19. Juli 2020 - 13:06 Uhr

Shadowcheck - Die neuen Berufungs- & Weltquests!

Mit Shadowlands wird das System der Weltquests weiterentwickelt und uns erwarten die Weltquests 2.0 im Jenseits. So haben die Entwickler es damals während der Vorstellung der nächsten World of Warcraft-Erweiterung zumindest gesagt. Doch was genau darf man sich darunter vorstellen? Diese Antwort gibt es im heutigen Shadowcheck. Denn wir haben uns auf den Betaservern das Endgame und die dazugehörigen Weltquests etwas genauer angeschaut. Die wohl größte Neuheit ist die, dass die Abgesandtenquests durch die Berufungsquests ersetzt wurden, die mehr als nur das übliche "Schließe 4 Weltquests ab" sind.

So darf man zukünftig auf verschiedenste Art und Weise Abenteuer in der offenen Welt erleben. Es gilt seltene Gegner zu töten, Schatztruhen zu plündern, die gar nicht mal so einfach zu finden oder zu öffnen sind, Dungeons abzuschließen, sich in Elite-Gebiete wagen und vieles mehr. Außerdem haben die Entwickler sich vom Invasionssystem inspirieren lassen und mehrstufige Weltquests eingefügt. Über all das und noch viel mehr erfahrt ihr im folgenden Video!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Ishdar - Mitglied
Es wurde doch bereits gesagt das sich die eigenen Zone aufgrund wiederholter Weltquests und mit dem Ruhmsystem verändern Oo also genau das was du dir wünscht ^^.
Andi Vanion.eu
Dass sich das Reich verändert trifft aber nur auf das eigene Paktreich zu, was eine von 4 Zonen ist. Und so viel verändert sich da auch nicht soweit ich bisher sehen kann. ;) Dass der eigene Pakt eine fortlaufende Story hat und so weiter ist richtig und das ist auch gut so und was ich bisher in der Beta von den Kampagnen sehen konnte sieht auch sehr gut aus. Trotzdem ist es nicht das, was ich damit meinte. ;)
Ishdar - Mitglied
Hmm ok dann hoff ich das das einfach noch nicht ordentlich implementiert ist :) ich hab sie in dem Developer Talk so verstanden das sich die einzelnen gebieten im eigenen Pakt so wie der Verbrannte Front verändert je mehr man in den einzelnen gebieten macht. Vllt war da auch der Wunsch Vater des Gedanken :). 

Aber wenns so wäre könnte man ja auch dann langsamer die anderen Paktreiche verändern was ja auch voll Sinn machen würde wenn sich der rest langsamer "weiterentwickelt" da ja auch dort Seelen arbeiten :).

Aber mal schauen vllt kommt noch was richtig cooles ... ^^ 
Wilfriede - Mitglied
Klingt für mich jetzt erstmal alles vernünftig. Sicherlich nicht die Neuheit schlecht hin aber grad das mit den "Gruppen" Weltquests verspricht spassig zu werden, außer man ist im Warmode unterwegs da könnts dann schnell in ein Scharmützel ausarten :D
Kronara - Mitglied
Ich stimme deiner Kritik bzw. deinem Feedback ja zu zum Themea Weltquest 2.0.
ABER: Was Du gerne hättest wollten "alle anderen" ja los werden und daher wurden Dailies mehr oder weniger abgeschafft und Weltquests eingeführt. Kann man sich bei genau diesen Leuten bedanken, dass WQ2.0 nicht viel anders werden!

Edit: Sry für Doppelpost. Der erst wurde mir nicht mehr angezeigt und konnte den daher nicht editieren ^^
Andi Vanion.eu
Man kann auch durch Weltquests eine Story aufbauen und nach und nach mehr einfügen sowie die Zonen sich eventuell leicht verändern lassen. Siehe Argus als Beispiel. Es geht nicht um Weltquests vs Dailys. Es geht mir um mehr Sinn und Story. ;D Aber dann kommt halt wieder die Kritk, dass Leute so etwas eh nicht machen wollen und es nur tun um schnell Ruf zu erhalten etc. Und eijajei was ist wenn man nen Twink spielt. Um Gottes Willen, das ist ja alles scheiße dann!!!!! 
Kronara - Mitglied
Naja WQ sind ja wie Dailies, nur dass man sie nicht in einem Hub abholen und abgeben muss. Mehr hat sich nicht geändert.
Das alleine war ja nicht die Kritik. Dass sie "so eine Bedeutung" hatten und man sie damit (neben Ruf) machen "musste" war ja die Kritik. Deswegen sind WQ ja eben bis auf die Belohnung so bedeutungslos.

