30. Oktober 2020 - 17:10 Uhr

Tavern Talk - Wo bleibt der Pre-Patch?

Gerüchte, Spekulationen und Vermutungen gibt es aktuell sehr viele und diese drehen sich alle rund um den Veröfentlichungstermin von Patch 9.0.1! Würde alles nach Plan laufen, müsst das Update am kommenden Mittwoch, dem 30. September 2020 auf den Liveservern erscheinen. Doch das wird nicht passieren, denn es gibt keine Ankündigung, keine Patchnotes und für die kommenden Wartungsarbeiten sind in Nordamerika sogar noch weitere Serververknüpfungen angekündigt. Somit steht also schon einmal fest, wenn Shadowlands weiterhin am 27. Oktober erscheint, wird der Pre-Patch der bisher am spätesten veröffentlichte aller Zeiten. 

Hat Blizzard ihn verschoben? Sehr wahrscheinlich! Wieso wurde das gemacht? Um ein gutes Produkt abzuliefern und dafür muss man den Entwickler zumindest einen Daumen nach oben geben. Man kann es nicht schön reden, es gibt einfach noch zu viele kleinere und teilweise auch größere Baustellen im Pre-Patch. Die Skalierung nach dem Level-Squish funktioniert nicht perfekt und die Klassen sind teilweise wirkliche Baustellen. Doch wie viel Zeit brauchen sie, um diese Punkte zu lösen? Um all das geht es im heutigen Tavern Talk und natürlich muss man sich auch mit dem aktuell beliebten Theorie beschäftigen, ob das bedeuten könnte, dass der Release des gesamten Addons auf der Kippe steht.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Eyora - Mitglied
Der Release-Termin ist ja recht gleich.
Aber Vanion.eu bekommt Insiderinformationen.
Eyora - Mitglied
Hatte mich schon immer gefragt wie ihr so schnell die News bringen konntet. ;)
Tendas - Mitglied
Hier wird ja gerade so getan als wären wir kurz vor Release und Shadowlands immer noch eine Alpha, das kann ich nicht nachvollziehen.
Wenn es nur noch an Klassenänderungen scheitert, dafür haben wir ja den Prepatch und 3 Wochen sind wirklich mehr als genug.
Man kann auch in Shadowlands noch an den Klassen schrauben, der Mythic Raid und die M+ Saison starten erst 2 Wochen nach Release, erst bis dahin muss es für ein faires rennen relativ final sein.

Aber ansonsten ist doch alles da, Pakte mit allem drum und dran, Instanzen / Raids und Torghast und leveln kann man auch. Das für den Schlund noch was kommt ist klar, das muss auch jetzt noch nicht fertig sein. Also keine Ahnung was die ganze Aufregung soll. Paar bugs hier und da, aber die gibt es immer. Lieber neue Gebiete sehen, die story anschauen, vielleicht schon mal einen Twink hochziehen oder sich um Berufe kümmern. Das ist alles bei weitem nicht so unspielbar wie es hier dargestellt wird. Eine Verschiebung vom Release wäre absolut fatal für WoW und ist auch überhaupt nicht nötig.
7
Eyske - Mitglied
Deine Meinung zeugt davon das du vermutlich kein Zugriff auf die aktuelle Beta hast.
Du kannst aber auch auf dem PTR einige der großen Baustellen testen :)

Es gibt Klassen, die noch gar nicht rund laufen und schlicht verbuggt sind. Es stehen noch eine menge Balancing aus.
Der Itemsquish funktioniert noch nicht wirklich, einige Items sind Overpowered (WotKL z.b. ist stärker als Cata)
Der Lvlsquish und die Anpassung funktioniert nicht. Es gibt Monster die dein Level haben, dich aber one Hitten (Cata Uldum z.b.).
Du kannst derzeit mit einem Lvl 50 Char nicht alle Raid, die du zuvor machen konntest solo machen (z.B. Drachenseele Raid, Lich KIng, MOP insgesamt, WoD/Legion teilweise)
Das Berufssystem ist nicht annähern fertig und wird mit fast jedem neuen Build geändert. Grundlegende Design wurden über Bord geworfen (Aufwertungssystem z.B.)
Thorgast wurde erst kürzlich kommt umdesignt, was dazu führte das der Maw nun keinen Content mehr hat. Es wurde mit dem letzten Build sachen nachgereicht, was aber wirkt wie ,,schnell hingeklatscht SOS!".
Es gibt Paktfähigkeiten die verbuggt sind oder schlicht nicht Wertvoll für die Jobklasse (z.B. Nightfae), manche Paktquest verbuggen auch ganz und gehn nicht weiter. Es gibt noch mehr....

Aber ja, kann man schon releasen am 27.10., wird schon werden :D


 
1
Yggdrasil - Mitglied
Ich bin zzt fast nur in der Beta unterwegs mit allen Heilern und kann es nicht bestätigen Eyske.... Das meiste läuft sehr rund und gut, Fehler gibt's immer mal, das ist bei keinem Spiel anders... Und sie arbeiten ja nun auch noch daran
2
Andi - Staff
Torghast wurde komplett geändert? Habe ich wohl verpasst ^^

Also ja Eyske, du übertreibst glaube ich auch ein wenig. Tendas wiederum untertreibt ein wenig. Ich glaube wir sollten uns in der Mitte treffen. ;)
1
Ernie - Mitglied
übertreiben würde ich nicht sagen. aber gerade was die skalierung im alten content betrifft, sind es keine prioritäten. 

