22. Dezember 2020 - 19:58 Uhr

Tavern Talk - Ein solider Start für Shadowlands!

Heute feiern wir 4 Wochen Shadowlands, das Addon ist nun bereits seit einem Monat veröffentlicht. Es wird also Zeit für ein erstes kleines Fazit. Wie verlief der Release? Welche guten Seiten hat die Erweiterung? Was funktioniert nicht so wirklich? Woran gibt es Kritik? All das Besprechen wir in einer neuen Ausgabe des Tavern Talks, die ziemlich lang geworden ist.Das liegt nicht (nur) an dem sehr gesprächigen Andi, sondern auch daran, dass Shadowlands einfach ein großes Addon mit vielen Features ist, über die es ein paar (viele) Worte zu sagen gibt. Aber nicht so schlimm, denn schließlich gab es schon lange keine neue Folge mehr. 

Um schon einmal die grundsätzlich wichtigste Information vorwegzunehmen: Shadowlands hat einen guten Start hingelegt, nun müssen die Entwickler aber zeigen, dass sie auch in den kommenden Patches weiter gute Inhalte abliefern. Das soll nicht heißen, dass alles super ist. Es gibt auch einige Schwachstellen und dazu gehören unter anderem wichtige Features. Doch dadurch, dass es viel zu tun gibt, fällt das nicht ganz so stark ins Gewicht. Aber hört einfach rein, viel Spaß! Schreibt gerne auch eure bisherige Meinung zum neuen Addon in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Levianthor - Mitglied
Hallo Andi,
prinzipiell finde ich es gut, das einem die Ausrüstung nicht mehr hinterhergeschmissen wird und auch das Warforged/Titanforged System vermisse ich kein Stück!
Jedoch kann ich dir bestätigen, dass es diese Fälle gibt, dass jemandem gar nichts in den Inis droppt. Ich bin leider so einer. :-(
Vergangene ID, in der ja jeder Endboss einen zusätzlichen Gegenstand fallen lies *hust*, erhielt ich 6 oder 7 M+ Läufe lang nicht ein einziges Item. :-( Danach dann eines dass halt so semi-toll war.
Das war schon echt frustrierend.... Ich glaub ein legendärer Effekt (den ich nicht gebrauchen kann^^) war noch dabei.
Keine Ahnung, ob es Sinn ergibt, dass Blizz da noch as dran ändert aber schön wars eben nicht.
Ansonsten bin ich eigentlich an den meisten Punkten ganz zufrieden mit dem Addon.
Wie du schon im Talk sagst, würde auch ich mir ein klein wenig mehr Quests bei zB den legendären Effekten und speziell bei den Seelenbanden wünschen. Grad die Seelenbande finde ich aktuell total leblos.
Die Instanzen finde ich total gelungen und es macht bisher mega Spaß diese zu laufen. Hoffe, dass das noch lange anhält und ein paar Gute mehr hinzukommen werden. :-D
Beste Grüße, Levianthor
gadomil - Mitglied
@Andi : DANKE!!! Danke dafür, dass es tatsächlich noch Leute gibt, welche ihren Loot nicht hinterhergeschmissen bekommen möchten. Ich finde es auch gut,dass man nicht mehr an jeder Ecke Loot hinterher geworfen bekommt, welcher dann sogar noch besser als Raid-Loot ist.
Ja klar, denkt man sich manchmal "ach scheisse...mir fehlt das noch und es will nirgends was fallen", ich hatte z.B. bei den Worldbossen jetzt alle 3 Bosse Pech, und bei dem Scharfrichterevent, verarschte Blizz mich, da dort ein Kopf mit 183? fiel, ich aber schon den 210er Leggy an hatte. Aber WENN ich dann was bekomme, aus z.B: Mythic Inis, dann freu ich mich mittlerweile wieder drüber. Okay, dass das Aufwertungssystem weg ist, find ich schon bissl schade, denn ich hatte mich immer gefreut, wenn ich plötzlich aufploppen sah "Gegenstand aufgewertet", und hatte dann statt dem Schild auf (jetzige Werte) 174 plötzlich eins auf 187.
Was Schlund angeht, seh ich es wie Du...eigtl. mach ich des NUR, um am Ende mir ein paar Sockel auf Items machen zu können, der Rest juckt mich nicht, ganz im Gegenteil. Schlund macht mich immer agressiv, weil ich jedesmal aufmounten will...aber nööööö...ich muss wieder so nen Reiter töten, um dann mal 60Sek reiten zu können.
Doch auch hier...wenn ich es mit Classic/BC vergleiche, ist das alles harmlos, und geht für -meinen- persönlichen Geschmack immernoch alles viel zu schnell.
Was ich jedoch wirklich SEHR vermisse, ist die richtige Klassenindividualität. Zu Classic/BC war es vollkommen normal, dass z.B. ein Feuermage mehr dmg machte, als z.B. ein Schurke. Dafür hielt der Schurke auch mal 1-2 Schläge vom Elite aus, der Mage musste jedoch als Stoffi einfach aufpassen, dass der Elite nicht an ihn ran kam, sonst war er tot. Auch die ganzen Buffs...
Ich vermisse meinen SdR, SdK, oder MdW und viele mehr...
Summa Summarum muss ich aber gestehen, hoffe ich, dass Blizzard weiter in die Richtung geht, und den Leuten NICHT alles hinterher wirft. Denn auch wenn man arbeitet, Familie hat etc. so ist dies in -meinen- Augen KEIN Grund zu sagen "Ich hab kaum Zeit, aber ich will in der kurzen Zeit alles haben"...
Ich meld mich auch nicht im Fitnessstudio an, will aber mit 2 Stunden in der Woche, den gleichen durchtrainierten Körper haben, wie einer, der 4 Stunden am Tag geht.
Wenn ich keine Zeit investiere, kann ich halt auch nix erwarten, aber diese Mentalität bekommst nicht mehr raus aus den Köppen.
 
