29. März 2019 - 18:47 Uhr

Mhh.. Mhh.. MHH! Nur ein Level-Squish?

Von 60 zu 70 zu 80 zu 85 zu 90 zu 100 zu 110 und nun sind wir schon bei satten 120 Charakterleveln angelangt, die unser Held auf dem Zähler haben muss, um dann im Endgame durchzustarten. Eine ziemlich lange Reise, die mit den Jahren auch immer etwas unspannender geworden ist, da allerlei Systeme nach und nach verändert oder gar entfernt wurden, die wichtige für eine schöne Levelerfahrung waren. Dass eine Lösung hermuss, steht außer Frage. Weder für Veteranen noch für Neulinge ist der Weg auf das Höchstlevel ein durchdachtes und interessantes Erlebnis. Ein möglicher Vorschlag: der Level-Squish! 

Diese diskutieren die Entwickler derzeit wieder, wie wir während der letzten Q&A-Fragrunde erfahren haben. Auch das Feedback der Community soll dabei miteinbezogen werden. Dieses sieht aber gar nicht mal so positiv aus, wie sich gezeigt hat. Die generelle Meinung ist die, dass nur ein Squish nicht ausreicht, um die derzeitigen Probleme zu beheben sowie die Wünsche der verschiedenen Spielergruppen zu erfüllen. Im Tavern Talk haben wir schon einmal länger über mögliche Veränderungen der Levelphase gesprochen, doch heute geht es rein um den Gedanken des Squishs!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Magmid - Mitglied
Ich habe gestern versucht mal mit neuem (ok ab level 20) Char anzufangen..nun was soll ich sagen...
Es ist einfach zäh. Die Laufwege will ich nicht mehr wieder haben.

Blizzard soll das Reiten (das Höchste, was man besitzt) inclusive Fliegen (wenn freigeschaltet) sofort zur Verfügung stellen.

Ferner sofort mehr Fähigkeiten und flüssigere Spielweise. Man soll sofort vom Anfang an sich duzch die Mobs schnetzeln können.
Quests müssen ab Anfang an dichter sein. Oder spezielle nahtlose Questführung ohne der öden Laufwege...

Ich habe mir kurz vor geistigem Auge den ganzen Weg bis 110 vorgeführt und habe danach einfach weiteren Account, zwecks freien Boost gekauft.(funktioniert super, anstatt 60€ nur 35.)

Es sind nicht die Level selbst. Es ist die Kombination von allen Einschränkungen, die man längst hinter sich gelassen hat.

Daher wie viele meiner Vorredner sagen, da muss vieles accountweit werden und grundsätzlich auf höheres Tempo hin überarbeitet werden.
Stasia - Mitglied
Unter dem anderen Beitrag hatte ich bereits schon meinen Vorschlag zur Umgestaltung der Lvlphase geschrieben, aber möchte ihn hier auch nochmal kund tun:
Ich halte einen Squish für absolut unsinnig... der damit verbundene technische Aufwand von Skalierungen, allerhand Anpassungen und und und wäre unnötig kompliziert und zeitaufwändig. Zumal ich auch die Leute verstehen kann, die sagen, dass es sich irgendwie falsch anfühlen würde, nun wieder "erst" Lvl 60 zu sein als Maxlvl.

Hier aber nun mein Vorschlag:
Bei der Erstellung eines Chars hat man einen weiteren Knopf zur Verfügung, nämlich "jetzt auf 60 starten" (Beispiel des Startlvls). Grundsätzlich funktioniert dieser genauso wie die Klassenprobe mit der man bei 110 anfängt, nur, dass hier eben nicht nach Zeit X eine Sperre auftritt und man Geld zahlen soll zum weiterspielen. So würden in meinem Beispiel die ersten 60 Lvl schonmal wegfallen, und man müsste "nur" noch von 60 auf 120. Neue Spieler würen vermutlich auch eher angetan von "Erstelle jetzt deinen Helden und beginne auf Stufe 60!" statt "Gz, du fängst erst jetzt mit dem Game an, viel spaß bei 119 Stufenaufstiegen." 
Bevor nun jemand schreit "aber ich will das so nicht!!!11!" : Man könnte sich auch ganz normal von Stufe 1 den Char erstellen, eben weil es einfach ein zusätzlicher Knopf beim Erstellen ist.  
Alle Fähigkeiten etc. die man bis zu diesem Lvl bekommen würde hat man dann eben direkt. 
Es ist im Endeffekt das selbe wie bei den verbündeten Völkern, die starten ja auch auf Lvl 20 und das kam ganz gut an soweit ich gehört habe. 

