21. Juli 2021 - 13:14 Uhr

Lorecraft - Zovaal, Elune & das Grabmal

Mit Patch 9.1 geht die Geschichte von Shadowlands endlich weiter und passend dazu gibt es auch eine neue Paktkampagne, die mit einer ziemlich großen Menge an Enthüllungen, Antworten, aber auch neuen Fragen daherkommt. Was hat es mit den Siegeln der Pakte auf sich? Wozu benötigt Zovaal die Essenz der Seelenrichterin? Wer ist die Schwester der Winterkönigin? Was passiert mit Nachtkriegerin Tyrande? Welche Rolle spielen die Schreckenslords in den Plänen des Kerkermeisters? Wo ist Arthas? Und vieles mehr!

All das wird abgerundet mit vielen Zwischensequenzen und In-Game-Cinematic, die weitere wichtige Informationen liefern. Zudem wurden in letzter Zeit einige neue World of Warcraft-Bücher veröffentlicht, die ebenfalls zusätzliche Details zu wichtigen Fragen lieferten. Über all das sprechen wir heute endlich in einer neuen Ausgabe von Lorecraft. Viel Spaß!

Links zum Video

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Traversan - Mitglied
Mal ein Gedankengang der mir bei dem Video gekommen ist.

Wir haben ja bisher gedacht das der gute Zobel unseren Denathrius einfach Fallen gelassen hat nach dem Motto " hat seine Arbeit erfüllt brauch ich nicht mehr"
Aber er ist der Meister der Geheimnise und Intrigen. Also Wirklich hinter Seinen geheimnissen stehen andere Geheimnisse mit Messern die die von Messern mit Geheimnissen bestellt sind.

Hat Denathrius vielleicht von immer vor gehabt den Kerkermeister zu hintergehen ? ich mein wär das wirklich verwunderlich ? Irgendwann hinter ihm zu stehen wenn er die Macht vor sich hat. Um ihn dann ein Ding seiner Wahl rein zu rammen und selbst die Kontrolle zu übernehmen.
Ich mein es wirkt doch so wie von anfang an Geplant das die Schreckenslords erst dann in großer Zahl zum einsatz kommen als der Job vom Kerkermeister erfüllt ist.
Wir sind nicht an jeder Ecke über sie Gesolpert obwohl es mehr als eine gute Gelegenheit dafür gegeben hat.
Habe den Namen von dem Apotheker vergessen in WOTLK der an der Pforte des Zorns Tod der Geißel und der Lebenden geschrien hat.
So einen Moment könnte ich mir führ ihn noch vorstellen wo der dann allen gleichzeitig in den Rücken fallen kann
oder aber das er jetzt wo der Plan mit dem Kerkermeister verhindert wurde er sich neu Sammelt und mit den Infos über das Universum und die Mächte sich im Kosmos austoben wird.

 
kaito - Mitglied
Ach, sicher arbeitet Zovaal auch wieder für wen höheres. ;o)
Aber ein wenig kommt mir so oder so wieder der Verdacht auf, dass Elune an Nyx angelehnt ist.
 
Borbarad - Mitglied
Winterkönigin: "I will have answers!"

... Das heißt "Ich will Antworten haben" ? XD
 
Blades Legende
Eins noch.. wenn ich das richtig mit bekommen habe hoffst du das sie den "Bösewicht" nicht direkt abservieren. Ich denke schon das wir Zovaal in SL besiegen oder wieder einsperren. Aber nach der Kampagne von heute..... Ich vermute schwer das es Denathrius sein wird der uns erhalten bleiben wird. Der würde auch mehr Sinn ergeben da er nicht direkt die Macht hat das Universum zu vernichten. Er wäre ein toller Bösewicht für kommende Addons ohne das idiotische Powerlevel von Zovaal.
1
Toby - Mitglied
Ich denke damit wirst du recht behalten.
Zoval wird abgefertigt und Denathrius ist der eigentliche Bösewicht. Die Kampagne lässt den Eindruck zurück,
dass er ja lange vor der Sache mit Zoval bereits sein eigenes großes Süppchen zu kochen begann.

