30. Oktober 2020 - 15:26 Uhr

Shadowcheck - Die Probleme des Schlunds

Mit dem Schlund wollten die Entwickler eine andere Art von Endgame-Zone in Shadowlands einfügen, die auch die ganze Erweiterung lang mitwachsen soll. Das Ziel war dabei, eine gefährliche und ungemütliche Umgebung zu erschaffen, die vollgefüllt mit Kreaturen ist, mit denen man sich lieber nicht alleine anlegen sollte. Wie es auf der BlizzCon 2019 hieß, soll der Schlund ein wenig Classic-Feeling versprühen. Bei zwei Gegnern auf einmal wird es schon knapp und ja nicht denken, dass man irgendwo sicher ist, denn dann kommt schon wieder von irgendwo ein böser Bube angerannt. 

Wenn man sich nur diese Punkte vor Augen führt, haben die Entwickler ihr gesetztes Ziel auf jeden Fall erfüllt. Doch wie sieht es aus mit dem Content und dem Gameplay im Schlund? Nicht ganz so gut, weshalb vor einigen Wochen auch noch einige Überarbeitungen in der Beta angekündigt wurden. Nun stehen wir drei Wochen vor dem Release des Addons und es stellt sich die Frage, was der Schlund nun zu bieten hat. Eine Antwort darauf gibt es heute im Shadowcheck und diese ist nicht ganz so positiv. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Kyriae - Mitglied
Da der Schlund und Torghast ja die ganze Erweiterung über halten soll, wäre es nicht sonderlich klug gleich alles reinzuwerfen.
Ich denke, dass es der Story geschuldet ist, dass da noch nicht viel los ist. 

Ich denke, je weiter wir in Torghast kommen (auch von der Story her), je dichter wir dem Jailor kommen, desto mehr wird er auffahren und dann ist das Ding vielleicht voller als uns allen lieb ist. Zwar hat er schon eine Armee, aber er ist ja immer noch am rekrutieren, auch aus den Seelen, die da gerade reinkommen. Das braucht seine Zeit. 
1
Kelvo - Mitglied
VORSICHT SPOILER VON SHADOWLANDS!
Mein Gedanke geht auch so in die Richtung: 
Es ist erst garnicht viel dort im Maw los (Zb weil wir ersmal mit den Packten und dem Verrat klar kommen müssen)
aber je mehr wie in der Story machen und jeder weitere Patch verändert sich der Maw.
Idee:
9.0 : Die Zone ist schwer und es ist weng los da wir ,der Schlundgänger (wird es das auch als Titel geben?^^) gerade erst angekommen sind und die Bewohner der Shadowlands halten sich vom Maw fern.
9.1 : Sire Denathrius ist gerfallen , die Naricht es Primus hat die Winterkönigen und  und die Archon erreicht und jetzt muss angefangen werden sich vorzubereiten .
Der Ardenwald und die Bastion beziehen Stellung im Maw. Somit kommt dann ein Stück der beiden Packte in den Maw und das hat vllt auch optische Auswirkungen .
Vorallem aber kommt dann dadurch immer mehr Content rein . Sichbare WQ , der Kerkermeister ringt mit den Packten um das Gebiet. Es gilt Story zu erleben und diesem Kampf dort zu gunste der Packte zu entscheiden
9.2: Wir finden den Primus in irgend einem Plott mit dem Arbiter . Revendreth und sein neuer Anführer schließen sich zusammen mit Maldraxxus auch der Rebelion an . Zum Schluss bekommen wir eine auf den Sack weil Zohvaal das Grab gefunden hat bzw vllt die Kugel vom Arbiter zurück hat. Am Ende des Patch stecken wir voll in der schei*****.Es kommen immer mehr Quest dazu , es gilt neue Aufgaben zu machen und den Maw immer weiter einzunehmen und probieren zuhalten
9.3 Der Sturm auf Torghast : Alle 4 Packte vereint mit den Schlundgänger+Anhang + Oribos und irgenden einer neuen Macht versuchen den letzten Ansturm auf den Kerkermeister. Wenn dann der Raid vorbei ist gibt es vllt eine  sehr starke optische Veränderung(Wie damals nach dem Grabmal des Sargeras und Argus.)