So würde auf jeden Fall das ganze heikle Skalieren, Schrauben, Drehen und Ändern an Zahlen, Gebieten und und und wegfallen und quasi nichts "kaputt" gebastelt werden. 
3
Feylandel - Mitglied
Ich denke ich persönlich fänd ein lvl Squish passt nicht zu WoW - es sieht doof aus. Es passt auch nicht, wenn Leute von ihren Erfahrungen reden in einem Levelbereich der eventuell gar nicht mehr existiert. Das wird neue Spieler verwirren.

Ich denke wenn man es einfach haben will, sind eine starke Erhöhung der EXP durch Erbstücke, Buffs etc die beste Wahl. Gleichzeitig die Restriktionen rausnehmen, wo man lvln kann. Ich finde jeder sollte die Freiheit haben, zu lvln wo er will ich meine dann passt das auch eher zu der Story die man sich selbst macht. Ich meine als Panda fang ich ja auch nicht in Pandaria an. 

Ich für meinen Teil habe ja schon in einen anderen Thema meine Meinung dazu gesagt. Man muss herausfinden wieso BLizzard das jetzt alles tut, geht es denen um neue Spieler? Dann müssen sie generell viel für den Anfang machen, viel mehr Einweisung, viel mehr Informationen und ein viel leichterer Einstieg und schneller Aufstieg fürs Maximal lvl. 

Generell sollten gleichzeitig, alle Erfolge für alle Chars gelten und auch sämtlicher Ruf Accountweit sein. Somit kann man auch rerollen ohne derbe einbußen. Das lockt auch alte Spieler an, die nicht nach einer Pause jedesmal von Gefühlt 0 beginnen. 

Transmog Regeln weg, damit man mit 1 Char alle Vorlagen sammeln kann und es kommen noch mehr Spieler aus ihren Löchern. Blizzard muss generell auch weg von diesen massiven Gegrinde (normales looten, lvln und grinden gehört zu einen MMO) - aber nicht dieses massive Abfarmen für irgendwelche Extra Freischaltungen usw.  Der beste Beweis ist das doch mit der Halskette, sie haben gecheckt da ist noch nicht jeder soweit wie Sie selbst gedacht haben und es kommen nochmal 4 ID´s .

Das System ist veraltet, viele Spiele bieten bessere Einstiege, die Spieler Gesellschaft hat sich auch geändert. Das typische lvln stirbt aus, die Leute wollen das Max. Level System nutzen und nicht ewig questen und lvln. Wer old School lvln will, soll dies doch tun, soll Blizzard einfach die Option einbauen. Altes lvl System oder neues. So bedient man beide Seiten. Hat doch nur ein Zeitlichen Vorteil und wer sich bewusst für die langsamere Entscheidet, kann am Ende eh nichts verlieren.
3
Unstyle - Mitglied
Ich wäre ja prinzipiell auch dafür wenn die Gebiete wie von Dir vorgeschlagen komplett "skalieren" - jedoch sehe ich dabei einige Probleme. Nimm nur mal als Beispiel einige Gebiete in Northend - in dem Fliegen zwingend erforderlich ist um einige Quest abzuschließen. Hier sehe ich doch einige Dinge die dann geändert werden müssten.

Und das grundsätzliche Problem mit Squishs jeder Art ist das das nur eine Problemverschiebung ist.

Beim Schaden und den Zahlen z.B. - warum hat man da nicht umgeschwenkt auf Prozente ? Das wäre wenigstens langfristig gewesen.
Muhkuh - Mitglied
warum hat man da nicht umgeschwenkt auf Prozente ?