Sylvi ersetzt in Oribos die Seelenrichterin und dient fortan den Schattenlanden und Verstorbenen um ihre Schuld irgendwie zu sühnen.
Andi Vanion.eu
@Toby:
Inwiefern eigenes Süppchen kochen? Das was die Schreckenslords gemacht haben wurde ja in Zusammenarbeit mit dem Kerkermeister getan. Oder denkst du die komplette Infiltration des Kosmos war nur Denathrius Plan?
1
Toby - Mitglied
@Andi:
Nein ich denke nicht, dass alles Denathrius alleine war - allerdings hörte es sich für mich so an, als ob Denathrius einen großen eigenen Plan verborgen hinter seinen Plänen mit Zoval verfolgt hat. Eventuell interpretiere ich zuviel hinein - wir werden sehen :)
Kronara - Mitglied
@Toby:
Eher einen eigenen KLEINEN Plan.
Er ist ein einfacher Handlanger des Kerkermeisters, der außerhalb Ravendeeths übrigens keine Macht genießt, außerhalb der Schattenlande nicht mal existieren kann etc.
Erdnusschrimp - Mitglied
Bei der Übersetzung wenn Sylvanas sagt "er darf Sie nicht erreichen".

Kann es nicht sein das bei der Übersetzung einfach die Mehrzahl gemeint ist. Im englischen schreibt man doch auch z. B. the Tree (Einzahl) und the Trees (Mehrzahl). Übersetz im deutschen mit "sie" was dann halt die Mehrzahlt ist. Ich bin jetzt kein Grammatikgenie.

Damit denke ich Sylvnas meinte die "Ersten".
Sie hätte ja z. B. auch sagen können "Er darf die Ersten nicht erreichen". Es wird bei den Ersten ja sogesehen immer von mehreren gesprochen.
Andi Vanion.eu
Ja, aber entweder steh ich gerade auf dem Schlauch oder es ist eine unnötige andere Übersetzung. Denn man hätte auch einfach die ersten sagen können. So wie es ja auch im englischen gemacht wird. Das Sie was Sylvanas im deutschen sagt wäre ja ein they im englischen. Also wieso wurde im deutschen etwas anderes gesagt?
Faen - Mitglied
@Andi:
Vielleicht hat da auch garnicht die Banshee Königin gesprochen sondern die Hochelfe die in dem moment ihres todes Stand.. und meint Arthas damit.
Flinkfaust - Mitglied
@Andi:
Uff, Er Arthas darf sie nicht erreichen, die Bewohner von Silbermond. Meinte Faen. Schon so mit deinem Storywirrwarr beschäftigt? Fürs Gear farmen brauch man eh keine Story. Das Geld kann sich Blizzard sparen.
Andi Vanion.eu
@Barator:
Dann hätte sie trotzdem "die" sagen können, so wie "THE" im englischen. 
Toby - Mitglied
@Andi:
Für mich klingt das eher so, als ob der Satz nicht zu Ende war den Sylvannas da sprechen wollte (sie verlor das Bewusstsein).

"Let him not reach the.... (first ones)?"

Oder wie Barator schon sagt "Let him not reach the (tomb of the first ones)
Toby - Mitglied
@Andi:
Okay, dann ist ja gut. 
Die ganze Diskussion klang für mich so, als ob das nicht so klar wäre.
Ich verstehe nämlich gar nicht, was ihr an der Übersetzung auszusetzen habt. 
Er darf sie nicht erreichen ist die einzig sinnvolle Übersetzung in Bezug darauf, dass der Satz im englischen 
so abrupt und "mysteriös" endet. 
Anyway, ich denke jeder weiß was Sylvie gemeint hat. 
 