Ich stehe voll auf deiner Seite, egal ob Dailies oder Weltquest. Sie soltle Bedeutung haben, Story erzählen und Gebiete und Co. verändern.
Und ja, ich beziehe mich auf die von dir zitierte "Kritik" ^^ Deswegen gibt es das halt in WQ 2.0 nicht. Vielleicht mit WQ 3.0. Mit den Pakten und Co. wird ja auch wieder mehr RPG ins Spiel gebracht. Und wenn das trotz der ganzen "Kritik" aktuell klappt, sehe ich Hoffnung für Dailies/Weltquests :)
Kronara - Mitglied
Zu den seltenen Gegnern... wenn Blizzard sie nicht anzeigt, hat man dafür HandyNotes, SilverDragon und Co :)
Andi Vanion.eu
Naja angezeigt an sich wurden sie auch nie. Es gab halt die Weltquests, aber immer nur für 2-3 Rares. Nun gibts aber gar keine, die goldenen Sterne sind jedoch weiterhin da (auf der Minimap).
Kronara - Mitglied
Naja aber auch mit den 2-3 Rares hatte man irgendwann alle, auch ohne zusätzliche AddOns.
Auf der Minimap breingt leider gar nichts, solange man nicht fliegen kann.
Naja, gibt ja die genannten AddOns :)
Calendrius - Mitglied
Mal abwarten was sich daran noch ändert, aber bisher sieht es ganz okay aus. Besser als jetzt isses auf jeden Fall!
 
Nachtfuchs - Mitglied
Ich find am jetzigen System überhaupt nichts auszusetzen. Gerade als Spieler mit vielen Twinks sind die Rarmob-Weltquests ein wahrer Segen. Mit dem neuen System wird man unter der Woche kaum mehr Zeit finden alle Twinks zu bedienen.
1
Andi Vanion.eu
Wenn man nur darauf aus ist Aufgabe nach Aufgabe Brain-Afk abzuschließen, was nicht böse gemeint ist, ja dann ist es gut. ;)
Nachtfuchs - Mitglied
@ Andi. Mit meinem Mainchar genieß ich die Lore beim ersten Mal durch spielen durchaus, aber wenn ich dann bei den Twinks bin und die auch Ruf brauchen für ihre berufsrezepte z.B. möchte ich schon das es mit möglichst geringem Zeitaufwand verbunden ist. Schließlich will ich ja abends primär 2-3 myths laufen oder raiden. Und nicht jeden Abend vorher 2-3 Std irgendwelche daylies machen müssen. Leider siehts aktuell danach aus das es wieder ein extremer Zeitfresser wird, aber da werden wir woll durch müssen, um unseren Paktruf auf dem neusten Stand zu halten. Vielleicht täusch ich mich ja auch und alles wird nicht so schlimm wie ich mir das gerade ausmale, wir werden sehen.
1
Muhkuh - Mitglied

Vielleicht täusch ich mich 


Tust du, denn das Ding, das du "Paktruf" nennst, scheint ein Cap zu haben.
Wilfriede - Mitglied
Und nicht jeden Abend vorher 2-3 Std irgendwelche daylies machen müssen.
Meiner Erfahrung nach kommt der Ruf mit der Zeit von ganz alleine. Klar mitm Main wirds fokusiert aber bei den Twinks... erscheint es mir nicht wirklich wichtig so schnell als möglich Ehrführchtig irgendwo zu werden. In den meisten Fällen ist das Rufzeugs bis dahin dann eh schon längst wieder überholt. Es kann mir keiner sagen das es z.B. in Retail grad noch Sinn macht mit den Twinks Ehrfürchtig überall zu sein. Die Craft Items sind Schrott und die Flasks etc. bekommt man günstig ausm AH (je nach Server). Aber es gibt sicherlich noch welche die sich 400er Items craften wollen^^
Andi Vanion.eu
@Nachtfuchs: beim Thema Twinks muss man halt einfach sagen, dass Twinks niemals die Erfarhung von Mains beeinflussen sollten. Alles sollte gut sowie spannend für Mains gebaut werden in meinen Augen. DANACH kann man dann Mechaniken einfügen, um es für Twinks besser zu machen. Doch das vergessen Leute oft habe ich das Gefühl. Ich habe schon so oft nun Kommentare von Leute gelesen, die sich direkt über irgendwas bzgl. ihrer Twinks beschwert haben, wo ich mir halt immer wieder bei denke: Gut, heißt also es soll alles so schnell und langweilig wie möglich sein, damit man mit Twinks auch alles hinbekommen kann?! 

Ich meine, das kann man ihnen auch nicht vorwerfen, denn Blizzard tut in der Richtung ganz klar zu wenig. Wenn sie schon einen fast zwingen Twinks zu spielen (bsp. alle 4 Pakte spielen), dann müssen sie das auch entsprechend attraktiv gestalten. Finde ich zumindest. Oder es mir erlauben mit MEINEM EINEN CHARAKTER alles nutzen und erleben zu können, mit dem ich eh alles normal mache.
Snippey - Mitglied
Natürlich ist es alles ein Zeitfresser, das ist der Sinn eines MMOs: dass man Zeit "verschwendet". Allerdings habe ich es nun so verstanden, dass diese Berufungsquests eine von vielen Möglichkeiten darstellen ime Endgame voranzukommen. Ich denke doch für jeden ist am Ende etwas dabei.

@Wilfriede: 
a) sind auch 470er zum craften drin ^^
b) ich finde es gut, mit mehr als einem Charakter Paragonkisten "farmen" zu können. 
Aber zugegeben, ich lege es nicht darauf an, sondern mach halt Weltquests und Daylies für Echos und Manifestierte Visionen, da kommt der Ruf so mit. Die einzigen Fraktionen, die dabei etwas auf der Strecke bleiben, sind Nazjatar und Mechagon.