Vermutlich, weils irgendwie sehr doof aussieht, wenn da steht, man hat an Boss X mit Schlag Y 0,0001% Schaden gemacht. "Relative" Zahlen, wie Bruchzahlen oder Prozente haben immer auch ein "Vorstellungsproblem", unter 5000 Schaden kann sich ein Mensch eher etwas vorstellen, als zB. unter 0,1% Schaden und noch gröber wird es dann beim Vergleichen unterschiedlicher Zahlen - es ist wesentlich leichter, sich einen deutlichen Unterschied zwischen 10000 und 15000 Schaden zu "erkennen", als unter 0,2% und 0,3%. Blizzard arbeitet sowieso mit beidem - siehe dazu die Levelskalierung, die im Grunde nur auf relativen Zahlen beruht - die Darstellung für den Spieler, läuft dann aber fast immer über absolute Zahlen
3
Xyzjin - Mitglied
Ich hab letzter Zeit auch einige Chars gelevelt, nicht alle auf Maxstufe aber egal...deswegen finde ich die Idee die Skalierung auszudehnen ganz interessant warum?

Ich habe versucht und auch echt Spaß daran gehabt ein paar Gebiete durchzuquesten, wäre dann nicht der Levelsprung auf ein anderes Addon hätte ich sicher auch mehr Gebiete aus Classic gemacht. Aber nein dann ist man 60, rennt nach Nordend und verbringt da auch maximal nur zwei Gebiete... ich habe da von der Gesamtstory eines Addons genau null mitbekommen oder irgendeinen Faden gesehen sondern nur Bruchstücke die sich nervend aneinander reihen und das was ja feeling ausmachen sollte komplett zerstört, also versuche ich da nur noch so schnell wie möglich durchzukommen.

Von Levelsquish an sich halte ich wenig, was machen dann die Elite Tauren Chieftains?

 einzig eine Verkürzung der Levelphase wäre dann sinnvoller, wenn man die Höhe Zahl als Hürde sieht.
Rollrick - Mitglied
Andi eine gute und interessante Diskussion. Ich bin auch der gleichen Meinung dass man mehr Freiheiten braucht und man sich die Zone von allen Zonen im Spiel einfach aussuchen könnte, das wäre toll.

Ich glaube da wären fast nur Nostalgiker dagegen, und ich bin auch ein Spieler der Alten Schule. Aber ich bin froh dass mit Classic die Nostalgiker ihrer Nostalgie mit Freude dann dort ausleben können, und hoffentlich dann in Wow den Leuten nicht mehr mit Erinnerungen, und oh Ja-Nichts-ändern auf den Senkel gehen.

Wieso sollte der Spieler diese Zone-Freiheit haben? Weil der Spieler den Spass haben sollte die Level-Zone ausszusuchen die ihm am meisten Freude bereitet, in diesem Fall ist dann der Alte Content kein Nachteil mehr sondern ein Vorteil, da mehr Auswahl :).

60 Level sind genug um ein Char einigermasen zu beherrschen, den Feinschliff gibts eh später, also bitte kein Jammern, die Spieler beherrschen dann ihre Chars nicht mehr, man kanns auch übertreiben.

In einem Spiel das vorangeht, und dies zum Glück, sollte man seine alten Erinnerungen die einem daran hindern neuen Spass zu erleben, damit abschliessen. Wie bei den meisten Änderungen geht das Jammern dann 1-2 Wochen bis auch die meisten Spieler verstanden haben dass die Änderung oder die zukünftige und hoffentliche Level-Veränderung was Gutes ist und war.

Wer ums Verrecken an seinen unverändertern und unberührbaren Erinnerung vor 12 Jahren hängt, der kann mit Freude Classic spielen. Man sollte nicht vergessen dass auch die "Jammeries" immernoch nach all den Jahren ihr Abonnement zahlen, so falsch kann der Weg also nicht sein wie sie berichten ^^.

Wie gesagt auch ich bin ein Spieler der "alten Schule", auch ich liebe Altes aber auch Neues, und ich will Veränderungen die denn Meisten dann auch gefallen, zuviel in der Vergangheit leben sollte man auch nicht man kanns auch übertreiben. Ausserdem haben neue Spieler nichts von der Vergangheit alter Spieler die wollen das Spiel hier und jetzt geniessen, und da schlägt Blizzard einen guten Weg ein und das seit Jahren, kleine Meckereien hin oder her.