Blades Legende
Naja.. wollte Elunme Sylvanas retten oder Tyrande? Tyrande sagte sinngemäss "Mein Leben für ihres", ich vermute eher das Elune das nicht annehmen wollte.
Andi Vanion.eu
Was ich mich Frage ist, was genau denn da auf dem Boden hätte passieren sollen. Denn sie hatte ja bereits die Kraft und hätte es beenden können. Sie wäre dadurch ja eigentlich nicht gestorben, oder verstehe ich das falsch? Und wenn Elune sie nicht sterben lassen wollte, wieso müssen wir sie dann vor der macht nachher wieder doch retten? Ohne dieses ritual der Nacht mit den Gefäßen wäre sie ja auch gestorben. Wieso hat Elune sie nicht einfach direkt davon befreit?
Blades Legende
@Andi:
Stimmt auch wieder. Aber das Elune Sylvanas retten will macht aus dem selben Grund keinen Sinn. Auch möglich wäre das Tyrande deise Kraft immer nur für eine gewissen Zeit "kanalisieren" kann.. dann hätte der Machtschub den sie abgerufen hat sozusagen die Wirkungsdauer verkürzt. Würde wohjl am ehesten Sinn machen.
Andi Vanion.eu
@Blades:
Das kann sein. Und ja "Sinn" macht so einiges (bisher) nicht. ;D
Shalandana - Mitglied
Man könnte jetzt halt fragen, warum die Leute Questtexte nicht lesen.

1.) Habe ich früher sehr gerne die Questtexte gelesen. Nämlich als die Story noch nicht völlig random war und in jedem Patch über den Haufen geworfen und umgeschrieben wurde. Wozu soll ich aber eine Story lesen, die eh völlig beliebig ist. Bringt mir dann ja nichts, kann ja eh alles passieren.

2.) Sind viele Questtexte auch einfach nicht gut und mit Vertonung wird halt auch gespart.

Blizzard soll halt wieder bessere Story bringen, dann würden auch mehr Leute gerne die Questtexte lesen.
Pesti - Mitglied
Glaube ich nicht Shalandana, also zum. nicht die Maße. Mit den "geprochenen" Quests, das fand ich eine gute Lösung aber das kostet halt. Und unter Activision ist halt sparen angesagt .)

Ich möchte zum Video noch anmerken, ich glaube es läuft wieder auf ein Cataclysm 2.0 heraus im nächsten Addon. Den die Server laufen und niemand, absolut niemand ist in den alten Gebieten unterwegs. Was ja verständlich ist, jeder kennt sie und inzwischen sind die Quests da...10 Jahre alt? :)
Cocoon26 - Mitglied
Ich denke nicht das es Elune darum ging das Sylvanas nicht sterben darf sondern vielmehr das Elune nicht möchte das man ihre Macht oder ihr Segen nicht missbraucht wird für persönliche Racheakte. Vielleicht hätte Elune sie nicht verlassen wenn sie Sylvanas töten möchte um den Jailor allgemein aufzuhalten anstatt aus Rache und Zorn gegen sie persönlich.
Vielleicht weiß Sylvanas das auch durch den Jailor und deswegen war es für sie keine Überraschung. 

EDIT: Ist die Richterin eigentlich noch da? Denn beim Video löst sie sich ja auf als die Kugel aus ihr rausgezogen wurde.
Blades Legende
Ob die Richterin sich auflöst sieht man im Video nicht wirklich.. das blaue Licht geht von Siegel aus. Ich habe es zuerst so gedeuet wie du aber wiederholten schauen.. das kann auch nur ein Lichteffekt vom Siegel sein.
Cocoon26 - Mitglied
@Blades