GnomThron - Mitglied
Ich bin mit SL eigentlich zufrieden aber ein paar Punkte gibt es da doch die mich stören.

Der Schlund und Torghast sind meine größten Kritikpunkte in SL. Der Turm ist vielleicht für manche ganz gut um sich zu steigern aber für mich als nicht M+ und Ex Raider ist er überhaupt nicht interessant. Ich will ja nicht mit Belohnungen zugeworfen werden wie Mounts oder so aber sie hätten ein paar coole Rätsel reinpacken können und mehrere Abzweigungen so das man zu ganz anderen Enden kommt. Was den Schlund angeht bin ich aber am meisten enttäuscht. Ich dachte Bllizzard wollte daraus ein Gebiet machen das dir vermitteln soll das du dort überhaupt nicht erwünscht bist. Nun ist es aber so das ich von mir aus nicht da hin will da es sich wie ein Argus ohne Ziele anfühlt.

Dann kommt der Punkt wo ich hoffe das im laufe der Erweiterung noch ordentlich dran gewerkelt wird. Die Paktrüstungen und die Waffen sehen gut aus und auch der Raid hat passend zum Thema ein schönes Set plus Waffen bekommen aber das wars auch leider schon für den Kleiderschrank. Sie haben gesagt das man dank dem Gluthof zum Beispiel einiges an Mog bekommen kann aber ich sehe nix davon. Die Paktrüstungen noch einmal farblich abzuändern ist für mich nix spezielles. Ich hätte mir da Kleider der Ventyr, einzigartige Waffen der Necrolords oder solche Helme wie die Kerze, Drustmaske ect. gewünscht die man nur für bestimmte Dinge in der Pakthalle bekommen kann.

