.b. sehr während des Heilens schaden zu machen  bzw durch schaden Heilung zu machen ^^ Ich spiele zwar nur den Monk als Heal das aber auch schon immer mal wieder seit MoP. Ich spiele den Monk auch lieber mit dem Talent für Essenzborn einfach weil ich damit persönlich noch Besser klar komme aber immer noch genug zeit habe schaden zu machen.
Icecube - Mitglied
Och schade das die nicht genervt werden. Das wäre doch mal eine schöne Sache gewesen xD
Teron - Mitglied
Das dürfte daran liegen, dass nach der Ankündigung starke Kritik aus der Community kam. 
Lass mich raten. Die spielen alle Nebelwirker-Mönch. Wie hat mal jemand so zutreffend gesagt: "Wenn man einen Teich trockenlegen will, darf man nicht die Frösche fragen". Es hat auch niemanden bei Blizzard interessiert, dass der Heilig-Priester von den Feuerlanden bis einschließlich WoD, wegen diverser Nerfs zum mit Abstand schwächsten Heiler wurde (ich habe ihn  trotzdem gespielt).
Nova - Mitglied

dass der Heilig-Priester von den Feuerlanden bis einschließlich WoD, wegen diverser Nerfs zum mit Abstand schwächsten Heiler wurde

Zum einen stimmt das nicht, zum anderen ist es ein Unterschied ob ich die Heilung reduziere oder ein Talent so verändere, dass es nicht mehr genutzt wird und evtl. somit eine Heilungsart (Fistweaver) danieder liegt. Wenn Du nicht die Frösche fragst, wirst Du dich evlt. nicht verbessern. 
1
Kiwi - Mitglied
OK, also muss ich ein bekannter Spieler werden und kann dann Verschiedenes fordern xD
1
Earl - Mitglied
och dann werden die beidne anderen Talente wieder interessanter. ist in ordnung für mich.
Toranato - Mitglied
Und das wo ich mich gerade daran gewöhnt hatte ^^ naja egal ist für mich kein beinbruch