Hoffe auf mehr Auswahl und keine Verkürzung ABER Verkürzung der Verlängerung jede 2 Jahre wären angebracht. Level 60-70 oder so würd ich gut finden.
 
3
Teron - Mitglied
Ich levele gerade einen Leerenelf von 20 auf 120. Er ist jetzt circa 118,5 und hat 6 Tage und 3 Stunden Spielzeit auf dem Buckel. Ich habe mir Zeit gelassen. Kann sein, dass ich auch mal afk gewesen bin, und er solange in der Pampa rumstand. Ich habe keine Erbstücke und keine Tränke für Zusatzerfahrung benutzt, und nebenbei die Berufe geskillt. Kann sich nur noch um ein paar Stunden handeln bis er 120 ist. Sagen wir mal bei 7 Stunden Spielzeit ist er dann 120. Die ersten 20 Level hätten auch einen Tag ausgemacht - mal ganz großzügig gerechnet (die ersten 20 Level gehen unglaublich schnell). D.h. man ist heute in 8 Spieltagen von 1 auf 120.

8 Spieltage. Sehr großzügig gerechnet. Und dabei noch nicht mal Erbstücke oder andere Hilfsmittel benutzt, nur den Erholungsbonus. In Classic hat man von 1-60 10 Tage gebraucht. Wo dehnt sich denn da heutzutage mal die Levelzeit wie immer behauptet wird, wie Kaugummi???? Das geht doch heutzutage total schnell.

Ich gebe zu für potentielle neue Spieler können 120 Level abschreckend wirken. Hört sich verdammt viel an. Aber die Veteranen? Die haben doch nur keine Lust WoW zu spielen. Ich kann es immer nur wiederholen. Am liebsten würden die sofort einen fertigen Char bekommen beim ersten einloggen, sind aber zu geizig für ihr Hobby 50,00 Euro (ist das der aktuelle Preis?) abzudrücken. Stattdessen wird behauptet, das 120 Level zu viel sind, zu lange dauern und unterschlagen dabei, dass die Levelzeit im Laufe der Jahre immer weiter verkürzt wurde, und inzwischen viel kürzer ist als 2005.

Das man viel zu selten einen konkreten Fortschritt bemerkt beim Leveln kann ich teilweise nachvollziehen. Das liegt aber daran, dass Blizzard Talente und Skills viel zu stark eingedampft hat, weil es unserer SchnellSchnell-Fraktion zu komplex wurde. Wie sähe es denn aus, Blizzard hätte das nicht getan? Also unterstellen wir mal, ein Paladin hat zu Classic-Zeiten bis Level 60 zwanzig Dinge gelernt und heute von 1-120 auch zwanzig. Macht zu Classic alle 3 Level einen Fortschritt und heute alle 6 Level? Milchmädchenrechnung. Rechnet man es auf die Levelzeit um, gäbe es heute sogar öfter einen Fortschritt.

Ich habe jetzt noch einen Kul'Tiraner angefangen. Also ich genieße das Leveln mit meinem neuen Druiden. Wie lange war ich nicht mehr im Dämmerwald? Spielt Ihr nur ruhig weiter Euer SchnellSchnell-WoW und macht aus WoW immer mehr einen Shooter. Einloggen, pullen, umhauen, looten, offline gehen. Das ist Euer WoW, aber nicht meins. Aber erzählt mir bitte nicht, dass das Leveln von 1 aufs Maximallevel heutzutage viel länger dauert als 2005. Denn das ist definitiv falsch. Das Gegenteil ist der Fall. 
2
Rollrick - Mitglied
Du hast nicht verstanden dass Blizzard ein Spiel macht dass den meisten Spielern gefallen soll. Wenns einem Teron gefällt aber dann 9 auf 10 Leuten nicht, bringts auch nicht. Dann viel lieber einem Teron auf die Nerven gehen und die anderen Spieler sind glücklich =) .
5
Muhkuh - Mitglied
Komisch, dass du dir "Zeit gelassen" hast und "keine Erbstücke" nutzt aber nach 7h Level 118 bist. Mein Zandalari nutzt bis auf die Ringe alle +EP Erbstücke,  ist jetzt Level 107, wird immer ausgelogged, wenn ich AFK gehen muss, hat nicht einen Questtext gelesen und hat gerade den 24. + EP-Trank eingeworfen, wo jeder genau nach Ablauf des letzten verwendet wurde...