und auch wenn viele, mich eingeschlossen, gerne neuen inhalt sehen. wenn die klassen nicht passen bringt der ganze neue content nix. macht die klasse spaß und läuft rund, verschmerzt man auch mal langweiligeren content. daher finde ich schon, dass sie das gerne so fertigstellen. 
Andi - Staff
Die Skalierung im alten Content sollte eine Priorität sein, denn es ist wohl kein Geheimnis, wie gerne viele Leute alte Inhalte spielen. Zumal hat Blizzard MEHRMALS gesagt, dass man alles nach dem Patch machen kann, was auch vor dem Patch ging. 
2
recab - Mitglied
Habe gestern mal ToS aus Legion versucht mit meinem DH in der Beta solo zu machen. Mit dem Level 60 Char, Ilvl 190 inklusive Legendary war ich schneller tot als ich gucken konnte.
Mit dem Level 50 Char, Ilvl 472-Retail, ging er down. Gut, er hat mich auch auf 60% gehauen aber das wirkt seeeehr interessant, das höheres Level != stärker in alten Raids ist :D
Achimedes - Mitglied
Ich denke, die meisten könnten mit einer Verschiebung leben, wenn sichergestellt wäre, dass das dann auch zu einem weitgehend Bug freien Produkt führen würde. Ich glaube jedoch, dass die wirtschaftlichen Interessen das verhindern werden. Der AddOn Start wird wohl mit der Brechstange auf Deibel komm raus stattfinden. Für die Einsicht, dass so ein Verhalten wirtschaftlich eher schadet fehlt oftmals der Weitblick in den Chefetagen.
Man darf sich schon die Frage stellen, warum es im Moment im Hause Blizzard so schlecht läuft. Das die Verknüpfungen so miserabel gelaufen sind ist meiner Meinung nach schon ein Armutszeugnis. Ebenso wie der "Fortschritt" bei den Klassenanpassungen. Da stellt man sich schon die Frage: Ist Blizzard ein Spieleentwickler oder ist das der Name einer Shisha Bar mit ganz besonderem Stoff auf der Karte ?
Nun - am Ende des Tages können wir die Dinge nur nehmen wie sie kommen. Einzig die Option zu quitten bleibt. Aber seien wir mal ehrlich: Wer will das schon als eingefleischter WoW´ler ;).
Eyske - Mitglied
Ich kann mir vorstellen, das der kürzliche Abgang vieler Senior Devs zum neuen Spieleentwickler und Puplisher ein Problem für Blizz darstellen kann. Da ist viel Know-How abgegangen.

Kann mir vorstellen, das auch vieles im argen an der Arbeitsmoral liegt. Die Massenentlassung trotz bestem Jahresergebnis aller Zeiten und der Druck sowie Unterbezahlung kann schon an Qualität und Arbeitswillen nagen.

Ich freu mich auf SL und ich bin sicher es wird gut, aber Blizz ist schon lange tot und sollte sich eigentlich in EA entgültig umbennen. Wäre nur Fair dem alten Erben gegenüber.

1
Distresschen - Mitglied
Seh ich anders. Ich warte auf den 27.10 und ja ich spiele auch beta. Das ganze zuverschieben geht für mich garnicht klar
1
Batavia - Mitglied
Keine Ahnung was hier alle für eine Panik schieben, dass Shadowlands verschoben wird etc. Die Ankündigung zum PVP Ende kam immer 2 Wochen vor Prepatch - sie kam letzte Woche, also noch eine Woche Zeit. Braufest endet ebenfalls nächste Woche, also warum Squish etc morgen und riskieren, dass das braufest nicht mehr funktioniert.

War von vorneherein klar, dass es der 7. Oktober Wird. Und 3 Wochen bis Shadowlands Release ist fein und Zeit genug.
5
Snippey - Mitglied
Hast du einen Link dazu? Meines Wissens wurde bisher nur angekündigt, dass bald angekündigt würde, wann die Saison vorbei ist.
Faen - Mitglied
Könnte mir gut vorstellen das sie zwangsmäßig den Release auch verschieben wenn das alles sone verzögerung mit sich zieht. Aber stören würde mich das nicht. Lieber hab ich ein Runderes spiel als eines was zuviel zu unfertig wäre. Oder wo es Fiese Bugs gibt.
1
Straya - Mitglied
Bezüglich verschiebung: das ist echt dumm ,dreist und lächerlich.
8.2 und 8.3 waren Müll und Beschäftigungstherapie,ja sehr toller Content Ewigkeiten auf irgendwelche Rarespawns zu warten (mechagon Pläne, Farben, Schallplatten,Rostfeder usw und nazjatar rares) die dann 0,2-9%dropchance haben und mit Bad rng Monate nichts droppen..
und jetzt kriegen sie nichts rechtzeitig auf die Reihe weil sie sich mit teils unnötigen Sachen ewigst aufhalten die kein Spieler will:o
Eisenflamme - Mitglied
Also ich denke die Mehrzahl der Spieler will schon das kommende Addon Shadowland mit seinen kommenden Inhalten. Also in meinen Augen nicht unnötig sich damit zu beschäftigen und die Ergebnisse aus der Beta auszuwerten und Bugs beheben. Da ist mir persönlich der Prepatch egal, ob 1 Woche eher oder Später.
4
Straya - Mitglied
Ich meine zb die Umgestaltung von Torghast auf den letzten Drücker.
oder der Riesen Umbau von m+affixen der zum Teil reverted wurde.
Es gab andauernd news ,dass anscheinend viel Zeit für Features und Änderungen draufgegangen ist die wieder reverted werden oder nach denen keiner gefragt hat :/
so als ob man m+affixe zb nicht mit 9.1 bringen kann..
Muhkuh - Mitglied
Ich meine zb die Umgestaltung von Torghast auf den letzten Drücker.

