15. April 2020 - 19:17 Uhr

Shadowcheck - Jäger in Shadowlands, erster Überblick!

Jäger sind Meister der Wildnis, die sich einer Vielzahl an Tricks bedienen, wie etwa spezieller Munition und Fallen, die die Umgebung zu ihren Gunsten verändern. Diejenigen unter ihnen, die sich darauf verstehen, ihre Fähigkeiten optimal einzusetzen und ihre Angriffe mit denen ihrer tierischen Begleiter abzustimmen, können ihr tödliches Potenzial voll entfalten. Genau das funktioniert bereits ganz gut in World of Warcraft, weshalb die Klassenanpassungen im nächsten Addons recht übersichtlich ausfallen. 

Im heutigen Shadowcheck werfen wir einen ersten Blick auf die Klasse und was man von ihr in Shadowlands erwarten kann. Während die Überlebens-Jäger so gut wie keine Änderungen erhalten, werden bei Tierherrschafts- und Treffsicherheits-Jägern einige Talente überarbeitet. Außerdem kehren ikonische Fertigkeiten wie des Tödliche Schuss, Mal des Jägers oder auch das Auge des Wildtiers wieder zurück. Schaut einfach ins Video und ihr seid bestens informiert.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Amba - Mitglied
Ohje... die ersten zwei Raidtiers in BFA waren als SV Hunter einfach super, vom DMG her konnte ich problemlos unter den ersten drei Plätzen im Raid mithalten. Die große Frage ist halt, ob er in Shadowland ähnlich gut sein wird oder ob man komplett hinten ansteht. Das Hauptproblem ist die fehlende Flexibilität beim Wechseln des Pakts, so kann man nicht einfach mal switchen.. Die Qual der Wahl.. : /
Snippey - Mitglied
Mal wieder ein dickes Danke für die Übersicht! Ich begrüße Mal des Jägers und Einlullender Schuss für alle :)

Es scheint, dass ich auch mit Shadowlands beim BM bleibe. Eigentlich bin ich MM aus Leidenschaft, aber in BfA wurde er so verkrüppelt und die bisherigen Änderungen scheinen mir da nur einen Tropfen auf dem heißen Stein zu sein.

Macht nichts, den BM habe ich jetzt irgendwie lieb gewonnen. Schade nur, dass die Castzeit von Tier wiederbeleben so hoch angepasst wird. Im normalen Questgebiet ist es vielleicht ok, da passiert dem Pet meist nicht viel, aber im aktuellen Raid stirbt es häufiger mal auf dem Weg nach unten in den Darm. Bei einer Castzeit von 6 Sekunden wird es schwierig mit der Wiederbelebung, wenn vom Trash gerade Blut geschleudert wird. 

Die Stallplatzerweiterung interessiert mich persönlich jetzt nicht, ich habe nicht einmal die erste Seite im Stall gefüllt. Für Tiersammler freut es mich natürlich!
jelzone - Mitglied
Durch mal des Jägers wird der Hunter auch schön wichtig für m+ bleiben :) ich habe noch die Hoffnung das mm und bm wieder näher bei einander liegen was die Wertigkeit betrifft. Will endlich wieder mit Köcher auf dem Rücken rumrennen :D aber ich hoffe das der bm allgemein etwas geschwächt wird, nicht weil ich ungerne krassen schade mache, eher weil mir diese übertriebene Hunter Flut die es im Moment gibt tierisch auf den Sack geht, ist ja schon so wie mit dem demonhunter... 
1
AlliFan - Mitglied
jo sehe ich auch so. um kompetetiv unterwegs zu sein muss man halt BM spielen, weil blizz es nicht hinkriegt die 3 specs zu balancen.
aber selbst wenn sie dmg technisch gleichauf sind wird man trotzdem BM bevorzugen weil: range, keine casts, spirit beast.
Arason - Mitglied
Hunter forever! Ich bleibe beim Tierherrschafts-Jäger. Danke für das Video ♥♥♥
 
1
zanto - Mitglied
Ich denke Andi wird zu jede Klasse nach und nach nen video machen :-)