Nein sie löst sich auf und fließt in diese Kugel rein. Im Cinematic an der Stelle 2:26 sieht man das sich erst ihre Schleier und dann ihr Brustkorb bis zum Kopf sich auflöst. Man kann ja dann sogar den Hintergrund sehen.
kaito - Mitglied
Wurde nicht mal irgendwo gesagt das sie eine Maschiene ist? Gehen wir davon aus, das Zovaal diese Kugel und die damit verbundene Bedeutung/Macht vorher schon hatte, wo eben viele Dinge drauf hin deuten, unter anderem das Loch in der Rüstung, das Andi im Video ja auch noch mal erwähnte, dann ist ihm diese genommen worden, nur das es einen neuen "Wirt brauchte" und die dann dafür diese Maschiene, bzw. Hülle gebaut haben. Dann ist es gar nicht so weit her geholt, daas die sich auflöst wenn man ihr das Dingen entnimmt.
Das man das Loch in der Rüstung noch sieht, bzw. dieses noch da ist find ich aber auch recht logisch, denn nur weil wieder etwas an seinem Platz ist heißt das ja nicht immer das alles drumherum auch wieder ganz wird.

ps.: Allerdings frag ich mich immer wieder, warum das Unendlichkeitszeichen benutzt wird.
Pesti - Mitglied
Oh Gott Leute ihr macht ja ein Terz aus der Story... :) Heutzutage wo kein Mensch mehr Questtexte liest, sich einloggt und nur nach dem besten gear schaut?

Kein Wunder das Activision auf sowas keinen Wert legt, würde die Schreiber auch einsparen.
Cocoon26 - Mitglied
Da gebe ich dir recht. Solange in jedem Patch etwas zu M+ und Gear steht sind die Leute doch glücklich es sei denn sie klappern einen neuen Content in ein bis zwei Tagen ab weil sie es ja "müssen". Dann lassen sie ihre Langeweile an der Story raus.

Natürlich gibt es auch die Leute die sich tatsächlich für die Lore interessieren aber das Spiel ist nunmal sehr alt und es wird immer wieder etwas neues ausgedacht und hinzugefügt was dann mit anderen Sachen wieder nicht übereinstimmt.

Das ist halt der Nachteil an einer nicht festen Story.
Butters - Mitglied
Es gibt Spieler die Questtexte nicht lesen. Viele, sehr viele sogar.

Es gibt jedoch auch Spieler welche sich für die Lore/Story interessieren. Und die lesen sehr oft auch Questtexte. Ich gehöre zu diesen Loreinteressierten die jeden Questtext (zumindest beim ersten Mal) lesen.

Aber wahrscheinlich hast du nicht einmal das Video gesehen und hier trotzdem deinen Senf dazu gegeben.
Pesti - Mitglied
@Butters:
Doch ich gebe mir solche Videos gerne beim questen. Ich höre es und denke mir dann immer: Andi, mach doch nicht so einen Äppelkatsch um die Story, die interessiert die Masse eh nicht. Das man PvP macht, dungeons und raids läuft, Transmogg und mount farmt, dafür brauch man keine Story um ehrlich zu sein.
Wie gesagt, die Storyschreiber kann sich Activision auch sparen. Generell sehe ich WoW gerne als Geschäftsmodell, was würde ich investieren, was muss sein und was ist "vergebene" Liebesmüh. Storytelling gehört meiner Meinung nach dazu. Ganz nach dem Motto: "Man sollte nicht mehr Geld ausgeben – als man bekommt".  Euer Geschäftsgoblin :)
ps: Doch ich habe das Video gesehen, so wie eigentlich alle Andivideos :) Der Unterschied zu uns ist, das Andi damit etwas zum Lebensunterhalt verdient, ergo muss er sich Gedanken machen um WoW, wir ehern nicht. Aber manche machen sich hier echt zu viel Gedanken darum. Sollte der Tag der Abschaltung mal anstehen (..irgendwann) hoffe ich sind genügend Seelsorger vertreten..haha
 