Also bis auf ein - vorläufiges - Maximallevel wurde da nichts "auf den letzten Drücker" gemacht, sondern über den Verlauf der gesamten Beta. Darum ist das zB. auf den großen englischen seiten auch überhaupt kein Thema, eben weil da nichts "auf den letzten Drücker" passiert ist, sondern sich über Monate dahon entwickelt hat.
Es gab andauernd news ,dass anscheinend viel Zeit für Features und Änderungen draufgegangen ist die wieder reverted werden oder nach denen keiner gefragt hat

Magst du vielleicht raten, wofür Betas da sind? ;) Kleiner Tipp: es geht nicht ausschließlich, ja die längste Zeit sogar nicht mal vorrangig, darum, Bugs zu beseitigen.^^
Blades - Mitglied
Bzgl. Verschiebung Shadowlands. Imho würde WoW diese Verschiebung, wenn jetzt verkündet, hohe Spielerverluste bewirken. Ich sehe es in meiner Gilde und meinem Umfeld (auch bei mir). Es spielt seit ca. 4 Wochen fast keiner mehr. Das raiden wurde eingestellt die Leute spielen nicht mehr. Das ist aber nichts ungewöhnliches. So ca. 6-8 Wochen vor Release war das noch immer der Fall. Nur.... diese Phase geht normalerweise ca. 4 Wochen (da dann prepatch ist), dann kommen sie weider, spielen das Event, bereiten sich vor,.... Aber... wenn aus diesem Monat 3-4 Monate werden... dann testen viele anderes an und kommen ev. nie wieder.
WENN man verscheibt dann muss man das imho machen bevoir diese Phase der Inaktivität beginnt, dafür ist es zu spät. Das zusätzlich Spieler zurecht sauer werden die jetzt Urlaub genommen haben kommt hinzu. Dank Corona kann man den in sehr vielen Firmen aktuell nicht mal mehr stornieren! 
1
Snippey - Mitglied
Keine Ahnung, wo du das mit den "serh vielen Firmen" her hast. Bei uns ist man - im Gegenteil - kulanter, was Urlaub angeht, aufgrund wechselnder Reisewarnungen usw.

Und da du schon Corona erwähnst, was durchaus ein Mitgrund für diese aktuelle Phase sein kann: die Entwickler sind keine Maschinen oder Arbeistiere. Sie können krank werden oder können Familien haben, in denen jemand krank wird. Vielleicht hat Blizzard solche Ausfälle zur Zeit. So etwas wird gar nicht an die große Glocke gehängt. Und nur mal angenommen, dass die Lead-Designerin der Schamanen-Klassenfähigkeiten krank im Bett liegt und die Vertretung sich durch die Dokumentation wühlt - würde das nicht eine Verschiebung erklären? Und datenschutztechnisch kann die Presseabteilung dann auch nicht sagen, es verzögere sich, da die Lead Designerin erkrankt ist.

Geht nicht nur an dich, aber ich würde vielen Kommentatoren hier einfach mal empfehlen, sich weniger darüber aufzuregen, dass etwas nicht passiert, sondern einmal darüber nachdenken, warum es nicht passiert. Und dabei erwachsen genug sein, nicht gleich auf Blizzard rumzuflamen.
1
Suros - Mitglied
Kann mir gut vorstellen, dass morgen die Mitteilung kommt, dass Shadowlands verschoben wird.Oder der Patch bekommt ein Datum, ich meine mal aufgeschnappt zu haben, dass der Dienstag immer der Tag für Pressemitteilungen bei Blizzard ist. Ich hoffe ehrlich gesagt auf eine Verschiebung :(
CoDiiLus2 - Mitglied
Ich glaube es hat ein Grund warum WoW schon am 27.10. rauskommen soll. Dies hat vermutlich auch mit den neuen Konsolen und der masse an Releases von AAA-Spielen um Mitte November zu tun. So würden Sie etwa 3 Wochen vor der Release-Welle der AAA-Spiele und Konsolen wenigstens etwas Geld verdienen. Nur eine Vermutung.

Ich bin auch schon heiß auf Shadowlands und wäre echt froh wenn es bald kommt, allein schon weil mir langsam die Beschäftigungsideen ausgehen außer Mounts farmen.
Aber eine Verschiebung werde ich auch verkraften. 
Habe ja noch Beschäftigung entweder dann über ein anderes MMO oder wenn es bis 2021 verschoben wird, mit besagten AAA-Spielen vom November.
1
LikeADwarf - Mitglied
Hm, eher nicht.
Die neuen Konsolen sind relativ irrelevant. Zumal kaum nennenswerte Spiele mit echtem Mehrwert im Releasezeitraum erscheinen. Es kann schon für den ein oder anderen ein Grund sein, vielleicht nicht direkt zum Release WoW spielen zu wollen, aber eine echte Gefahr sehe ich da eigentlich nicht. Aus welchem Grund auch? 
Das letzte Quartal ist aber generell immer ein sehr Starkes was Games angeht. Sowohl Nintendo, Sony als auch Microsoft kloppen da ordentlich raus. Aber auch dies hat in der Vergangenheit keinen echten Effekt auf WoW gehabt ...
Wer WoW Spielen will, der spielt WoW.