Was mach ich falsch, ich habe mir nämlich keine Zeit gelassen, hab 3,5 mal soviel Spielzeit auf dem Char wie du mit dem Zeitlassen und bin 11 Level hinter dir, mit dem Teil, der für sich alleine gesehen, noch am meisten Zeit braucht, noch vor mir.
1
recab - Mitglied
@Muhkuh, wenn er es nicht in den letzten stunden Geändert hat steht da 6 Tage und 3 Stunden, noch 7 Stunden etwa bis 120

Ich persönlich mag das leveln überhaupt nicht und hätte gerne direkt einen 120er (Auch wenn ich dafür 60€ bezahlen muss) aber das geht ja nichtmal :D Der Charakterboost geht bis lvl 110 und ich muss immer noch die 10, aktuell mmn nervigsten, level machen. Wobei das eine sache von 2-3 Tagen ist wenn ich mal lust dazu habe. Mich stört viel mehr das ich dann auf lvl 120 angekommen bin und mir denke "Jetzt muss ich mit dem nächsten char die ganzen Ruf-Fraktionen des aktuellen Addons machen damit ich bspw die Rezepte bekomme, was für einen berufs-twink echt bescheiden ist :D
Muhkuh - Mitglied

@Muhkuh, wenn er es nicht in den letzten stunden Geändert hat steht da 6 Tage und 3 Stunden, noch 7 Stunden etwa bis 120


Das war vor 10 Stunden, da war ich noch nicht wach^^
1
woldes - Mitglied
Was wäre denn wenn das Grundlevel auf Level 60 gesetzt wird und es dann „Expansion“ Level gibt.
Bei vorhandenen Charakteren auf Stufe 120 hat also jeder folgenen Level
60 Grundlevel
10 Scherben Level
10 Eisige Level
5 Kataklysmische Level
5 Shaberührte Level
10 Zeitverlorene Level
10 Legions Level
10 Kriegslevel
(Bessere Namen sind mir jetzt nicht eingefallen)

neue Charaktere müssten dann jeweils bis Level 60 leveln und könnten dann beispielsweise 10 Kriegslevel spielen (halt was jetzt 110-120 ist).
Talente und Fähigkeiten würde man dann zwischen 1 bis 60 freischalten. 
Seit Legion gibt es ja schon ein eigeneres Fortschrittsystem wie Artefaktwaffe. Oder wie jetzt in BfA das Azeritsystem.
 
Man müsste natürlich den Weg von 1-60 wieder etwas anheben da es sonst wohl zu schnell gehen würde. Jedoch würden die Level sich besser anfühlen da zb. das Talent System wieder etwas näher zusammenrückt. Genau wie die normalen Fähigkeiten. 
 
Die einzelnen Level in den vorhandenen Expansions sind natürlich kein muss, man sollte also zb. Mit 10 Kriegslevel trotzdem alte Raids machen können auch wenn man dort nicht unterwegs war. 
 
Bestimmt eine Menge Arbeit aber wenn man es einmal hätte könnte man es x beliebig weiterspinnen ohne irgendwann wieder ein Squish anzusetzen. Falls er denn überhaupt kommt.
2
Andi Vanion.eu
Generell finde ich die Grundidee sehr interessant. Aber wie macht man das z.B. dann mit Farmruns für z.B. Transmogsachen und so weiter? 
1
woldes - Mitglied
Grade bei alte Raids/Dungeons für Transmog/Pets/Mounts läuft das System. Mal ein Beispiel.
 
Ich will in Black Temple mir die Illidian Gleven holen. In der Instanz haben alle Mobs und Bosse den 10. Scherbenlevel.
 
Nun zählt das höchste der Expansion entsprechende Level. Wenn du nur 1 Frostlevel hast wird’s unmöglich. Klar wäre ja so als wenn du mit Level 71 darein gehst. 
 
Wenn du aber ein Kriegslevel hast (jetzig LVL 111) dann gehts durch wie Butter. 
 