Takanuva - Mitglied
@Pesti:
Sorry aber ich finde das sehr viele Leute wow spiele genau wegen der Story. Nur weil du kein Interesse an der Story hast brauchst du nicht den Großteil der Leute über einen Kamm scheren. Ich bin sehr froh das sich andi viel Mühe gibt den Leuten die Story näher zu bringen und sich auch zu fragen wie es weiter geht. Wenn dir solche videos nicht wichtig sind dann klick sie nicht und setz erst recht nicht so einen Kommentar darunter.
Pesti - Mitglied
@Takanuva:
Ja du hast recht, ich sollte nicht so einen Kommentar darunter setzen. Ich versuche auch solche Kommentare nicht darunter zu setzen aber das ist noch viel anstrengender. .)
Adrianos - Mitglied
Irghs. Also wer einem Fantasy-Rollenspiel die Bedeutung einer Story abspricht, der hat das Genre wohl nicht ganz verstanden. 
Flinkfaust - Mitglied
@Adrianos:
Brauchst du eine Story zum einloggen, PvP machen, gear farmen, mounts und toys?
Ryukatsu - Mitglied
@Flinkfaust:
Nein aber du brauchst eine Story um das ganze Fantasy-RPG nennen zu dürfen. Sonst kannst du auch einfach Cookie Clicker spielen und gut ist.
Es geht einfach um die alte Diskussion und den Fakt, dass WoW weder RPG, noch Fantasy Game - bzw. NICHT MEHR.
realLabereule - Mitglied
Ein kleiner Erklärungsversuch meinerseits, "Sie nicht erreichen" und "The" möglicherweise ist Azeroth selbst als Planet eijn Grabmal und die Weltenseele Azeroth war bereits einmal am Leben und wurde getötet oder hat sich geopfert und regeneriert sich aktuell innerhalb des Grabmals welches wir als Planet Azeroth kennen. Das würde hier vielleicht das The / Sie erklären
realLabereule - Mitglied
Achja und zum Thema wie Azeroth und Realität zusammenhängen könnte, da er ja im Grabmal die Realität neu ordnen will.

Es ist ja kein Geheimniss, das Blizzard sich gern bei anderen bedient und Azathoth ist teil des H.P. Lovecraft Universums. Hier ist alle Existenz mit Azathoth verbunden, sozusagen ist die Realität ein teil von Azathoth. 

Es besitzt kein Bewusstsein und doch ist alles seiner Macht unterworfen, denn alles ist Teil seines Daseins. Seine unverrückbare immer präsente Aura ist allgegenwärtig. Dieses Wesen ist als der blinde Idiotengott und Dämonensultan Azathoth bekannt. [1]

 

Was also, wenn Azeroth die Titanin der Realität ist, dies wäre somit die siebte Kosmische Macht, die Macht der Realität. Ändert man also Azeroth ändert oder formt man auch die Realität neu. Das könnte erklären warum das Grabmal Azeroth sein könnte und in dem Grabmal diese Macht schlummert die Realität neu zu schmieden. Und es wäre auch die Erklärung warum Azeoth die Mächtigste Titanin ist, die denn die Realität ist die mächtigste Macht des Kosmos
Andi Vanion.eu
Jupp, das nimmst du mir nun vorweg. ;D Das kommt im zweiten Video, wo es auch um den Forschungsbericht von Tazavesh sowie das Grimoire geht. ;D Denn die Tatsache, dass Azeroth auch als "The Great Cycle" dargestellt wird könnte auch ein Hinweis darauf sein, dass sie die 7. Kraft ist. Aber wie im Video gesagt, das hätte zeitlich den Rahmen gesprengt. :D
Blades Legende
@realLabereule:

Das Azeroth ein schlafender Titan sein soll wissen wir nur aus dem Chronicle das Titanensicht is. Ev. ist Azeroth gar kein schlafender Titan....
Andi Vanion.eu
@Blades:
Das ist der Punkt. ;) Denn alles was wir wissen ist ja eventuell falsch. So erzählt man schließlich gute Geschichten. :D
realLabereule - Mitglied
@Blades:
ich darf dich daran erinnern, dass Magni selbst sogar mit Azeroth sprach, Sie ist also definitv eine Entität und kein ding
Andi Vanion.eu
@realLabereule:
Gerüchte besagen Magni hat die ganze Zeit mit der Leere gesprochen. :D
Nebel - Mitglied
In unseren Helden , den Schlundspringern steckt ja wohl etwas besonderes und da wir vorher so viel mit Azeroth zu tun hatten und das schon seid Legion, denke ich das etwas von ihr in uns steckt. Wir tragen ja wohl etwas besonderes in uns und hatten halt kontakt zum Herz von Azeroth :)
Und Lore ist mir auch schon seeeeeehr wichtig, sonst hätte ich WoW damals nicht angefangen. Ist halt ein rpg spiel gewesen und bleibt es für mich. :)
Ryukatsu - Mitglied
@Nebel:
Es wurde meiner Meinung nach schon vor einigen Jahren (ingame oder sonst wo, bin mir der Quelle leider nicht mehr ganz sicher) gesagt, dass ein Teil von Azeroth in uns steckt, dass uns zu Helden macht. Das wurde einige Zeit auch als Grund benutzt, wieso wir nicht sterben sondern respawnen.
Shalandana - Mitglied
Ich bin raus bei der Story, ich kann mich auch einfach nicht mehr dafür hypen. Sie wirkt halt komplett beliebig und austauschbar. Und dann gerade so Patzer wie eine Tyrande die eine untote Sylvanas erwürgen will, man kann es halt einfach nicht mehr ernst nehmen. Alle 2 Patches wird die halbe Lore umgeschrieben, zu viele Enttäuschungen die letzten Jahre (N'zoth/Azshara/die Vindikaar z.B.).

Letzte Chance ist für mich das Zovaal Erfolg mit seiner neuen Realität hat und sie einen Schnitt machen im Game, vielleicht auch nicht nur im Hinblick auf die Lore.

Aus meiner Sicht hat die Lore-Abteilung bei Blizzard komplett versagt und es wird nur noch durch die i.d.R. gewohnt epischen Cinematics & deren Atmosphäre halbwegs aufgefangen, aber die Story hat daran für mich wenig bis null Verdienst.
 
2
Ryukatsu - Mitglied
Was wurde eig aus der Vindikaar bzw der ganzen Technologie dahinter? Gab ja nicht nur einen Sternenzerstörer der Lichtarmee. Schweben die nun bis ans Ende aller Tage über Argus?
Barator - Mitglied
@Ryukatsu:
Die Armee des lichts hatte doch nur die Xenedar oder nicht?
 
Ryukatsu - Mitglied
@Barator:
Wem gehört dann die Vindikaar? Also ja sie wurde von Draenei gebaut aber leuchtete die nicht auch so in Lichtfarben permanent?
und selbst wenn sie nicht zur Armee des Lichts gehört - was macht man nun damit? :D
Raznarok - Mitglied
Zu Arthas und Anduin könnt ich mir vorstellen, dass es ein ähnlicher Kampf wird wie gegen
Kel´Thuzad.
Man kommt IN den Körper von Anduin wo die Seele von Anduin festgekette oder sogar gegen
vlt Arthas kämpft und man so Anduin wieder von den Fesseln des Lichtkönigs und Zovaal befreit.
 
Sothias - Mitglied
Glaub mittlerweile das die Jungs, die für das gute Storytelling verantwortlich waren, bei einer der letzten Kündigungwellen gehen mussten ^^ 
1
Graphiel - Mitglied
Kleine Korrektur an dich: Arthas hat Sylvanas nicht als Lichkönig zur Banshee gemacht, sondern bereits als Todesritter. Ändert aber nichts an dem Umstand, dass wir nicht wissen wie weit Arthas hier kompletter Herr seiner Sinne war. Wenn Sylvanas as Bansheekönigin schon nicht komplett war liegt der Verdacht nahe, dass auch Arthas dies nicht mehr war, als Frostmourne seine Seele verschlang. Und nein, das denke ich mir nicht aus. Das hat bereits Tichondrius in Warcraft 3 gesagt, als Arthas ihn danach fragte weshalb er keinerlei Reue verspüren würde alles und jeden geopfert zu haben. ;)

"Die Runenklinge die ihr tragt vermag es Seelen zu stehlen. Eure war die erste, die es forderte."
2