Aber is' nur meine Meinung.
6
Ausrastelli - Mitglied
Oookay Assasins Creed Walhalla oder Cyperpunk 2077  etc. sind keine nennenswerte Spiele *kopfschüttel*
1
Yggdrasil - Mitglied
Ausrastelli,  für mich nicht... Tatsächlich habe ich in 14 Jahren viel probiert, dabei ist es dann geblieben, länger als 6 Monate Begeisterung war halt nicht drin. 
Bei mir ist es tatsächlich so wie LikeADwarf sagt, wer Wow spielen will, spielt Wow
1
Snippey - Mitglied
Ich bin da bei Ausrastelli. Die geplanten Releases von AC:V und CP2077 haben sicher mit der Entscheidung zu tun, SL bereits im Oktober zu veröffentlichen. Man darf nicht vergessen, dass Blizzard/Activision die Masse an Spielern ansprechen möchte und nicht die 20-30% (willkürliche Zahlen), die neben WoW nicht anderes spielen.
1
LikeADwarf - Mitglied
....  Assasins Creed Walhalla oder Cyperpunk 2077
Beides Games die in der Current Gen erscheinen ... also ja, keine nennenswerten exklusiven Spiele für die PS5 und Xbox Series X.

Aber am Ende kann's ja jeder sehen wie er will. Ist auch einerleih. Natürlich gibt es Leute für die ein neuer Konsolenrelease wichtiger als die Geburt des eigenen Kindes ist, aber ich glaube dennoch nicht daran, dass der Release von WoW SL auch nur ansatzweise etwas mit dem Erscheinen der beiden neuen Konsolen zu tun hat. Wenn du mir wirklich valide Zahlen nennen könntest, z. B. aus der Vergangenheit oder eine schlüssige, mit Quellen belegte Umfrage, stimme ich dir gerne zu. Ansonsten bleibe ich dabei: Eher nicht.

Gibt halt keinen Grund so etwas anzunehmen.
Snippey - Mitglied
@LikeADwarf

....  Assasins Creed Walhalla oder Cyperpunk 2077
Beides Games die in der Current Gen erscheinen ... also ja, keine nennenswerten exklusiven Spiele für die PS5 und Xbox Series X.

Wer redet denn von konsolenexklusiven Spielen (außer dir)?

So würden Sie etwa 3 Wochen vor der Release-Welle der AAA-Spiele und Konsolen wenigstens etwas Geld verdienen.

AC:V und CP2077 kommen auch für PC raus. Zusätzlich gibt es halt noch die Konsolen. Alles Gründe, die vom WoW-Spielen abhalten können - was wiederum schlecht für die Abozahlen sein kann. Natürlich gilt das nicht für dich persönlich. Auch nicht für mich. Aber es gibt halt auch andere Spieler. Und nur weil dich ein Spiel nicht interessiert, solltest du doch auch mitbekommen haben, dass viele andere die Spiele feiern werden. Sie also deswegen "nicht/kaum nennenswert" zu nennen ist schon ziemlich vermessen.Gleiches gilt natürlich für Konsolen.


 
Kronara - Mitglied

Um ein gutes Produkt abzuliefern und dafür muss man den Entwickler zumindest einen Daumen nach oben geben.

Naja damit es ein gutes Produkt wird, muss dann aber auch der Release verschoben werden. Weniger Bugs bei kürzerer Laufzeit bringt auch nichts! In 3 Wochen kann ich da keine 3-4 Chars equippen, von denen ich einen sogar erst noch hoch spielen muss!
Bisher war so etwas im PreEvent kein Problem... diesmal wird das nichts, wenn der nur 3 Wochen läuft.

Nicht falsch verstehen, wenn sie die Zeit brauchen, sollen sie die nehmen. Aber dann sollen sie auch den Release verschieben. Denn so bringt das alles gar nichts!
Und die 2 Wochen beim Release tun dann auch niemandem weh (und wenn doch weil er dort Urlaub geplant hat... tja selber schuld!).

Halten sie am Release fest, wäre es fatal, den PrePatch so weit nach hinten zu verschieben.
Oder sie müssen am PreEvent kräftig schrauben. Die Drops der Rares zu 100% Drops machen oder die Raress alle 5 statt alle 20 Minuten spawnen lassen. Und auch die Preise für die Items reduzieren oder die Droppraten der Währung massiv erhöhen etc.

jelzone - Mitglied
Mal doof gefragt aber was hält dich denn davon. Ab deine chars jetzt zu equippen? Das gear vom pre event ist auf nyalotha nhc Niveau, die meisten von dir genannten Probleme machst du dir selber, das mit dem twink kann ich nachvollziehen das du den in der neuen level Phase hochziehen willst. 
12
Lalaland - Mitglied
Die haben einfach bei der letzten Server Verbindung verkackt und das haut jetzt ordentlich rein in Zeitplan.
Kronara - Mitglied
Die haben bisher bei jeder Server Verknüpfung massiv ins Klo gegriffen. Ist halt nichts neues... wurde halt nur nicht berücksichtigt.
Eyske - Mitglied
Der Prepatch wird am 06.10 oder spätestens 13.10. rauskommen. 
Notfalls sagen sie eher den Prepatch ab oder machen ihn zum teil der Prequest von SL zum Release, als das sie den Release verschieben.

