14. Februar 2021 - 09:00 Uhr

Tavern Talk - Haustier(kämpf)e sind beliebt mit Nyari!

Das Sammeln gehört in World of Warcraft schon genauso mit dazu wie das Besuchen von Raids oder Dungeons. Ein Teil der Community macht sogar kaum was anderes. Mounts, Transmogzeug, Spielzeuge und Haustiere, die Fortschrittsbalken wollen gefüllt werden. Und wer mal genug vom reinen Sammeln hat, der kann mit seinen Pets sogar noch mehr anfangen. Nämlich an Haustierkämpfen teilnehmen. Ja, das Feature gibt es auch noch und glaubt es oder glaubt es nicht, es ist sogar weiterhin ziemlich beliebt.

So sagt es zumindest unser heutiger Gast Nyari sagt. Sie schreibt für die bekannte Webseite Xu-Fu's Pet Guides und ist eine der weltbesten Haustiersammler/innen. Laut Statistiken nehmen mehr Spieler am Haustierkampfteil als am PvP oder an mythischen Raids und jeden Tag gibt es über 60.000 Klicks auf die verschiedenen Strategieguides der Webseite. Ziemlich eindrucksvoll und somit auch ein Thema, über das man sich mal genauer unterhalten sollte. Viel Spaß!

Der Tavern Talk als Podcast

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Graphiel - Mitglied
Was die kleine Anekdote zu der Pokemonreihe und bestimmten Kombinationen angeht, muss ich schon ein kleines Veto einlegen: Zumindest in der ersten Generation Pokemon hatte ich den Eindruck, dass es für das gewöhnliche durchspielen nahezu ausreichte sich ein Abra zu fangen und es zu Kadabra zu entwickeln. Garados war auch so ein Fall damals. Kapador fangen, entwickeln, fertig. Auf der Basis konnte man mit wenigen Ausnahmen praktisch alles umboxen und stockte dann sein Team nur noch um ein paar eigene Lieblinge auf. ;)
Nyari - Mitglied
Ja, bei der Frage zum Balancing bei Pokemon habe ich glaube ich auch hörbar zurückgehalten geantwortet. Ich habe zwar quasi jede Version durchgespielt (letzte war Pokemon Schwert/Schild), aber ehrlich gesagt nie tiefergründig oder gar Guides gelesen. Bis auf die ersten Versionen damals auf dem Gameboy (rot, blau und später gelb), habe ich dort auch tatsächlich nie wieder versucht alle Pokemon zu bekommen. Eine rote Version habe ich noch immer mit allen 151 Pokemon hier herumliegen, aber bei allen anderen habe ich nur einfach durchgespielt. Nicht mehr und nicht weniger. Ich habe mich dort also nie weiter damit befasst, wie gut das Balancing ist, oder welche Pokemon nun als besonders stark gelten. Ich kam immer gut durch, mit den von mir gewählten Pokemon. Habe klassisch auf die Typen und die Stärken und Schwächen geachtet und ansonsten eigentlich nicht viel beachtet. 

Vergleichbar mit jemandem, der in WoW einfach hier und da mal die Zähmer besiegt, wenn sie als Weltquest auftauchen und das klappt und reicht ihnen auch. 
Woohlaah - Mitglied
Schöner Tavern Talk, hat mir gut gefallen.

Ev. hätte man noch erwähnen können das es, gar nicht mal so wenige, Spieler gibt, die mittels Pet-Kämpfe Chars leveln.Twinks in SL zB. mit täglich 4 Pet-WQs. Aber auch bei Low-Level-Twinks lohnt sich das - sofern man die richtigen Stellen/Trainer findet. Aber dafür gibt es ja die Community zum fragen :-)

 
1
Kusstro - Mitglied
Oh. Erst wollte ich mir das Video nicht extra anschauen weil ich weiß ja dass Haustiere beliebt sind (zumindest bei mir) 
Aber jetzt so ich sehe dass du Nyari als Gast hast muss ich mir das wohl doch mal anhören.
1
Cocoon26 - Mitglied
Klasse Talk wieder! Das mit den Gästen gefällt mir mega gut und Nyari klingt super sympathisch. Weiter so!
1
Noshock - Mitglied
Ich bin da mit der weissen Eule reingezogen worden und sammle seit dem. Knappe 1000 sinds bisher. Ich fand es bei den Tagesquests immer praktisch wenn auch ein Haustierkampf dabei ist, grad in SL sind die WQs manchmal nervig und die Pet battles machen mehr Spass.
2
Fieselotte Legende
Gelungener Podcast - und auch wenn es sicher nicht jeden anspricht ein cooles Thema, das viel zu wenig beachtet wird. Nyari als Gast war auch die perfekte Wahl. Weiter so :)
1
Feit - Mitglied
Schöner Talk bzw Interview.