Nochmal in kurz: je weiter das Addon geht desto mehr passiert dort und kann man dort machen . Die Gegner beliben immer recht schwer und das Auge vom Kerkermeister eine Beedrohung. Und ich glaube das gab es dann auch noch nie in Wow: eine Endgame zone die mit dem Addon "heranwächst" .
Das ist nur eine Idee von eime, Spieler der die Lore liebt und richtig bock auf SL und die Lore hat :D
 
Kazra1977 - Mitglied
Ich schätze im östlichen Teil des Schlunds wird sich während des Addons noch etwas tun. Der "nette" Debuff dort scheint zu signalisieren das wir in der Gegend noch nicht wirklich "richtig" sind. Ansonsten könnten die Gegener im Schlund ruhig noch einen Tick härter sein.
Erenjaeger - Mitglied
Bezüglich Seelen retten im Schlund mal eine Frage zu Thorgast was von paar Leuten wie Preach und auch glaube dir Andy, vorgeschlagen wurde. 

Die Seelen werden ja schon seit einer Weile in den Schlund gezogen. Hier hätte es sich ja angeboten dass man in Thorgast oder evtl auch als rares im Schlund, alte Bosse bekämpfen könnte mit abgeschwächten Fähigkeiten. Haben die das mit rein gebracht oder sind es immer noch mehr die 0815 Trash Mobs. 

Das wäre ein geiler Aha Moment wie das Spielzeug dass einen in ein zufällig Boss verwandelt.

Wenn man die Lore von den Gebiet sieht, hätte man unendlich Möglichkeiten. 


 
1
Andi Vanion.eu
Ne, das gibt es nicht. Eventuell dann später. Ich stimme dir zu, dass man da viel mit Seelen aus der Vergangenheit hätte machen können / machen kann. 
Ernie - Mitglied
ich denke auch, dass der schlund bei einem der nächsten großen patches eine größere rolle bis hin zum raid (ggf mega dungeon) spielt. 
dass die zone vorher betreten wird finde ich gar nicht mal so verkehrt. immer diese "zufälligen" inseln die vorher nie einer gesehen hat sind auch komisch. und thematisch sieht das ja stark aus da drin - hoffen wir also dass es später auch inhaltlich so ist. 
2
Zarthan - Mitglied
Finde es jetzt nicht schlimm das im Schlund am Anfang noch nicht ganz soviel zu tun ist. Solange er regelmäßig gefüllt wird.
Es gibt ja noch 4 weitere Gebiete mit Endgame, der Turm, Legendarys und die Pakte. Sollte für einige Wochen reichen. 
Wenn nach 2 bis 3 Monaten noch alles so ist wie zu Release kann man meckern. 
Calendrius - Mitglied
Schlund schlechter als Mechagon? Oha... dachte gar nicht das es möglich ist...fand Mechagon mega langweilig. Wenn man kein Sammler ist gibt es dort nicht wirklich was zu tun, wenn man Ruf auf max hat.
Andi Vanion.eu
Na wenn du Mechagon langweilig fandest, dann gehst du besser erst gar nicht in den Schlund. ;D
Eliriel - Mitglied
Ich frage mich schon die ganze zeit (seit den Angriffsgebieten von N'zoth), wieso sie nich bei dem System mit den Worldqeusts bleiben :/ was war denn daran so doof, dass sie wieder zu Daylies und Events zurück gekehrt sind? :/
2
Muhkuh - Mitglied
Einige Spieler fanden es scheinbar doof, während interne Daten zu zeigen scheinen, dass das Eventsystem der Zeitlosen Insel, die größte Partizipation gehabt hat - zumndest haben sie das mal so ähnlich verlautbart. Jetzt wird einfach alles, was es je gegeben hat, gemischt.
Eliriel - Mitglied

Einige Spieler fanden es scheinbar doof, während interne Daten zu zeigen scheinen, dass das Eventsystem der Zeitlosen Insel, die größte Partizipation gehabt hat - zumndest haben sie das mal so ähnlich verlautbart. Jetzt wird einfach alles, was es je gegeben hat, gemischt.