Das wäre monetär ein Selbstmord und der Release zum 27.10 und somit Q3 ist ebenfalls für die Auktionäre zum Ausblick 2020/21 wichtig ;D
Kronara - Mitglied
Ohne PrePatch wird der Release zur absoluten Katastrophe.
Ich rede nicht mal vom PreEvent, was schon dämlich wäre, da dieses überhaupt erklärt, wieso wir in die Schattenlande gehen. Aber gut, kann man auch ne lange Questreihe draus machen, die alle vorher spielen müssen. Ist ja machbar.

Aber der PrePatch dient ja auch dazu, die Änderungen in der großen Masse zu testen. Und die Vergangenheit zeigt, die Zeit braucht Blizzard auch. Min 2-3 Wochen lang haben die bisher immer noch bei JEDEM PrePatch nach fixen müssen! Gerade bei den Klassenänderungen und beim XY-Was-auch-immer-Squish!

Alle diese Probleme direkt zum Launch würden es mit zum schlimmsten Launch der WoW Geschichte machen. Denn vieles, wie z.B. die Skalierung, das Balancing der Klassen usw. wird vorne und hinten nicht passen. Das bekommst Du auf dem PTR mit den paar Testern nicht großflächig hin. Da ist der Live Betrieb essentiell.!

Ach und der 27.10. ist schon Q4 ;) Also wäre es relativ egal, wann SL zwischen dem 27.10. und 31.12. released wird. Zumindest in der Hinsicht.
Und monetär wäre es kein Selbstmord. Die die geklauft haben... das Geld hat Blizzard und ein Anspruch auf Rückvergütung habt man nicht nur weil der Release verschoben wird. Auch neue Spieler die noch nicht vorbestellt haben werden wegen eines verschoebenen Release nicht das Interesse verlieren. Gerade die schauen eher erst mal, wie der Release läuft bzw. warten auf das Weihnachtsgeschäft... und das beginnt eh erst im Movember nach Thanksgiving.
Warmwassereuler - Mitglied
Unglückselige Kettenreaktion

Activision Manager: "Amazon verschiebt New World um ein Jahr."
Activision Vorstand: "DAS kriegen wir auch hin, denen zeigen wir `s!"
Activision Manager: "Äh ... also ... die haben doch nur Probleme und wir wollen doch am 27.Oktober ..."
Activison Vorstand: "Nix da, wir verschieben, von denen lassen wir uns nicht unterbuttern!"
Activison Manager: " Aber die Community, die Budgetplanung, die ..."
Activision Vorstand: "Kein Aber! Wir verschieben. Lassen Sie sich was einfallen, Probleme mit dem Pre-Patch oder sowas."
Activision Manager: "Wie Sie meinen."

Sony Manager: "Blizzard verschiebt Shadowlands um ein Jahr."
Sony Vorstand: " DAS kriegen wir auch hin, denen zeigen wir `s."
Sony Manager. "Äh ... also ... die haben doch nur Probleme und die PS5 wurde schon ausgeliefert ..."
Sony Vorstand: "Nix da, wir verschieben. Rufen Sie alle ausgelieferten PS5 zurück!"
Sony Manager: "Aber die Community, die Budgetplanung, die ..."
Sony Vorstand: "Kein Aber, Alle PS5 zurückholen, bis auf die allerersten!"
Sony Mananger: "Wie Sie meinen."

Nvidia Manager: "Sony verschiebt den PS5 Launch um ein Jahr."
Nvidia Manager: "DAS kriegen wir für die RTX30xx auch hin ..............................
......


 
7
Kronara - Mitglied
Man soll Trolle ja nicht füttern... aber wie wäre es mit den heute morgen vergessenen Tabletten ^^
LikeADwarf - Mitglied
... ich fands auch lustig.
Aber gut, ich finde auch Don77 lustig und finde das ohne ihn irgendwie etwas fehlt xD
4
Hogzor - Mitglied
Don war manchmal lustig, aber meistens hat er einfach übertrieben. 
das da oben finde ich fast witzig, bisschen was fehlt noch. Aber die Medsage dahinter hat einfach so viel Wahrheit, dass es schon lustig ist. 
Warmwassereuler - Mitglied
Unglückliche Kettenreaktion Teil 2

....

Nvidia Vorstand: „Wir verschieben auf keinen Fall, wir releasen das iPhone 12!“
Nvidia Manager: „Wir haben doch gar keine iPhones??“
Nvidia Vorstand: „Das macht nichts, wir haben auch keine RTX30xx Karten und releasen trotzdem.“

Apple Manager: „Nvidia released das iPhone 12.“
Apple Vorstand: „Das ist gut, denn wir haben keine 12er IPhones“
Apple Manager: „Aber wir sind Apple!? Das sind unsere Telefone!?“
Apple Vorstand: „Wir kündigen dafür den Release des iPad PC Pro mit PCI-Express 4.0 Schnittstelle im Januar 2021 an.“
Apple Manager: „Was soll man mit einem iPad in einem PC anfangen?“
Apple Vorstand: „Gar nichts. Wir releasen es gar nicht. Wir kündigen es nur an. So bleibt man im Gespräch.“
Apple Manager: Was releasen wir dann im Januar 2021?“
Apple Vorstand: „World of Warcraft Shadowlands!“
4
Ausrastelli - Mitglied
Andersrum wird ein Schuh draus, Activision zu Blizzard: Wir brauchen "JETZT" das neue Produkt für 2020 "MACHT WAS" sonst gibt's nur Ingame Gold als Gehalt. 
Drachenseele - Mitglied
Wenn es besser ist es zu verschieben dann sollen sie es machen, ich finde immer was zu tun im Spiel auch ohne neuen Content! Mir geht es um die Zukunft des Spiels und da macht ein fertiges Produkt viel bessere Werbung als ein "dahingeschustertes" !
2
Klappstuhl - Mitglied
Das ist doch der Punkt, ich habe auch so einiges geplant zum Release. 
Dann soll doch Blizzard einfach sagen: sorry Leute wir brauchen noch 6 Wochen und gut ist. Aber einfach nichts sagen ist nicht gut. 
Ich heule auch nicht rum, ich finde es einfach nur schade das ich seid der GC für meinen Urlaub gekämpft habe (es sind Urlaubstage aus 2018 xD). Aber das ist mein Problem, trotzdem schade 
1
Kronara - Mitglied
Naja ich bin ehrlich. Ich finde im Spiel nichts mehr zu tun, was mich noch motiviert.
Sicher gibt es noch einiges was ich tun könnte... nur interessiert mich das alles nicht. Alles was mich interessiert habe ich in BfA bereits erledigt.