Ansonsten bin ich wirklich zufrieden mit SL da sie einiges geändert haben damit es sich frischer anfühlt meiner Meinung nach.
Connor - Mitglied
Ich muß gestehen, ich bin ziemlich enttäuscht von Shadowlands.
Die Gebiete sind zwar schön designed und auch die Änderung der Skybox über Revendreth und bei Oribos was den Schlund von oben angeht, ist super gemacht. Die Story hat was und das Ende in Revendreth ist ein richtig guter Cliffhanger.
Doch das war es für mich schon mit dem Positiven...
Für jemand wie mich, der nie einen Mythisch-Dungeon von innen sehen wird, ist es verdammt schwer, an gutes Equip zu kommen. Da lief das Ganze sowohl bei Legion als auf bei BfA besser ab. Auch finde ich es nicht schön, dass man einen wichtigen Lorepunkt aus der nahen Vergangenheit von Azeroth (also ich finde den zumindest wichtig) in einem Nebensatz in einem Dungeon bei einem Endboss erfährt. Sowas hätte meiner Meinung nach eine ordentliche Questreihe und ein kleines Video verdient gehabt. Auch was manchmal die Questen angeht, frage ich mich: Muß das jetzt echt sein? Warum muß ich da jetzt nochmal rein? (Classic läßt grüßen...) Oder noch besser: "Hier, hol mir diese Dinge, dann kann ich ein Ritual durchführen, wir treffen uns dann bei dem Verletzten." Man knüppelt sich durch, holt die Sachen und erreicht den Questgeber. "Ja, super, aber mir fällt ein, da fehlt immer noch was und das Teil ist in einem Gebiet, wo sich nur Elitegegner befinden. Viel Spaß." Echt jetzt? Warum muß man erst von A nach B, dann nach C und zurück zu B? Warum nicht gleich A, C und dann nach B. Sowas wurde schon einmal besser zusammengestellt, Blizzard.
Über Torghast möchte ich erst gar  nicht reden. Ich hatte mich so auf diesen Turm mit seinen unterschiedlichen Korridoren gefreut bei der Ankündigung und war sowas von enttäuscht, weil es für mich fast unschaffbar war. Mit Ach und Krach hab ich grade mal Korridor 4 erreicht und mittlerweile keinen Bock mehr, die nächst höheren zu versuchen. Und wofür das alles? Seelenasche. Fertig. Dafür war der Turm zu Beginn einfach zu schwer und dadurch demotivierend. Mittlerweile hat Blizzard das zwar geändert, doch meine Motivation liegt immer noch bei Minus 10.
Doch es geht sogar noch schlimmer...ich sage nur Anima...
Bei BfA hab ich immer nur gelesen: 'Dieses blöde Azerith...', 'Scheiß Azerith-Farmerei...', 'Dieser nervige Azerith-Grind...' Und? Was habt ihr Nörgler bekommen? Richtig. Anima-Grind.
Man braucht Anima für alles, wirklich alles. Zum Aufwerten seines Pakt-Equips, zum Aufwerten der 'Pakthalle' und für die Gefährtenaufgaben auf dem Tisch. Aber wenn Anima doch so wichtig ist, dürfte ja die Ausschüttung relativ gut sein... Von wegen. Blizzard: Anima ist DIE Ressource der Schattenlande und sie ist knapp bemessen, also machen wir sie zur Hauptbetreibsquelle für alles, jedoch bekommt ihr immer nur kleine Tröpfchen. Echt super, Blizzard, vor allem sinnvoll bei der 'Pakthalle', wo die vier Verbesserungen jeweils mindestens 1.000 Anima kosten, auf der ersten Stufe. Stufe zwei liegt dann bei 5.000 Anima. Ganz ehrlich? Tausender-Schritte bei den einzelnen Stufen hätte echt gereicht und würde bei den Tröpfchen Anima, die man bekommt, auch absolut ausreichen.
Die neuen "Abgesandtenquests" reihen sich da nahtlos ein. Man ackert, macht und tut und am Ende bekommt man graue Items in ner Kiste. GRAUE Items. Echt mal Blizzard, willst du uns verarschen? Die Teile geben zwar Gold, aber anstatt der Gegenstände kann auch gleich Gold in der Kiste liegen. Equip, was einem was bringt, bekommt man nur mit sehr viel Glück, also ich hab da vielleicht 3 Equip-Teile bekommen, die mir zumindest ne Zeit lang was gebracht haben. Man bekommt ja nicht mal Anima, während man bei BfA immer Azerith als Belohnung bekommen hat.