Ahh okay, intressant zu hören :D davon hatte ich noch nix gelesen... naja mal abwarten. aber hatte auf der beta halt genau das gefühl, was andi hier vermittelt :/ ziemlich langwierig das ganze..

Wenn ich Weltquest machen will, dann geh ich Diablo 3 spielen.

Dann... mach das doch einfach? xD

Jocciao - Mitglied
Hat man einen Vorteil als Schurke an dan den Elite Gegner bessser vorbei zukomme?
und wie viel von der Währung bekommt man den so pro Mob?
Andi Vanion.eu
Ja, den Vorteil hast du. Aber es gibt Gegner mit Unsichtbarkeitsentdeckung.

@Stygia:
https://www.vanion.eu/guides/rufguide-ve-nari-ruf-farmen-und-stygia-im-schlund-22973#guidesection5973
1
Sahif - Mitglied
@Andi ich denke aber mal im Guide zum Stygia meinst du 5-10 beim Seelebefreien statt 510 oder? 
Jocciao - Mitglied
Vielen Dank für die Antwort.

Stygia Farmen sieht echt angenehm aus 2500 für einen Sockel Platz bzw 500 für die Medien sind Fair. 
Mit Freunden als 5er Gruppe rein und nebenher im Discord reden, dass sollte das Grinden angenehm machen :D
Nighthaven - Supporter
Ich denke, sie arbeiten noch dran hinter den Kulissen, haben es aber noch nicht so auf die Beta-Server gepackt. Beim Paktsystem sieht der Fortschritt doch schonmal vielversprechend aus. Hoffen wir beim Schlund mal das beste.

Hauptsache, sie verlegen nicht erneut den Releasetermin...
Tarso - Mitglied
Nach dem Tweet von Ion darüber, dass sie selbst nicht 100%ig zurfrieden mit dem Release Termin sind, glaube ich nicht, dass sie nochmal verschieben. Er hat darin ja beschrieben, dass man 3 Möglichkeiten hat(te):

Release komplett verschieben, sodass Raidöffnung im Januar ist ==> man lässt die Spielerschaft noch länger warten, obwohl schon verschoben wurde und das Addon eig. Release Ready ist (Hierdran mache ich fest, dass sie wohl wirklich nicht noch mehr zeit brauchen. Sonst hätten sie einfach auf Mitte Dezember gelegt und Raidöffnung Anfang Januar. Wäre auch nicht das erste Addon was mitte Dezember erscheint.)

Release beibehalten, aber Raidöffnung verschieben ==> Pacing für die Raider wäre kaputt, weil man deutlich mehr vor der Raidöffnung hätte tun könen als ursprünglich gedacht war (Legendary, Ruhm...)

Oder wie wirs jetzt haben: Release Ende November, Raid über Weihnachten ==> unschön für Raider, da der Raid über die Feiertage öffnet

Bei allen 3 Möglichkeiten hätten sie eine Gruppe vergrault bzw. denen auf die Füße getreten. Wäre die Entwicklung besser vorangegangen, wäre --jetzt-- der beste Release Termin.

https://twitter.com/WatcherDev/status/1321911209008852993

@Andy, vielleicht auch interessant für dich in ne News o.ä. zu packen nach dem Motto "Stellungnahme zur Raidöffnung vor Weihnachten"
Andi Vanion.eu
https://www.vanion.eu/news/ion-hazzikostas-kommentar-zum-thema-raidoffnung-vor-den-feiertagen-23035
1