Aber ich kann warten, wenn dafür a) das PreEvent nicht ausfällt und lange genug läuft und b) das Spiel und der Release sauber laufen. 
Beides geht aber eigentlich nur noch, in dem man auch den Release verschiebt. Und ich befürchte, das wird nicht passieren (obwohl es nötig wäre).
Hogzor - Mitglied
Mein Account ist bis zum Pre Patch auf Eis gelegt. Ich freue mich schon darauf ihn wieder zu aktivieren, aber von mir aus kann es gern noch länger dauern, wenn das Spiel dafür besser wird. Ich muss nicht 12 Monate im Jahr WoW spielen. 
 
redcloud - Mitglied
Au, das klingt ja blöd @ Klappstuhl, hoffentlich lässt sich noch was machen.
GnomThron - Mitglied
Wir werden eine Verschiebung überleben. Hauptsache das Addon läuft gut.
2
Klappstuhl - Mitglied
Natürlich werden wir eine verschiebung (von was auch immer) überleben
Shadowstorma - Mitglied
Im Grunde bin ich da auch dieser Meinung, aber es gibt zahlreiche Leute mich eingeschlossen die sich für ein immersiveres Gameplay da zum release von SL frei genommen haben bzw Urlaub genommen haben (und das weiß Blizzard), weiters möchte ich anmerken das zu eigentlich jedem Addon Bugs/Balancing noch nie 100% gepasst haben, unter anderem auch weil nur ein kleiner Teil Beta spielt.

Und ja ich weiß ist nur ein Game aber wenn das in diesem Fall auch Auswirkungen hat auf mein RL bin ich dann doch evtl etwas generft wenn von Blizz in dieser Hinsicht kein Statement kommt, sollen Sie es verschieben hab ich kein Problem damit aber zumindest auch Stellung dazu nehmen, gibt genug die Urlaub usw. länger planen müssen.

Und bevor hier wieder alle mimimi kommen, ja ich habe es mir selbst ausgesucht das ich Urlaub nehme aber stellt euch vor ihr habt euch Urlaub genommen und wollt Wegfahren vlt schon alles gebucht usw, 4 Wochen davor kommt dann eine Meldung, tut uns leid das wird nix Sie können Gerne zu einem anderen Zeitpunkt fahren, klar kann ich nur wenig dagegen machen aber angepisst ist man trotzdem
1
Snippey - Mitglied
@Shadowstorma wäre es dir denn lieber, du kannst in den Urlaub fahren und stellst dann fest, dass in deinem Hotel noch aktiv die Stromleitungen getauscht werden, weil die bisher eingebauten eine zu geringe Kapazität haben? Dass der Strand vorm Hotel noch nicht aufgeschüttet ist? Dass die angekündigte Strecke, die du mit dem Motorrad fahren wolltest noch eine Schotterpiste ist? Dass der Freizeitpark neben dem Hotel (den du eigentlich nicht besuchen wolltest) noch voll im Bau ist und dein Zimmer direkt zu der Seite rausgeht?

Ich weiß nicht, wie es bei deinem Arbeitgeber ist, aber mit meinem könnte ich zur Not reden, um den Urlaub zu verschieben. Natürlich ist es ärgerlich. Ich habe mich auch auf ein Release im Oktober gefreut. Aber ich mache mein RL Glück nicht davon abhängig wann oder wann nicht "irgendein" Spiel rauskommt. Ich beende meine Kommentar mit einem Zitat aus dem Ladebildschirm.

Man sollte alles in Maßen genießen, auch World of Warcraft

Naphalin - Mitglied
Stehe eventuell alleine da, wäre mir lieber sie schieben den Prepatch auf Ende Oktober und den Release des Addons dann auf Ende November. 

Ich habe lieber ein gutes Produkt in den Händen, als mich über ein unfertiges zu ärgern und dann schrittweise über die nächsten sechs Monate dem eigentlichen Produkt zu nähern. 
5
BlackSun84 - Mitglied
Mir würden ein paar Wochen Verschiebung auch Nichts ausmachen.
1
Teron - Mitglied
Im Großen und Ganzen teile ich Deine Meinung. Ich vermute mal, dass Blizzard SL gerne Juli oder August rausgebracht hätte, dann aber Corona dazwischengekommen ist. Und dann haben sie sich halt irgendwas überlegen müssen. Wie geplant Juli oder August rausbringen? Unrealistisch! Das Addon mit derselben Sorgfalt wie ursprünglich geplant herstellen, dann wäre es 2021 geworden. Und dann haben sie halt kalkuliert wann das Addon mit leichten qualitativen Abstrichen mit einem Kraftakt frühestens rausgebracht werden kann, und haben sich für Ende Oktober entschieden. Aber irgendwie scheinen sie sich nun verkalkuliert zu haben. Das Blizzard sich das alles etwas anders vorgestellt hat und nun in echten Schwierigkeiten zu stecken scheint, kann man daran erkennen, dass der Release-Kandidat für den Prepatch wieder zurückgezogen wurde.