Sobald man Kriegslevel 1 erreicht hat kann man alles Transmoggen was jetzig Lvl 111 wäre. 
 
Nun würde man sich fragen wieso man als neuen Charakter noch die anderen Level machen sollte ? Erfolge, Spezielle Ruf Items, Mounts, Pets etc. wären da eine Lösung.
 
Ähnelt vielleicht auch an den Berufen die wir jetzt haben. Für jede Expansion eine entsprechende Leiste. Den Handwerkswaren im Ah sieht man das manche jetzt aus wieder mal alten Materiellen handeln. Einfach zur Vervollständigung.
Sekorhex - Mitglied
Was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann ist, wieso blizzard nicht erstmal mit dem classic server den sie aufsetzen wollen damit rumtesten (quasi noch ein ptr classic). Somit können die mal ideen der community nutzen und dies mal dort umsetzen und später auch auf den aktuellen server nutzen. Wieso auf den Classic server? Ganz einfach: Momentan habe ich so viele addons die bestimmte Systeme beeinflussen könnten. Classic war das erste game was angefangen hat und ich finde man sollte auch beim anfang dann starten, wenn man eine änderung vornnehmen möchte die wirklich auch andere addons beeinflussen werden soll.
Ced2118 - Mitglied
Das ergibt für mich keinen Sinn. Wenn sie nur das Maximallevel heruntersetzen und die benötigten XP von Level 1 bis Max lassen, dann ist das ganze nur Augenwischerei. Der neue Spieler wird dann zwar nicht mehr von der Zahl 120 abgeschreckt, wird aber die gestiegene Dauer bis zum Level up als sehr zäh empfinden.

Wenn Blizzard hingegen die Menge der benötigten XP von Level 1 bis Max kürzt, kommt der Spieler zwar schneller auf Maximallevel, daber dann verstehe ich nicht, warum ein Cap für die Bonus-XP eingeführt wurde!
Toranato - Mitglied
Das problem was ich an dem verkürzen einer Lvl phase sehe im zusammen hang mit weniger lvl ist. Das man mit z.b. lvl 40-45 in Pandaria ist, mit lvl 45-50 bereits in wod und mit 50-55 in Legion unterwegs ist. Wenn man von Max 60 lvl aus geht. Man ist also nur noch halb so lange in einem gebiet als jetzt. Wenn ich dann sagen wir die Xp noch halbiere sind es dann noch weniger zeit die ich ihrgend wo verbringen müsste. Da könnte man das lvl bald ganz weg lassen wenn man hinterher nur noch 1/4 der zeit braucht macht es für mich die lvl Phase nicht interessanter sondern eher überflüssig.
Ced2118 - Mitglied
Nur für's Protokoll: Ich bin weder für die eine, noch für die andere Lösung. Ich würde es so lassen.

Für alteingesessene Spieler könnte man eventuell eine Lösung einführen, die an Erfolge gebunden ist. Hast du Beispielsweise den Erfolg Meister der Lehren für alle Gebiete, und schon drei Allianz Chars auf max. Level, dann darf man mit weiteren Allianz Charakteren mit höherem Einstiegslevel starten. Hat der Spieler meinetwegen erst einen Hordechar auf max.Level, aber 3 Allianzchars, dann darf er mit neuen Alli Charakteren mit höherem Einstiegslevel starten, müsste aber erst noch 2 Hordler auf max. Level bringen, bevor er auch bei neuen Hordenchars mit höherem Einstiegslevel beginnen darf.
Kathuran - Mitglied
Vielleicht sollten die Entwickler einfach weltweit in Azreoth solche Übergriffe einführen, damit würde man erstmals sehen das überall auf Kotinent auch ein Krieg geführt wird und nicht nur auf Zandalar und Kul Tiras. Diese würden dann anstatts im 19h wechsel sofort das Gebiet wechseln wenn sie nach 2-6 Stunden wielang sie auch gehen mögen und nicht nur 4 Worldquest betreffen sondern ein wenig mehr das man es auch als Levelgebiet empfindet vlt so 20-30 Quest dann bringt man da ne rotation rein zwischen 100 QUest die auftauchen können schon hat man ein Levelsystem das auch der Geschichte von BfA vermittelt. Natürlich wäre das ein Resourcen fressender Aufwand. Ich quewste gerne, aber wie schon einige Sagen, wenn man ne Quest gefühlter Drillionen mal gemacht hat, dann hat man kein Bock mehr darauf. Das wieder und wieder zu tun vorallem mit einem sehr guten Gedächtnis kennt man die bald auswendig. Desto trotz spiele ich gerne WoW und würde nie die vergangene Zeit missen. Bin gespannt auf die weiteren Diskussionen. 