Blizzard hat es mit Shadowlands geschafft, daß WoW bei mir persönlich den Rang des Lieblingsspiels verloren hat.
gadomil - Mitglied
Jetzt habe ich nur eine ganz einfache und ja, auch ernst gemeinte Frage, mit der Hoffnung, eine verständliche Antwort zu bekommen:
Wenn Du ja, wie Du schreibst, "nie einen Mythic-Dungeon von innen sehen wirst", WOZU brauchst Du dann das "gute" Equip? Also meine Berufe-Chars laufen teils nur mit grünem Zeugs rum, mal hier und da was blaues,da ich einfach nicht mehr brauche um die normalen Gegner in der offenen Welt zu töten.
Was das grinden angeht usw....
Ja meine Güte, ob ich nun Stunden und Tage damit verbringe Rescourcen, Azerit oder Anima zu farmen juckt mich nicht wirklich. Gut...mag an meiner Einstellung liegen, dass ich eben nicht alles immer sofort haben will, sondern ich mich mehr freue, wenn ich mir etwas "erarbeitet" habe.
Der einzige Punkt, in welchem ich dir bedingungslos zustimme, ist die Sache, mit den grauen Items in der Belohnungskiste. Das ist echt ein Ding, wo ich mich frage, was der scheiss soll. Gebt mir Gold, und mit Glück auch mal ein Item (das muss jetzt auch nicht zwingend immer ein Rüstungsteil sein, sondern was weiss ich...Haustiere, Spielzeuge,Handwerksmaterialien etc...), aber bitte....graue Items, die ich dann wieder verkaufen muss, sind echt...naja...scheinbar fiel ihnen nix besseres ein.
LikeADwarf - Mitglied
Ich bin bisher hin und her gerissen.
Die neuen Gebite gefallen mir (vom Schlund abgesehen) recht gut. Mein Highlight ist tatsächlich Revendreth und das, obwohl ich zunächst dachte das mich dieses "Edgy-Vampire"  Thema eher abschreckt. Aber siehe da! Tolle Charaktere und wunderschöne Zone. Der Adenwald ist auch echt hübsch, wenn auch nicht so meins und Maldraxxus ist leider etwas unterwätigend. Bastion ... ist okay.
Die Geschichte dümpelt langsam vor sich hin. Das ist in Ordnung, reisst mich aber bisher wenig vom hocker. Zu BfA war ich irgendwie mehr drin, habe jeden Storyschnipsel aufgesaugt und durch die Cinematics war ich permanent gehyped. Saurfangs Rebellion und der eskalierende Krieg zwischen Horde und Allianz gehört für mich zu den besten WoW Momenten seid ... ja eigentlich seid meinen ersten Jahren in BC und WotlK.

Mit ein wenig Geduld kommt man ganz gut an EQ, auch wenn ich aktuell keine überragend tolle Ausrüstung besitze, mache ich langsam Fortschritte.
... und dennoch, irgendwas an Shadowlands ist da, dass mir nicht so gut gefällt. Irgendwie komme ich aktuell nur so halb rein. Mir haben Legion und vor allem BfA zu beginn deutlich mehr Spaß gemacht. Ich glaube tatsächlich das es diese "Fremde" ist ... klar, wir haben immer neue Gebiete bekommen. Sein es die Verheerten Inseln oder Zandalar, aber das war halt immer noch Azeroth. Die Shadowlands sind ... fremd. Es fühlt sich daher für mich aktuell alles nur bedingt nach WoW an.

Jetzt über Weihnachten werde ich deutlich mehr spielen und dann mal gucken, ob ich wieder komplett in den Bann gezogen werde oder ob ich mir denke: Nun, ein paar Stunden die Woche reichen.

Euch allen erst einmal eine wunderschöne Weihnachtszeit! :) 
Druidika - Mitglied
Gibts deine Talks iwo als Audio Podcast zum Downloaden ? höre die immer beim Autofahren und will da nicht YouTube in Vordergrund haben. :)
Nighthaven - Supporter
Also aktuelle Hauptkritikpunkte neben dem Klassenbalancing (@Blizzard: Macht den Assassinationrogue wieder dps-technisch spielbar im Raid!) sind für mich die mangelnde Ausbeute an Anima, die man erhählt, die nicht lukrativen Fleisch/Fischmissionen (4-6 Einheiten...WOW) vom Missionstisch und der Ardenwald-Kräutergarten Stufe 1, wo ich 3 Tage warte, um dort ebenfalls 4-6 Einheiten irgendwas rauszuziehen.