Ich denke sie werden jetzt versuchen den Prepatch am 07.10. zu veröffentlichen. Sollte das nicht gelingen, werden sie den 27.10. reißen. Und weil eine Verschiebung um 2-3 Wochen zu ineffizient ist, wäre die Alternative nur noch 2021. Mit der Folge, dass alle Vorbesteller stornieren könnten (wenn sie das denn wollen). Das Blizzard aber vor solchen Konsequenzen nicht zurückschreckt, zeigt die Verspätung von WC3.

Mir ist das egal. Ich muss nicht mehr arbeiten und musste daher auch meinen Urlaub nicht planen. Ich spiele es einfach dann wenn es soweit ist. Aber 2021 wird sicher zu einem Shitstorm führen. Genauso wie eine bugverseuchte, schlecht ausbalancierte Release-Version am 27.10. Ich hoffe Blizzard entscheidet sich für den Shitstorm wg. 2021. Aber damit natürlich auch gegen den Shareholder-Value.
1
Teron - Mitglied

Ich denke dass September/Oktober von Anfang an der Plan war. 

Die Abstände zwischen den Addons sollten eigentlich immer weniger als 2 Jahre betragen. Das hat Blizzard oft versichert. Sie haben es nicht in jedem Einzelfall hinbekommen, aber im Ganzen betrachtet schon. Daraus schließe ich, dass Blizzard auch für BfA eigentlich weniger als 2 Jahre beabsichtigt hatte.
Klappstuhl - Mitglied
Denke auch das jetzt das Ziel der 07.10. Ist. Falls es nicht hinhaut wird der 27.10. Kippen
Ernie - Mitglied
verschoben? er war noch nicht mal terminiert. also bisher halten sie es ja ein. 

ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass sie den release von SL verschieben. auch wenn ich es begrüßen würde. 
4
Nova - Mitglied
Ich glaube inzwischen auch, dass hier mindestens ein halbes Jahr Entwicklungszeit fehlt. Es ist ja nicht nur Klassen und Funktionalitäten, man hat den Eindruck es fehlen ganze Inhalte. Wenn man die Qualität von Blizzard gewöhnt ist, dann macht einem das um so mehr Sorgen. 
Dabei sollte doch jetzt alles besser werden. 
Was den Schlund betrifft, kann man nur hoffen, dass dieser Build von dem du sprichst noch irgendwo in der Schublade liegt.
Ich denke der Release Termin ist den Veröffentlichungen im November/Dezember gewidmet die evtl. dazu führen, dass diese Spieler eben nicht SL spielen sondern z.B. Cyberpunk oder ähnliches.
Nova - Mitglied
Hä? ^^ Welche ganzen Inhalte fehlen denn? 
Ich hab mir den Schlund angeschaut, wenn da nix fehlt sondern das von Anfang an das Ziel war es so zu lassen, dann ist es einfach absoluter Fail. Vor allem so wie es angekündigt wurde. 
Die Klassenanpassungen sind nicht final. Worldquests sind auch Inhalte, wenn die immer noch nicht funktionieren, fehlen sie. usw. 
Ausserdem schrieb ich .. man hat den Eindruck.. Was haben wir, Paktkampagne, Raid, Instanzen und Thorgast .. thats it. 
Winchester - Mitglied
Der Schlund wird sicher so geplant sein.. denn noch haben wir dort nicht zu suchen ausser den Turm zu erobern.. Mit 9.1 wirds dort sicher richtig losgehen wie schon im anderen Thema geschrieben.
Ernie - Mitglied
naja. der schlund sollte eine angsteinflössende zone mit einigen inhalten sein. 
dass es also anders erwartet wurde ist ja klar. 
1
Nova - Mitglied

denn noch haben wir dort nicht zu suchen ausser den Turm zu erobern..

Also wenn ich eine Beta spiele gehe ich schon davon aus, dass auch die Inhalte darüber hinaus zum Testen verfügbar sind. Oder es zumindestens einen Hinweis gibt was da kommen mag. Geht ja nicht um jetzt. 
Muhkuh - Mitglied
Vor allem so wie es angekündigt wurde. 