MfG Kathuran 
1
Karloz - Mitglied
Meine 50 Cent:

Meiner Meinung nach bringt ein Level-Squish keinerlei Veränderung, außer das die Zahl von 120 auf X geändert wird und ... das die Entwickler extrem viel an den Skalierungen schrauben müssten.
Meine Vorschläge für eine schönere Levelphase:
  1. Überarbeitung der Spielwelt, inklusive der Add'ons.
  2. Die alten Gebiete auf das heutige Niveau anpassen.
  3. Spezielle Gebietsboni (Mehr Schaden, Mehr Leben, Mehr Heilung, Schneller Bewegungsgeschwindigkeit, etc)
  4. Spezielle Events während der Levelphase (wie die Invasionen - Eventuell eine andere Thematik, etwas was die Welt belebt und einen auch mal von seiner Standartroute los reißt.)
  5. Den Wert eines Levelaufstiegs mehr würdigen - Eventuell ein extra Skillbaum nur für die Levelphase.
Tatsächlich vermute Ich jedoch, das Blizzard keines dieser Vorschläge umsetzen wird... weil es einfach zu viel Aufwand wäre... besonders die Überarbeitung der Gebiete.
2
Andi Vanion.eu
Da reden wir dann wieder über das Thema "Wie man die offene Welt aufwerten kann". ;)
Toranato - Mitglied
Ich persönlich würde es schade finden wenn ich mich einloggen würde und meine chars die ich mit mühe auf 120 gebracht habe nur noch lvl 60 sind. Es ist zwar nur eine zahl aber es sind nun einmal gemachte Lvl. Der Grund warum sie die zahl niedriger haben wollen kann ich ja verstehen auch das viele die lvl phase als zu langweilig finden weil es mehr lvl gibt als dinge die man bekommt. Aber würde ein Niedrigeres level viel ändern? wenn man hinterher länger braucht um ein neues lvl zu erreichen?. An der Lvl phase würde sich dadurch auch nicht viel ändern weil man immer noch die selben gebiete Questet wie vorher. einzig das man heufiger etwas bekommt würde sich ändern.

Ich habe mich letzten schon in der Gilde darüber unterhalten das eine Art artefakt waffen baum aus legion doch in die lvl phase eingebaut werden könnte. Nur das eben keine Ap gefarmt werden muss sondern man mit jedem lvl einen Punkt dazu bekommt. Der dann z.b. Schildschlag verbesser könnte oder einfach nur werte. Im moment skalliert ja alles von alleine mit dem lvl damit könnte man sich aber aussuchen was man zu erst verbessern will als das alles von alleine besser wird.  Man könnte es halt gut so ein Bauen das man ab max lvl den ganzen baum ausgebaut hat so das es keine wirkung auf das endgame hat und nur die lvl Phase betrift. Man müsste ja im grunde nur das was bereits beim lvln von alleine passiert aufteilen in traits.
4
zanto - Mitglied
Der squish allein würde nichts bringen. Außer eine niedrigeren zahl und viel Arbeit
wenn die lvl Phase  ansich aber interessanter wird und der squish  irgendwie dabei behilflich oder nützlich ist dann sollen sie sich einmal die Arbeit machen und das alles überarbeiten  
1
Calatin - Mitglied
Ich würde einen Lvl-squisch absolut begrüßen! Nach 23 Chars auf 110 und 10 auf 120 kann ich die Levelphase echt nicht mehr sehen! Vor allem wenn immer neue Anreize geschaffen werden doch noch einen neuen Char zu lvln (Heritage Armor neue Völker usw), finde ich es nervig. Geld für einen Boost ausgeben kommt da auch nciht in Frage. MIch würde es nicht stören, eine niedrigere Zahl stehen zu haben. Ich sehe das so wie Andi, ich verknüpfe Erinnerungen auch eher an die Erweiterung, als an ein LVL - Abgesehen von Lvl 60.
Die Erbstücke drastisch verbessern (EP Bonus) finde ich hier allerdings auch eine gute Lösung, da man sich quasi aussuchen kann, ob man schnell oder langsam lvln möchte.
Karloz - Mitglied
Für mich macht deine erste Aussage kein Sinn. Ein Level-Squish ändert doch rein gar nichts an der Levelphase, sondern zieht EIN Level einfach nur unendlich ((Achtung: Übertreibung)) in die Länge.
 