Ich weiß, es gibt TONNEN an kosmetischen Belohnungen alleine für den Pakt der Nachtfae und man muss nicht alle haben, aber die Gesamtkosten für alle Belohnungen inkl. Hof der Nacht und Marasmius sind so extrem hoch (gefühlt bei einer halben Million Anima, ggf. hats mal irgendwer gezählt), dass ich mich fragen, ob man sich das JE erfarmen wird können oder ob vorher die WoW-Server runtergefahren werden. Insbesondere hätte man durchaus diverse Belohnungen der Paktkampagne nicht nur "verfügbar zum Erwerb" machen können, sondern den Spielern direkt geben. Denn das Anima spart man sich lieber, um die Paktforschung voranzutreiben und den Animaleiter täglich zu nutzen. Da "mal eben" 1500 für ne Nachtfae-Seele sind leider nicht drin :(

So, das die Kurzform, ansonsten bin ich erstmal extrem geflashed von dem Addon, es ist fantastisch bislang und Blizzard konnte sich wirklich nochmal übertreffen.
1
Alcono89 - Mitglied
Tonnen an kosmetischen Bolohnungen? Ich empfand es als Witz. Vlt stehe ich auch neben mir und liege komplett falsch. Kannst du mir mal bitte etwas verlinken oder aufzählen? 
1
GnomThron - Mitglied
Ich finde auch das es gar nicht mal so viel kosmetische Belohnungen gibt. Wo sie gesagt hatten das der Gluthof zum Beispiel sehr schön zum Mog farmen ist habe ich mich riesig gefreut das man vielleicht ein paar der coolen Goth-Kleider der Ventyr bekommen könnte oder so. Aber was hat man da? Zum Xten mal eine andere Farbvariante der Paktrüstung. Deswegen finde ich es gar nicht schade das mein Anima in die Animaleiter fließt anstatt mir was beim Händler zu kaufen.
nimanox - Mitglied
solider start wo am anfang schon 70% der leute multi accounts und bots die man gesehn hat und immer noch sieht
1
Nighthaven - Supporter
@jelzone:

Er meint damit die Horden von Multiboxingdruiden, die durch die Bastion laufen in Reisegestalt von verschiedenen Server(shards), jegliche Mobs ignorieren, die sie ggf. angreifen und NUR mit 5-7 Druiden gleichzeitig die Kräuter pflücken.
Ernie - Mitglied
70% der leute bots? das würde mich doch arg wundern. aber ja. die bots gibts immer noch.
Teron - Mitglied
@Nighthaven:
Horden von Multiboxingdruiden, die durch die Bastion laufen in Reisegestalt
Ich habe bisher ein einziges mal eine Horde Multiboxer gesehen, und die habe ich verpetzt. Zwar keine Ahnung, ob der ein verbotenes Programm zur Steuerung benutzt hat, aber das muss Blizzard beurteilen. Und es sind zwar viele Kräuterfarmer unterwegs, aber die sehen doch alle nach ganz normalen Spielern aus. Allerdings nicht in der Bastion. Ruhmesstieg gibts wie Sand am Meer. Die meisten Farmer sind in Revendreth unterwegs, weil das Gebiet sehr unzugänglich und verwinkelt ist. Dadurch sind Witwenblüten selten. Bis mein armer Farmschurke da mal ein paar zusammen hat, geht ne Menge Zeit ins Land. Aber an die Witwenblüten komme ich am schlechtesten ran.
Andi Vanion.eu
Also ich habe bisher auch nur einen einzigen Multiboxer gesehen in der Bastion. Aber mein Server / Shard ist offenbar auch eher ein leerer. 
Vandijk - Mitglied
@Andi:
Naja, da hast du dann eher gute Erfahrungen mit MB, ich habe auf Antonidas(Allianz) mit verschiedenen Chars (leveln) mindestens 10 verschiedene MB mit immer denselben Routen und derselben Automatik gesehen, hab mir mal die Mühe gemacht stehenzubleiben an der Route und die Bewegungen der Bots waren auch eindeutig "scriptig", so wie das zu Ende BfA auch war, dort sind die nur nicht sooft aufgefallen, weil man fliegen konnte.
nimanox - Mitglied
@Andi:
also ich bin auf frostwolf und da saiehste an jeder dritten ecke irgend welche grind bots in ardenwald und bastion und haufen druiden multiboxer mit 7 druiden im schlepptau und farmen erze oder krauter. und das schlimme ich reporte jeden und die wo es richtig krass is mach ich videos von um schicks dem support  nur es bringt nix  hab ein typen gefundne der hat ne eige bot gilde mit ca 20 druiden drinne und hab auch schon 2 videos davon gemacht  aber es juckt kein die farmen seit den ersten tag sl immer noch die selben spots ab