Hä? ^^ Was wurde zum Schlund denn "angekündigt"? 
Also, außer dass es eine "unwirtliche" und "tödliche" Zone sei, in der man sich ob der beiden vorher genannten Attribute, nicht lange aufhalten kann?
Eisenflamme - Mitglied
Der Schlund ist aktuell erst mal richtig so wie er ist. Endzonenmässig ist er anders, als die Paktgebiete und das war ja auch so geplant. Du kannst dort Dinge machen, aber ich gehe stark davon aus, dass dort erst in den nächsten Content-Patches mehr dazu kommen wird.
1
Nova - Mitglied
Ich hab mir den Schlund halt so vorgestellt, dass er gefährlich ist (gegner ua.) Je länger man drin bleibt, je mehr Gegner. Usw. Da impliziere ich mal rein, dass es Sinn macht länger im Schlund zu bleiben. Tut es aber nicht, ausser ein paar Quests die einen kurz reinführen ist da nix. Ich persönlich hätte mir schon etwas mehr vorgestellt. Zerstört oder nicht, irgendwas wo man sieht ok hier gehts weiter. Da kommt noch mehr. Aktuell sehe ich das nicht. 
Andi - Staff
Der Schlund ist halt einfach nur langweilig. Ja, die Zone soll die ganze Erweiterung lang interessant bleiben und mit neuen Inhalten gefüllt werden, aber das ändert nix daran, dass es aktuell zum Release ein eher schlechtes "Produkt" ist, was für Kritik sorgen wird. Auch wenn sie es erweitern , muss es ja nicht so langweilig sein wie jetzt. Das Gebiet ist echt groß und da hätte man bestimmt so einiges machen können. Von mir aus auch Kriegsmodus-Inhalte- In den Spieldateien ist ein ganzen Mechagon-like Craftingsystem, welches aber nicht genutzt werden kann. Dieses System vom Auge des Kerkermeisters, wodurch man nach und nach immer mehr Debuffs bekommt, ist halt auch ein wenig komisch, wenn man gar nicht so viel Zeit dort verbingt, weil es kaum interessanten Content dort gibt. 

Wer Nazjatar und Mechagon nicht mochte, der wird den Schlund ja komplett verabscheuen. Wenig Content und trotzdem viele Debuffs und Einschränkungen. Alles in allem formt dies das Bild, dass es nicht das ist, was es sein sollte. 
 
Kalesch - Mitglied
Ich finds schade, dass man gar nichts von Blizzard hört. Ein "aufgrund einiger offener Klassen-Baustellen wird sich der Prepatch etwas verschieben, aber ihr werdet noch genung Zeit haben das Preevent zu geniessen" oder sowas in die Richtung. 
Man kann ja immer schön umschreiben, dass man vorne und hinten überfordert ist grad... xD und das irgendwie alle 2 Tage zwischen den Zeilen zu lesen, ist schon etwas komisch für ein Unternehmen wie Blizzard. Zumal das nicht das 1. Addon ist oder das erste Addon mit einem Wertesquish. Habe echt mehr von Blizzard erwartet.

 
5
Nebel - Mitglied
*nick* ich hab das Gefühl da fehlen doch die alten Bosse/ Endwickler die Früher auch mutig genug waren etwas  rechtzeitig zu verschieben. Da wusste man immer bescheid was nicht klappt und man konnte sich rechtzeitig drauf einstellen. Selbst mit November/ Dezember währe ich einverstanden gewesen, man war ja seid der Blizzcon, wo Shadowlands angekündigt war, ja auf die Zeit vorbereitet worden und nun ein bis zwei Monate eher, das passt nicht. XD 
Muhkuh - Mitglied
die Früher auch mutig genug waren etwas  rechtzeitig zu verschieben

"Früher" wurde auch exakt nichts verschoben.

Woher kommt denn die irrige Annahme, "früher" wurde irgendwann mal was verschoben, der ganze "it's done, when it's done"-Kram war schon immer Marketing-Schmuh ,vor allem bei Addons, denn dafür braucht man mal Termine, früher sogar noch mehr, als heute.
2
Kaninens - Mitglied
Das die nix sagen ist hoffentlich kein Zeichen eines größeren Problems.
Nebel - Mitglied
Sorry ich bin beim Schreiben immer zu hibbelig, schreibe zu verhuscht und verhaspel mich.  XD 
Aber zuvor war es bei Blizzard doch etwas anders,  nach meinem Gefühl. :)
Muhkuh - Mitglied
Das die nix sagen ist hoffentlich kein Zeichen eines größeren Problems.

Was sollen "die sagen"? Und sie sagen ja auch was, zum Beispiel "die Saison wird bald enden". Die Kommunikation ist doch nicht anders wie sonst auch zu Patches? Sollen die jetzt zu jeder im Netz kursierenden Spekulation irgendwas kommunizieren?
Nova - Mitglied

Was sollen "die sagen"? Und sie sagen ja auch was, zum Beispiel "die Saison wird bald enden". Die Kommunikation ist doch nicht anders wie sonst auch zu Patches? Sollen die jetzt zu jeder im Netz kursierenden Spekulation irgendwas kommunizieren?

Sie sollen sagen wann es lohoos geht. Mensch.. ^^
3
Snippey - Mitglied

Zumal das nicht das 1. Addon ist oder das erste Addon mit einem Wertesquish.


Es ist das erste Mal in 15 Jahren, dass es einen kompletten Charakterstufensquish gibt. Dass das mit Problemen einhergehen kann, mag ich schon nachvollziehen. Vor allem weil Blizzard ja auch mal über den Rucksack gesagt hat, dass er nicht so einfach zu erweitern sei (obwohl es ja letztlich mit dem Authenticator klappt, vier Plätze mehr zu haben, wie auch immer sie das intern gelöst haben).

1
Kalesch - Mitglied
Es ist das erste Mal in 15 Jahren, dass es einen kompletten Charakterstufensquish gibt.
Mein "Werte-squish" bezog sich auf Cata wo alle Charwerte ausser das lv. zurückgesetzt wurden, Schaden, Klassenwerte ecc. Kann  mir gut vorstellen, dass das einige Probleme mehr macht, das ist auch gar nicht der Punkt, wollte eher darauf anspielen, dass es nicht das 1. mal ist, dass Blizzard an den Zahlen rumspielt ;). Und wenn ich mich richtig erinnere, gabs damals einige Probleme beim Tuning, vorallem bei Gegnern im Prepatch.

Früher Prepatch = mehr Tester und mehr Zeit um Fehler zu beheben.