23. April 2020 - 20:55 Uhr

Shadowcheck - Schurken in Shadowlands, erster Überblick!

Schurken hatten in WoW schon immer ein breit gefächertes Repertoire an nützlichen Fähigkeiten für Schaden, Kontrolle und Überlebensfähigkeit. Aber während der Entwicklung von Legion wurden die einzelnen Spezialisierungen voneinander abgegrenzt, was ihnen eine einzigartige Identität gegeben hat. Der Nachteil daran: die Grundfähigkeiten des Schurken wurden unter den drei Ausrichtungen aufgeteilt, wodurch sich jede von ihnen ein wenig mager anfühlt. In Shadowlands soll das Problem behoben werden, indem die Grundklasse viele markante Fähigkeiten zurückbekommt.

Im heutigen Shadowcheck werfen wir einen ersten Blick auf die Schurken und was man von ihnen in Shadowlands erwarten kann. Die Spezialisierung Meucheln wird am wenigsten verändert, doch dafür bekommen Gesetzlosigkeits- und vor allem Täuschungs-Schurken allerlei Anpassungen verpasst. So gibt es neue Finishing-Moves, neue grundlegende Mechaniken und auch mehr Synergien zwischen mehreren Fertigkeiten, wodurch Spielweisen sogar etwas komplexer werden. Im Video erfahrt ihr mehr dazu. Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Wilfriede - Mitglied
Hört sich für mich so an als würde der Täuschungs-Schurke wieder interessanter werden als wie zu BfA :)
2
Lupin - Mitglied
Ich fing mit BFA den Täuschungs-Schurken an und seit dem ist er mein zweiter Main^^
Kyuukei - Mitglied
Jawohl!Zum Ende von WoD(praktischerweise mein Spieleinstieg) als auch Anfang legion habe ich sublety, also Täuschung liebend gerne gespielt. BfA leider weniger spaßig.
Für mich sieht es aus als ob Assa(also Meuchler) sehr stark sein wird, Gesetzlos ohne Nahkampfreichweite dürfte glaub auch noch gehen aufgrund vom AoE-Limit. Hoffe Täuschung zieht ordentlich mit!