1
Calatin - Mitglied
Ne, das verkürzt die ganze Levelphase! Die Ep pro LVL dürfen natürlich nicht verändert werden, sonst macht das ja keinen Sinn.
Ced2118 - Mitglied
Wenn Blizzard tatsächlich vor hätte, die Levelphase von 1-Max zu beschleunigen, wie du es dir wünschst, warum haben sie dann ein Cap für die Bonus XP eingeführt? Macht keinen Sinn, oder?
1
Toranato - Mitglied
Wenn ich mich recht  erinnere wahr Blizz idee dahinter das neue spieler eben motivierter währen wenn sie nur 60 und keine 120 lvl machen müssten und bei 60 lvl doppelt so oft neue dinge dazu kommen als bie 120 lvl. Von einem verkürzen der lvl Phase haben sie dabei nicht gesprochen es ging rein um die zahl nicht um die benötigten xp bis max.
Maulbeerbaum - Mitglied
Beim erstellen eines neuen Chars die Auswahlmöglichkeit: Ab Level 1 Plus Mounts, Plus Ausrüstungs-Gimmicks.
Ab Level 50 (sofern 60 das Endlevel ist) gibt's nix da man ja Alles Basteln und kaufen kann.
Und zuguterletzt noch irgendwas Kaufbares damit Blizzard auch was bekommt (Glitzerndes Feuereinhorn oder so)
1
Faen - Mitglied
Persönlich muss ich dazu einfach sagen: Wenn Blizzard wirklich diesen Schritt geht wäre das wirklich ein Grund für mich Aufzuhören, so Albern das auch klingen mag ich finde jedes Level das man mit seinem Main gespielt hat war was besonderes. Besonders wenn man Maincharakter spielt die es wirklich schon seit Classic gibt, die Erfahrung.. die Freude.. die Trauer die Wut wenn man wieder getötet wurde von einem Schurken der nur darauf wartet dich zu ganken. :D

Ich Fand die Itemlevel Squish schon relativ schlimm weil mir die Hohen zahlen nichts ausgemacht haben, kann es dahin gehend aber verstehen. Doch bei den Leveln?`da ziehe ich für mich eine Grenze. Alternativ sollte man die gesammte World of Warcraft Welt (Und auch die TBC und WOTLK gebiete) vielleicht einfach dem Zahn der Zeit anpassen. Engebundene Questgebiete,  Bonus Perks, Anreize für Neue Charakter mit einem Belohnungs-system ähnlich dem von Legion (im Pvp bereich)

Wie Bereits erwähnt habe ich viele Tolle Erinnerungen an diese Level ob mit 60,70,80,85,90 und co sie waren alles was besonderes und diese herabzustufen ist entwürdigend.
5
Miroe - Mitglied
Ich kann dir ehrlich gesagt auch keine gute Begründung geben, aber ich sehe es ähnlich wie du. Für mich wäre ein Level Squish ein Grund mit WoW aufzuhören.
Die schönen Erinnerungen die ich besonders mit meinem ersten Char habe sobald diese jeweils auf dem Maximal-Level waren sind irgendwie auch an das Level geknüpft.
Ich könnte mich glaube ich nicht daran gewöhnen wenn das Maximal-Level aufeinmal wieder bei einem Level liegt welches es früher schon als Maximal-Level gab.
Klingt wahrscheinlich wirklich komisch und lächerlich ist aber mein persönliches Empfinden.
 
3