Gehöre ganz klar zu den Sammlern, bin bei 1228 Einzigartig und 99,9% sind davon auf Stufe 25.

Ich sammel die Pets einfach um sie zu haben. Besuche sehr gerne wow-petguide.com und finde es gut dass es so etwas wie Rematch und die Script Funktion für Pets gibt, ansonsten wäre auch für mich jeder Kampf eine Qual (jedes mal wieder die Pets aus der Liste zu suchen, Strategie anpassen...)

Auch ich bin noch immer der Meinung bzw Stelle mir die Frage - Wieso kein Housing. Hätten lange genug Zeit gehabt für sowas :(
2
Bee - Mitglied
Housing <3

Ein Housing ähnlich wie in SWTOR, wo man sich Dekos aus altem content, aktuellem Content, von Erfolgen und meinetwegen auch aus dem Shop (solange man das Zeug im AH auch kaufen kann für ingame Gold) würde ich so feiern. 
Und würde so viel Spielerbindung schaffen für Leute die am "schöner Wohnen" Spaß haben. Aber dann bitte xPac übergreifend, also das eigene kleine Rückzugsnest.

Und ja ich kann mit Transmogs nix anfangen, für mich is da kein Unterschied zum Spielen mit einer Barbiepuppe die man dann halt frisiert oder umzieht. Auch Mounts sammeln nicht so meines, man kann eh nur eins reiten und meist ist man begrenzt auf den Golem. 
Aber schöner Wohnen und Battle-Pets sind meine wunden Punkte. Ersteres gibt es ja leider nicht, zweiteres betreibe ich aber exzessiv. 

 
1
Andi Vanion.eu
@Bee:
Dazu muss ich aber sagen, dass es weitaus besseres Housing als das in Swtor gibt. ;) 
Feit - Mitglied
@Bee:

Kann ich leider nicht mitreden, kenne es in Swtor nicht.

Ich würde ja dass von Rift / Wildstar haben wollen ^^. Dann gäbe es quasi alles was man in der Openworld sieht als Bausteine zum sammeln / finden / craften. Jeder kann
sich ein instanziertes Grundstück holen und dort die Gegenstände nach Lust und Laune Platzieren inkl. NPCs. Sogar täglicher Bergbau / Kräuterkunde wäre möglich was ja
in WoW in der Garni schon gab.

Ach ja ich geb ja schon Ruhe sowas wirds ins WoW wohl nie geben :( ^^
CoDiiLus2 Champion
@Andi:
Ich habe das Housing von Wildstar zwar nicht gesehen, aber ich finde das Housing von ESO (Elder Scrolls Online) besser als das von SWTOR. Das von FF14 soll auch gut sein.

Naja aber wir wissen ja wie Garnisionen damals waren, da kann ich mir nur schwer vorstellen wie gut da Housing in WoW werden sollte :D
Kaeles - Mitglied
Hatte als es rauskam auch mal geguckt als alter Pokemon Fan, aber ich fand es dann auf Dauer langweilig und Ärger mich bis heute, dass ich diese Questreihe in Pandaria angenommen habe. Die ist seit dem in meinem Questlog und kann selbst von nem GM nicht entfernt werden :/
Grabschi - Mitglied
Ich habe früher auch alle Pets gesammelt, allerdings bin mittlerweile komplett raus. Auch Erfolge erspiele ich nicht mehr.

Bei den Pets hat mich die schiere Masse mittlerweise abgeschreckt und bei den Erfolgen wird es einem nachher zum Teil wieder weggenommen
oder in Heldentaten umgewandelt.
Ein paar Beispiele
Prestige 25 in Legion - zu BfA Start hatte ich nur noch Ehrestufe 113 (auch ich bekam bis Ehrestufe 250 wieder die gleichen Belohnungen).
Schlüsselbund
das Fuchs-Pet in Tol Barad, was habe ich die armen Viecher gekillt - jetzt für 200 Abzeichen kaufbar, ich hatte über 50000 Abzeichen.

Und noch eine Menge anderer Sachen.

war wieder ein toller Cast.